Niko Dieckhoff: Auch in Krisenzeiten mit dem Onlineshop profitabel bleiben

0
233

Dortmund (ots) –

Allgemeine Preissteigerungen sorgen dafür, dass sich viele Menschen nach einer Möglichkeit umsehen, um ihre Einkünfte zu steigern. Eine Option, die sich an dieser Stelle als höchst attraktiv erweist, ist die Betreibung eines Onlineshops. Niko Dieckhoff, Dropshipping- und E-Commerce-Experte, unterstützt Interessierte bei der Etablierung eines eigenen Shops. Im folgenden Beitrag erfahren Sie, warum sich gerade das Dropshipping-Modell besonders für Einsteiger eignet, worauf man bei der Gründung des Onlineshops achten sollte und wieso dieses Business krisensicher ist.

Hohe Lebensmittelpreise und gestiegene Kosten bei verschiedenen Energieformen sind nur zwei Posten, die die Verbraucher Monat für Monat auf dem Konto spüren. Vielen von ihnen reicht ihr Gehalt nicht mehr aus, um den bisherigen Lebensstandard zu halten. Deshalb suchen sie nach Möglichkeiten, um ein Nebeneinkommen zu erzielen – oder sich sogar ganz einer neuen Aufgabe zu widmen, sofern sie genug Geld einbringt. Eine attraktive Option scheint der Onlinehandel zu sein, doch einige Menschen betrachten die damit verbundene Selbstständigkeit auch mit Skepsis. Was passiert, wenn die Auftragslage schlecht ist? Woher werden dann Einkünfte erzielt? „Der Onlinehandel ist eine krisensichere Branche. Wer einen eigenen Shop im Internet eröffnen möchte, sollte deshalb nicht zögern – der beste Zeitpunkt zum Starten ist jetzt!“, meint Niko Dieckhoff, Experte für E-Commerce und Dropshipping.

„Voraussetzung ist natürlich, dass der Schritt zum Unternehmer geplant und strukturiert vollzogen wird. Es braucht einen sorgfältig durchdachten Plan, sonst ist das Vorhaben zum Scheitern verurteilt“, ergänzt der Fachmann. Bei der Planung, aber auch bei der anschließenden Ausführung steht er seinen Kunden beratend zur Seite. Dabei nutzt er verschiedene Strategien, die mit minimalem Startkapital auskommen, sodass auch Auszubildende oder Studenten mit besonders geringem Einkommen in der Lage sind, in den Onlinehandel einzusteigen. Ein wesentlicher Bestandteil davon ist das Dropshipping.

Deshalb eignet sich Dropshipping so gut für Einsteiger in den Onlinehandel

Dropshipping bezeichnet eine Spezialform des Onlinehandels. Dabei eröffnet ein Unternehmer einen Onlineshop und bietet dort Waren an. Dazu braucht es jedoch kein eigenes Lager, die Waren befinden sich schließlich bei einem Großhändler. Der Dropshipper organisiert dementsprechend die Lieferung vom Händler zum Kunden, meist ohne die Ware jemals selbst in Händen gehalten zu haben.

Damit gehen einige Vorteile einher: Der wichtigste ist sicherlich, dass das eigentlich benötigte Startkapital zum Wareneinkauf überflüssig wird. Dadurch können auch Menschen schnell ihr eigenes Online-Business gründen, die wenig Rücklagen haben. Darüber hinaus ist auf diese Weise auch das Risiko für Verluste minimal, selbst wenn der Onlineshop nicht erfolgreich werden sollte. Wenn die vertriebenen Waren vorab nicht eingekauft werden müssen, kann zudem das Sortiment äußerst unkompliziert an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Bei klassischen Vertrieben hingegen gehen damit immer Verluste einher, da die „Ladenhüter“ ein- aber nicht verkauft wurden.

So wird der Onlineshop zum Erfolg

Trotz aller Vorzüge ist ein Dropshipping-Business dennoch kein Selbstläufer. Fairerweise muss erwähnt werden, dass die Marge geringer ausfällt als bei einem herkömmlichen Onlineshop. Gerade deshalb ist es von essenzieller Bedeutung, dass die Produktauswahl sorgfältig erfolgt. Am besten eignen sich Produkte, die einen Zweck haben, ein Bedürfnis der Zielgruppe erfüllen und emotional besetzt sind, beispielsweise Baby-Artikel oder Waren aus dem Haustierbedarf.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, damit das Business zum Erfolg wird, ist die Qualität der Waren und Zuverlässigkeit bei der Auslieferung. Damit der Unternehmer dies gewährleisten kann, ist es sinnvoll, vor dem Launch des Onlineshops Testlieferungen an sich selbst von verschiedenen Großhändlern zu ordern. So kann sich der Dropshipper persönlich ein Bild von den qualitativen Unterschieden machen und entsprechend den Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis wählen.

Außerdem benötigt es branchenspezifisches Fachwissen, um einen Onlineshop erfolgreich zu betreiben. Zwar fallen Wareneinkauf und die Lagerung beim Dropshipping weg, für die Kommunikation mit den Kunden, die Bearbeitung von Retouren oder Reklamationen sowie die Lieferung zum Käufer ist allerdings der Shopbetreiber zuständig. Um alle benötigten Informationen kompakt zu erhalten, können sich Interessierte Unterstützung von Experten holen. Auch Niko Dieckhoff bietet Schulungen, die auf die Gründung eines Onlineshops vorbereiten.

Deshalb ist die E-Commerce-Branche krisensicher

Die letzten Jahre haben eindrucksvoll gezeigt, dass der Onlinehandel auch von größeren Krisen völlig unbeeindruckt bleibt. Sowohl die teils drastischen Preissteigerungen als auch verschiedene geopolitische Ereignisse wie der anhaltende Krieg zwischen Russland und der Ukraine oder die Blockade des Suezkanals hatten keine spürbaren Auswirkungen auf den Onlinehandel. Ganz im Gegenteil äußerten sich einige Onlinehändler, dass sie weder globale Herausforderungen noch Änderungen in der nationalen oder internationalen Wirtschaftslandschaft nennenswert zu spüren bekämen.

Das deutet letztlich darauf hin, dass der Onlinehandel von äußeren Einflüssen weitgehend unberührt bleibt. Die Menschen kaufen beständig im Internet ein, unabhängig vom aktuellen Geschehen in der Welt.

Möchten auch Sie sich durch einen Onlineshop ein attraktives Zusatzeinkommen schaffen? Träumen Sie von mehr Flexibilität und mehr Wachstumspotenzial bei der Arbeit? Dann melden Sie sich jetzt bei Niko Dieckhoff (https://www.niko-dieckhoff.de/) und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin!

Pressekontakt:
Niko Dieckhoff
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://www.niko-dieckhoff.de/
Original-Content von: Niko Dieckhoff, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots