FW-WRN: FEUER_1 – LZ3 – LZ1 – Brennt Müllwagen

0
215

Werne (ots) –

12.03.2024 > 12:29 Uhr – 13:30 Uhr

Am Dienstagmittag um 12:29 Uhr wurde der Löschzug 3 aus Stockum mit dem Stichwort „FEUER_1 – LZ3 – Brennt Müllwagen“ zur Kreuzung Knüvenstraße / Ecke Werner Straße in Stockum alarmiert. Mitglieder der Feuerwehr hatten den qualmenden Müllwagen bereits auf ihrem Weg zum Gerätehaus in der Nähe des dortigen Discounter wahrgenommen. Das kurz nach der Alarmierung dort eintreffende 3-HLF20 konnte jedoch kein brennendes Müllfahrzeug vorfinden. Über funk teilte die Leitstelle in Unna den eingesetzten Kräften mit, dass sich das brennende Müllfahrzeug auf dem Weg zu einem Parkplatz am Grote-Dahl-Weg in Werne befinden würde. Das mittlerweile ebenfalls ausgerückte 3-LF20 machte sich zusammen mit dem 3-HLF20 einsatzmäßig also auf den Weg nach Werne. Noch auf der Anfahrt wurde sicherheitshalber zusätzlich noch der Löschzug 1 Stadtmitte alarmiert, falls sich der geplante Einsatzort nochmal ändern sollte. Demnach alarmierte dann um 12:38 Uhr die Kreisleitstelle in Unna den Innenstadtzug ebenfalls mit dem Stichwort „FEUER_1 – LZ3 – LZ1 – brennt Müllwagen“ zum Grote-Dahl-Weg in Werne. Die letzten hunderte Meter konnte die Einsatzkräfte auf Sicht anfahren, da eine Rauchwolke von weitem aus sichtbar war. Beim Eintreffen des HLF aus Stockum hatte die Besatzung des Müllfahrzeuges bereits ihre brennende „Fracht“ geistesgegenwärtig abgekippt, sodass der Müllwagen nicht beschädigt wurde. Ein sehr umsichtiges Verhalten lobte der Einsatzleiter aus Stockum des Fahrers. Es wurden drei Atemschutztrupps zu Brandbekämpfung des Müllberges sowie zur Kühlung des Fahrzeuges eingesetzt und der Brand konnte schnell unter Kontrolle gemeldet werden. Das eintreffende LF20 aus Stockum sicherte die Löschwasserversorgung zum HLF und legte eine Schlauchleitung. Mittels der Wärmebildkamera wurden Glutnester im Müllberg gesucht und gefunden. Der Rettungsdienst aus Werne sichtete den Fahrer ohne Erkenntnisse und konnte ebenfalls wie die Polizei schnell aus dem Einsatz entlassen werden. Insgesamt waren an diesem Einsatz 5 Fahrzeuge (1-ELW1-1, 1-TLF3000-1, 1-HLF20-1, 3-HLF20-1, 3-LF20-1) der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit ca. 27 Einsatzkräften beteiligt. Ebenfalls war der Rettungsdienst der Stadt Werne sowie die Polizei im Einsatz. Der Entsorgungsbetrieb arrangierte parallel der Löschmaßnahmen schon die erneute Verladung des dann abgelöschten Restmülls. Einsatzende konnte der Leitstelle gegen 13:30 Uhr gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Tobias Tenk (Stadtbrandinspektor)
Telefon: 0151 22788827
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots