HZA-BI: Hochwertige Baumaschinen versteigert/Bielefelder Zoll nutzt Internet Portal der Zoll-Auktion und erzielt 19.000 Euro

0
207

Bielefeld (ots) –

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) Bielefeld hatte im Oktober 2022 den Auftrag, einen Vermögensarrest gegen eine Firma für das Amtsgericht Bielefeld auszuführen.

Bei der Durchsuchung der Geschäftsräume wurden seinerzeit zahlreiche hochwertige Baumaschinen wie beispielsweise große Rüttelplatten, Generatoren, Schneidetische und Trennschleifer gesichert.

Im Rahmen der sogenannten Notveräußerung sind die Baumaschinen mittlerweile durch die Verwertungsstelle des Hauptzollamtes Bielefeld in Paderborn über das Internet Portal der Zoll-Auktion (www.Zoll-Auktion.de) erfolgreich versteigert worden.

„Eine Notveräußerung kann immer dann erfolgen, wenn ein erheblicher Wertverlust der Vermögensgegenstände droht oder die Aufbewahrung mit erheblichen Kosten und Schwierigkeiten verbunden ist.“, so Ralf Wagenfeld, Pressesprecher beim Hauptzollamt Bielefeld.
„Eine der Rüttelplatten wurde für einen Preis von 3.200 Euro verkauft, was deutlich über dem zuvor ermittelten Wert von 1.880 Euro lag. Alle Auktionen zusammen haben gut 19.000 Euro eingespielt.“, weiß Ralf Wagenfeld weiter zu berichten.

Zusatzinformation:

Die Zoll-Auktion ist das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden. Mehr als 5.225 Behörden nehmen als Anbieter an der Zoll-Auktion teil. Versteigert werden gepfändete, beschlagnahmte und ausgesonderte Artikel, wie zum Beispiel Elektronikwaren, Kraftfahrzeuge, Bekleidung und Wertsachen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bielefeld
Ralf Wagenfeld
Telefon: (0521) 3047-1095
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots