FW-WRN: Einsatzreicher Mittwoch für die Freiwillige Feuerwehr Werne

0
193

Werne (ots) –

Insgesamt zu vier Einsätzen wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr am gestrigen Mittwoch alarmiert.

03.04.2024 > 06:02 Uhr – 06:30 Uhr

TH_TÜR – LZ1 – hilflose Person hinter Tür
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte die Tür bereits durch Angehörige geöffnet werden, sodass ein Einsatz der Feuerwehr nicht mehr notwendig war. Im Einsatz waren 11 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen [1-HLF20-1, 1-DLK23-1], der Rettungsdienst und die Polizei.

03.04.2024 > 11:20 Uhr – 11:40 Uhr

TH_1 – LZ1 – Ölspur
Zu einer Ölspur wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 Stadtmitte am Mittwochvormittag in die Straße Wienbrede in Werne Mitte alarmiert.
Vor Ort wurde eine kleinere Ölspur mittels Bindemittel abgebunden. Im Einsatz waren 12 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen [1-RW1-1, 1-GWL-1, 1-HLF20-1].

03.04.2024 > 16:51 Uhr – 17:45 Uhr

TH_1 – LZ1 – es fließt sehr viel Wasser auf die Straße // Fontäne aus dem Boden
Am Mittwochnachmittag wurde der Löschzug 1 Stadtmitte um 16:51 Uhr mit dem Alarmstichwort „TH_1 – es fließt sehr viel Wasser auf die Straße // Fontäne aus dem Boden“ in die Straße Markt in Werne Mitte alarmiert.
Bei eintreffen der Einsatzkräfte stand bereits der Kurvenzug der Straße Bült unter Wasser. Vermutlich durch einen Rohrbruch wurde das austretende Wasser durch die Erde gedrückt und überflutete die Straßen Markt und Bült. Durch einen Zufall war ein Fahrzeug des zuständigen Energieversorgers Gelsenwasser nach kürzester Zeit an der Einsatzstelle eingetroffen und konnte die Einsatzstelle übernehmen. Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich ab und baute einen provisorischen Damm, damit der Keller des dortigen Gebäudes nicht weiter voll Wasser gelaufen ist.
Im Einsatz waren acht Einsatzkräfte mit einem Fahrzeug [1-HLF20-1], die Polizei und die Firma Gelsenwasser.

03.04.2024 > 17:06 Uhr – 17:30 Uhr

FEUER_3 – LZ1 – Wasser im Keller und unklarer Brandgeruch
Um 17:06 Uhr wurden die Leitung der Feuerwehr und der Löschzug 1 Stadtmitte mit dem Alarmstichwort „FEUER_3 – Wasser im Keller und unklarer Brandgeruch“ in die Berliner Straße in Werne Mitte alarmiert.
Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich um einen defekt in der Heizungsanlage handelte, weshalb auch das Wasser im Keller stand. Ein Brandgeruch war bei Eintreffen nicht mehr wahrzunehmen. Folglich handelte es sich um keinen Einsatz für die Feuerwehr, da auch nicht genügend Wasser im Keller stand, um eine Tauchpumpe vorzunehmen und Sachgüter zu schützen.
Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen [1-KdoW-1, 1-ELW1-1, 1-HLF20-1, 1-DLK23-1, 1-TLF3000-1], der Rettungsdienst und die Polizei. Einsatzende konnte gegen 17:30 Uhr gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Robin Nolting (Unterbrandmeister)
Telefon: 0163 8522327
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots