Fotoausstellung comeback50 am Flughafen Münster/Osnabrück

Greven.

Sie sind ein Spiegel der Gesellschaft und leisten ihren Beitrag in Familie, Wirtschaft und Politik: Die neue Wanderausstellung am FMO Flughafen Münster/Osnabrück portraitiert Menschen über 50, die arbeitssuchend sind und auf eine Chance warten, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Ausstellung der Fotografin Lisa Kannenbrock rückt Menschen über 50 in den Focus und soll sensibel machen für neue Altersbilder. Sie ist vom 3. Juli 2014 bis zum 20. August 2014 in den Räumlichkeiten des Flughafen Münster/Osnabrück zu sehen und wird von der Regionalagentur Münsterland in Zusammenarbeit mit dem Kreis Borken gezeigt.
Comeback50 ist die regionale Umsetzung des Bundesprogramms Perspektive 50plus. Arbeitslose Menschen über 50 Jahren bekommen in den comeback50-Centern in Rhede und Ahaus individuelle Beratung, Seminare und Qualifikationen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Jobcentern vor Ort, die den Prozess der Wiedereingliederung begleiten und gegebenenfalls mit finanziellen Mitteln fördern. Wichtige Partner sind überdies Unternehmen, die zum Beispiel Praktikumsstellen anbieten und so beiden Seiten die Gelegenheit des gegenseitigen Kennenlernens geben.
Die abgelichteten Menschen suchen nach einer Möglichkeit, wirtschaftlich unabhängig von staatlichen Leistungen zu werden und haben mit denselben gesellschaftlichen Herausforderungen zu kämpfen, die die Arbeits- und Alltagswelt an Menschen über 50 stellt. Die Ausstellung, die zu einer gesellschaftlichen Diskussion beitragen soll, war bereits im Kreis Borken zu sehen und ist nun auf Wanderschaft im Münsterland.
Weitere Informationen: Münsterland e.V., Regionalagentur Münsterland, Alexandra Poppenborg, am FMO Flughafen Münster/Osnabrück – Airportallee 1 – 48268 Greven – Tel.: 02571/949317, Fax: 02571/949381, poppenborg@muensterland.com – www.regionalagentur-muensterland.de

Schreibe einen Kommentar