HZA-K: Kölner Zoll kontrolliert Sicherheitspersonal an Karneval / Bei jedem vierten Beschäftigtem erste Hinweise auf Verstöße

0
127

Köln (ots) –

40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 22 Sicherheitsfirmen haben Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Köln am 10. Februar 2024 kontrolliert.

„Der Schwerpunkt unserer Kontrollen lag am Zülpicher Platz. Bereits vor Ort ergaben sich bei vier Sicherheitskräften erste Hinweise, dass ihnen weniger als der gesetzliche Mindestlohn gezahlt wird. Bei fünf angetroffen Ordnungskräften gibt es erste Hinweise darauf, dass sie von ihrem Arbeitgeber nicht sofort zur Sozialversicherung gemeldet und somit umgangssprachlich schwarz beschäftigt wurden“, so Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln.

Zudem wurden konkrete Anhaltspunkte für Scheinselbstständigkeit bei einem Ordner festgestellt.

Die Auswertungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Köln
Pressesprecher
Jens Ahland
Telefon: 0221-9413-1008
Mobil: 0172-2514897
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots