secIT by heise: 1×1 des Krisenmanagements / Was tun, wenn’s knallt?

0
224

Hannover (ots) –

Irgendwann trifft es jeden: Angesichts der zunehmenden Cyberkriminalität stellt sich nicht die Frage, ob, sondern wann ein Unternehmen angegriffen wird. Dann entscheiden die richtige Vorbereitung und Reaktion über den Ausgang. Effektives Krisenmanagement ist neben Awareness- und Schutzmaßnahmen eines der Hauptthemen auf der secIT by heise. Mehr als 3.600 Teilnehmende haben sich für das führende Cybersecurity-Event in Hannover vom 5. bis 7. März 2024 im HCC angemeldet. Dieser neue Rekord unterstreicht eindrucksvoll, wie wichtig IT-Sicherheit ist.

Cyberangriffe stellen laut Allianz-Versicherung die größte Bedrohung für Unternehmen dar. Die Zunahme und Komplexität dieser Angriffe, insbesondere durch Cyber-Erpressung, machen eine umsichtige Planung und schnelle Reaktion unerlässlich. „Bei der Bewältigung dieser Attacken kommt es vor allem auf Zusammenarbeit, Innovationsgeist und Geduld an“, erklärt Dennis Schirrmacher, c’t-Redakteur und Security-Spezialist. Auf der secIT zeigen Referenten anhand praktischer Beispiele, wie Teams Krisen erfolgreich gemeistert haben und was man sich abschauen kann.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des CISO-Awards am 6. März, die die wichtige Rolle von Sicherheitsverantwortlichen in Unternehmen anerkennt und würdigt. Alle ausgezeichneten Chief Information Security Officers (CISO) haben kreative Ideen entwickelt, die entweder die Sicherheit in ihrem Unternehmen vorangebracht haben oder die Anwender und Mitarbeitenden ins Boot geholt haben.

Zudem bietet die Live-Aufzeichnung des Awareness-Podcasts „Ich glaube, es h@ckt!“ mit dem bekannten Comedy-Hacker Tobias Schrödel und dem IT-Consultant Rüdiger Trost am 7. März eine einzigartige Möglichkeit, Sicherheitsexperten in Aktion zu erleben.

Die secIT by heise 2024 setzt neue Maßstäbe in der Diskussion um Cybersicherheit und Krisenmanagement. Sie bietet eine Plattform für Austausch, Lernen und Innovation. „Dieses Event ist ein Treffpunkt für alle, die sich mit der Sicherheit unserer digitalen Welt beschäftigen wollen und müssen“, betont Schirrmacher.

Tickets und weitere Informationen gibt es auf der Website: https://secit-heise.de/programm

Journalisten und Journalistinnen, die über die Veranstaltung berichten möchten, können sich in der Pressestelle von heise medien akkreditieren. Gerne vermitteln wir auch Interviews mit den anwesenden Experten und Redakteurinnen.

Pressekontakt:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heise Medien
0511 5352 290
[email protected]
Original-Content von: Heise Medien, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots