Euregio

NRW.Fotowettbewerb.BENELUX „Was uns verbindet “

NRW-Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner hat jetzt den NRW.Fotowettbewerb.BENELUX mit dem Thema „Was uns verbindet – Nordrhein-Westfalen und seine Nachbarn Belgien, Niederlande, Luxemburg” gestartet. Und das aus gutem Grund, wie er sagt: „Die Menschen in unserem Bundesland denken und leben grenzüberschreitend. Uns verbinden fast 500 Kilometer Grenze, uns verbinden gemeinsame Geschichte, gemeinsame Werte und das tägliche Zusammenleben. Das wollen wir nun mit den Beiträgen visualisieren.” Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßt für den Kreis Borken ausdrücklich diesen Wettbewerb. „Unser Kreis hat eine 108 km lange Grenze zu den Niederlanden und hier gibt es viele grenzübergreifenden Aktivitäten”, erklärt er. Ausdrücklich ruft er daher alle Fotointeressierten zur Teilnahme auf.

Der Fotowettbewerb soll die Vielfalt der Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und den Beneluxländern aufzeigen: In wirtschaftlichen, touristischen, logistischen, politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen gibt es seit vielen Jahren eine enge grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Mit einem jährlichen Handelsvolumen von über 90 Milliarden Euro gehören die Beneluxländer zu den wichtigsten Handelspartnern Nordrhein-Westfalens. Auch verkehrspolitisch und logistisch sind sie für Nordrhein-Westfalen von großer Bedeutung. Allein die Niederlande zählten 2017 ca. 3,7 Millionen Besucherinnen und Besucher aus Nordrhein-Westfalen mit mindestens einer Übernachtung, während ca. 3,4 Millionen aus dem Beneluxraum in Nordrhein-Westfalen übernachteten. Jeden Tag pendeln rund 200.000 Menschen über die Grenzen zur Arbeit in ein anderes Beneluxland oder von dort nach Deutschland.

Bewerbungen für den Wettbewerb sind ab sofort möglich. Aus den eingereichten Bildern wählt eine Jury zehn Fotos zur Prämierung aus. Der erste Platz wird mit 1.500 Euro, der zweite Platz mit 1.000 Euro und der dritte Platz mit 500 Euro prämiert. Die Plätze vier bis zehn werden jeweils mit 100 Euro prämiert.

Bis zum 13. Oktober 2019 können Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Fotodateien per Internet-Upload einreichen. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.land.nrw/de/fotowettbewerb.

More from Euregio

„Dinkel-Geschichten“ gesucht

– Flüsse verbinden Regionen. So auch die Dinkel, die einer Quelle im Kreis Coesfeld entspringt. Von dort fließt sie in den Kreis Borken: zuerst in Richtung Gescher, dann nach Legden und Heek bis sie Gronau erreicht. Von dort aus passiert … weiterlesen

INTERREG-Förderprojekte sind ein voller Erfolg

Mehr als 1 Milliarde Euro jährlicher Umsatz durch Tagestouristen aus den Niederlanden und fast 550.000 Übernachtungsgäste im Jahr 2018: Der niederländische Quellmarkt direkt vor der Haustür bietet für touristische Unternehmen aus der Region viele Potenziale. Um diese zu nutzen, haben … weiterlesen

Zwei neue grenzüberschreitende Projekte genehmigt

– Der INTERREG-Lenkungsausschuss EUREGIO hat zwei neue Projekte genehmigt. Damit fließen rund 2,1 Millionen Euro in die Förderung der technologischen Entwicklung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Die Hälfte der Mittel stellt die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) … weiterlesen

FMO Sommerfest / International Summer Festival

– Wie in jedem Jahr kurz vor der Urlaubszeit, läd der Regionalflughafen FMO ein, um einen  Vorgeschmack auf den Urlaubs-Sommer zu geben. Neben dem beliebten Bühnenprogramm von und mit RADIO RST (Radio Steinfurt), freut sich das Flughafen-Team auf jede Menge … weiterlesen

Kraftvolle Kultur-Bündelung in Enschede

– Seit dem Jahr 2016, ist nun schon die jährliche Veranstaltung „Music in the Streets“ ein musikalisches Erlebnis im Zentrum von Enschede. Die Innenstadt ist mit überraschenden musikalischen Verzierungen geschmückt und es gibt Auftritte von tollen Talenten aus der eigenen … weiterlesen

EUREGIO treibt Strategie 2030 voran

– Am vergangenen Freitag, den 22. März tagte der EUREGIO-Rat in Denekamp (Gemeinde Dinkelland). Patrick Welman, Bürgermeister der Stadt Oldenzaal, wurde in der Sitzung in den EUREGIO-Vorstand gewählt. Das Thema Atommüll wurde besprochen und es wurde beschlossen, dass die Fraktionen … weiterlesen