Tag Archives: Winkler

Von Münster nach „?“ und wieder zurück!

„Wollt ihr am Wochenende oder unter der Woche wegfahren und habt kein eigenes Auto, der Zug ist zu teuer, immer zu spät und nicht flexibel genug? Oder habt ihr ein Auto und möchtet aus sprit- und umwelttechnischen Gründen gerne Jemanden mitnehmen oder einfach nur nette Gesellschaft haben?“, so stellt sich bei Facebook die Gruppe “Mitfahrgelegenheit- von/nach Münster“ vor und wir haben uns mit dem Gruppengründer Nicolaus von Schlieffen und seiner Co-Administratorin Amelie Winkler, in Münster getroffen, um mehr über die Hintergründe zu erfahren.

Auf die Frage „Was unterscheidet diese Art der Mitfahrmöglichkeit von anderen?“, bekamen wir folgende Antwort:

„Viele Menschen haben, wie ich auch, bei Mitfahrzentralen ein ungutes Gefühl und als ich nach Münster kam, suchte ich nach einer vernünftigen und sicheren Möglichkeit, zu reisen.“, erzählt der findige Student.  „Für mich ist es einfach wichtig zu wissen, mit wem ich fahre. Ich möchte mir vorher ein Urteil über eine Person machen können und mich nicht total blind auf jemanden einstellen müssen.“  Und das funktioniert zum Beispiel über ein soziales Netzwerk wie Facebook. Hier kennen sich viele „Freunde“ untereinander, das gibt ein gewisses Sicherheitsgefühl, welches bei anderen Mitfahrzentralen oft fehlt.

 

Nicolaus von Schlieffen, brachte die Idee aus St. Gallen mit. Dort hatten etwa 100 Studierende eine Freundes-Mitfahrzentrale gegründet, die hervorragend funktionierte.

Er brauchte auch nicht lange zu überlegen, dass hier in Münster etwas Gleichartiges fehlte wurde schnell klar, und so gründete er nach dem Vorbild von St. Gallen die Gruppe “ Mitfahrgelegenheit- von/nach Münster“.

 

Schnell fand er weitere begeisterte Internetnutzer, wie die Münsteranerin Amelie Winkler, die ihm bei der Administration der Gruppe helfen.

„ Ich bin von der Gruppe begeistert, da ich hier viel mehr positive Erfahrungen machen durfte, als bei anderen Möglichkeiten mitzufahren“, erklärt Amelie. „Zum Beispiel sind viele in dieser Gruppe bereit, einen kleinen Umweg zu fahren um die Mitreisenden dort hinzubringen, wohin sie auch wirklich müssen, und sie nicht einfach an einem zentralen Ort absetzen.“ Nach Amelies Angaben haben sich so schon sehr viele feste Pendlergemeinschaften gebildet, die übers Wochenende mal eben nach Hause und zurück fahren. Nach vielen Fahrten entstehen neue Freundeskreise und das „Freundesnetzwerk“ wächst und wächst und wächst….

 

 

Wir wünschen allen Mitfahrenden unfallfrei Fahrt und weiterhin viele neue Freunde in dieser tollen Gruppe.

 

Hier ist der Gruppenlink: http://on.fb.me/1k0imL5