Mehrwegpflicht zeigt Wirkung: RECUP schließt die 20.000ste Ausgabestelle an

0
128

München (ots) –

– Zwei Wochen nach Start der Mehrwegangebotspflicht knackt das Mehrwegsystem RECUP/REBOWL die 20.000 Ausgabestellen.
– Unter anderem starteten im Januar große Ketten wie Burger King oder Tank & Rast.

Deutschlands größtes Mehrwegsystem RECUP/REBOWL hat die 20.000ste Ausgabestelle angeschlossen. Damit hat RECUP/REBOWL seine Präsenz am Markt im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt – und rechnet durch die seit 1.1.2023 geltende Mehrwegangebotspflicht (https://www.bmuv.de/pressemitteilung/gastronomen-muessen-to-go-speisen-und-getraenke-auch-in-mehrwegverpackung-anbieten) auch weiterhin mit einem starken Wachstum.

„Wir sind stolz und dankbar für den Anschluss unserer 20.000sten Ausgabestelle und unser stetig wachsendes Mehrwegnetz. Wir konnten unser Mehrwegnetz seit dem letzten Jahr um 100% vergrößern und sehen, dass das System unkompliziert und flächendeckend funktioniert. Dieser Meilenstein gibt uns Rückenwind für unsere Mission: Einwegverpackungen komplett überflüssig machen“, so Fabian Eckert, Gründer und Geschäftsführer von RECUP.

Starke Partner: von Burger King bis Tank & Rast

Allein seit dem 1.1.2023 haben sich mehr als 3.800 neue Partner an das RECUP/REBOWL-Mehrwegnetz angeschlossen. So zum Beispiel Burger King, die Jet Tankstellen, Galeria Kaufhof, Tank & Rast, Espresso House oder Breuninger. Große Partner wie IKEA, Alnatura, Denns Bio Markt oder XXL Lutz sind schon seit Längerem mit dabei.

Bei allen 20.000 Partnern können Kund:innen Speisen und/oder Getränke in der REBOWL-Mehrwegschale bzw. im RECUP-Mehrwegbecher gegen Pfand ausleihen und bei einer der Ausgabestellen wieder abgeben, um das Pfand zurückzuerhalten. Die RECUP/REBOWL-Partner spülen die zurückgegebenen Behälter und bringen sie im Anschluss wieder in den Umlauf. So lassen sich mit einem RECUP bis zu 1.000 Einwegbecher und mit einer REBOWL bis zu 500 Einwegschalen einsparen.

Über RECUP

Das im Jahr 2016 von Fabian Eckert und Florian Pachaly gegründete Unternehmen reCup GmbH bietet mit Deutschlands größtem Mehrwegsystem für die Gastronomie – RECUP/REBOWL – eine einfache, attraktive und nachhaltige Alternative zu Einwegverpackungen.

Die „RECUP“ To-go-Becher und „REBOWL“ Take-away-Schalen sind in vielerlei Größen verfügbar und zu 100% recyclebar. Die Produktpalette wurde von der Bundesregierung mit dem Siegel „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Bei deutschlandweit über 20.000 Ausgabe- und Rückgabestellen (Cafés, Restaurants, Bäckereien, Kiosken, Betriebsgastronomien und Tankstellen) können die Mehrwegbecher und -schalen gegen Pfand ausgeliehen und zurückgegeben werden. Darüber hinaus laufen Testphasen mit Anbietern im Food-Delivery-Sektor. Mission des Unternehmens ist es, die Gesellschaft für das Thema Verpackungsmüll zu sensibilisieren und Einwegverpackungen überflüssig zu machen.

Mehr unter: www.recup,de (http://www.recup.de)

Pressekontakt:
Simona Dunsche | Presse & Öffentlichkeitsarbeit
T: 089-215277065
E: [email protected] | www.recup.de
reCup GmbH | Hofmannstraße 52 | 81379 München
Original-Content von: reCup GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots