Tagesarchive: 13. Januar 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 14.01.2015

———————
Münster
———————-
Zigaretten und Wechselgeld im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen

Zigaretten und Wechselgeld in Wert von mehreren tausend Euro erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in der Nacht von Dienstag (13.01.15, 18.30 h) auf Mittwoch (14.01.15, 06.35 h) in ein Geschäft an der Handorfer Straße. Die Täter brachen zunächst eine Schiebetür des Windfangs auf. Anschließend hebelten die Diebe Aluminiumplatten aus einem Rahmen und gelangten in das Ladenlokal.

Das Geld fanden die Diebe in der Kasse, die Zigarettenschachteln in den Regalen und in Schränken. Mit der Beute verschwanden die Täter.
Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Wertgegenstände im Auto locken Diebe an

Immer wieder brechen Diebe geparkte Autos auf und stehlen sichtbar zurückgelassene Wertgegenstände. Dabei gehen die Diebe ganz unterschiedlich vor. Sie schlagen Scheiben ein oder brechen Türen auf, nur um schnelle Beute zu machen. Neben dem materiellen Schaden kostet auch die Wiederbeschaffung verschiedener Dokumente viel Zeit und Geld.

Am Dienstagabend (13.05.2015, 18:00 Uhr bis 18:07 Uhr) ließ eine 41-jährige Frau ihre Handtasche im Fußraum ihres Autos stehen. Sie wollte nur kurz ihre Tochter von der Tagesmutter abholen. Als sie zurück zu ihrem Nissan an der Josef-Pieper-Straße kam, war die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und die Handtasche weg. In ihr lagen diverse Schlüssel, eine Geldbörse mit Personalausausweis und Reisepass, drei Kreditkarten und Bargeld.

Die Polizei rät, keine Wertgegenstände im Auto zurückzulassen, auch nicht für kurze Zeit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Hinterlistiges Duo raubt Spielhallen-Gewinn

Über seinen dreistelligen Spielhallen-Gewinn konnte sich ein 18-jähriger Mann am Dienstagabend (13.01.2015, 22.50 Uhr) nicht lange freuen. An einer Tankstelle auf der Grevener Straße raubte ihm ein hinterlistiges Duo das Geld. Die späteren Räuber suchten bereits in der Spielhalle auf der Grevener Straße das Gespräch mit dem 18-Jährigen, nachdem der an einem Automaten das Geld gewonnen hatte.

Sie weckten sein Vertrauen und verließen zusammen die Spielothek, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Während des Fußmarsches in Richtung Greven bekam der 18-Jährige Zweifel und wollte mit einem Taxi nach Hause fahren. Wegen der Planänderung bat einer der Unbekannten in Höhe der Aral-Tankstelle um 20 Euro. Als der 18-Jährige sein Portemonnaie zückte, entriss er es ihm und steckte die Geldscheine ein. Die Geldbörse gab er zurück und beide Männer rannten in Richtung Greven davon.

Einer der Täter wird als zirka 1,70 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt und mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Er hatte hoch gegelte, dunkle Haare und trug einen Kinnbart. Neben roten Turnschuhen der Marke “Nike” war er mit einer grau-blaue Jeanshose und einem dunklen Pullover bekleidet. Der andere Mann war sehr korpulent, ebenfalls mit südländischem Erscheinungsbild und Bartträger. Zu einer dunklen Lederjacke trug er schwarze Schuhe und eine Mütze. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kind angefahren – Unfallverursacherin hat gestohlenen Führerschein dabei

Mit einem gestohlenen Führerschein wies sich eine Frau aus, nachdem sie ein 14jähriges Mädchen am Dienstagmittag (13.01.15, 13.25 h) im Bereich Friedensstraße/Sternstraße mit ihrem Fahrrad angefahren hatte. Die Unbekannte verteilte dort die Gelben Säcke. Sie fuhr vom Gehweg auf die Straße, ohne auf das Mädchen mit ihrem Fahrrad zu achten. Die Unbekannte stieß mit ihr zusammen.

Die Schülerin stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Auch ihr Fahrrad wurde beschädigt. Die Unbekannte Frau wies sich mit einem Führerschein aus, notierte ihren Namen auf einen Zettel und gab ihn dem Mädchen.

Später stellte sich heraus, dass die Unfallverursacherin den Führerschein einer Bekannten gestohlen hat. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Paketzusteller mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Am Dienstagnachmittag (13.01.2015, 14:50 Uhr) stoppten Polizisten an der Grevener Straße einen Paketzusteller mit einem gefälschten bulgarischen Führerschein. Der 31-jährige Mann aus Hamm legte den Beamten bei einer Verkehrskontrolle das unechte Dokument vor.

Schnell war den Polizisten klar, dass der Führerschein gefälscht ist. Die Beamten untersagten dem Paketzusteller die Weiterfahrt und nahmen ihm den falschen Führerschein ab. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Schmuck und Bargeld erbeutet

Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro erbeuteten Einbrecher am Dienstag (13.01.2015, 7.50 Uhr und 16 Uhr) aus einem Einfamilienhaus am Kannenweg. Die Diebe schlugen eine Scheibe ein und durchsuchten sämtliche Räume. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fünf Garagen aufgebrochen – sieben Fahrräder gestohlen

In der Zeit von Sonntagabend (11.1.15, 20.00 h) bis Montagmorgen (12.1.15, 6.30 h) brachen Unbekannte in Albachten bislang fünf Garagen auf und nahmen sieben Fahrräder der Marken Gudereit, Cube, Bocas, Villinger, Velo de Ville und Rabeneick mit.

Die Täter waren in den Straßen Offerkämpe und Zum Offerbach unterwegs. Vermutlich nutzten die Diebe zum Abtransport einen Transporter. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 15.01.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße, Hammer Straße – Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring, Steinfurter Straße, Warendorfer Straße, Wolbecker Straße,
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Boeselagerstraße, Am Berler Kamp, Osttor, Mecklenbecker Straße, Kerkheideweg
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Emsdetten
———————-
Unbekannter forderte Bargeld

Ein unbekannter, vermummter Täter hat am Dienstagmittag (13.01.2015) einen Kiosk “Am Markt” betreten. Der Mann war dunkel gekleidet, hatte die Kapuze seines schwarzen Pullovers über den Kopf und einen schwarzen Schal vor das Gesicht gezogen.

Auffällig war, dass er mit einem aufgespannten, roten Regenschirm die Geschäftsräume betrat. Gegen 12.50 Uhr ging er unmittelbar zur Theke, legte eine Tasche darauf und forderte von der allein anwesenden Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Die Frau verweigerte dies und gab ihm deutlich zu verstehen, dass sie ihm kein Geld geben werde. Ohne Beute verließ der Mann die Geschäftsräume, wobei er seine zuvor auf die Theke gelegte Tasche wieder an sich nahm.

Die Geschädigte konnte noch sehen, dass der etwa 185 cm große Unbekannte auf ein Damenfahrrad stieg und in Richtung Rathaus flüchtete. Beschreibung: Etwa 25 bis 35 Jahre alt, ungefähr 185 cm groß, schwarzer Kapuzenpullover, blaue Jeanshose, schwarzer Schal, roter Regenschirm, blaue Umhängetasche, vermutlich aus Stoff. Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 12.50 Uhr auf den Vorfall in der Emsdettener Fußgängerzone aufmerksam geworden sind.

Der Mann könnte insbesondere durch seine schwarze Vermummung, den roten Regenschirm oder bei der Flucht mit dem Damenfahrrad bemerkt worden sein.
Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Edeka-Parkplatz an der Felsenstraße wurde am Dienstag (13.01.), in der Zeit zwischen 06.45 Uhr und 14.10 Uhr, ein parkender roter Renault Twingo angefahren. Der PKW wurde an der rechten Seite beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Auswertung der Unfallspuren ergab, dass der Twingo von einem roten Fahrzeug angefahren wurde.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Einbrüche gemeldet

In der Nacht zum Dienstag (13.01.2015) sind im Stadtgebiet zwei Einbrüche verübt worden. Beide Taten wurden in der Zeit zwischen Montagabend, 18.00 Uhr und Dienstagmorgen verübt. An der Straße “Zum Tannenkamp” begaben sich die Einbrecher auf ein Firmengelände und brachen dann an dem Gebäude ein Fenster auf. Ziel der Unbekannten waren offenbar die Büroräume, wo sie Schreibtische und Schränke nach Wertgegenständen durchsuchten.

Dabei erbeuteten die Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag. Auch zu einem Kindergarten an der Straße “Am Brandteich” verschafften sich unbekannte Diebe Zugang. In verschiedenen Räumen öffneten die Täter die Schränke. Nach ersten Erkenntnissen verließen sie das Gebäude schließlich, ohne etwas mitgenommen zu haben.

Die Flucht traten sie offenbar über ein von ihnen geöffnetes Fenster an. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Drensteinfurt
———————-
Aufwändige Bergung

Zu einer aufwändigen Bergung kam es am Mittwoch, 14.1.2015, ab 7.00 Uhr, auf der L 851 zwischen Drensteinfurt und Sendenhorst. Ein 56-jähriger Fahrer eines Sattelzuges fuhr in Richtung Sendenhorst. Ihm kam ein heller Sattelzug entgegen, der sich zu weit auf seiner Fahrspur befand. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der 56-Jahrige mit dem Sattelzug nach rechts aus.

Dadurch geriet der Mann aus Seligenstadt mit dem Lkw auf die unbefestigte Bankette und drohte in den Graben zu stürzen. Der Sattelzug hatte Stückware geladen, die Stoffe enthielt, die unter die Gefahrgutordnung fallen. Die Sicherung und Bergung des LKW dauert bislang noch an.

Der entstandene Flurschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt. Fahrzeugführer, die zur Unfallzeit die L 851 befuhren und Hinweise zu anderen Fahrzeugen oder einem hellen Sattelzug geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Dienstag, 13.1.2015, brachen bislang unbekannte Täter zwischen 7.10 Uhr und 17.20 Uhr, in ein Einfamilienhaus am Mohnweg in Neubeckum ein. Der oder die Einbrecher durchsuchten die verschiedenen Räume und stahlen Ausweise sowie Bargeld.

Personen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0.

———————-
Hamm
———————-
Wer kennt diesen Mann?

Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei nach einem Verdächtigen.
Am 24. Oktober 2014 meldete eine 60-jährige Frau ihre Geldbörse als verloren. Möglicherweise liegt aber auch ein Diebstahl vor. In der Geldbörse befanden sich mehrere EC-Karten. Der unbekannte Mann hob mit zwei EC-Karten am gleichen Tag Geld an einem Geldautomaten an der Ostwennemarstraße ab. Dabei wurde er videografiert.


viags21_atm1_0x02005eeb37c00_0005


 

Das Amtsgericht Dortmund hat nun die Veröffentlichung des Fotos angeordnet. Wer Hinweise zu der Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Unfall mit einem verletzten Kradfahrer

Am Dienstag, 13. Januar wurde ein 36-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades bei einem Verkehrsunfall auf der Kleinen Alleestraße leicht verletzt. Der Mann befuhr gegen 20.45 Uhr mit seiner YiYing in westliche Richtung. Unter der Bahnüberführung verlor er aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er stürzte und verletzte sich dabei schwer.

Daher wurde er mit einem Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird. Am Kleinkraftrad entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Dienstag, 13. Januar entstand bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht ein Sachschaden von etwa 1600 Euro. Gegen 18.30 Uhr berührte ein Omnibus beim Fahrbahnwechsel auf der Werler Straße den BMW eines 59-jährigen Mannes aus Bönen.

Der Fahrer des Busses entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen melden sich bitte bei der Hammer Polizei.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Telefongeschäft

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch, 14. Januar 2015, in ein Telefongeschäft an Martin-Luther-Straße eingebrochen. Gegen etwa 3.55 Uhr schlugen sie die Scheibe der Eingangstür ein und stahlen Mobiltelefone. In diesem Zusammenhang konnte ein verdächtiger Mann beobachtet werden, der etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß ist.

Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Oberteil mit weißer Aufschrift. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Wohnung

Dienstag, 13. Januar 2015, sind Unbekannte in eine Wohnung an der Königgrätzer Straße eingebrochen. In der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 20.50 Uhr wurde dazu ein Fenster auf der Rückseite eines Mehrfamilienhauses aufgehebelt. Die Täter stiegen anschließend in die Parterrewohnung ein und durchsuchten sämtliche Räume und Schränke.

Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld. Hinweise bearbeitet die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Eine verletzte Fußgängerin bei Verkehrsunfall

Eine 28-jährige Fußgängerin wurde bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 14. Januar, an der Kreuzung Dortmunder Straße / Viktoriastraße verletzt. Aufgrund von Reparaturarbeiten war die Ampel an der Kreuzung zum Unfallzeitpunkt ausgeschaltet. Gegen 12 Uhr befand sich die Frau auf dem Gehweg und überquerte die Viktoriastraße.

Gleichzeitig befuhr eine 61-Jährige mit ihrem VW Up die Viktoriastraße in Richtung Chemnitzer Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Am Luchtkamp/ Einbruch

Am 13.01.15, zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Fehrbelliner Platz/ Auto aufgebrochen

Am 13.01.15, zwischen 18.15 Uhr und 18.35 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertür eines geparkten PKW Ford ein und entwendeten eine Handtasche mit Ausweispapieren und Bargeld aus dem Fahrzeug. Der Gesamtschaden wird mit 700,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Erlenweg/ Diebstahl

In der Zeit vom 10.01.15, 09.00 Uhr – 13.01.15, 15.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Firmengelände und entwendeten 59 teils gefüllte Propangasflaschen im Gesamtwert von 1.000,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Holtwicker Straße/ Verkehrsunfall – Polizei sucht Kleinwagenfahrerin

Am 10.01.15, um 19.00 Uhr, befuhr ein 16- jähriger Fahrradfahrer aus Coesfeld den Radweg der Holtwicker Straße stadteinwärts. In Höhe der Zufahrt Reifen Löb wollte eine derzeit unbekannte Autofahrer in Holtwicker Straße einbiegen. Hierbei kollidierte sie mit dem Radfahrer, der ihr gegenüber zunächst angab, dass ihm nicht passiert sei.

Nach einem einvernehmlichen Gespräch fuhr beide davon. Im Nachhinein stellte der Junge fest, dass er durch den Unfall leicht verletzt wurde.

Die Autofahrerin und Zeugen gebeten, sich zur Sachverhaltsklärung mit der Polizei in Coesfeld in Verbindung zu setzen, Tel.: 02541/140. Beschreibung: grüner Kleinwagen, blonde ca. 175cm große Fahrerin

———————-
Senden
———————-
Bonhoefferstraße/ Einbruch

Am 13.01.l5, zwischen 14.30 Uhr und 19.55 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Der gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.000,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Olfen
———————-
Bilholtstraße/ Einbruch

In der Nacht zum 14.01.15 versuchten unbekannte Täter gewaltsam in eine Apotheke ein zu dringen. Sie gingen vier Fenster und zwei Türen an, scheiterten jedoch jedes Mal. Entwendet wurde nichts. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Rosendahl
———————-
Osterwick, Schöppinger Straße/ Brand

Am 14.01.15, um 10.43 Uhr geriet der Dachboden eines Mehrfamilienhauses aus bislang ungeklärter Ursache in Brand.

Die Feuerwehr löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache wurden aufgenommen. Der Brandort wurde sichergestellt.

———————-
Nordkirchen
———————-
An der Mühle/ Sachbeschädigung

Am 13.01.15, zwischen 10.00 Uhr und 13.30 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten blauen Opel Astra. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 250,- Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.00 Uhr auf einem Parkplatz an der Straße Im Königsesch einen 18-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Da der 18-Jährige unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm dem jungen Mann eine Blutprobe. Der 18-Jährige hatte zuvor mit drei Freunden Joints geraucht. Auch die drei Freunde sind im Besitz eines Führerscheins.

Der Führerscheinstelle wurde über den Vorfall informiert, um gegebenenfalls die Eignung der vier jungen Männer als Kraftfahrzeugführer überprüfen zu können.

———————-
Bocholt
———————-
Weitere Einbrüche geklärt

Einem mittlerweile 34-jährigen Mann aus Bocholt, der sich wegen einer Vielzahl begangener Einbrüche bereits in einer Justizvollzugsanstalt befindet, konnte die Bocholter Kripo nun vier weitere Einbrüche nachweisen. An den Tatorten waren Spuren gefunden worden, die eindeutig dem 34-Jährigen zugeordnet werden konnten.

Bei den nunmehr geklärten Taten handelt es sich um Einbrüche in ein Fahrradgeschäft an der Straße Am Kreuzberg (Dezember 2013), eine Insolvenzhalle am Westend (Jahreswechsel 13/14), ein Friseurgeschäft am Barloer Weg (Jahreswechsel 13/14) und ein Bekleidungsgeschäft am Casinowall (Februar 2014). Die Ermittlungen gegen der 34-Jährigen dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Unfall auf dem Pestalozziweg / Geschädigter gesucht

Am Samstag beschädigte ein 73-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 07:40 Uhr beim Ausparken auf dem Pestalozziweg in Höhe des Einkaufzentrums Löverick einen geparkten silbernen Pkw. Der 73-Jährige verständigte die Polizei und wartete abseits der Unfallstelle auf deren Eintreffen.

Zwischenzeitlich traf der Geschädigte ein und entfernte sich ungesehen mit dem beschädigten Fahrzeug, vermutlich einem silbernen Opel. Der Halter des beschädigten Pkws wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Weitere Pkw-Aufbrüche

Gestern berichteten wir bereits über Pkw-Aufbrüche in Borken. Es wurden noch vier weitere Fälle aus der Nacht zum Dienstag angezeigt. Auf dem Nordring schlugen der oder die Täter auf dem Gelände eines Autohauses an drei Fahrzeugen Scheiben ein.

Aus zwei Pkws (VW Passat) wurden die Navigationssysteme ausgebaut und entwendet. Beim dritten Fahrzeug ließen der oder die Täter aus noch unbekannten Gründen von ihrem Vorhaben ab. Beim vierten Fall, der Tatort befindet sich auf der Bocholter Straße, handelte es sich bei dem Pkw um einen BMW. Auch hier wurde nichts entwendet.

———————-
Legden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag hebelten bislang unbekannte Einbrecher zwischen 14.00 Uhr und 19.00 Uhr auf der Schlesierstraße ein Fenster eines Wohnhauses auf und gelangten so in das Haus.

Sämtliche Schränke wurden durchsucht. Ob bzw. was entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Reken
———————-
Unfallflucht / Motorrollerfahrer leicht verletzt

Am Dienstag stieß ein 15-jähriger Motorrollerfahrer gegen 19:00 Uhr auf der Kreuzung Landsbergstraße / Poststraße / Zum Heubach beim Abbiegen mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen und verletzte sich leicht.

Der 15-Jährige war auf der Straße “Zum Heubach” stadteinwärts unterwegs und bog an der Kreuzung nach links ab. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Autofahrer zusammen, der auf der Poststraße stadtauswärts fuhr.

Der Autofahrer stieg aus, erkundigte sich nach dem Befinden des Jugendlichen und entfernte sich dann von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht auf der B67 zwischen Rhede und Borken

Auf der Bundesstraße 67 geriet am Dienstagnachmittag vermutlich ein Lkw mit Fahrtrichtung Borken in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Höhe der Abfahrt Rhede nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dabei wühlte er den Grünstreifen auf, beschädigte einen Leitpfosten und verschmutzte die Fahrbahn. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von mehreren hundert Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Konkrete Angaben zum Verursacher liegen nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher ohne Beute

Am Dienstag klingelten bislang unbekannte Täter gegen 19.40 Uhr bei einem Haus an der Straße Im Sunhag an. Der Geschädigte war zu Hause, öffnete aber nicht. Der oder die Täter gingen offenbar davon aus, dass niemand zu Hause war, gingen in den Gartenschuppen, besorgten sich dort ein Werkzeug und brachen ein Fenster auf.

Entwendet wurde nichts. Möglicherweise sind die Täter geflüchtet, als sie bemerkten, dass der Geschädigte doch im Haus war. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.01.2015

———————- Münster ———————- 12-jähriges Mädchen bestohlen – Täter flüchtet mit Handtasche Am Montagabend (12.01.15, 17:59 Uhr) nahm ein unbekannter Täter die Handtasche eines 12-jährigen Mädchens aus ihrem Fahrradkorb und flüchtete. Das Mädchen wartete an der Ampel Hohenzollernring/Wolbecker Straße in Höhe … weiterlesen

Mit 4 Kilo Marihuana erwischt

Am vergangenen Samstagabend (10.01.2015) gegen 21:30 Uhr wurde ein aus den Niederlanden eingereister Pkw auf der B 54, Höhe Gronau, im Rahmen einer Grenzkontrolle von Einsatzkräften der Bundespolizei angehalten und kontrolliert. Da die beiden 25- und 26-jährigen Insassen des Fahrzeugs … weiterlesen

Zum Hochzeitsmarsch einen Hochzeitsbaum

Jetzt ist die richtige Zeit um den Hochzeitsbaum zu bestellen und dann ihn im März live zum Hochzeitsmarsch zu pflanzen. Im Hochzeitswald am Rüschhaus geht dieser Traum in Erfüllung: Hochzeits- oder Jubiläumspaare, die beim nächsten Pflanztermin am Samstag, 21. März, … weiterlesen