Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom Wochenende und dem 28. April 2014

1) Pkw im Kreuzviertel zerkratzt

 

Münster.

 

Gleich zwei Pkw beschädigten Unbekannte in der Nacht von Samstag (26.04.14, 19:00 Uhr) auf Sonntag (27.04.2014, 14:00 Uhr) im Kreuzviertel.

 

Die Täter zerkratzten einen BMW auf der Nordstraße und einen VW auf der Heerdestraße. Die Unbekannten ritzten in die Autos jeweils einen Kratzer über die gesamte Beifahrerseite.

 

Verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.
————————
2) Raub auf Pizzeria – Täter festgenommen

 

Münster.

 

Am Sonntagabend (27.04.2014, 23:10 Uhr) nahm die Polizei zwei Räuber nach einem Überfall auf eine Pizzeria fest. Die 18 und 20 Jahre alten Männer betraten das Lokal am Nevinghoff und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Münsteraner bedrohten die Angestellten mit Schusswaffen und setzen Reizgas ein.

 

Mit den Worten “Wo ist das Geld? Gib uns das Geld!” erbeuteten sie einen vierstelligen Bargeldbetrag und flüchteten. Polizisten kontrollierten kurze Zeit später einen Pkw. In dem Auto saßen zwei Männer.

 

Die Beamten fanden im Wagen die beim Überfall getragene Kleidung, die Waffen und die Beute. Die Ermittlungen dauern an.

 

————————
3) Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Sprakeler Straße

 

Münster.

 

Am Montagmorgen (28.04.15, 09:20 Uhr) verletzten sich auf der Sprakeler Straße drei Frauen bei einem Verkehrsunfall.

 

Eine 84-jährige Münsteranerin fuhr mit ihrem Pkw VW von der Ahlertstraße nach links auf die Sprakeler Straße. Sie übersah den Seat einer 23-jährigen, die in Richtung Greven fuhr. Die 23-jährige Pkw-Fahrerin wich noch der 84-Jährigen aus.

 

Trotzdem touchierte sie den VW und geriet in den Gegenverkehr. Der Seat stieß dort mit dem Pkw einer 67-jährige Frau aus Greven zusammen, die mit ihrem VW in Richtung Münster unterwegs war.

 

Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die Unfallbeteiligten leicht. Rettungskräfte brachten die Frauen vorsorglich in Krankenhäuser.

 

Die Sprakeler Straße war für die Dauer von etwa 1,5 Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

 

————————
4) Zeugin vertreibt Einbrecherinnen

 

Münster.

 

Am Samstagmittag (26.04.2014, 11:45 Uhr) verscheuchte eine Anwohnerin an der Heinrich-Ebel-Straße zwei Einbrecherinnen. Die Zeugin saß auf ihrem Balkon im Obergeschoss.

 

Plötzlich hörte sie Geräusche von der Terrasse im Erdgeschoss. Sie sah zwei Frauen, die sich an der Terrassentür zu schaffen machten.

Die 58jährige sprach die Unbekannten an. Diese flüchteten daraufhin.

Die Täterinnen sind etwa 21-25 Jahre alt, hatten die dunklen Haare zum Dutt gebunden und südosteuropäisches Aussehen.

 

Eine der Frauen ist etwa 1,75 Meter, die andere 1,65 Meter groß. Beide trugen knielange dunkle Röcke und Strumpfhosen. Sie hatten Taschen dabei.

Die größere der beiden hatte eine graue Strickjacke an.

 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

 

————————
5) Betrunkener Radfahrer fährt bei Rot und verletzt sich schwer

 

Münster.

 

Am frühen Samstagmorgen (26.04.2014, 00:30 Uhr) verletzte sich ein alkoholisierter Radfahrer auf dem Albersloher Weg schwer. Nach ersten Erkenntnissen querte der 18Jährige bei Rot die Einmündung Lippstädter Straße. Hier erfasste ihn das Taxi eines 55Jährigen der bei Grün auf den Albersloher Weg abbog.

 

Der Münsteraner stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer.

Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

 

————————
6) Mehrere Firmenfahrzeuge aufgebrochen – hochwertiges Werkzeug gestohlen

 

Münster.

 

Von Samstagnachmittag (26.04.2014, 15:00 Uhr) bis Sonntagmittag (27.04.2014, 12:30 Uhr) brachen Unbekannte an der Rudolf-Diesel-Straße drei Renault LKW auf einem Firmengelände auf.

 

Die Täter schlugen jeweils eine Scheibe ein und nahmen hochwertiges Elektrowerkzeug mit.

Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

 

————————
7) Handtaschenraub auf dem Bahnsteig
Dülmen / Coesfeld.

Am 26.04.14, um 15.20 Uhr befand sich eine 33- jährige Frau aus Rhein auf dem Bahnsteig des Dülmener Bahnhofs.

Sie wurde von hinten angerempelt und anschließend riss ihr ein unbekannter Täter die Handtasche mit Ausweispapieren, Bargeld und Handy von ihrer Schulter und flüchtete damit in Richtung Bahnhofsausgang.

 

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

 

Schreibe einen Kommentar