Vera Reimann übernimmt Geschäftsführung im Didacta Verband

0
74

Darmstadt (ots) –

Der Didacta Verband verstärkt sein Engagement zur Förderung der Transformation des Bildungssystems ins digitale Zeitalter.

Vera Reimann (54) wird zum 1. Januar 2023 neue Geschäftsführerin im Didacta Verband. Sie wechselt von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) in die Geschäftsführung des Verbandes. Vera Reimann tritt die Nachfolge von Reinhard Koslitz an. Bislang in Personalunion sowohl für die Geschäftsführung im Didacta Verband der Bildungswirtschaft e. V. als auch der Didacta Ausstellungs- und Verlagsgesellschaft mbH verantwortlich, wird sich Reinhard Koslitz künftig als Geschäftsführer auf den weiteren Ausbau der nationalen und internationalen Didacta-Ausstellungsaktivitäten sowie des Didacta-Mediennetzwerks konzentrieren.

Der Didacta Verband konnte mit Vera Reimann eine sehr erfahrene Führungspersönlichkeit gewinnen, die für ihre neuen Verbandsaufgaben genau das richtige Profil mitbringt. Die Diplom-Pädagogin beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren in unterschiedlichen Führungsfunktionen mit Personal- und Bildungsthemen – unter anderem seit 2018 bei der GIZ als Head of HR-Personalbetreuung Ausland im Kontext der internationalen Zusammenarbeit. In ihrer Karriere war Vera Reimann zudem in Führungsfunktionen für internationale Wirtschaftsunternehmen sowie für die Bildungswerke der Wirtschaft in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Personal, Vertrieb und Themen der beruflichen Bildung verantwortlich.

„Deutschland braucht eine tiefgreifende Reform des Bildungssystems, damit unser Standort im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig bleibt. Unser Verband der Bildungswirtschaft trägt seit Langem mit innovativen Konzepten und konkreten, qualitativ hochwertigen Angeboten dazu bei, Bildungsqualität zu sichern und weiterzuentwickeln. Dieses Engagement wollen wir intensivieren und uns noch stärker in die bildungspolitische Diskussion einbringen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Vera Reimann dafür eine Persönlichkeit gewinnen konnten, die Bildungsthemen aus unterschiedlichsten Perspektiven bestens kennt“, erläutert Dr. Theodor Niehaus, Präsident des Didacta Verbandes.

Über den Didacta Verband

Bildung ist der Schlüssel für die nachhaltige individuelle und gesellschaftliche Entwicklung. Der Didacta Verband fördert Bildung in einem starken Netzwerk.

Als Verband der Bildungswirtschaft vertritt er die Interessen von rund 250 Unternehmen und Organisationen im In- und Ausland. Er macht sich für den Einsatz qualitativ hochwertiger Lehr- und Lernmittel und eine bedarfsgerechte Einrichtung und Ausstattung aller Lernorte stark. Er bringt sich aktiv in die Debatten über die Weiterentwicklung der Bildungssysteme ein und informiert die Öffentlichkeit über wichtige Entwicklungen rund um die Bildung. Als offizieller Vertreter der deutschen Bildungswirtschaft setzt sich der Didacta Verband für die Verbesserung der Marktchancen im nationalen und internationalen Wettbewerb ein.

Als ideeller Träger steht der Didacta Verband hinter Europas größter Fachmesse für Bildung: der didacta – die Bildungsmesse.

Pressekontakt:
Didacta Verband e. V.
Tel. 06151-35215-0
[email protected]
www.didacta.de
Original-Content von: Didacta Ausstellungs- und Verlagsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots