15.1 C
Münster
Freitag, Juli 1, 2022

Penélope Cruz und Bardem: „Unser Baby geht Euch nichts an!“

Top Neuigkeiten

Zwar sind es die beiden Stars gewohnt, vor der Kamera zu stehen, aber ihr Privatleben ist den beiden spanischen Hollywood-Stars heilig.

Die Geburt ihres ersten Kindes gaben die Oscar-Preisträger erst mehrere Tage später und auch nur in einem knappen Kommuniqué bekannt. "Penélope und Javier haben ihren ersten Sohn in der vorigen Woche im Kreise der Familie willkommen geheißen", heißt es darin. "Den Eltern und dem Baby geht es prächtig."

Aber kein Wort zum Geburtstag, zur Größe oder zum Namen des Jungen.

Der 41-jährige Bardem, der in dieser Woche für seine Rolle im Film "Biutiful" für den Oscar nominiert wurde, hatte erst kürzlich deutlich gemacht, dass er und seine Frau den Medienrummel verabscheuen. "Wir sind nicht wie (unsere US-Kollegen) Angelina Jolie und Brad Pitt ", sagte er einem US-Fernsehsender. "Unser Privatleben ist uns wichtig. Es fällt uns schwer, in der Öffentlichkeit aufzutreten."

Die beiden Filmstars hatten ursprünglich geplant, dass ihr Kind in Spanien zur Welt kommen sollte. Nach Angaben der Zeitung El País hatten sie sich bereits bei einer Madrider Klinik erkundigt. Als die Information jedoch durchsickerte, änderten sie ihre Pläne und entschieden sich für eine Klinik in Los Angeles, die bei Prominenten wegen ihrer Diskretion geschätzt wird.

Die Geburt des Kindes in den USA hat zudem den Vorteil, dass der Junge neben der spanischen auch die amerikanische Staatsangehörigkeit bekommt. (SAZ, dpa; Foto: Wikipedia)

Ultimative Chart-Show: Die 31 besten SAZ-Artikel aller Zeiten

SAZ-Geburtstags-Grußbox: Facebook-Freunde finden und gewinnen

#{fullbanner}#

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel