In immer mehr Online Casinos kann auch mit der Paysafecard das Konto kapitalisiert werden. Dass die Zahl der Anbieter, die die Paysafecard akzeptieren, steigt, ist nicht überraschend. Denn die Paysafecard wird immer beliebter. Nicht nur, wenn es um das Online Casino geht, auch dann, wenn man anonyme Zahlungen plant, greifen immer mehr Deutsche auf die Paysafecard zurück. Aber ist der Bezahlvorgang mit der Paysafecard tatsächlich empfehlenswert oder ist es besser, mit der Kreditkarte oder via Banküberweisung das Konto zu kapitalisieren? Mit der Paysafecard bleibt man anonym Das Argument Nummer 1: Mit der Paysafecard wird die Anonymität gewahrt. Zahlungen via Paysafecard erscheinen nämlich nicht am Kontoauszug - das unterscheidet die Paysafecard etwa von der Banküberweisung oder der Kreditkartenzahlung bzw. einer anderen Zahlungsmethode. Am Ende weiß also nur jene Person, die die Paysafecard verwendet hat, dass eine Transaktion stattgefunden hat. Vor allem dann, wenn der Kunde des Casinos seine Einzahlungen für sich behalten will, ist die Paysafecard das Zahlungsmittel Nummer 1. Sehr wohl gibt es immer wieder Gründe, warum man nicht möchte, dass Dritte wissen, dass man sein Glück im Casino auf die Probe stellt. Das kann der Partner sein, das kann aber auch die Bank sein, wenn man plant, einen Kredit für ein Eigenheim zu bekommen. Das Argument Nummer 2: Es müssen im Zuge der Einzahlung auch keine privaten Daten angegeben werden. Das bedeutet, man muss keinen Namen, kein Geburtsdatum oder auch keine Adresse hinterlegen. Das erhöht natürlich die Sicherheit des Zahlungsvorganges. Das dritte Argument mag vor allem die Schnelligkeit sein. Mit der Paysafecard ist der Betrag innerhalb von Sekunden gutgeschrieben. Das heißt, man muss hier keine zwei bis drei Werktage Geduld haben. Und die Einzahlung ist kostenfrei. Man muss also auch keine Angst haben, dass es hier noch eine Gebühr gibt, die von dem Einzahlungsbetrag abgezogen wird. Akzeptiert das Online Casino überhaupt die Paysafecard? Ein weiteres Argument, wieso es auch immer mehr Paysafecard Casino 2023 gibt: Paysafecards sind extrem einfach in der Nutzung. Erwirbt man eine Paysafecard, muss in weiterer Folge nur ein 16-stelliger PIN Code eingegeben werden. Paysafecards kann man online kaufen, aber auch in Supermärkten und Tankstellen. Zur Verfügung stehen die Beträge 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro oder 100 Euro. Wurde der gewünschte Betrag an der Kasse beglichen, erhält der Kunde dann den Bon mit dem 16-stelligen PIN Code. Der PIN Code wird dann in das dafür vorgesehene Feld eingetragen. Das heißt, die Einzahlungsmethoden des Online Casinos aufrufen und dann auf Paysafecard klicken. Nun kann der PIN Code eingetragen werden. Ist der PIN Code gültig, wird das Geld sofort transferiert - man muss hier keine 10 Sekunden warten, bis dann das erste Casino Spiel gestartet werden kann. All jene, die ausschließlich mit der Paysafecard ihr Konto kapitalisieren wollen, müssen sich im Vorfeld davon überzeugen, dass der Online Casino Anbieter auch die Paysafecard anbietet. Das heißt, gibt es etwa nicht die Möglichkeit, bei der Einzahlungsmethode die Paysafecard zu wählen, dann wird diese Zahlungsmethode nicht akzeptiert. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Vergleich im Vorfeld anzustellen - dabei sollte man nicht nur auf die Seriosität achten, sondern...

weitere Meldungen

- Advertisement -

Platz für Ihren Podcast

Schnappen Sie sich den begehrten Platz und bewerben Sie hier Ihren eigenen Podcast

Öffnungszeiten Münster

Alle Öffnungszeiten auf einer Seite, schnell und einfach die richtigen Öffnungszeiten finden.

Platz für Ihren Podcast

Schnappen Sie sich den begehrten Platz und bewerben Sie hier Ihren eigenen Podcast

Blaulicht Münster

Aktuelle behördliche Meldungen rund um Münster

POL-UN: Unna – Bürgersprechstunde des Bezirksdienstes mit Polizeihauptkommissar Dirk Schneck

Unna (ots) - Polizeihauptkommissar Dirk Schneck, Bezirksbeamter für den Bezirk Unna-Mitte, bietet wieder eine Bürgersprechstunde an. Jeden zweiten Donnerstag im Monat hat er zwischen 15 und 17 Uhr im Seniorentreff "Fässchen", Hertingerstraße 12, ein offenes Ohr für die Nöte, Sorgen, Fragen und Anregungen der Menschen aus seinem Bezirk. Die erste Bürgersprechstunde des neuen Jahres findet am 9. Februar 2023 statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Christian Stein Telefon: 02303-921 1152 E-Mail: [email protected] https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: [email protected] Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuellQuelle: ots

Politik

Wirtschaft
Aktuell

Mit weniger mehr erreichen: Einsatz von smarter Technologie zur Bekämpfung von Inflation und Personalmangel in der Gastronomie

Berlin (ots) - Lightspeed Commerce Inc. (https://www.lightspeedhq.de) (NYSE: LSPD) (TSX: LSPD), Anbieter einer globalen All-in-one Handelsplattform zur Vereinfachung, Skalierung und Herstellung außergewöhnlicher Kundenerlebnisse, hat heute seinen Branchenbericht für den Gastronomiesektor veröffentlicht. Lightspeed befragte mehr als 8.000 Gastronomen und Verbraucher auf der ganzen Welt, darunter auch über 1000 in Deutschland, um einen Überblick über aktuelle Trends, Herausforderungen und Erwartungen für...

Kerstin Tewer leitet als neue COO das operative Geschäft von mein-dienstrad.de / Interview über neue Aufgaben, Ziele und den wachsenden Dienstrad-Leasing-Markt

Oldenburg (ots) - mein-dienstrad.de erweitert im Januar 2023 die Führungsspitze und stellt mit der neuen Geschäftsführerin Kerstin Tewer die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Mit Kerstin Tewer konnte das Oldenburger Unternehmen eine erfahrene Mitarbeiterin aus den eigenen Reihen für die Position des COO gewinnen. Im April 2019 begann die studierte Betriebswirtin ihre Laufbahn bei mein-dienstrad.de als Sachbearbeiterin im Vertragsmanagement....

PERSONALIE: Dr. Nico Zachert und Michael Müller rücken in den Vorstand der HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung AG auf

Coburg (ots) - Mit Wirkung zum 1. Juli 2023 rücken Dr. Nico Zachert (50) und Michael Müller (51) in den Vorstand der HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung AG auf. Vorbehaltlich der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wird Dr. Nico Zachert - zusätzlich zu seinen Aufgaben als Leiter der Abteilung Recht und Compliance - den Vorstandsbereich Governance und Schadenstrategie übernehmen, Michael Müller ebenfalls...
- Advertisement -

Handel

- Advertisement -