Polizei erfüllt Herzenswunsch: Mit der Polizei auf großer Streife

Der kleine Florian aus Münster, hatte nach langer schwerer Krankheit und aufwendiger Operation, die er gut überstanden hat nur einen einzigen Wunsch. „Sobald ich wieder gesund bin, möchte ich so gern einmal in einem echten Streifenwagen mitfahren“.

Für die Polizei Münster war dieser Herzenswunsch eine Verpflichtung, und so fuhr der 8-Jährige Florian am gestrigen Mittwoch mit den Beamten der Autobahnpolizei Münster Streife. Am Ende seiner „großen Tour“, gab es anlässlich des in Münster traditionell durchgeführten Fernfahrerstammtisches im Rasthof Münsterland, noch eine dicke Überraschung für den überglücklichen Jungen.

Der Nikolaus war schon vor seinem eigentlichen Nikolaustag zum Rasthof geeilt, um Florian neben einer Weihnachtstüte auch einen Polizei-Teddybären zu überreichen. Das gab bei Jung und Alt große Augen und viel Applaus für die Polizeibeamten von den anwesenden Fernfahrern und Gästen.

Danach überreichte der Nikolaus noch einen Spendenscheck an die Herzenswünsche e.V. Münster. Immerhin fast 1000,00 Euro hatten die fleißigen Brummifahrer im Laufe des Jahres bei den verschiedenen Stammtischen in Münster gesammelt.

Auch der Nikolaus bekam eine, der schon zum Kult gewordenen, Sicherheitswesten mit Münstermotiv, die er auch sofort anzog. Denn auch Nikoläuse wollen sicher nach Hause kommen.

Und für Florian war es einer der schönsten Tage, die er mit seinem neuen Freund dem Polizei-Teddybären, bestimmt nicht vergessen wird.