Tag Archives: Polizei

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.01.2016

———————-
Münster
———————-
Vollbremsung in der Innenstadt – Münsteranerin mit 1,24 Promille unterwegs

Am frühen Sonntagmorgen (3.1., 04:57 Uhr) kontrollierten Polizisten eine betrunkene Autofahrerin am Bült. Die Münsteranerin fuhr vor einem Streifenwagen, bremste ihr Auto plötzlich und ohne ersichtlichen Grund bis zum Stillstand ab und blieb mit ihrem Ford einfach auf der Fahrbahn stehen. Bei der Kontrolle der 22-Jährigen rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft der Ford-Fahrerin. Ein Test zeigte 1,24 Promille. Die junge Frau musste ihren Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Nicht angeschnallt – Beifahrerin schwer verletzt

Schwer verletzt wurde Samstagnachmittag (02.01., 15.40 Uhr) eine nicht angeschnallte Beifahrerin an der Kreuzung Freiherr-vom-Stein-Platz/Fürstenbergstraße. Die Frau aus Hannover saß in dem Polo einer 20-jährigen Münsteranerin, die in Richtung Gartenstraße unterwegs war. Die 20-Jährige übersah das Abbremsen der Wagen vor ihr, krachte in einen VW und schob diesen gegen einen Ford.

Die nicht angeschnallte Beifahrerin prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Rettungskräfte brachten sie in die Uni-Klinik Münster. Es entstand Sachschaden von etwa 6.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer durch überholendes PKW-Anhänger-Gespann verletzt

Am Samstagnachmittag (02.01., 17:05 Uhr) bog ein 60-jähriger Radfahrer in Wolbeck von der Hofstraße nach links in die Straße Am Steintor ab. Kurz danach überholte ihn ein 54 jähriger mit seinem PKW-Anhänger-Gespann. Dabei streifte der Kotflügel des Anhängers den Radfahrer und brachte ihn zu Fall.

Der Autofahrer aus Everswinkel hatte den Unfall nicht bemerkt und wurde erst von einem Zeugen darauf aufmerksam gemacht. Der Münsteraner Radfahrer verletzte sich beim Sturz am Kopf und musste im Clemenshospital ärztlich behandelt werden.

———————-
Münster
———————-
Abbiegender Autofahrer verletzt Fußgängerin

Am frühen Samstagabend (02.01., 17:50 Uhr) bog ein 31 jähriger Autofahrer von der Lippstädter Straße nach links in den Industrieweg ab und übersah dabei eine 45 jährige Fußgängerin.

Die Fußgängerin ging die Lippstädter Straße entlang und überquerte in dem Moment den Industrieweg. Die Münsteranerin wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt, der PKW hatte offensichtlich ein Bein überrollt. Rettungskräfte brachten die Frau in die Raphaelsklinik.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksamer Zeuge beobachtet Trickdiebstahl – 2 Tatverdächtige festgenommen

Am Sonntagmorgen (03.01., 3:40 Uhr) beobachtete ein Gast in einer Diskothek am Albersloher Weg einen Taschendiebstahl: Ein 28 jähriger Algerier näherte sich einer Besucherin, die an der Theke saß. Unter dem Schutz einer Jacke machte er sich an der Umhängetasche der Frau zu schaffen und entfernte sich dann zügig. Der aufmerksame Zeuge sprach die Frau auf seine Beobachtung an. Offensichtlich hatte der Dieb die Annäherung genutzt und ein Smartphone und eine EC Karte aus der umgehängten Tasche gestohlen.

Beide verfolgten den Dieb, dem sich mittlerweile ein zweiter Algerier angeschlossen hatte. Ein aufmerksam gewordener Sicherheitsmitarbeiter der Diskothek holte den flüchtigen Dieb ein und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, obwohl der Täter zwischenzeitlich mit einer Bierflasche nach ihm warf.

Während der Festnahme und Durchsuchung des Diebs erkannte der Sicherheitsmitarbeiter seinen Begleiter. Polizisten nahmen ihn ebenfalls fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten bei ihm das zuvor entwendete Smartphone.

Beide halten sich vermutlich ohne festen Wohnsitz in Deutschland auf, der 28 jährige Trickdieb ist in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Personen haben in der Nacht zu Neujahr, um kurz nach Mitternacht gegen 00.06 Uhr, einen pyrotechnischen Gegenstand in einen Postbriefkasten geworfen. Der Briefkasten an der Nordwalder Straße/Föhrendamm wurde dabei von der Wand gerissen und vollkommen beschädigt. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden etwa 1.000 Euro. Die Polizei stellte die in dem Kasten gelagerten Briefe sicher. Die Beamten bitten um Hinweise zu der gemeinschädlichen Sachbeschädigung unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch gemeldet

An der Metelener Straße ist in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr und Freitagnachmittag (01.01.2016), 17.15 Uhr, ein Einbruch verübt worden. Der oder die Täter brachen in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnungstür auf und suchten dann in den Zimmern nach Wertgegenständen. Dabei öffneten sie diverse Schränke und durchwühlten den Inhalt. Aus dem Gebäude stahlen sie schließlich Schmuck, Bargeld, ein Fernsehgerät und einen Laptop. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Nordwalde
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht geben können, die sich auf der Straße Denkerstiege, in Höhe des dortigen Autohauses, ereignet hat. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass ein massiver Pflanzring etwa 80 Zentimeter verschoben wurde. Der Unfall kann nur von einem größeren Fahrzeug verursacht worden sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Den Ermittlungen der Beamten zufolge muss sich die Verkehrsunfallflucht in der Zeit von Dienstag (29.12.2015), 12.00 Uhr und Mittwoch, 07.30 Uhr, ereignet haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 02571/ 928 – 4455 in Verbindung zu setzen.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung

In der Nacht zu Neujahr wurde die Polizei zur Emsstraße, Ecke Lingener Straße, gerufen. Den Angaben zufolge war dort ein 21-jähriger Rheinenser von einer unbekannten Person ohne ersichtlichen Grund attackiert worden. Vor Ort schilderten der junge Mann sowie ein Zeuge den Vorfall. Gegen 01.40 Uhr kam ein etwa 180 cm großer, Mitte 20 Jahre alter Unbekannter zu dem 21-Jährigen und schlug unmittelbar auf ihn ein. Nachdem der Fremde noch auf den am Boden liegenden eingetreten hatte, lief er zu zwei anderen Personen, mit denen er dann in Richtung Humboldtstraße flüchtete. Der Unbekannte hatte einen dunklen Teint, eine breite Statur und dunkles Haar. Er trug eine Jeanshose, einen grauen Pulli und eine dunkle Jacke. Der 21-jährige Rheinenser wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Straße Im Deipen Brook 61 wurde am Donnerstag (31.12.2015), in der Zeit von 16.30 Uhr, bis Freitag, 06.30 Uhr, ein schwarzer VW-Kombi am linken hinteren Radkasten beschädigt. Den Spuren vor Ort zufolge war ein anderes Fahrzeug gegen den VW gefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den dabei entstandenen Schaden zu kümmern, der auf etwa 500 Euro geschätzt wird. Zeugen werden gebeten, sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 02571/928 – 4455 zu melden.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebe unterwegs

In der Nacht zu Neujahr (01.01.2016), zwischen 20.00 Uhr und 02.00 Uhr, ist am Burgweg in Laggenbeck eingebrochen worden. Der oder die Täter verschafften sich Zugang zu einem freistehenden Einfamilienhaus und betraten dann sämtliche Räume. In den Zimmern öffneten sie die Schränke und Schubladen und durchwühlten den Inhalt. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Diebe ein Tablet, einen E-Book-Reader, ein Silberbesteck und einen kleinen Bargeldbetrag mit. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Recke
———————-
Betrug

Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche, die am vergangenen Mittwoch (30.12.2015) in Recke angewandt wurde. Einem älteren Herrn war am Telefon mitgeteilt worden, dass die Polizei ein Strafverfahren gegen ihn führen würde. Der unbekannte Anrufer war dabei äußerst geschickt vorgegangen und hatte den Mann schließlich vollkommen verunsichert. Schließlich bot ihm der Fremde an, dass gegen die Zahlung einer hohen Kaution die Sache eingestellt werden könne. Erst nachdem der Recker die Summe überwiesen hatte, ahnte er was passiert war. – Er erstattete eine Betrugsanzeige bei der Polizei. Die Polizei warnt vor dieser Masche. Die Polizei wird sich niemals auf diese Weise an Bürgerinnen und Bürger wenden. Melden Sie derartige Anrufe/Betrugsversuche sofort der Polizei. Überweisen Sie niemals Geld an fremde Personen.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der in der Zeit zwischen Samstagnachmittag, 14.00 Uhr und Sonntagnachmittag (03.01.2016), 17.30 Uhr, verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Der oder die Täter schlugen an einem Wohnhaus an der Straße “An der Landwehr” die Scheibe einer Terrassentür ein. In dem Gebäude suchten sie anschließend nach Diebesgut. Dabei stahlen die Täter ein Samsung Handy, das auf einem Tisch gelegen hatte. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Steinfurt
———————-
Zwei Einbrüche

In ein Wohnhaus am Wilmeresch sind unbekannte Diebe in der Zeit zwischen Montagabend (28.12.2015), 19.00 Uhr und dem 31.12.2015, 12.30 Uhr, eingestiegen. Bei dem Einbruch, richteten sie Sachschäden an einer Scheibe und an einer Terrassentür an. Die Schäden werden auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Aus den Räumen stahlen die Täter mehrere Schmuckstücke. Ebenfalls Schmuckstücke sowie ein Notebook und einige Werkzeugmaschinen haben Diebe aus einem Haus an der Straße “Am Kurbaum” entwendet. Hier waren die Täter in der Zeit zwischen Silvester, 17.30 Uhr und Neujahr, 02.10 Uhr, gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus eingestiegen. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Hopsten
———————-
Einbruch gemeldet

Die Polizei sucht Zeugen, denen am Silvesterabend oder in der Nacht zu Neujahr im Außenbereich, an der Stadener Straße/Oststraße/Moorstraße /Heinrich-Jaspers-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Unbekannte Täter sind dort in ein Wohn- und Geschäftsgebäude eingestiegen. Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten, suchten sie in den Büros sowie in Wohnräumen nach Wertgenständen. Dabei erbeuteten sie Schmuck und Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Widerstand gegen Polizeibeamte

Mit einem aggressiven 16-jährigen Jugendlichen hatten es die Ibbenbürener Polizeibeamten am Samstagnachmittag (02.01.) zu tun. Gegen 15:30 Uhr randalierte er in Begleitung eines 13-jährigen Jungen vor der Polizeiwache, nachdem beide des Gebäudes verwiesen wurden. Sie setzten ihre massiven Beleidigungen fort und sprangen wiederholt auf die Stoßstange eines abgestellten Funkstreifenwagens. Zudem hob der 16-Jährige den rechten Arm mehrfach zum sog. “Hitlergruß”. Als Polizeibeamten vor die Wache eilten, wurden sie mit rechtsradikalen Parolen beleidigt. Der 16-Jährige schnippte eine brennende Zigarettenkippe in Richtung Kopf eines Polizisten, bevor beide in Richtung Eisbahn flüchteten. Der Beamte blieb unverletzt. Die Jugendlichen konnten kurze Zeit später auf der Neustraße angetroffen werden. Während der Festnahme verhielt sich der 16-Jährige weiterhin äußerst aggressiv, bedrohte und beleidigte die Beamten massiv. Erst nach dem Einsatz von Pfefferspray konnte er überwältigt werden. Nach Anlegen von Handfesseln wurde der Ibbenbürener der Wache zugeführt. Auch hier leistete er Widerstand.

Er trat gegen die Beine und auf den Fuß eines Beamten, der dadurch leicht verletzt wurde. Den 16-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Widerstandes gegen Polizeibeamte, Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung. Der Jugendliche wurde nach Abnahme von Fingerabdrücken und Vernehmung durch Kriminalbeamte des Staatsschutzes aus Münster in die Obhut seines Erziehungsberechtigten entlassen. Der 13-jährige strafunmündige Junge wurde unverzüglich den Erziehungsberechtigten übergeben.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Metalldiebstahl nach Einbruch

Zwischen Samstag, 02.10.2016, 19.30 Uhr, und Sonntag, 03.01.2016, 07.30 Uhr, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in eine Produktionshalle auf der Rieckstraße in Beckum. Aus der Halle entwendeten die Täter Messingrohlinge und Wendeplatten aus Hartmetall. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch ins Vereinsheim

Ein Vereinsheim auf der Straße Zur Bleiche in Warendorf war in der Zeit von Sonntag, 03.01.2016, 13.00 Uhr, und Montag, 04.01.2016, 12.05 Uhr, das Ziel von unbekannten Tätern.

Nachdem man sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude verschafft hatte durchsuchten die Täter eine Kabine und brachen weitere Verbindungstüren auf. Zum Diebesgut können zum jetzigen Stand der Ermittlungen keine Angaben gemacht werden. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Apothekeneinbruch

Zwischen Sonntag, 03.01.2016, 01.00 Uhr, und Montag, 04.01.2016, 07.00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter gewaltsam in die Verkaufsräume einer Apotheke auf der Hesselstraße in Warendorf. Hier nahmen sie verschiedene Medikamente aus den Regalen und legten sie zum Abtransport bereit. Anschließend brachen die Täter noch Verbindungstüren zu den anderen Räumen auf und durchsuchten hier die Behältnisse. Ohne Beute flüchteten die Täter danach in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Bauwagen aufgebrochen

Zwischen Freitag, 18.12.2015, 15.00 Uhr, und Montag, 04.01.2016, 07.45 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf das Gelände einer Baustelle auf der Von-Büren-Allee in Oelde. Hier brachen die Täter gewaltsam fünf Bauwagen auf und stahlen hieraus Werkzeug und elektrische Maschinen. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Everswinkel
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Ein Einfamilienhaus auf der Straße Alter Hof in Everswinkel war in der Zeit zwischen Samstag, 02.01.2016, 13.30 Uhr, und Sonntag, 03.01.2016,11.15 Uhr, das Ziel von unbekannten Einbrechern. In dem Haus wurden sämtliche Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Hinweise bitte an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Lagerhalle

In der Zeit von Samstag, 02.01.2016, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 03.01.2016, 10.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle auf der Zollernstraße in Beckum. Anschließend konnten sich die Täter in der Halle frei bewegen. Offensichtlich ohne Beute flüchteten die Täter später in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Bei Einbruch elektrische Werkzeuge erbeutet

In der Zeit von Mittwoch, 30.1.2015, 17.30 Uhr, bis Samstag, 02.01.2016, 09.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einer Scheune in der Bauernschaft Brock in Ostbevern. Aus der Scheune stahlen sie dann mehrere elektrische Werkzeuge. Mit der Beute flüchteten sie anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581/94100-0 entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Bargeld und Schmuck bei Wohnungseinbruch erbeutet

Zwischen Freitag, 01.01.2016,03.00 Uhr, und Samstag, 02.10.2016, 12.30 Uhr, drangen unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Bahnhofstraße in Oelde ein.

Aus der Wohnung stahlen die Täter Bargeld und Schmuck und flüchteten anschließend unerkannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Wohnungseinbrüche

In der Zeit zwischen Donnerstag, 31.12.2015, 10.30 Uhr, und Freitag, 01.01.2016, 15.00 Uhr, kam es in Drensteinfurt zu zwei Wohnungseinbrüchen. Auf der Wiesmannstraße drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Zum möglichen Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Auf dem Südwall verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus und durchsuchten hier die Räume.

Offensichtlich ohne Beute flüchteten die Täter anschließend unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Alkoholisierter Fahrradfahrer gestürzt

Am Freitag, 01.01.2016, um 05.27 Uhr, befuhr ein 44jähriger Mann aus Karlsruhe mit seinem Fahrrad die Südstraße in Ahlen in Fahrtrichtung Südenmauer. Kurz vor der Einmündung fuhr er mit seinem Fahrrad gegen einen Begrenzungspoller und kam zu Fall.

Hierbei verletzte sich der 44jährige leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da der Fahrradfahrer alkoholisiert war, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

———————-
Ahlen
———————-
Beifahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Freitag, 01.01.2016, um 22.20 Uhr, befuhr ein 22jähriger Beckumer mit seinem Pkw die Schachtstraße in Ahlen in Fahrtrichtung Glückaufplatz und beabsichtigte nach rechts in den Wetterweg einzubiegen. Beim Abbiegevorgang geriet er mit seinem Pkw auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und stieß hier mit dem entgegenkommenden Pkw eines 19jährigen Mannes aus Ahlen frontal zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde die 18jährige Beifahrerin des Beckumers leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.500 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Garffiti an Wände gesprüht

In der Nacht zu Donnerstag, 31.12.2015, kam es auf der Schleebergstraße in Ennigerloh zu Farbschmierereien durch unbekannte Täter. Diese besprühten Garagenwände und Grundstücksmauern mit roter Farbe. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Mittwoch, 30.12.2015, zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Haus auf der Schückingstraße in Oelde. In dem Haus wurden danach die Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
20jährige Kradfahrerin von der Fahrbahn abgekommen

Am Mittwoch, 30.12.2015, um 17.20 Uhr, befuhr eine 29jährige Kradfahrerin aus Sendenhorst die L 811 aus Richtung Drensteinfurt kommend in Fahrtrichtung Sendenhorst. In einer zu durchfahrenden Linkskurve kommt sie mit ihrem Krad nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben zu Stillstand.

Hierbei wurde die 20jährige leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Im Zeitraum vom 02.01.2016, 12:45 Uhr bis 03.01.2016, 13:00 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln der Terrassentüren in ein Einfamilienhaus am Bonhoefferweg zu gelangen. Aufgrund des hohen Sicherheitsstandards der Türen schafften die Täter es aber nicht, in das Haus zu gelangen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Beelen
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 03.01.2016, 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter in eine Wohnung im 1.
Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Rosenweg einzubrechen. Die Täter versuchten die Wohnungstür im Treppenhaus aufzuhebeln, was allerdings nicht gelang. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Tel.: 02581-941000 zu melden.

———————-
Wadersloh-Liesborn
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Am 02.01.2016 um 19:00 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter zunächst die Rolladen des Wohnzimmerfensters eines Einfamilienhauses an der Roswindisstraße hochzuschieben. Als dies misslang, wurde an der Terrassentür gehebelt. Die Bewohner, welche sich zu diesem Zeitpunkt in der Küche aufhielten, bemerkten dies und schalteten das Licht ein. Daraufhin flüchteten die Täter unerkannt.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Beckum
———————-
Sachbeschädigungen durch Vandalen

Bislang unbekannte Vandalen begingen in der Nacht von Samstag, 02.01.2016 auf Sonntag, 03.01.2016 in Beckum mehrere Sachbeschädigungen.

Auf der Vorhelmer Straße beschädigten sie in der Zeit zwischen Samstag, 02.01.16, 20:00 Uhr und Sonntag, 03.01.2016, 09:00 Uhr die seitliche Verglasung einer Bushaltestelle. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 400 Euro.

Auf dem Schlenkhoffs Weg warfen Unbekannte am 03.01.2016, zwischen 01:30 Uhr und 10:00 Uhr eine Bierflasche gegen das Treppenhausfenster eines Hauses und beschädigten die Außenverglasung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Auf dem Münsterweg beschädigten Unbekannte in der Zeit zwischen dem 02.01.2016, 20:00 Uhr und dem 03.01.2016, 10:30 Uhr zwei geparkte Fahrzeuge. An einem blauen Opel Zafira wurden ein Außenspiegel und die Antenne beschädigt. Bei einem unmittelbar hinter dem Zafira geparkten Ford Galaxy wurde der linke Außenspiegel beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 750 Euro.

Hinweise zur den Tätern liegen zurzeit nicht vor. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 in Verbindung zu setzten.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein 23-jähriger Mann aus Ahlen befuhr am 02.06.2016 um 20:56 Uhr mit seinem PKW den Wirtschaftsweg Schäringerfeld in Ahlen-Vorhelm in Richtung Enniger Straße. Im Scheitelpunkt einer Linkskurve fuhr er geradeaus über einen Grünstreifen durch ein angrenzendes Gesträuch, wo er mehrere Sträucher zerstörte. Anschließend fuhr er auf einem Feld frontal gegen aufgestapelte Silageballen, wo er zum Stillstand kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Fahrer und sein 35-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der PKW wurde total beschädigt. Ein bei dem Fahrer durchgeführter Drogentestverlief positiv. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Kabel von Lagerplatz gestohlen

Gut 170 Meter Kabel stahlen Unbekannte in der Zeit zwischen Silvester, 9 Uhr, und Montag, dem 4.1.2015, 11 Uhr, von einem Lagerplatz in der Straße Auf den Kämpen. Die Täter schnitten ein Loch in den Gitterzaun und brachen mehrere Container auf. Bei der Beute handelt es sich um Baumstrom-, Kupferrohr- und Signalkabel.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Lautes Geräusch schlägt Einbrecher in die Flucht

Ein aufmerksamer Bewohner verhinderte am 30.12.2015 einen Einbruch in sein Haus im Rodennest. Gegen 22.05 Uhr schoben zwei Unbekannte eine unverschlossene Tür auf, um ins Haus zu gelangen. Das Quietschen der Tür alarmierte den Wohnungsinhaber, der daraufhin die Jalousien öffnete. Hierdurch wurden die Täter verschreckt und flohen. Zeugenhinweise können bei der Hammer Polizei unter 02381-9160 abgegeben werden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am 30.12.2015 hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Marker Dorfstraße auf. In der Zeit zwischen 7 Uhr und 21.15 Uhr durchsuchten die Täter das Haus und flohen im Anschluss unerkannt. Die Beute konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Auto brennt an der Feidikstraße

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entzündete sich am Montagmorgen ein Fiat Punto an der Feidikstraße.

Gegen 1.15 Uhr wurde das brennende Auto bemerkt und von der Feuerwehr gelöscht, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch

An der Jalousie der Terrassentür scheiterten Unbekannte bei ihrem Einbruchsversuch an der Schumannstraße. Obwohl sie in der Silvesternacht die Jalousie bereits beschädigten, schafften es die Täter nicht, diese ganz hochzuschieben und mussten ohne Beute wieder abziehen. Zeugenhinweise können bei der Polizei Hamm unter 02381-9160 abgegeben werden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruchsversuch in Heessen

Im Zeitraum zwischen dem 26.12.2015 und dem 02.01.2016 versuchten Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Otto-Hue-Straße einzudringen. Nachdem es nicht gelang, die Tür aufzuhebeln, flüchteten die Täter. Zeugenhinweise werden bei der Polizei Hamm unter 02381-9160 entgegen genommen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch im Luther-Viertel

Bargeld erbeuteten Einbrecher an der Martin-Luther-Straße. Die Unbekannten drangen im Zeitraum zwischen dem 30.12.2015 und dem 02.01.2016 in die Wohnung ein. Zeugenhinweise können bei der Hammer Polizei unter 02381-9160 abgegeben werden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Am Montag kam es im Kreisverkehr “Butenwall/BurloerStraße” zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 78-jähriger Fahrradfahrer aus Borken und ein 58-jähriger Kleintransporterfahrer aus Dorsten beteiligt waren. Beide waren vom Butenwall kommend in den Kreisverkehr eingefahren, wo es dann zum Kontakt kam, durch den der 78-Jährige zu Fall kam. Der Fahrradfahrer wurde ins Borkener Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 800 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Sonntag warfen Einbrecher an der Rückseite eine Fensterscheibe ein. Der Thekenbereich wurde durchsucht, ein Dart-Automat aufgebrochen und daraus Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag hebelten Einbrecher zwischen 13.15 Uhr und 19.20 Uhr die Terrassentür eines Reihenhauses an der Grünstiege auf. Entwendet wurde Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Herzogstraße

In der Zeit von Freitag, 16.00 Uhr, bis Samstag, 14.00 Uhr, hebelten Einbrecher die Kellertür eines Wohnhauses an der Herzogstraße auf und gelangten so ins Haus. Das Haus wurde komplett durchsucht. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme lagen keine Angaben zur möglichen Diebesbeute vor. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Reken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag schlugen Einbrecher zwischen 12.40 Uhr und 18.30 Uhr die Scheibe der Terrassentür eines Wohnhauses an der Straße “Surkstamm” ein. Der oder die Täter durchsuchten alle Räume. Vermutlich wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 12.15 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Straße “An der Aa” einen grauen Opel Corsa an der Heckstoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Reken
———————-
Zigarettenautomat gesprengt

In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 11.30 Uhr, sprengten noch unbekannte Täter auf dem Heidewerg einen Zigarettenautomaten mit einem noch unbekannten Sprengmittel.

Der oder die Täter entwendeten Zigaretten und Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Einbrecher scheitern

In der Zeit von Sonntag, 12.00 Uhr, bis Montag, 05.20 Uhr, versuchten Einbrecher vergeblich, die Schiebetür eines Geschäftes an der Straße “Lange Straße” aufzuhebeln.

Die Tür hielt den Einbruchsversuchen stand. Der oder die Täter hatten bei dem Einbruchsversuch einen Schaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro angerichtet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Zeit von Donnerstag, 15.30 Uhr, bis Sonntag, 11.00 Uhr, schlugen Einbrecher eine Scheibe des Bahnhofsgebäudes an der Hindenburgstraße ein und gelangten so in die Räume eines Vereins. Entwendet wurde nach dem bisherigen Stand nichts. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch am Birkenweg

In der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 12.00 Uhr, schlugen Einbrecher eine Fensterscheibe eines Wohnhauses am Birkenweg ein. Sämtliche Räume wurden durchsucht und Schmuck entwendet. Ein Zusammenhang mit dem Einbruch an der Krommerter Straße ist wahrscheinlich. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag schlugen Einbrecher zwischen 11.45 Uhr und 19.00 Uhr, eine Fensterscheibe eines Wohnhauses an der Krommerter Straße ein. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Schränke und entwendeten Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 21.25 Uhr auf der Borgersstraße einen 54-jährigen Motorrollerfahrer aus Bocholt. Da der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht vom 31.12.15 zum 01.01.2016 schlugen Einbrecher die Fensterscheibe einer Garage an der Kohlingstraße ein und gelangten so in das Wohnhaus. Der oder die Täter durchsuchten mehrere Zimmer. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Samstag kaufte ein 43-jähriger Autofahrer aus Enschede/NL in einer Tankstelle an der Ochtruper Straße im offenbar angetrunkenen Zustand alkoholische Getränke und fuhr dann weiter. Die Polizei wurde informiert. Die Beamten trafen den Pkw (VW Bulli) auf der Vereinsstraße an. Der 43-Jährige saß auf dem Fahrersitz. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher, leiteten ein Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten Blutproben.

———————-
Legden
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Freitagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 11.40 Uhr auf dem Bleikenkamp einen 56-jährigen Autofahrer aus Gescher. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren (Folgen: Minimum 500 Euro Geldbuße, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrszentraldatei) ein. Eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,41 mg/l Atemalkoholkonzentration. Ab einem Wert von 0,25 mg/l liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor.

———————-
Ahaus-Wüllen
———————-
Mann wollte Fahrraddiebstahl verhindern – schwer verletzt

Am 01.01.16 beobachtete ein 47-jähriger Anwohner der Zellerstraße einen noch unbekannten Täter beim Fahrraddiebstahl. Der 47-Jährige wollte den Täter daran hindern und kam dabei zu Fall. Bei dem Sturz wurde er schwer verletzt. Der Geschädigte wird im Münsteraner Uniklinikum stationär behandelt. Wie es zum dem Sturz kam, ist noch nicht bekannt. Das Fahrrad wurde letztlich nicht entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken-Weseke
———————-
Mülltonne gesprengt

Am 01. Januar sprengten noch unbekannte Täter auf der Borkenwirther Straße eine 120-l-Mülltonne mit einem noch unbekannten Sprengkörper. Die Mülltonne zerbrach komplett.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Heiden
———————-
Toilettenkabine gesprengt

In der Nacht zum 02.01.16 hörte ein Zeuge gegen 01.00 Uhr einen lauten Knall. Am nächsten Tag wurde festgestellt, dass unbekannte Straftäter auf der Straße “Am Sportzentrum” eine mobile Toilettenkabine gesprengt hatten. Die Kabine wurde völlig zerstört. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Dass es immer wieder Menschen gibt, die Freude daran haben, fremdes Eigentum zu zerstören ist leider traurige Wahrheit. Scheinbar ist diesen Straftätern aber nicht klar, dass sie durch die Verwendung von Sprengkörpern mit einer ihnen vermutlich nicht bekannten Sprengkraft sich selbst und unter Umständen auch unbeteiligte Personen gefährden können. Ein “Dumme-Jungen-Streich” ist es wahrlich nicht. Ermittelt wird u.a. wegen der Straftat “Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion” Hinweise auf die Täter nimmt die Kripo in Borken (02861-9000) entgegen.

———————-
Bocholt
———————-
Raub angezeigt

Am Freitag erstattete ein in Bocholt wohnhafter 26-jähriger Mann gegen 16.00 Uhr Anzeige bei der Polizei.

Nach Angaben des 26-Jährigen sei er gegen 04.30 Uhr im Bereich der Arkaden durch mehr als 20 Personen angegriffen und niedergeschlagen worden. Dabei seien ihm sein Iphone 6s und ca. 50 Euro Bargeld geraubt worden. Eine Beschreibung der Täter konnte der 26-Jährige nicht abgeben. Er wies leichte oberflächliche Verletzungen auf – ein Krankenhaus oder einen Arzt hatte er nicht aufgesucht. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden. Der genaue Tatort steht noch nicht fest.

———————-
Bocholt
———————-
Kellner rettet Seniorin aus der Aa

Am Samstagmorgen rutschte eine 74-jährige Bocholterin auf der Boggeter Promenade in Höhe des ehemaligen Hertie-Gebäudes beim Füttern der Enten die Böschung hinunter in die Aa. Sie konnte sich selbst nicht retten. Ein 49 Jahre alter Kellner einer nahe gelegenen Gaststätte sprang kurzerhand in das ca. 4 Grad kalte Wasser und rettete die Frau. Der Einsatz der alarmierten Feuerwehr mit Rettungstaucher war nicht mehr notwendig. Die Bocholterin musste vor Ort im Rettungswagen nur kurz behandelt werden – dank des schnellen Einsatzes des 49-Jährigen, bei dem sich die Polizei ausdrücklich bedankt.

———————-
Bocholt
———————-
Brand beim Pommes frittieren

Am Samstag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 23.30 Uhr über den Brand in der Küche einer Wohnung an der Werther Straße informiert. Der Bewohner hatte Pommes frittieren wollen, dabei geriet das Öl in der Pfanne in Brand. Eigene Löschversuche verliefen ohne Erfolg, so dass der Bewohner die Feuerwehr alarmierte. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt.

———————-
Bocholt
———————-
Mindestens acht Autos beschädigt

In der Nacht zum Sonntag wurden gegen 01.00 Uhr auf der Hohenhorster Straße, der Knufstraße und der Knufbachstraße mindestens acht am Fahrbahnrand stehenden Autos beschädigt.Der oder die Täter hatten jeweils die zur Fahrbahn zeigenden Außenspiegel beschädigt. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Polizei sperrt Schläger ein

In der Nacht zum Sonntag schlug ein 21-jähriger Bocholter auf der Ravardistraße eine 24-jährige Bocholterin, die dadurch leicht verletzt wurde. Der aggressive Schläger kam mehreren Platzverweisen der Polizeibeamten nicht nach, so dass diese den 21-Jährigen für einige Stunden in eine Arrestzelle sperrten, um weitere Straftaten zu verhüten. Ein Strafverfahren gegen den 21-Jährigen wurde eingeleitet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 22.12.15, 14.00 Uhr – 04.01.16, 07.15 Uhr, entwendeten unbekannte Täter Edelstahl im Wert von 50.000,- Euro vom Gelände eines Gewerbebetriebes, nachdem sie zwei Vorhängeschlösser aufgebrochen hatten. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Auto aufgebrochen

Am 02.01.16, zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr, schlugen unbeaknnte Täter die hintere linke Scheibe eines geparkten silbernen PKW Daimler ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Handtasche mit Ausweispapieren, Apple I-Phone 5 sowie dem Führerschein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1.500,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 27.12.15, 20.30 Uhr – 02.01.16, 12.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in den Bürotrakt eines Gewerbebetriebes ein. Aus dem Ausstellungsraum entwendeten sie Werkzeug im Gesamtwert von rund 55.000 Euro. Für den Abtransport war zumindest ein Kastenwagen notwendig. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

Am 03.01.16, um 04.30 Uhr, zündeten unbekannte Täter einen Böller. hierdurch wurde eine Haustür und zwei Fensterscheiben beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 03.01.16, um 16.11 Uhr, wurde ein 50- jähriger Autofahrer aus Lüdinghausen überprüft. Hierbei wurde deutlicher Alkoholeinfluss festgestellt. Nach positivem Alkotest wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zur Verhinderung der Weiterfahrt wurden seine Autoschlüssel sichergestellt.

———————-
Dülmen-Hiddingsel
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit vom 01.01.16, 15.00 Uhr – 03.01.16, 16.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Schiebtür der Terrasse auf zu hebeln und verursachten hierbei einen Sachschaden in Höhe von 150,- Euro. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 03.01.16, um 20.00 Uhr, befuhr ein 44- jähriger Autofahrer aus Senden die B 235 in Richtung Senden. Im Straßenverlauf kam er nach links von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Hierbei wurde er leicht verletzt. Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 4.500,- Euro.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Versuchter Einbruch

Am 04.01.16, um 04.05 Uhr, versuchten unbekannte Täter, gewaltsam durch die Eingangstür in einen Kiosk ein zu dringen.

Hierdurch wurde die Alarmanlage ausgelöst. Die Täter flüchteten, ohne den Kiosk betreten zu haben. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 02.01.16, 21.00 Uhr – 04.01.16, 05.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in den Bürotraum der EDEKA-Filiale ein. Dort versuchten sie den Tresor auf zu flexen, was jedoch misslang. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.02.2015

———————- Münster ———————- Fahrradfahrerin mit 2,16 Promille angehalten Am Dienstagmorgen (03.2.2015, 07.44 Uhr) stoppten Polizisten eine betrunkene 27 Jahre alte Radfahrerin auf der Aegidiistraße. Die Frau fuhr ohne Licht und konnte sich kaum auf dem Fahrrad halten. Bei der Kontrolle … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom Wochenende und dem 02.02.2015

———————- Münster ———————- Mit Messer gedroht und Handy geraubt – Zeugen gesucht Am Samstagabend (31.01.2015, 20:35 Uhr) überfielen zwei unbekannte Täter einen 18-jährigen Schüler und raubten sein Handy. Der junge Mann fuhr mit dem Bus der Linie 8 vom Hauptbahnhof … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 23.12.2014

Münster ====================================== ———————- Münster ———————- Fußgänger schwer verletzt Ein betrunkener Fußgänger wurde am Montagabend (22.12.14, 20.55 h) auf dem Schifffahrter Damm von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der 31jährige Mann war als Beifahrer in Richtung Greven unterwegs. Aus bislang … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom Wochenende und dem 22.12.2014

Münster ======================================= ———————- Münster ———————- RTW kollidiert mit Fahrradfahrer Gegen kurz vor 18:00h kam es am Servatiiplatz zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen der Feuerwehr Münster und einem 14-jährigem Fahrradfahrer. Der RTW befand sich auf einer Einsatzfahrt und befuhr die … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 18.12.2014

———————- Münster ———————- 2 Täter überfallen Mann – Zeugen gesucht Zwei unbekannte Männer beraubten Mittwochnacht (18.12., 1:30 Uhr) einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma an der Straße “Am Mittelhafen”. Der 71-Jährige schloss nach einem letzten Kontrollgang die Tür einer Firma, als die … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 17.12.2014

———————- Münster ———————- Nackter Motorradfahrer ist nur für die Fahrt auf dem Weihnachtsmarkt verantwortlich Der Nacktfahrer vom Dezember 2013 war nicht an einem riskanten Fahrmanöver auf der Autobahn am 27. August 2014 beteiligt. Andere Berichterstattungen in einem Teil der Medien … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.12.2014

———————- Münster ———————- Polizisten finden Diebesgut bei Fahrzeugkontrolle Bei einer Fahrzeugkontrolle am Montagabend (15.12.14, 18:30 Uhr) fanden Polizisten im Kofferraum eines Opels mit Dortmunder Kennzeichen zahlreiches Diebesgut. Die drei 25- ,26- und 41-jährigen Insassen aus Rumänien waren auf der Königsberger … weiterlesen