4 Dezember 2021

Neues zur Initiative am „World Restart a Heart Day“: ratiopharm und die Johanniter schauen mit neuer Unterstützung zurück auf vier Monate #10000LebenRetten

Verwandte Artikel

Share

Ulm (ots) –

Der „World Restart a Heart Day“ am 16. Oktober steht weltweit im Zeichen der Wiederbelebung. Ein Thema mit viel Aufklärungsbedarf, denn nur wenige trauen sich die Erste Hilfe im Ernstfall zu. Um dies zu ändern, startete Teva mit Deutschlands bekanntester Arzneimittelmarke ratiopharm und den Johannitern im Juni 2021 die produktneutrale Initiative „#10000LebenRetten – Du brauchst kein Held sein, um einer zu werden“ mit dem zugehörigen Erste-Hilfe-TrainingsTruck. Neue Unterstützung erhält die Initiative nun von der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) und ihrer Initiative „Ein Leben Retten. 100 Pro Reanimation“ sowie vom Deutschen Reanimationsregister. Das gemeinsame Ziel: Die niedrige Ersthelferquote in Deutschland nachhaltig steigern und so Leben zu retten.

„Deine beiden Hände können ein Leben retten“ – das diesjährige Motto des German Resuscitation Councils (GRC) hat gerade vor dem Hintergrund der niedrigen Ersthelferquote in Deutschland von 40,2% eine große Bedeutung.1 Die Angst, etwas falsch zu machen, ist bei vielen groß und so wird im schlimmsten Fall komplett auf Erste Hilfe verzichtet. Dabei könnten allein hierzulande jährlich 10.000 Leben1 gerettet werden, wenn mehr Menschen die einfachen Handgriffe einer Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Anwendung eines Defibrillators beherrschen würden. Genau hier setzen die beiden Initiativen „#10000LebenRetten“ und „Ein Leben Retten“ an und wollen durch die gegenseitige Unterstützung und künftige gemeinsame Aktivitäten nachhaltige Veränderungen bewirken.

Rückblick auf vier Monate #10000LebenRetten

Dass die Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse auch Spaß machen kann, zeigt der Blick auf die bisherige Tour des Erste-Hilfe-TrainingsTrucks. Um möglichst vielen Menschen Sicherheit in Sachen Wiederbelebung nach Herzstilstand zu geben, hielt dieser seit dem Start der Tour im August 2021 an insgesamt 55 Einsatztagen in 33 Städten Deutschlands. In dieser Zeit besuchten 16.790 Interessierte den Truck. Etwa die Hälfte von ihnen, 7.840 Besucher, durchliefen das einzigartige Trainingsangebot im Inneren des Trucks, um die Wiederbelebung nach Herzstillstand mittels Herzdruckmassage sowie Defibrillator spielerisch zu üben. Durch Anwendung innovativer, gaming-typischer Elemente und unter Anleitung eines digitalen Avatars tauchten die Teilnehmenden dabei in eine realistische Notfallsituation ein. Insgesamt fiel die Rückmeldung zum Truck durchweg positiv aus.

Die Initiative findet allerdings nicht nur vor Ort, sondern auch in den sozialen Medien statt. Über Facebook und Instagram („@10000LebenRetten“) kann jeder aktiv Teil der Initiative werden und eine echte Bewegung entstehen lassen. Bis heute konnte so eine Community mit über 5.000 Mitgliedern aufgebaut und 7,5 Mio. Social Media Kontakte erreicht werden.

Mit Maske und Mindestabstand: Die TruckTour geht weiter

Neugierig auf den Truck geworden? Bis Mitte November tourt der Erste-Hilfe-TrainingsTruck noch weiter durch Deutschland. Eine Fortführung der Initiative „#10000LebenRetten“ und der TruckTour für das nächste Jahr ist ebenfalls in Planung. Alle Informationen zu den Stationen finden Sie unter www.10000LebenRetten.de.

Gerne schicken wir Ihnen diese und weitere Abbildungen digital zu (Anfrage an: [email protected]).

Quellen:

¹ Fischer M et al.: Öffentlicher Jahresbericht 2019 des Deutschen Reanimationsregisters: Außerklinische Reanimation 2019 (2020). Verfügbar unter: www.reanimationsregister.de/berichte.html. Stand 18.05.2021.

Teva GmbH

Unsere rund 2.400 Mitarbeiter arbeiten tagtäglich daran, den Zugang zu Arzneimitteln für Millionen von Menschen zu vereinfachen und den Patienten ein Stück Unabhängigkeit zurückzugeben. Sei es über unsere Medikamente – innovative Spezialmedikamente, Generika und freiverkäufliche Arzneimittel – einen günstigen Preis oder einen besonderen Service.

Mit ratiopharm gehört Deutschlands bekannteste Arzneimittelmarke zu Teva Deutschland. ratiopharm steht seit über 40 Jahren für Arzneimittel von höchster Qualität zu einem günstigen Preis. Die Werbung mit den Zwillingen hat mittlerweile den Status eines Klassikers erreicht.

Der Deutschlandsitz von Teva ist in Ulm. Ein weiterer Produktionsstandort in Blaubeuren/Weiler.

Teva Global

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NYSE und TASE: TEVA) entwickelt und produziert seit mehr als einem Jahrhundert Arzneimittel, um das Leben der Menschen zu verbessern. Wir sind ein weltweit führender Anbieter von Generika und Spezialarzneimitteln mit einem Portfolio von über 3.500 Produkten, die nahezu alle therapeutischen Bereiche abdecken. Rund 200 Millionen Menschen auf der ganzen Welt nehmen täglich ein Medikament von Teva und werden dabei von einer der größten und komplexesten Lieferketten der Pharmaindustrie bedient. Neben unserer etablierten Präsenz bei Generika verfügen wir über bedeutende innovative Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die unser wachsendes Portfolio an Spezial- und biopharmazeutischen Produkten unterstützen. Mehr auf www.tevapharm.com

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit rund 25.000 Beschäftigten, mehr als 43.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und 1,2 Millionen Fördermitgliedern eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter engagieren sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

Oktober 2021

Pressekontakt:
3K Agentur für Kommunikation GmbH
Franziska Hennecke
Feldbergstraße 35, 60323 Frankfurt am Main
Tel. 069/97 17 11-0, Fax: 069/97 17 11-22,
E-Mail: [email protected],
Internet: www.3k-kommunikation.de
Original-Content von: ratiopharm GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots