GLS Bank Vorstandssprecher Thomas Jorberg geht -Nachfolgerin ist Aysel Osmanoglu

0
172

Bochum (ots) –

Zum Jahreswechsel verändert sich die Geschäftsleitung der GLS Bank. Der langjährige Vorstandssprecher Thomas Jorberg geht in den Ruhestand. Vorständin Aysel Osmanoglu übernimmt ab Januar die Rolle der Vorstandssprecherin.

Nach 45 Jahren in der GLS Bank und fast 30 Jahren im Vorstand verlässt Thomas Jorberg Ende 2022 die GLS Bank. Ihm folgt die 45 Jahre alte Vorständin Aysel Osmanoglu, die bereits seit 2017 im Vorstand der Bank ist.

Thomas Jorberg war 1977 der erste Auszubildende der ersten sozial-ökologischen Bank. Anschließend studierte er Wirtschaftswissenschaften und kehrte Ende der 1980er Jahre zur GLS Bank zurück. 1993 wurde Jorberg mit nur 36 Jahren in den Vorstand berufen. Ab 2003 übernahm er die Rolle als Sprecher. Er führte die Bank aus der Nische mit einer Bilanz von fast 500 Millionen Euro bis zu einer modernen Vollbank mit 10 Milliarden Euro Bilanzvolumen im Jahr 2022. Auch hat er mit der Global Alliance for Banking on Values ein weltweites Netzwerk nachhaltiger Banken geschaffen, das die Ideen des fairen Bankings verbreitet.

Für dieses Lebenswerk wurde er im November als „European Banker of the Year 2021“ ausgezeichnet. Es ist ein Signal für die gesamte Finanzbranche. Als erster Preisträger einer kleineren und sozial-ökologisch ausgerichteten Bank zeigt er, dass Nachhaltigkeit auch im Finanzsektor das Thema unseres Jahrzehnts ist.

„Es fällt mir nicht leicht, Abschied zu nehmen. Doch ich werde mich nicht langweilen“, sagt Thomas Jorberg. Als Verwaltungsratpräsident der Weleda AG und im Aufsichtsrat der Eletkrizitätswerke Schönau warten weiterhin Aufgaben in der nachhaltigen Wirtschaft auf ihn.

Zwei weitere designierte Vorständ*innen stoßen zur Geschäftsleitung

„Dieser Wechsel ist ein Meilenstein für die GLS Bank und ihre mehr als 900 Mitarbeitenden. Thomas Jorberg ist eine großartige Persönlichkeit und inspiriert uns alle. Auch hat er das sozial-ökologische Bankgeschäft in Deutschland geprägt wie kein Zweiter“, sagt die designierte Vorstandssprecherin Aysel Osmanoglu. „Ich empfinde Wertschätzung für die großartige Arbeit von Thomas Jorberg. Auf dieser Basis können wir die GLS Bank zukunftsweisend und an den Bedürfnissen unserer Kund*innen orientiert weiterentwickeln. Das neue Vorstandsteam bringt alle dafür notwendigen Kompetenzen ein, dass diese Aufgabe gemeinsam mit all unseren Kolleg*innen gelingt“, sagt Osmanoglu.

Sie selbst ist bereits seit 2002 Teil der nachhaltigen Finanzwelt. Damals startete sie als Werkstudentin bei der Ökobank, die ein Jahr später von der GLS Bank übernommen wurde. 2006 wurde sie Trainee. 2013 war sie bereits Bereichsleiterin und ist seit Oktober 2017 Mitglied des Vorstands.

Osmanoglu ist in Bulgarien geboren, von wo aus sie mit 12 Jahren in die Türkei emigrierte. Mit 18 beschloss sie nach Deutschland auszuwandern. Es folgten Studienaufenhalte im Fach VWL und BWL in Heidelberg und Frankfurt und ein Diplom in Fach Management für Bankbetriebswirte.

Als Vorständin sieht sie ihre Aufgabe darin, neben dem ökologischen auch das soziale Profil der GLS Bank weiter zu schärfen und hervorzuheben. „Die GLS Bank wird mehr denn je gebraucht. Wir sorgen dafür, dass Geld für Menschen da ist und dass Projekte von Menschen für Menschen verwirklicht werden können“, so Osmanoglu. Vor allem sei ihr wichtig, die ökologische Transformation für alle zu ermöglichen. „Soziale Teilhabe ist dabei fundamental wichtig.“

Neu ins Team der Geschäftsleitung kommen ab Januar Ssonja Peter und Michael Ahlers. Sie beide sind designierte Vorstände und ergänzen das bestehende Team aus Aysel Osmanoglu, Christina Opitz und Dirk Kannacher.

Die Geschäftsleitung setzt sich ab Januar wie folgt zusammen:

– Aysel Osmanoglu, Vorstandssprecherin (Bereich Menschen, Entwicklung und Strategie)
– Christina Opitz, Vorständin (Bereich Kreditgeschäft, Firmenkund*innen und Treasury)
– Dirk Kannacher, Vorstand (Bereich Zahlungsverkehr, GLS Mobilität und IT)
– Ssonja Peter, designierte Vorständin (Bereich Kundenerlebnis, Service und Bankorganisation)
– Michael Ahlers, designierter Vorstand (Bereich Kreditsicherung, Controlling und Risikomanagement)

Über die GLS Bank

Die GLS Bank ist die größte und erste sozial-ökologische Bank Deutschlands. Bei der Genossenschaftsbank gilt: Geld ist für die Menschen da. Sie finanziert nur sozial-ökologische Unternehmen und macht ihre Geschäfte umfassend transparent. Die Einlagen ihrer Gemeinschaft fließen in Kredite für Erneuerbare Energien, Ernährung, nachhaltige Wirtschaft, Wohnen, Mobilität, Bildung und Kultur sowie Soziales und Gesundheit. Dabei stehen immer die Menschen im Mittelpunkt. Das Credo dahinter: Nur gemeinsam können wir eine lebenswerte Zukunft erschaffen. Dabei bietet die Bank alle Leistungen einer modernen Bank: Girokonten, nachhaltige Fonds, Vorsorge und vieles mehr. Die GLS Bank hat ihren Sitz in Bochum und Standorte in Berlin, Hamburg, Freiburg, München und Stuttgart.

Pressekontakt:
Nora Schareika und Angelika Ivanov
+49 234 5797 5340
[email protected]/presseGLS Bank
Christstr. 9
44789 Bochum
Original-Content von: GLS Bank, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots