Euregio

Teutotocht 2018

Zum wiederholten Mal fand am vergangenen Sonntag (08.04.) die “ Teutotocht“ statt. Dabei handelt es sich um die bei unseren niederländischen Nachbarn sehr beliebte Radrundfahrt im Teutoburger Wald. Organisiert wird die Rundfahrt vom niederländischen Radclubs „Oldenzaaler Wielerclub“, in dem viele radsportaffine Niederländer organisiert sind. Das Wetter war für Radsportler optimal und so freuten sich die Organisatoren, dass sich um die 1800 Teilnehmer, überwiegend mit Rennrädern, an zwei ausgearbeitete Strecken von 90 und 120 km versuchten.

Die Radveranstaltung sollte, so wie in den vergangenen Jahren, auf öffentlichen Straßen im Teutoburger Wald stattfinden. Vor diesem Hintergrund wurden zahlreiche Gespräche zwischen dem Veranstalter, dem Straßenverkehrsamt und der Polizei geführt. Es wurden von der Genehmigungsbehörde einige Auflagen erteilt, um ein gedeihliches Nebeneinander zwischen Radsportlern, Individualverkehr und Anwohnern im öffentlichen Straßenverkehr zu gewährleisten. Die gesamte Veranstaltung wurde von Polizeibeamten des Kreises Steinfurt betreut.

Damit auch jeder Teilnehmer auf die Verkehrsvorschriften achtete, hatte der Veranstalter große elektronische Hinweisschilder aufstellen lassen. Zudem erging an vielen Stellen die Mahnung, Verkehrsvorschriften einzuhalten. Die Polizei aus dem Kreis Steinfurt und aus Georgsmarienhütte stellten im abschließenden Resümee fest, sich fast alle Beteiligten vorbildlich verhalten haben und dass niemand verletzt wurde. Die Polizei musste nur an wenigen Stellen regelnd eingreifen und Verwarnungen aussprechen. Aus Sicht der vor Ort anwesenden Beamten war der Verlauf der Radveranstaltung reibungslos. Die Anwohner an der Strecke unterstrichen ausdrücklich das vorbildliche Verhalten der Radfahrer.

Die enge Zusammenarbeit im Vorfeld zwischen allen Beteiligten habe zu einer großartigen Veranstaltung geführt. Wie der „Oldenzaaler Wielerclub“ bestätigte, will man die langjährige Tradition fortführen und die „Teutotocht“ im nächsten Jahr wieder durchführen.

More from Euregio

Grenzübergreifende Begegnungen

Für einen Tag in einen Betrieb im Nachbarland „reinschnuppern“: Seit dem 1. März ist das auf unkomplizierte Weise möglich. Die EUREGIO organisiert das „Experiment Grenze“ und bringt interessierte Arbeitnehmer und Betriebe miteinander in Kontakt. In der Sitzung des EUREGIO-Rates wurde … weiterlesen

Niederländische Nachbarn schauen sich in Münster um

Reden und Absichtserklärungen zur Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sind gut. Am Ende zählt aber, was an der Basis tatsächlich umgesetzt wird. In Münster, Enschede, Hengelo und Almelo trainieren Beschäftigte der Stadtverwaltungen seit einigen Monaten für deutsch-niederländische Projekte. Das Programm „Kenn … weiterlesen

Kenn deine Nachbarn – kenn je buren

Mont, NL, D

Die Grenzstädte wachsen weiter zusammen – Mit dem Slogan „Kenn deine Nachbarn – kenn je buren“ geben die „MONT“-Städte Münster, Osnabrück und die Netzwerkstadt Twente, diese Devise in ihren Verwaltungen aus und bringen 20 Mitarbeiter zusammen, um Kooperationen zu initiieren. … weiterlesen

People-to-People-Preisverleihung

Das Projekt „Vechtezomp“ ist mit dem People-to-People-EUREGIO-Preis ausgezeichnet worden. Die Initiatoren des Projekts nahmen den Preis am Freitag, 19. Januar, im Rahmen der Verbandsversammlung und des Neujahrsempfangs der EUREGIO in der Bürgerhalle in Gronau entgegen. Bereits zum 10. Mal wurde … weiterlesen

EU fördert Kultur und Wirtschaft im Grenzgebiet

Der INTERREG-Lenkungsausschuss EUREGIO hat gestern sechs neue Projekte genehmigt. Die Projekte haben ein Investitionsvolumen von rund 6,8 Millionen Euro, das der Kultur und der Wirtschaft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zugutekommt. Die Hälfte der Mittel stellt die Europäische Union aus dem Europäischen … weiterlesen

Neue deutsch-niederländische Projekte auf den Weg gebracht

Der EUREGIO-Rat ist am Freitag, den 1. Dezember in Rijssen-Holten zusammengekommen. Die deutschen und niederländischen Ratsmitglieder tagen dreimal jährlich zu gemeinsamen grenzübergreifenden Fragen. Erhalten Auszubildende ihre Abschlusszeugnisse auch in der Nachbarsprache, dann gibt dies ein Signal und hilft bei der … weiterlesen

Mehr Komfort auf den Gleisen

Mehr Komfort, schnellere Verbindungen: Ab 2023 will die Deutsche Bahn (DB) neue, komfortablere Reisezugwagen sowie neue Mehrsystemlokomotiven auf der Intercity-Linie Berlin–Amsterdam einsetzen. Mit den neuen Zügen wird der aufwendige und zeitraubende Lokwechsel in Bad Bentheim entfallen. Diese Planungen stellten Vertreter … weiterlesen

Enschede & Münster – Gemeinsam auf neuen Wegen

Es erinnert ein wenig an Anarchie, was die beiden Oberbürgermeister aus Enschede und Münster mit einem schlichten Geniestreich ausbaldowern. Angefangen hatte es mit einer Interessenbeurkundung der beiden Stadtoberhäupter, dem dann eine äußerst unübliche Aktion der beiden „Anarchisten“ folgte. Sie tauschten … weiterlesen