Mit wenig Aufwand erfolgreich auf Amazon: So baut man sich auf Amazon einen Nebenverdienst auf

0
679

Wernigerode (ots) –

Verkauf auf Amazon ohne Markenaufbau, Produktentwicklung, Import-Management und Werbemaßnahmen? Für viele Onlinehändler klingt das nach einem vermeintlich unerreichbaren Traum. Durch sogenannte Retail-Strategien kann dieser Traum jedoch für jeden wahr werden.

„Ich konnte mit Amazon Handelsware zuverlässig gute Umsätze generieren – und das ohne mich um den Versand, den Kundensupport oder die Vermarktung der Produkte kümmern zu müssen“, sagt Almir Kobiljakovic. Der Amazon-FBA Experte entwickelte eines der vielversprechendsten Retail-Konzepte und weiß daher, wie man sie für ein profitables Business nutzt. In diesem Artikel verrät er, wie ambitionierte Händler auf Amazon ohne hohen Aufwand ein lukratives Nebeneinkommen erwirtschaften.

Regelmäßiger Verdienst auf Amazon bei geringem Risiko

Endlich der eigene Chef zu sein – das wünschen sich heute viele Menschen. Dank der Digitalisierung erlebt der Online-Handel einen regelrechten Boom – was läge da näher, als einen lukrativen Nebenverdienst mit einem eigenen Online-Business aufzubauen? Almir Kobiljakovic hat das geschafft und sich als FBA-Reseller ein Unternehmen mit einem Umsatz von etwa 500.000 Euro im Monat aufgebaut – und das mit geringem Risiko und ohne hohen Aufwand.

Der Geschäftsführer der Amatec24 GmbH hat dafür das verbreitete FBA-Konzept, Fulfillment by Amazon, entscheidend vereinfacht: Statt sich wie andere FBA-Händler durch Amazon nur den Versand und die Logistik abnehmen zu lassen, hat er auch die anderen Bereiche wie Markenentwicklung und Marketing nach außen verlagert. Heute kauft er seine Ware lediglich bei Großhändlern und Markenherstellern ein, um sie sogleich wieder bei Amazon für die nächsten Verkäufe einlagern zu lassen – und das in einem voll automatisierten Prozess.

Einfacher Einstieg mit geringem Startkapital

Der Einstieg in das lukrative Geschäft des Online-Handels ist denkbar einfach. Auch Almir Kobiljakovic hat vor Jahren sein Business von seiner Wohnung aus begonnen. Dabei werden die eingekauften Produkte mit einem speziellen Amazon-FBA-Barcode beklebt, gesammelt und anfangs ein- bis zweimal monatlich in großen Transportboxen an das Amazon Fulfillment Center zur Einlagerung gesendet – das Versandhaus übernimmt dann mit Kundenversand, Zahlungsabwicklung und Retourenbearbeitung den Rest.

Die Besonderheit bei dieser Vorgehensweise: Eine eigene Lagerhalle wird nicht benötigt. Selbst bei einigen hundert Artikeln im Monat lässt sich das Umlabeln der Waren noch von zu Hause aus bewerkstelligen. Dies spart anfangs enorme Kosten ein und hilft, schnell Kapital aufzubauen und so den Umsatz immer weiter zu steigern. Nach Einschätzung von Almir Kobiljakovic kann bis etwa 50.000 Euro Umsatz auch noch ein Keller oder eine Garage ausreichen, bis schließlich ein eigener Lagerraum benötigt wird.

Reseller können jedoch später auch das Umlabeln von einem FBA Prep Center abwickeln lassen. Das Pre FBA Fulfillment Center empfängt dabei die Ware, labelt sie um und sendet sie im Namen der Reseller an den Endkäufer. So haben Reseller gar keinen physischen Kontakt mehr mit den Waren. Ihre einzige Aufgabe besteht dann noch darin, die passenden Lieferanten auszuwählen.

Hohe Skalierungschancen mit wenig Aufwand

Heute hat Almir Kobiljakovic mehrere Mitarbeiter und eigene Lagerräume. Dabei rät er Neueinsteigern dazu, zu Beginn genauso wie er vorzugehen: Statt wie beim Private Label Verkauf etwa Produkte aus China zu importieren und mit einem eigenen Branding zu versehen, sollten Einsteiger sich von Anfang an auf das Reselling konzentrieren.

Dazu suchen sie sich unter den Millionen von Produkten auf Amazon diejenigen heraus, die besonders gut laufen. Diese können sie dann bei den Großhändlern oder direkt beim Hersteller kaufen, von zuhause aus mit neuen Amazon-Barcodes bekleben und sogleich wieder an die Lager von Amazon versenden. Arbeit für Werbung, Produktseiten oder Beschreibungen fallen dabei nicht an, da die Produkte bei Amazon bereits gelistet sind.

Gezielte Produktauswahl mit System

Wichtig ist dabei, dass Einsteiger ins Reselling-Business nicht der Versuchung verfallen, mit besonders ausgefallenen Produkten eine Nische erobern zu wollen – etwa weil sie sich im Bereich Spezialwerkzeuge besonders gut auskennen. Stattdessen sollten sie sich auf die gängige und gut laufende Handelsware auf Amazon konzentrieren.

Mit speziellen Systemen können die Produktlisten von Amazon gescannt und gefiltert werden, um die für das eigene Reselling-Business besonders geeigneten Produkte zu finden. Wichtig für den eigenen Erfolg ist danach nur noch, passende Lieferanten für genau diese Waren zu finden. Almir Kobiljakovic hat dafür beispielsweise das Coaching Programm FBA Revolution entwickelt, um die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Liefervertrages gerade für Anfänger zu erhöhen und in den Verhandlungen einen guten Einkaufspreis für die Produkte erzielen zu können.

Eine lukrative Geschäftsmöglichkeit – auch für Anfänger!

Mit der richtigen Herangehensweise kann der Aufbau eines eigenen Online-Business also denkbar einfach sein: Mit der FBA-Reselling-Methode muss sich der Verkäufer nur noch um den günstigen Einkauf geeigneter Produkte und um deren Umlabelung für die Amazon-Logistik kümmern. Dieser Arbeitsschritt nimmt anfangs nur wenige Stunden in Anspruch und kann auch von zu Hause aus erledigt werden.

Wer die Waren wie Almir Kobiljakovic dabei methodisch auswählt, braucht die bei Amazon bereits gelisteten Waren nur noch auf dem Marktplatz einstellen und muss sich um Beschreibungen oder Bilder nicht weiter kümmern. Wenn dann noch der erzielte Gewinn regelmäßig wieder in den Ankauf neuer und anderer Produkte reinvestiert wird, kann sich hier schnell eine positive Verstärkung beim Umsatzwachstum einstellen!

Über Almir Kobiljakovic:

Almir Kobiljakovic ist Geschäftsführer der Amatec24 GmbH, Amazon-FBA-Experte und Gründer des FBA Revolution Coaching Programms. Als FBA-Reseller hat er sich mit Amazon Handelsware in einer Nische positioniert, in der mit geringem Aufwand hohe Umsätze erzielt werden können. Der erfolgreiche Amazon-Händler gibt sein Know-how und seine Strategien in Coachings an seine Kunden weiter und unterstützt sie dabei, ebenso ein lukratives Reselling-Business auf Amazon aufzubauen. Mehr Infos dazu unter: https://fbarevolution.de/

Pressekontakt:
Amatec24 GmbH
Vertreten durch: Almir Kobiljakovic

Home


E-Mail: [email protected]