Tagesarchive: 10. Juli 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.Juli 2014

1) Autofahrerin rammt parkende Autos mit 2,16 Promille

Münster.

Eine betrunkene Autofahrerin rammte am Mittwochabend (9.7.14, 23:32 Uhr) gleich zwei parkende Fahrzeuge.

Erst kam sie mit ihrem PT Cruiser auf der Dieckmannstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Audi A3. Danach fuhr die 35jährige Frau in Schlangenlinien auf die Heinrich-Ebel-Straße und stieß beim Einparken mehrfach gegen einen VW Golf. Zeugen beobachteten den Vorfall und riefen die Polizei.

Schnell war den Beamten klar, dass die 35-Jährige Alkohol getrunken hatte. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2, 16 Promille. Den Führerschein musste die Frau abgeben. Eine Blutprobe wurde entnommen.

————————
2) Betrunkener Radfahrer fällt fast um

Münster.

Ein 23jähriger Münsteraner fuhr am frühen Donnerstagmorgen (10.7.14, 05:22 Uhr) mit seinem Fahrrad auf der Überwasserstraße in Richtung Schlossplatz.

Der Mann stoppte an der roten Ampel und fiel dabei fast vom Fahrrad. Polizisten beobachten den Vorfall und kontrollierten den 23-Jährigen.

Sie rochen deutlich Alkohol in der Atemluft des Radfahrers. Der Test zeigte einen Wert von 1,6 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

————————
3) Zeuge überrascht Einbrecher

Münster.

Ein 23-jähriger Münsteraner überraschte am Mittwochmittag (9.7.14, 11:45 Uhr) einen Einbrecher vor seiner Haustür an der Jägerstraße. Der unbekannte Täter machte sich an der Haustür des Mehrfamilienhauses zu schaffen. Der 23-Jährige sprach den Mann an. Dieser flüchtete in Richtung Südstraße.

Der Unbekannte ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,85 Meter groß.
Er ist sehr schlank und hat ein kleines rundes Gesicht. Er hat kurze, dunkelblonde Haare. Der Täter war bekleidet mit einem weiß-grauen Kapuzenpullover und einer Trainingshose.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
4) 35jähriger Opfer eines Raubes

Beckum.

Am Mittwoch, 09.07.2014, um 23.30 Uhr, ging ein 35jähriger aus Beckum über den Fußweg einer Grünanlage an der Gustav-Moll-Straße, als ihm drei unbekannte Personen entgegen kamen.

Als diese sich auf gleicher Höhe befanden, wurde der Beckumer durch eine Person angerempelt. Anschließend wurde er von den Personen verfolgt. Danach hielt ihm eine der Personen ein Messer vor und man nahm ihm seinen Rucksack ab. Danach flüchteten die Täter. Bei dem ersten Täter handelt es sich um eine männliche Person im Alter von 18 bis 20 Jahren.

Dieser war circa 190 cm groß und hatte kurze schwarze Haare und trug einen Oberlippen-Kinnbart. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Sweatjacke. Er trug ein Basecap, wobei die Kapuze der Jacke über das Baecap gezogen war. Der zweite Täter war im Alter von 16 bis 17 Jahren und circa 170 cm groß. Er hatte dunkle Haare und war bekleidet mit einer blauen Jeanshose.

Er trug dunkle Sneakers. Seine Geldbörse befand sich offensichtlich an einer Metallkette in der Hose. Er hatte ebenfalls eine Kapuze über sein schwarzes Basecap mit dem weißen NY Zeichen gezogen.

Der dritte Täter war circa 18 Jahre alt und 170 cm bis 175 cm groß. Er hatte dunkle Haare und einen leichten Bartwuchs. Auch dieser hatte eine Kapuze über sein Basecap gezogen.

Personen, die Beobachtungen im Bereich des Tatortes gemacht haben, oder die Angaben zu den gesuchten Personen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, zu melden.

————————
5) Frau an der Biederlackstraße bedrängt

Greven.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch (09.07.2014), gegen 03.00 Uhr, an der Biederlackstraße auf einen jungen Mann/Jugendlichen aufmerksam geworden sind, der eine junge Frau belästigt hat.

Die Geschädigte war dort zu Fuß unterwegs, als sie gegenüber des Bahnhofs von dem 15- bis 22-Jährigen angesprochen wurde. Der Unbekannte erfasste die junge Frau und wollte sie festhalten. Sie wehrte sich, woraufhin der Unbekannte sofort flüchtete. Er war ungefähr 190 cm groß und hatte eine tiefe Stimme.

Er trug eine Jeanshose und einen blauen Kapuzenpulli, wobei er die Kapuze auf den Kopf gezogen hatte. Es war ein schwarzer Haaransatz zu erkennen. Bei dem Vorfall wurde die Grevenerin leicht verletzt.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wem ist der junge Mann/Jugendliche dort aufgefallen? Wer kann Angaben zu ihm machen?

————————
6) Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus

Ostbevern.

Am Mittwoch, 09.07.2014, kam es um 22.40 Uhr auf dem Prozessionsweg in Ostbevern zu einem Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses. Eingesetzt waren die Löschzüge aus Ostbevern und Ostbevern-Brock.

Diese wurden von der Feuerwehr Telgte mit der Drehleiter unterstützt.
Bei Eintreffen der Rettungskräfte stellten sie einen Schwelbrand unter dem Dachstuhl fest, der schnell gelöscht werden konnte. Die Bewohner des Hauses wurden kurzfristig evakuiert, konnten jedoch später in ihre Wohnungen zurückkehren.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben eine vorsätzliche Brandlegung als Brandursache.

Die Ermittlungen zum unbekannten Brandleger dauern noch an.

————————
7) Polizei in Ibbenbüren beklaut

Ibbenbüren.

Am Mittwochabend (09.07.2014) ist die Polizei zu verschiedenen Gefahrenstellen im Ibbenbürener Stadtgebiet gerufen worden, die aufgrund der starken Regenfälle entstanden waren. Am “überschwemmten” Ostring stellten die Beamten gegen 21.20 Uhr vier Blitzleuchten und einige Leitkegel ab, um die Verkehrsteilnehmer auf die Gefahr hinzuweisen.

Nachdem sich die Einsatz- und Wetterlage wieder beruhigt hatte, wollten die Polizisten das Verkehrsgerät gegen 01.00 Uhr wieder aufnehmen.

Unbekannte Täter hatten jedoch die vier Verkehrswarnleuchten gestohlen, die Leitkegel standen noch dort.

Der Wert der Leuchten beträgt einige hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Dienstahl unter Telefon 05451/591-4315.

————————
8) Einbruch am Tage

Lengerich.

Am Mittwoch (09.07.2014) sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus am Grünen Weg eingebrochen. Die Polizei geht davon aus, dass der oder die Täter mit einem Fahrzeug in dem ländlich gelegenen Bereich um die Ladberger Straße unterwegs waren. Die Beamten fragen daher: Wem ist dort in der Zeit zwischen 10.45 Uhr und 22.00 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen?

Wer hat dort verdächtige Personen bemerkt? Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515. Die Täter hatten an dem Wohnhaus ein Fenster aufgebrochen und dann alle Räume betreten. In den Zimmern durchwühlten sie die Schränke und verteilten den Inhalt auf dem Boden. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Unbekannten diverse Schmuckstücke.

Verwaltungsgericht bestätigt Ordnungsamt

Verwaltungsgericht sieht Fahrten mit Großraum-Tandems als genehmigungspflichtig an Nun ist es amtlich: Das Verwaltungsgericht hat dem Ordnungsamt der Stadt Münster in einem jüngst zugestellten Urteil Recht gegeben und die Klage eines Radtourenveranstalters abgewiesen. Dieser wollte festgestellt wissen, dass seine Großraum-Tandems … weiterlesen

“Münsters Leezenklasse 2014” kommt aus Wolbeck

Geldpreis und zusätzlicher Wandertag für die Klasse 6a der Realschule Wolbeck / Einzelwertung für “Bike the track” läuft noch Nach drei kurzweiligen Projektmonaten und einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen steht “Münsters Leezenklasse 2014” fest: Die KIasse 6a der Realschule Wolbeck hat sich … weiterlesen