FW-WRN: Kameradschaftsabend 2024 der Freiwilligen Feuerwehr Werne

0
123

Werne (ots) –

Die Fahrzeughalle des Löschzuges 1 Stadtmitte war bereits am Freitagabend durch die Kameraden aus Holthausen sowie den Kameradinnen und Kameraden vom Löschzug Mitte festlich geschmückt worden, um am Samstag den 06.01.2024 um 19:30 Uhr die zahlreichen Gäste zum diesjährigen Kameradschaftsabend 2024 gebührend empfangen zu können.

Thomas Temmann als Leiter der Feuerwehr begrüßte den eigentlichen Gastgeber dieser Veranstaltung, unseren Bürgermeister Lothar Christ, sowie viele geladene Gäste der Verwaltung, Politik, benachbarter Feuerwehren und Kreiseinheiten, des THW, der Polizei, des Werner Rettungsdienstes, die Ehren- sowie Unterstützungsabteilung, die aktiven Einsatzkräfte der Gesamtwehr aller Löschgruppen und -züge, deren Partnerinnen und Partner, die Vertreter der Jugendfeuerwehr sowie viele Freunde und Gönner der Werner Feuerwehr.

Nach der Eröffnung durch den Leiter der Feuerwehr Thomas Temmann und der Erinnerung an die verstorbenen Kameraden Tim Neubauer, der im Alter von 34 Jahren am 27.06.2023 verstorben ist, Hubert Brosterhues von der Löschgruppe Langern, der am 06.09.2023 im Alter von 68 Jahren verstorben ist, Markus Kress von der Löschgruppe Holthausen, der am 10.10.2023 im Alter von 89 Jahren verstorben ist, Ludwig Jäger, der am 11.11.2023 im Alter von 92 Jahren verstorben ist, sowie Willi Wohlfeil, der Koordinator der Notfallseelsorge im Kreis Unna, der am 15.03.2023 im Alter von nur 62 Jahren verstorben ist.

In einem kurzen Überblick wurden die Daten und Zahlen des vergangenen Jahres, sowie ein Ausblick auf die Investitionen in 2024 verkündete.

Investitionen des vergangenen Jahres 2023 waren unter anderem Abbiegeassistenzsysteme für die Einsatzfahrzeuge für 4.600,-EUR, Rollcontainer für das Hygiene-Konzept für 11.000,-EUR, eine Waschmaschine für die Atemschutzwerkstatt für 15.000,-EUR und Einsatzkleidung für die Einsatzkräfte für 52.000,-EUR.

Vorgesehene Investitionen im 2024 sind unter anderem die Ausstattung des Gerätehauses Stockum für 100.000,-EUR, das Fahrgestell für den neuen Rüstwagen für 150.000,-EUR, ein Mannschaftstransportfahrzeug für 56.000,-EUR oder Ausrüstung für die Vegetationsbrandbekämpfung für 6.000,-EUR.

Die Einsatzbelastung der Gesamtwehr von einer leichten Steigerung von 578 Alarmierungen bei 482 Einsätzen ist weiterhin sehr hoch. Der Löschzug 1 musste wie in den vergangenen Jahren auch zu einem Großteil der Einsätze im Stadtgebiet ausrücken. Der Löschzug 1 musste eine wiedermalige Steigerung von 3 Einsätzen zum Vorjahr auf in Summe 417 Einsätze bewältigen. Der Löschzug Stockum wurde 78 mal im vergangenen Jahr alarmiert und die Löschgruppe Langern musste zu 34 und die Löschgruppe Holthausen zu 46 Einsätzen ausrücken.

Bei den Brandmeldeanlagen konnte ein Anstieg von 21 Alarmierungen auf 73 Alarmierungen verzeichnet werden. 27 Mal mussten die freiwilligen Einsatzkräfte zu Einsätzen auf der Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen und Köln ausrücken. 12 Mal eilte die Werner Feuerwehr zur überörtlichen Hilfe in benachbarte Städte. Neben 44 Ölspuren wurden noch 71 Türöffnungen für den Rettungsdienst und die Polizei durchgeführt.
Der neue Kreisbrandmeister Martin Weber, welcher sein Amt am 01.12.2023 angetreten hat, bekräftigte, wie auch seine Vorredner, seinen Dank bei den Kameradinnen und Kameraden – ebenso deren Partnerinnen und Partnern und Arbeitgebern – für die geleisteten Stunden und der guten Zusammenarbeit. Er betonte auch, dass die Anforderungen im Brand-, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz weiterhin steigen.

Folgende Ehrungen konnten vorgenommen werden:

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiv im Feuerschutz pflichttreu ihren Dienst geleistet zu haben, wurde Bele Pohlmann, Stefan Blaurock und Sandrina Dellwig, alle Löschzug Mitte verliehen. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35 Jahre pflichttreue Diensterfüllung konnte an Michael Böckenholt vom Löschzug 1 und Christoph Hölscher von der Löschgruppe Langern verliehen werden.

Die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren NRW für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr konnte Egbert Ortmann und Dieter Mennes, beide Löschgruppe Langern, verliehen werden.

Über eine besondere Ehrung durfte sich der Stadtjugendfeuerwehrwart Björn Spatzier freuen. Für seine geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren um die Förderung der Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Werne wurde ihm das Ehrenzeichen der Jugendfeuerwehr Nordrhein-Westfalen in Silber verliehen.

Wehrführer Thomas Temmann bedanke sich bei seinen Kameradinnen und Kameraden für Ihre Einsatzbereitschaft. Im Ganzen war der Kameradschaftsabend 2024 eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Gästen und somit Gesprächen, angenehmer Atmosphäre, viel Kameradschaft und ansteckend guter Stimmung. Es wurde ausgiebig zu der Musik durch DJ Andreas Büscher bis spät in die Nacht getanzt.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Tobias Tenk (Stadtbrandinspektor)
Telefon: 0151 22788827
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots