Wärmepumpen errichten: So viel Schulungsprämie ist pro Mitarbeitenden drin

0
61

Düsseldorf (ots) –

Es gibt eine Zeitenwende im Heizungskeller: Hausbesitzer*innen wollen eine klimafreundliche und hocheffiziente Wärmepumpe. Für den Einbau bedarf es geschultes Personal. Seit dem 2. November gibt es eine Bildungsprämie der Landesregierung NRW – basierend auf der Richtlinie VDI 4645.

Energiekrise und Ukraine-Krieg sorgen für Lieferengpässe bei Wärmepumpen, die den Heizungsumbau in Häusern ins Stocken bringen. Darüber hinaus fehlt es oftmals an ausgebildetem Fachpersonal. Die Landesregierung NRW fördert seit November 2022 Schulungen zur Planung und Errichtung von Wärmepumpen nach VDI 4645.

Förderung für Betriebe nach VDI-Richtlinie

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt Unternehmen und Handwerksbetriebe ab sofort bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen für eine klimaneutrale Produktion. Eine der verschiedenen Maßnahmen ist eine Förderung für Betriebe aus dem Bereich Sanitär, Heizung und Klima (SHK), für Schulungen nach VDI 4645 (https://www.vdi.de/richtlinien/unsere-richtlinien-highlights/vdi-4645) „Heizungsanlagen mit Wärmepumpen in Ein- und Mehrfamilienhäusern; Planung, Errichtung, Betrieb“ oder vergleichbaren Schulungskonzepten.

Klimaschutzministerin Mona Neubaur sagt: „Ob kleines Metallunternehmen oder Bäckereibetrieb: Produzierende Betriebe stehen wegen der hohen Energiepreise unter immensem wirtschaftlichen Druck. Gerade deshalb ist es wichtig, dass Unternehmen in Nordrhein-Westfalen die notwendige klimaneutrale Transformation jetzt noch schneller angehen. Es geht darum, heute auf grüne Technologien umzustellen, um auch morgen noch schwarze Zahlen zu schreiben. Bei dieser wichtigen Aufgabe lassen wir die kleinen und mittleren Unternehmen nicht allein. Mit unserem Starterpaket für den klimaneutralen Mittelstand erhalten die Betriebe Unterstützung dabei, jetzt die Weichen zu stellen, um ihren Energiebedarf künftig klimafreundlich zu decken, wettbewerbsfähig zu bleiben und einen zentralen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“

Bildungsprämie: Starke Nachfrage nach Wärmepumpen bedienen

Fachbetriebe sind gefordert, die starke Nachfrage nach Wärmepumpen zu bedienen. Mit der Bildungsprämie werden Fachbetriebe unterstützt, die notwendigen Kapazitäten jetzt aufzubauen: Maximal 500 Euro Prämie pro Beschäftigtem und Tag werden für in NRW ansässige Betriebe bereitgestellt, deren technische Führungskräfte oder planungsverantwortliche Beschäftigte an Fortbildungen zu Wärmepumpen gemäß VDI 4645 (https://www.vdi.de/richtlinien/unsere-richtlinien-highlights/vdi-4645) oder vergleichbar teilnehmen. Die Prämie ist auf 1.500 Euro je Mitarbeiter/in begrenzt.

Informationen und Anträge gibt es unter: http://www.progres.nrw sowie http://www.nrwbank.de („Weg vom Gas“).

VDI-Schulungen zum Einbau von Wärmepumpen

Gemeinsam mit lizenzierten Partnern bietet der VDI e.V. detailliertes Wissen zu den Richtlinien in Form von Schulungen. Ob Planung und Errichtung oder Installation: Hier gibt es die nächsten VDI-Schulungstermine (https://www.vdi.de/richtlinien/schulungen-zu-vdi-richtlinien?tx_sfeventmgt_pievent%5Bcontroller%5D=Event&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5Bdistance%5D=&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5BonlyOnline%5D=&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5Borganisator%5D=&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5BtrainingCategory%5D%5B0%5D=29&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5BtrainingCategory%5D%5B1%5D=31&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5BtrainingCategory%5D%5B2%5D=33&tx_sfeventmgt_pievent%5BoverwriteDemand%5D%5BzipCodeCity%5D=&tx_sfeventmgt_pievent%5BsearchDemand%5D%5BendDate%5D=&tx_sfeventmgt_pievent%5BsearchDemand%5D%5Bsearch%5D=W%C3%A4rmepumpe&tx_sfeventmgt_pievent%5BsearchDemand%5D%5BstartDate%5D=&cHash=56d05c0dbf4940b75ef8898e0f444c0c#veranstaltungen) im Bereich Heizungsanlagen.

Fachlicher Ansprechpartner:

Jochen Theloke

Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt

Telefon: +49 211 6214-369

E-Mail: [email protected]

VDI als Gestalter der Zukunft

Seit mehr als 165 Jahren gibt der VDI wichtige Impulse für den technischen Fortschritt. Mit seiner einzigartigen Community und seiner enormen Vielfalt ist er Gestalter, Wissensmultiplikator, drittgrößter technischer Regelsetzer und Vermittler zwischen Technik und Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Er motiviert Menschen, die Grenzen des Möglichen zu verschieben, setzt Standards für nachhaltige Innovationen und leistet einen wichtigen Beitrag, um Fortschritt und Wohlstand in Deutschland zu sichern. Der VDI gestaltet die Welt von morgen – als Schnittstelle zwischen Ingenieur*innen, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. In seinem einzigartigen multidisziplinären Netzwerk mit mehr als 135.000 Mitgliedern bündelt er das Wissen und die Kompetenzen, die nötig sind, um den Weg in die Zukunft zu gestalten.

Hinweis an die Redaktion:

Sie finden diese Presseinformation auch online unter: www.vdi.de/presse

Ihre Ansprechpartnerin in der VDI-Pressestelle: Sarah Janczura, Telefon: +49 211 62 14-641, E-Mail: [email protected]

Pressekontakt:
Ihr Ansprechpartner in der VDI-Pressestelle:
Sarah Janczura
Telefon: +49 211 6214-641
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots