12 C
Münster
Montag, September 26, 2022

HZA-MS: Treueschwur zum Ausbildungs- und Studienstart/59 neue Auszubildende und Studierende starten beim Hauptzollamt Münster in den Zolldienst

Top Neuigkeiten

POL-HF: Krad rutscht in d...

POL-WAF: Neubeckum. Vermu...

POL-HF: Verkehrsunfallflu...

POL-GM: Drahtseil gespann...

Münster (ots) –

Fast 60 Auszubildende und Studierende für den Zolldienst, und damit elf mehr als im vergangenen Jahr, haben heute ihre zweijährige Ausbildung bzw. ihr dreijähriges duales Studium beim Hauptzollamt Münster begonnen. Gleich am ersten Tag stand der Treueschwur auf dem Programm, denn die sogenannten Anwärterinnen und Anwärter sind bereits Beamtinnen und Beamte auf Widerruf.

Für die 33 Anwärterinnen und Anwärter im mittleren Dienst und die 26 Studierenden im gehobenen Dienst war es ein aufregender Moment, als ihnen die Leiterin des Hauptzollamts Münster, Astrid Scholz, den Treueschwur aus dem Paragrafen 64 des Bundesbeamtengesetzes abnahm: „Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen“.

Im vergangenen Jahr hatten 48 Anwärterinnen und Anwärter beim Hauptzollamt Münster ihre Ausbildung und ihr Studium begonnen. Deutschlandweit stellt die Zollverwaltung in diesem Jahr insgesamt 2.600 Auszubildende und Studierende für den Zolldienst ein, zum 1. Oktober folgen weitere Studierende der Verwaltungsinformatik.

Für den fachtheoretischen Teil kommen alle Zoll-Studierenden aus ganz Deutschland nach Münster zur Hochschule des Bundes Fachbereich Finanzen. Für die Auszubildenden gibt es mit Plessow, Sigmaringen, Leipzig, Rostock, Münster und Erfurt dagegen mehrere Bildungsstandorte. Die Praxisphasen verbringen die Nachwuchskräfte in verschiedenen Abteilungen des Ausbildungshauptzollamts und bei nahe gelegenen Zollämtern sowie Zollfahndungsämtern.

Nach bestandener Laufbahnprüfung übernimmt der Zoll grundsätzlich alle seine Nachwuchskräfte. Die jungen Zöllnerinnen und Zöllner erwartet dann eine Verwendung in den unterschiedlichsten Aufgabenbereichen des Zolls. Das Spektrum reicht von Sachbearbeitung bis Spezialeinheit sowie von Finanzkontrolle Schwarzarbeit bis Zollfahndung. Die Verwaltungsinformatikerinnen und -informatiker unterstützen dauerhaft die digitale Transformation der Zollverwaltung, betreuen dabei IT-Projekte oder werden in der IT-Forensik eingesetzt.

Für eine Einstellung zum 1. August 2023 (Zoll) bzw. 1. Oktober (Verwaltungsinformatik) können sich Interessierte noch bis zum 15. September 2022 beim Hauptzollamt Münster bewerben.

Ausführliche Informationen zu Bewerbung, Einstellung, Ausbildung und Studium beim Zoll finden sich unter www.zoll-karriere.de oder www.zoll.de („Karriere“).

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Münster
Verena John
Telefon: 0251/4814-1306
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel

POL-HF: Krad rutscht in d...

POL-WAF: Neubeckum. Vermu...

POL-HF: Verkehrsunfallflu...

POL-GM: Drahtseil gespann...

BPOL NRW: Festnahme: Bund...