Tag Archives: Rad

critical mass in Münster - Münster Journal

Friedlicher Radfahrerprotest gewinnt immer mehr Fans

(Fotostrecke & Video unter dem Beitrag)

Statt traurig um den Aasee zu laufen oder auf den Fernseher zu starren, gibt es in Münster eine Möglichkeit, auf unkomplizierte Weise neue Bekanntschaften zu schließen und ganz nebenbei auch noch die Autofahrer etwas in Ihre Schranken zu verweisen.

Die „critical mass Bewegung“ entwickelte sich im September 1992 in San Francisco als Fahrraddemo. Mit dem Aufkommen von sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook, begann der Siegeszug um die Welt und landete auch bei uns in Münster.

Am gestrigen Freitag trafen sich auf dem Schloßplatz ca. 70 friedliche Protestler, die auf dem Weg durch die Stadt auf ca. 120 anstiegen und zum Ende noch fast 80 Personen zählten. Größere Ärgernisse gab es weder bei den Radlern, noch bei den Autofahrern. Die Polizei hielt sich dezent zurück und hatte keinen Grund tätig zu werden. Noch ein “Insider” für die Radler, der manchmal grimmig schauende Mann mit “Krücke” und Fotoapparat war nicht vom Verfassungsschutz, sondern er ist der Verfasser dieser Zeilen und der Bilder 😉

Der stille Aufstand der Fahrradenthusiasten wächst aber nicht nur in Münster, sondern auch in vielen deutschen Städten immer weiter an. In Hamburg werden bei der monatlichen Aktion mittlerweile über 4000 Personen gezählt, die sich an der friedlichen Fahrrad-Demo beteiligen und den Verkehr in der Stadt oft zum erliegen bringen. Angefangen hat es vor einigen Jahren dort mit ganzen 16 Teilnehmern.

Die Fahrradfahrer wollen auf ihre Rechte gegenüber dem oft rücksichtslosen, motorisierten Straßenverkehr aufmerksam machen, und auf Ihre Belange und verkehrspolitische Missstände hinweisen, die einer dringenden Änderung bedürfen. Dabei geht es immer nach dem Motto „Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr“.

Vorbei sind die Zeiten, wo Radfahrer mit traurigen Blicken der Skater-Szene in Münster hinterher sehen mussten. Radler haben bei den Skatern nichts zu suchen wenn die 14-tägige Skat-Night läuft. Jetzt endlich sind die Zeiten auch in Münster Fahrradfreundlich geworden und dem gemeinsamen Spaß steht nichts mehr im Wege, vorerst noch nicht…

Auch Rote Ampeln unterbrechen die im Verband fahrenden Radler nicht. Denn der Gesetzgeber hat ausdrücklich nach § 27 StVO einen geschlossenen Verband von mehr als 15 Fahrzeugen mit einigen Sonderrechten ausgestattet, sofern der Verband deutlich als geschlossene Gruppe zu erkennen ist.

So dürfen Fahrradfahrer im geschlossenen Verband die Straße nach § 2 Abs. 4 StVO nutzen und sie dürfen auf der Fahrbahn sogar zu zweit nebeneinander fahren, selbst wenn ein Radweg ausgeschildert und vorhanden ist.

Auch ein bei Grün über die Kreuzung fahrender Verband, darf nicht durch das Umspringen der Ampel auf Rot getrennt werden, sofern für niemanden dabei eine Verkehrsgefährdung entsteht.

Ein solcher Fahrradverband darf z. B. erst dann links abbiegen, wenn die Lücke im Gegenverkehr für die Passage des ganzen Verbandes ausreicht, oder die entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer ein Einsehen haben und die Gruppe vorbeifahren lassen.

Die critical mass Bewegung trifft sich immer am letzten Freitag im Monat um 16.30 Uhr vor dem Schloss. Initiatoren oder Veranstalter gibt es nicht, die Teilnahme ist Kostenlos.

Wichtig ist die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und Spaß bei der Sache.

Ein genervter Autofahrer schrie aus dem Fenster, “Ich kauf mir jetzt auch ein Rad, ich kann diese schei.. Staus nicht mehr sehen” – Einsicht ist eben immer der erste Weg zur Besserung … 😉

Mehr Informationen gibt es unter: https://www.facebook.com/groups/criticalmass.ms/?fref=ts