Tagesarchive: 22. Mai 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 22. Mai 2014

1) Betrunken in den Gegenverkehr

Münster

Einen betrunkenen Autofahrer musste die Polizei am frühen Donnerstagmorgen (22.05.2014, 01:10 Uhr) aus dem Verkehr ziehen.

Der 24Jährige bog mit seinem Mazda falsch auf den Friesenring ab und landete im Gegenverkehr. Polizisten sahen das waghalsige Manöver und stoppten den Mann. Ein Atemalkoholtest ergab 0,94 Promille.
Dem Grevener wurde eine Blutprobe entnommen.

————————
2) Scheibe mit Stein eingeschlagen – Täter bedient sich in der Auslage

Münster

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen (21.05.2014, 21:30 Uhr bis 22.05.2014, 03:20 Uhr) hat ein unbekannter Täter mit einem Stein die Scheibe eines Tabakwaregeschäfts eingeschlagen und aus der Auslage 20 Tabakdosen mitgenommen.
Das Geschäft liegt in einer Ladenzeile am Idenbrockplatz.

Die Polizei Münster sucht nun Zeugen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können. Telefon: 0251 275-0
————————
3) Kupferdieb verschanzt sich in Hofeinfahrt

Münster

Am frühen Donnerstagmorgen (22.05.2014 ,01:45 Uhr) versuchte ein unbekannter Täter ein Kupferfallrohr an einem Haus an der Hohen Geest zu stehlen. Komische Geräusche weckten den Hausbesitzer. In der Hofeinfahrt sah er einen Mann, der sich an einem Kupferfallrohr zu schaffen machte.

Als der Dieb den Zeugen bemerkte, versteckte er sich in der Hofeinfahrt. Der 52jährige drohte mit der Polizei. Daraufhin kam der Täter aus seinem Versteck, zog sich seine Kapuze über den Kopf und flüchtete mit seinem Fahrrad in Richtung Hiltruper Friedhof.

Der Dieb ist 1,80 Meter groß, trug ein dunkelblaues Sweatshirt mit Kapuze und eine dunkle Jeans.

Gerne nimmt die Polizei Münster Ihre Hinweise unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

————————
4) Ausgestreckter Mittelfinger

Münster, Ahlen, Beckum

Wegen Beleidigungen gegen Polizeibeamte hat das Amtsgericht Beckum jetzt einen 29-Jährigen aus Beckum zu einer Geldstrafe von 2250,00 Euro rechtskräftig verurteilt.

Am Mittwochabend (22.05.2013) fand das Kreispokalspiel zwischen “RW Ahlen” und “SV Beckum” im “Wersestadion” in Ahlen statt. Während der Anreisephase begleiteten zwei Einsatzkräfte des Bundespolizeireviers Hamm die Eurobahn von Oelde bis Ahlen. Im Bahnhof Neubeckum stiegen ca. 70 “Fußballfans” des SV Beckum zu. Aus dieser Gruppe heraus beleidigte ein 29-jähriger Beckumer während der Fahrt nach Ahlen die eingesetzten Bundespolizisten fortwährend mit den Worten “All Cops are Bastards” und beschimpfte sie als “Bullenschweine”.

Auf dem Weg vom Bahnhof Ahlen zum Stadion zeigte er zudem einem Landespolizisten den ausgestreckten Mittelfinger. Die Bundespolizisten und der Landespolizist stellten seinerzeit Strafantrag wegen Beleidigung.

Das Strafverfahren wurde nun mit dem rechtskräftigen Urteil des Amtsgerichts Beckum abgeschlossen. Der 29-jährige “Fan” hat jetzt für seine Beleidigungen 90 Tagessätze zu je 25,00 Euro zu zahlen.

————————
5) Unkontrollierte Fahrweise verrät betrunkenen Radfahrer

Münster

Am Donnerstagmorgen (22.05.2014, 05:30 Uhr) fuhr ein 24jährigen betrunkener Radfahrer auf dem Radweg der Warendorfer Straße. Seine Leeze hatte der Münsteraner nicht unter Kontrolle und schoss immer wieder auf die Fahrbahn. Polizisten hielten den Radler an und rochen Alkohol in seiner Atemluft.

Ein Test ergab einen Wert von 1,82 Promille. Die Beamten nahmen den 24Jährigen mit zur Wache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————–
6) Mülltonnen brennen im Kreuzviertel

Münster

Unbekannte entzündeten am frühen Mittwochmorgen (22.05.2014, 05:40 Uhr) sechs Mülltonnen an der Kettelerstraße, Am Kreuztor, am Cherusskering, an der Zuhornstraße und der Langemarkstraße.

Die Brände wurden durch die Feuerwehr gelöscht. Bei einem Brand auf der Zuhornstraße zerstörten die Flammen ein Fahrrad und eine Fensterjalousie. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
Die Polizei sucht nach Zeugen die Hinweise auf den Täter/die Täter geben können; Telefonnummer: 0251 275-0
———————–
7) Vermeintlicher Täter ließ seinen Personalausweis liegen-

Hamm

Am Sonntagabend (18.05.2014) gegen 20:00 Uhr verständigte eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes im Hammer Hauptbahnhof das Bundespolizeirevier Hamm über einen vermeintlichen Diebstahl. Sie hatte über Kamera eine männliche Person im Markt festgestellt, die nach dem Bezahlen der Waren ein zuvor von einer Kundin mit Kleinkind abgestelltes Kinderlaufrad an der Kasse mitnahm. Beim Verlassen des Geschäfts vergaß der vermeintliche Täter seinen Personalausweis an der Kasse.

Kurze Zeit später meldete sich die Kundin mit dem Kind an der Kasse, um das Laufrad wieder abzuholen. Nach Schilderung der Verkäuferin wollte sie die Bundespolizei aufsuchen, um eine Diebstahlanzeige aufzugeben. Dieses hat sie aber bis dato nicht gemacht.
Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizei hat nun einen 39-jährigen Tatverdächtigen aus Hamm, jedoch keine Geschädigte. Sie bittet die Frau mit Kind, sich bei der Bundespolizei persönlich oder unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 zu melden.
———————–
8) Polizei nimmt zwei Täter auf frischer Tat fest
Warendorf Beckum.
Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Warendorf
Zwei Täter nahm die Polizei Warendorf am Mittwoch, 21.5.2014, 2.00 Uhr, auf der A 2, auf dem Rastplatz Stettin in Beckum fest.
Bei der Kontrolle des Parkplatzes sahen die Beamten einen Lkw mit geöffneten Ladetüren. Bei der Nachschau der Ladeflächen durch die Polizei stürmten zwei Tätverdächtige auf die Beamten los. Einer der Täter konnte flüchten, während der zweite Mann, ein 37-Jähriger aus Polen, festgenommen wurde.

Bei der weiteren Kontrolle der Ladefläche entdeckte die Polizei einen 28-jährigen Polen, der sich dort versteckte und ebenfalls festgenommen wurde. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief erfolglos. Bei der weiteren Überprüfung des Rastplatzes entdeckte die Polizei zwei Fahrzeuge, in denen sich Diebesgut von dem kontrollierten Lkw und einem weiteren Lkw befand.
Ein VW Kastenwagen sowie ein Audi A 6 konnten den Festgenommenen zugeordnet werden und wurden sichergestellt. Die beiden polizeierfahrenen Diebe machten bei der Polizei keine Aussage.
Die Tatverdächtigen wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Amtsrichter in Beckum vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.
———————–
9) Sattelzug im Kreisverkehr umgekippt
Everswinkel
Der Kreisverkehr Bahnhofstraße/Grothues in Everswinkel war nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 22.5.2014,13.10 Uhr zur Bergung des Unfallfahrzeugs für viele Stunden gesperrt.
Ein 28-jähriger Lkw-Fahrer befuhr mit einem mit Schweinehälften beladenem Sattelzug die L 793 und bog auf den Zubringer zur K 3 in Richtung Warendorf ab.
Im Kreisverkehr kam er mit dem Lkw von der Fahrbahn ab und der Lkw stürzte auf die Seite. Der 28-Jährige verletzte sich leicht und ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Aufgrund der umfangreichen Bergungsmaßnahmen dauerte die Sperrung einige Stunden.
———————–
10) Mit gestohlenem Klein-Lkw verunfallt
Coesfeld
Am Mittwoch, zwischen 10:00 und 15:00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter einen weissen Fiat Ducato. Dieser wurde um 15:00 Uhr verunfallt im Bereich Dernekamp aufgefunden.
Das Fahrzeug war gegen einen Baum geprallt.
Es entstand ein Schaden von rund 4000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Dülmen

Wetterwarnung

Fotomontage - Muenster Journal - Gewitter - Unwettter - Münster

Eine mächtige Kaltfront mit starken Gewittern hat Deutschland erreicht. In Frankreich sorgte das Tief “Zeynep” bereits für zahlreiche Warnungen. Für Münster sagt die Unwetterzentrale „Kräftige Schauer u. Gewitter, Starkregen, kl. Hagel und Sturmböen möglich“, voraus. Wer sich heute Abend in … weiterlesen

Public Viewing Regeln beim Rudelgucken

Fußball-WM: Regeln für das Rudelgucken

Die Fußballweltmeisterschaft rückt näher und die Fans des runden Leders planen schon, sich regelmäßig vor den Fernsehgeräten oder den großen Public-Viewing-Leinwänden zu versammeln. In der Hoffnung auf sommerliches Wetter soll auch bei uns die Weltmeisterschaft möglichst häufig an der frischen … weiterlesen