Stadtmuseum: Spanier-Ausstellung endet

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 fiel nach über 28 Jahren die Mauer in Berlin. Der münstersche Künstler Hermann Spanier hielt Szenen dieses historischen Ereignisses in seinem Gemälde “Herbst” fest (Abbildung).

Es zeigt collagenhafte Szenen und politische Persönlichkeiten wie den damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl, den Staatschef der Deutschen Demokratischen Republik Erich Honecker, Außenminister Hans-Dietrich Genscher, den SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt und Berlins Regierenden Bürgermeister Walter Momper.

Sie sangen anlässlich der Wiedervereinigung vor 25 Jahren auf dem Balkon des Schöneberger Rathauses die Nationalhymne.

Im Detail können sich Besucher diese und andere Spanier-Arbeiten noch bis zum 9. November im Stadtmuseum ansehen.

Der Eintritt ist frei.