12.6 C
Münster
Montag, September 26, 2022

Seat greift mit neuem Ibiza an: „Wir müssen bekannter werden“

Top Neuigkeiten

FW-MG: Rettungshubschraub...

FW-MG: Rettungshubschraub...

Neues Werk eröffnet / Tie...

POL-ME: Einbrüche aus dem...

Verantwortlich dafür ist James Muir, der seit September bei Seat das Sagen hat. Der Liverpooler gab seinen Posten bei Mazda auf, um die Spanier wieder nach vorne zu bringen.

Seine erste Erkenntnis: "Wir müssen bekannter werden, Seat kennt doch niemand." Und schon war Seat Sponsor der UEFA Europa League.

FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

WIRTSCHAFTS-NEWS: Streiks bei Opel +++  Weihnachten ohne Turron +++ Koch will Spanien anführen +++

Jetzt soll mit kontiniuierlicher Arbeit weiter gemacht werden, so die Zeitung "El Mundo". Ein Fünf-Jahres-Plan sieht vor, dass in vier Jahren Gewinn erwirtschaftet wird. So etwas gab es bei Seat lange nicht mehr, seit zehn Jahren werden beharrliche Miese gemacht.

Den Verlockungen, in China billig zu produzieren, will Muir widerstehen, dafür den Standort Martorell nahe Barcelona effektiver machen. "Dort haben wir nur eine Auslastung von 56 Prozent, mein Ziel ist 100."

So will Seat künftig 540.000 Autos im Jahr bauen – die Erfolgsmodelle Leon, Exeo und vor allem Ibiza sollen die Zugpferde sein. 2010 wird der Ibiza mit einem Familienmodell auf den Markt kommen.

Muir optimistisch: "Bei Volkswagen ist man immer noch gut auf Seat zu sprechen, was ka eigentlich erstaunlich ist. Das müssen wir nutzen."

NEWS: Zapatero und Prinz Felipe nehmen Abschied von totem Afghanistan-Soldaten

Wilhelmsens Woche: "Los Zapateros" blamieren sich in New York

#{fullbanner}#

Foto: Seat

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel

FW-MG: Rettungshubschraub...

FW-MG: Rettungshubschraub...

Neues Werk eröffnet / Tie...

POL-ME: Einbrüche aus dem...

POL-ME: Monheimer überfal...