Tagesarchive: 13. August 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.August 2014

————————
Münster
————————

Falsche Wasserwerker klingeln zweimal bei 91Jähriger

Am Dienstag (12.08.2014) klingelten falsche Wasserwerker zweimal bei einer 91jährigen Frau am Düesbergweg und erbeuteten Bargeld. Zunächst meldete sich um 08:50 h eine Frau telefonisch bei der Seniorin. Sie kündigte den Besuch eines Wasserwerkers an. Ein Unbekannter erschein wenige Minuten später. Er sagte, er muss das Trinkwasser überprüfen und öffnete die Wasserhähne. Während das Wasser lief, telefonierte der Mann und fotografierte in der Wohnung. Der Täter versprach der Frau dann eine Entschädigung. Einen 500 Euro-Schein konnte sie aber nicht wechseln.
Der Mann sagte, er werde ihr einen Scheck schicken und verließ die Wohnung. Der Unbekannte ist etwa 35-40 Jahre alt.

Gegen 15:00 h klingelte es erneut bei der Frau an der Haustür. Ein Unbekannter zeigte einen Ausweis der Stadtwerke vor, ging in die Wohnung und öffnete wieder die Wasserhähne. Der Täter ließ dann noch eine weitere Person herein. Nach ca. 15 Minuten entfernten sich beide Männer. Anschließend bemerkte die 91Jährige den Diebstahl eines mittleren zweistelligen Bargeldbetrages. Einer der Männer ist etwa 50 Jahre alt, untersetzt und hat einen dicken Bauch. Der andere ist etwa 30 – 40 Jahre alt.

Hinweise zu den drei Unbekannten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Seien Sie generell misstrauisch an der Haustür. Lassen Sie sich die Ausweise zeigen und fragen Sie schon bei geringsten Zweifeln bei den Stadtwerken oder der genannten Firma nach. Terminvereinbarungen am Telefon erfolgen in der Regel nicht so kurzfristig. Informieren sie sofort die Polizei über 110.

————————
Motorradfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 19-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrunfall am 12.08.2014, gegen 16.46 Uhr auf der Altenberger Straße. Nach bisherigen Ermittlungen bog ein 38-jähriger PKW-Fahrer nach links in eine Hofeinfahrt ab. Der zunächst in gleicher Fahrtrichtung fahrende Motorradfahrer überholte vorausfahrende Fahrzeuge und kollidierte schließlich aus bisher ungeklärter Ursache mit dem im Abbiegevorgang befindlichen PKW. Der Motorradfahrer kam zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden beträgt ca. 4500,-EUR. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde ein Fahrstreifen der Altenberger Straße gesperrt.

————————
Greven
————————
Diebstahl in der Innenstadt

Auf dem Parkplatz am Rathausplatz ist am Dienstagmittag (12.08.2014) ein Wohnmobil aufgebrochen worden. Der oder die Täter sind in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 14.45 Uhr zu dem grau-weißen Fiat-Fahrzeug gegangen. Nachdem sie eine Seitenscheibe aufgehebelt hatten, stiegen sie in den Wagen ein. Als die Geschädigten nach einem Besuch der Innenstadt zurückkehrten, bemerkten sie den Diebstahl sofort. Die Täter hatten unter anderem, verschiedene Geräte aus dem Wohnmobil entwendet.

Zur Beute gehörten zwei Laptops, ein Handy, ein Fotoapparat sowie eine Brille und eine Unhängetasche, in der möglicherweise das Diebesgut abtransportiert wurde.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl am Emsweg machen können, Telefon 02571/928-4455.

Sie fragt: Wer hat an dem grau-weißen Wohnmobil – mit niederländischem Kennzeichen- verdächtige Personen beobachtet?

Wer weiß, wo die gestohlenen Gegenstände geblieben sind?

————————
Friedhofsparkplatz, Verkehrsunfall

Am Montagmorgen (11.08.2014), gegen 09.20 Uhr, wurde ein grauer Kleinwagen auf dem Parkplatz am Friedhof in Reckenfeld angefahren und vermutlich beschädigt. Die 51-jährige Verursacherin hatte sich zunächst unerlaubtvon der Unfallstelle entfernt, um dann später reumütig zurückzukehren. Das angefahrene Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt aber bereits weggefahren. Von dem grauen PKW ist weder das Kennzeichen noch die Marke oder der Fahrzeugtyp bekannt. Die Polizei sucht nach Zeugen. Außerdem wird der Fahrer/ die Fahrerin des Kleinwagens gebeten, sich bei der Polizei Greven zu melden, Telefon 02571/928-4455

————————
Altenberge
————————

Versuchter Einbruch

Unbekannte Personen wollten in der Nacht zum Mittwoch (13.08.2014), gegen Mitternacht, in eine Tankstelle an der Borghorster Straße einsteigen. Der oder die Täter waren zur Rückseite des Geschäftsgebäudes gegangen und hatten dort an zwei Fenstern mehrfach ein Hebelwerkzeug angesetzt. Es war ihnen gelungen, ein Fenster etwas zu öffnen. Schließlich flüchteten sie jedoch ohne in die Tankstelle gelangt zu sein. Die Polizei sucht Zeugen, die auf dem Gelände gegen Mitternacht verdächtige Personen gesehen haben, Telefon 02571/928-4455. Zudem fragt sie: War auf dem Areal oder in der näheren Umgebung ein Fahrzeug abgestellt, das den Tätern gehört haben könnte?

————————
Nordwalde
————————

Brand in einem Wohnhaus

In einer Wohnung eines Wohn- und Geschäftshauses an der Bahnhofstraße hat es am Dienstagabend (12.08.2014) gebrannt.
Ein Zeuge hatte gegen 21.50 Uhr von außen eine Rauchentwicklung in einer Wohnung in der ersten Etage bemerkt und sofort die Bewohner des Mehrfamilienhauses alarmiert. Zwei 18-jährige Personen, die sich in der brennenden Wohnung aufhalten hatten, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Die beiden Bewohner einer Wohnung in der zweiten Etage wurden von der Feuerwehr mit einer Drehleiter aus dem Gebäude gebracht. Beide blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden -insbesondere in der betroffenen Wohnung- liegt im Bereich einiger zehntausend Euro.

————————
Telgte / Westbevern
————————

Zwei Täter nach versuchtem Fahrzeugdiebstahl festgenommen.

Am Montag, 11.08.2014, gegen 03.10 Uhr, wurden auf der Lütken Heide in Westbevern-Vadrup zwei Zeugen unabhängig voneinander durch Geräusche vor dem Haus geweckt. Nachdem sie sich nach draußen begeben hatten, sahen sie, wie eine Person von einem abgestellten Fahrzeug in Richtung Straße lief. Hier wurde die Person von einem herannahenden Fahrzeug mit GE-Kennzeichen aufgenommen.

Dieses flüchtete dann in Richtung Ortsmitte. Die Person hatte das Fahrzeug offensichtlich aufgebrochen. Bei der anschließenden Fahndung wurde das Fahrzeug noch im Ortsbereich durch die Polizei angetroffen.
Nach kurzer Verfolgung hielt das Fahrzeug an und aus dem Fond flüchtete eine Person. Der Fahrer und Beifahrer konnten durch die Polizei festgenommen weden.

Die Ermittlungen, auch zur Identifizierung der flüchtigen Person, dauern an. Personen, die zur fraglichen Zeit in Westbevern-Vadrup verdächtige Beobachtungen, auch im Zusammenhang mit einem Fahrzeug mit GE-Kennzeichen, gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, zu melden.

————————
Sassenberg
————————

Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen am Dienstag, 12.08.2014, in der Zeit von 06:00 Uhr bis 17:15 Uhr, gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus in Sassenberg am Tatenhauser Weg ein.

Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Die Polizei bittet um Hinweise an die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-9410.

————————
Ahlen
————————

Einbruchdiebstahl in Gaststätte

In der Zeit von Dienstag, 12.08.2014, 22.00 Uhr, bis Mittwoch, 13.08.2014, 08.50 Uhr, wurde in eine Gaststätte auf der Weststraße in Ahlen eingebrochen. Bislang unbekannte Täter überkletteten zunächst einen Zaun, um auf das Grundstück zu gelangen.
Danach verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu den Schankräumen.
Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter anschließend in ubekannte Richtung. Personen, die zur tatrelevanten Zeit im Bereich der Gaststätte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

————————
Hamm
————————
34-Jähriger stirbt nach Sturz aus dem Fenster

Nach einem Sturz aus dem zweiten Obergeschoss eines Hauses in der Südstraße ist ein 34-Jähriger heute an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus gestorben. Gegen 7 Uhr hatten Zeugen beobachtet, wie der Mann draußen auf der Fensterbank stand und das Gleichgewicht verlor.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen handelte es sich um einen Unfall, ein Fremdverschulden schließt die Kriminalpolizei aus.

Der Hammer wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ein Hubschrauber, der auf dem Santa-Monica-Platz gelandet war, kam nicht zum Einsatz.

Die Polizei sperrte die Südstraße bis etwa 7.50 Uhr.

————————
Einbruch in Bäckereifiliale

Eingebrochen wurde in der Zeit zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 3.25 Uhr, in eine Bäckereifiliale am Bockumer Weg.

Die Täter hebelten die Eingangstür auf und knackten einen Kleintresor. Daraus stahlen sie Bargeld und entkamen unerkannt.

Hinweise von Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, bearbeitet die Polizei Hamm unter Telefon 02381 916-0.
————————
Unbekannte zündeten Zeitungspakete an

Mehrere Zeitungspakete zündeten unbekannte Täter am Mittwochmorgen gegen 4.10 Uhr am Piebrockskamp an. Die rund 250 Tageszeitungen waren dort für den Zusteller auf einem Spielplatz deponiert.

Zeugen sahen zwei verdächtige Männer auf Fahrrädern über die Glückaufstraße flüchten. Der Ältere wird auf 30 bis 35 Jahre geschätzt.

Er trug ein rotes Oberteil und hatte einen großen Rucksack auf dem Rücken. Sein Begleiter ist etwa 20 bis 24 Jahre alt und war dunkel gekleidet. Der Sachschaden beträgt über 300 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.
————————
Mobile Wache am Donnerstag im Einsatz

Am Donnerstag, 14. August, wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in der Innenstadt, in Bockum-Hövel und in Heessen eingesetzt. Sie befindet sich

von 9 – 10 Uhr am Marktplatz an der Pauluskirche, von 11 – 12 Uhr am Teichweg in Bockum-Hövel, von 15 – 16 Uhr am Hauptbahnhof und von
17 – 18 Uhr am Heessener Markt.

Die Beamten der Mobilen Wache stehen dort interessierten Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen auch Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist herzlich willkommen.

————————
Kleinkind läuft auf die Fahrbahn – Radfahrerin schwer verletzt

Weil sie einem Kleinkind ausweichen musste, stürzte eine 53-jährige Radfahrerin am Mittwoch, 13. August, auf der Hermann-Pünder-Straße und verletzte sich schwer.

Der zweieinhalbjährige Junge hatte sich gegen 13 Uhr von seiner Mutter losgerissen und war unvermittelt auf die Fahrbahn gelaufen.

Einen Zusammenstoß konnte die Radfahrerin durch starkes Bremsen verhindern.

Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

————————
Borken
————————
Einbruch in Parfümerie

In der Nacht zum Mittwoch hebelten bislang unbekannte Täter an der Rückseite einer Parfümerie an der Walienstraße ein Fenster auf und gelangten so in die Geschäftsräume.

Entwendet wurde Parfüm im Wert von mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

————————
Drogen im Straßenverkehr

Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 20.00 Uhr auf der Burloer Straße einen 25-jährigen Autofahrer aus Borken. Während der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der 25-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht und ergab gleich Hinweise auf zwei verschiedene Drogen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Der 25-Jährige muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und einem Fahrverbot rechnen. Auch die Arzt- und Gutachtenkosten werden auf ihn zukommen.

————————
Trickbetrüger sind weiter aktiv – Wachsam bleiben!

Am heutigen Mittwoch hat die Polizei von aufmerksamen Seniorinnen wieder Hinweise auf das Treiben von Telefonbetrügern bekommen. Unbekannte Täter hatten kurz hintereinander versucht, bei zwei älteren Damen Geld zu erbeuten.

Doch die ausgeguckten Opfer erkannten die Täuschung schnell und informierten stattdessen die Polizei.

Um 13:50 Uhr und unmittelbar danach hatten unabhängig voneinander die Telefone der beiden 78 und 77 Jahre alten Frauen in Weseke und Burlo geklingelt. Ein angeblicher Verwandter gab fernmündlich vor, dass er dringend Bargeld benötige. Da er in der Nähe sei, wolle er vorbeikommen und sich das Geld sofort abholen. Nur leihweise natürlich. Glücklicherweise waren die Angerufenen aber aufmerksam, gingen nicht auf den Schwindel ein.

Obwohl die beiden Frauen nicht Opfer einer Straftat geworden sind, nimmt die Polizei diese Vorfälle erneut zum Anlass, weiter vor den Machenschaften der schwer zu ermittelnden Täter zu warnen.

Enkeltrickbetrüger sind bundesweit aktiv. Sie sind äußerst geschickt im Täuschen und Tricksen.

Die Polizei rät: – Seien Sie auch am Telefon misstrauisch. – Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. – Legen Sie bei Geldforderungen einfach auf. – Geben Sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis. – Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen nicht bekannte Personen. – Ziehen Sie sofort Verwandte oder Freunde als Berater hinzu. – Informieren Sie die Polizei über den Notruf 110.

————————
Vreden
————————
Ein Verletzter bei Verkehrsunfall

Am Dienstag befuhr ein 20-jähriger Kleinkraftradfahrer aus Vreden um 14:50 Uhr die Otto-Hahn-Straße in Richtung Landesstraße 608. An der Kreuzung mit der Max-Planck-Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 25-jährigen Mannes aus Senden, der die Max-Planck-Straße befahren und aufgrund der Regel “Rechts-vor-Links” grundsätzlich Vorfahrt hatte. Der 20-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.700 Euro.

————————
Diebstahl aus Wohnhaus

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 14:10 Uhr und 15:15 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter durch eine unverschlossene Seitentür in ein Wohnhaus an der Theodor-Heuss-Straße. Entwendet wurde Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

————————
Legden
————————
Unfall auf dem Fliegenmarkt / Geschädigter gesucht

Am Freitag beschädigte eine 89-jährige Autofahrerin aus Rosendahl gegen 17.20 Uhr auf dem Fliegenmarkt einen dort abgestellten silberfarbenen Audi (A 4, A 5 oder A 6). Der Audi müsste an der linken Seite beschädigt worden sein. Sie setzte zunächst ihre Fahrt fort und meldete den Unfall später bei der Polizei. Der oder die Geschädigte wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

————————
Ahaus
————————
Spielhalle überfallen / Polizei bittet um Hinweise

Bargeld hat letzte Nacht ein bewaffneter Räuber in einer Spielhalle in der Bahnhofstraße erbeutet. Der maskierte Täter hatte das Casino am Mittwoch unmittelbar vor der Schließung gegen 00:40 Uhr betreten und die allein anwesende 21-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht.

Nachdem er das Bargeld an sich gebracht hatte, verließ der Unbekannte die Räume und flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Eine von der Polizei ausgelöste Sofortfahndung führte nicht zu seiner Festnahme. Die junge Frau blieb unverletzt.

Der Täter wurde auf ca. 30 Jahre geschätzt, war etwa 175 cm groß, sprach akzentfrei deutsch und war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer dunklen Hose.

Vor seinem Gesicht trug er zur Maskierung einen rot-schwarz-weiß karierten Schal.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat in Ahaus (02561-9260) oder das Kriminalkommissariat 11 in Borken (02861-9000).

————————
Havixbeck
————————
Am Schlautbach/ Diebstahl aus PKW

In der Nacht zum 13.08.14 entwendeten unbekannte Täter aus dem Kofferraum eines geparkten schwarzen BMW einen Pilotenkoffer mit Laptop und Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren. Der Gesamtschaden wird mit 1.000,- Euro angegeben.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

————————
Lüdinghausen
————————
Versuchter Metalldiebstahl

Am 12.08.14, um 21.45 Uhr, bemerkte eine Zeugin zwei verdächtige Männer auf dem Brachgelände eines Gewerbebetriebes.

Die Unbekannten hoben eine Abfüllanlage für Tierfutter auf einen mitgeführten Anhänger. Als die Täter die Zeugin bemerkten, flüchteten die Täter. Unweit vom Tatort fiel die Anlage vom Anhänger.

Nähere Hinweise zu den Tätern oder dem Tatfahrzeug liegen der Polizei nicht vor.