Tagesarchive: 4. Mai 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom Wochenende und dem 04.05.2015

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Tankstelle – Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet – Polizei sucht Zeugen

Nach einem Einbruch in eine Tankstelle an der Münsterstraße am Sonntagmorgen (03.05., 1.23 Uhr bis 3.15 Uhr) sucht die Polizei nun Zeugen. Die Täter brachen in den Verkaufsladen ein und rafften etliche Stangen Zigaretten verschiedener Marken im Wert von mehreren Tausend Euro zusammen. Der Abtransport der Beute ist vermutlich mit einem Fahrzeug erfolgt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Autos nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
BMW aufgebockt

Einen 3er BMW bockten Unbekannte in der Nacht von Sonntag (03.05.,
19.15 Uhr) auf Montag (04.05., 3.45 Uhr) an einem Parkplatz an der Großen Wiese auf und nahmen alle vier 17 Zoll Kompletträder mit. Die Täter bauten auch noch aus dem Auto den Fahrerairbag, einen Verstärker und einen CD-Wechsler aus. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fenster auf Kipp – Schreckschusswaffe bei Einbruch gestohlen

Bei einem Einbruch in der Nacht von Samstag (02.05., 23.00 Uhr) auf Sonntag (03.05., 13.00 Uhr) an der Scheibenstraße stahlen Unbekannte eine Schreckschusswaffe, ein Fernsehgerät, eine Spielkonsole, einen Computer und Bargeld. Die Diebe hebelten ein auf Kipp stehendes Fenster der Erdgeschosswohnung auf.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Suppenhuhn-Dieb sitzt in Untersuchungshaft

Am Samstagmittag (02.05.15, 11:50 Uhr) beobachtete eine Zeugin einen Dieb in einem Hofladen an der Sandruper Straße und hielt ihn fest. Der 72-Jährige steckte ein Suppenhuhn und eine Packung Eier ein, ohne zu bezahlen. Hinzugerufene Polizisten stellten bei der Überprüfung des Mannes fest, dass er mit Haftbefehl gesucht wird. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

———————-
Münster
———————-
Zeuge stellt Graffiti-Sprayer

Die Polizei nahm dank eines aufmerksamen Zeugen am Freitagmorgen (01.05., 7.13 Uhr) an der Marientalstraße einen Graffiti-Sprayer fest. Zuvor hatte der 34-Jährige den Mann an der Grevener Straße bei Besprühen einer Hauswand beobachtet. Der Zeuge informierte die Polizei und sprach den 27-Jährigen an. Als dieser in Richtung Marientalstraße flüchtete, nahm der 34-Jährige die Verfolgung auf, holte ihn mit dem Fahrrad ein und hielt ihn fest. Den 27-Jährigen erwartet eine Anzeige.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Zeugen

Ein 81-jähriger Pedelec-Fahrer stürzte am Freitagnachmittag (01.05., 16.00 Uhr) auf dem Schifffahrter Damm und erlitt leichte Verletzungen. Der Mann fuhr in Richtung Münster. Auf der Kanalbrücke stieß der Münsteraner mit einem jungen Mann zusammen, der plötzlich auf den Radweg trat. Dieser entschuldigte sich und gab dem 81-Jährigen einen Zettel mit seinen Personalien. Später stellte der Münsteraner fest, dass die Personalien aber falsch sind. Der Unbekannte ist etwa 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß, hat kurze mittelblonde Haare und trug eine lange Hose.

Er war in einer Gruppe von etwa 20 Personen unterwegs. Die Polizei Münster nimmt Hinweise zu dem Unbekannten und der Gruppe unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,6 Promille auf dem Kleinkraftrad unterwegs

Am frühen Freitagmorgen (01.05.15, 02:00 Uhr) stoppten Polizisten einen betrunkenen Kleinkraftrad-Fahrer auf der Eisenbahnstraße. Der 31-jährige Mann aus Greven war mit deutlich unsicherer Fahrweise in Richtung Fürstenbergstraße unterwegs. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des Greveners.

Ein Test zeigte einen Wert von 1,6 Promille. Einen Führerschein führte der 31-Jährige nicht mit. Er musste eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Dieb gibt leere Geldbörse ab – Zeugen gesucht

Am frühen Freitagmorgen (01.05.15, 03:00 Uhr bis 03:10 Uhr) entwendete ein Dieb die Geldbörse einer 28-jährigen Frau in einer Gaststätte am Hafenweg und gab sie anschließend leer bei der Bedienung ab. Die 28-Jährige hatte die Geldbörse auf ihrem Tisch liegen und passte einen Moment nicht auf. Das nutzte der Dieb aus und griff zu. Danach ging er auf die Toilette, steckte einen dreistelligen Bargeldbetrag ein und entsorgte die Ausweispapiere im Müll. Die leere Geldbörse nahm er wieder mit, gab sie bei der Kellnerin ab und flüchtete.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den etwa 1,65 Meter großen Mann mit südländischem Erscheinungsbild geben können. Er hat ein auffällig großes Muttermal im Gesicht. Telefonnummer: 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
“Tanz in den Mai” als Straßenraub!

Am Freitagmorgen, gegen 09.10 Uhr, kam es im Bereich Albersloher Weg/Hafenstraße zu einem Raubdelikt nach vorausgegangenem “Antanzen”. Der Geschädigte, ein 26 jähriger Kölner, befand sich auf dem Weg von der Partymeile “Am Hawerkamp” in Richtung Albersloher Weg. In Höhe der Kreuzung Albersloher Weg/Hafenstraße wurde er durch einen unbekannten jungen Mann angesprochen und “angetanzt”.

Unmittelbar danach bemerkte der Kölner das Fehlen seiner Geldbörse und entdeckte diese in der geöffneten Umhängetasche des Antänzers. Auf die entwendete Geldbörse angesprochen zog der Täter unvermittelt ein Messer aus seiner Tasche und bedrohte damit den Geschädigten. Danach flüchtete er mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Hafenstraße /Hauptbahnhof.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei Münster blieben bislang ohne Erfolg.
Der Geschädigte konnte den flüchtigen Täter wie folgt beschreiben: Männlich, schwarzafrikanischer Herkunft, ca. 20 Jahre alt, 165 cm groß, blauer Pullover, Basecap, graue “Eastpack” Umhängetasche.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 zu melden.

———————-
Münster
———————-
Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am, 01.05.2015, gegen 15:58 Uhr, befuhr ein 62-jähriger Münsteraner mit seinem PKW die Havixbecker Str. in Fahrtrichtung Havixbeck. An der Hofzufahrt zu Haus-Nr. 61 beabsichtigte er mit seinem Fahrzeug nach links abzubiegen. Hierbei übersah er den von hinten, überholenden Kradfahrer, der die Havixbecker Str. in gleicher Fahrtrichtung befuhr.

Trotz Bremsung durch den 55-jährigen Kradfahrer aus Greven, kam es zu einer Berührung beider Fahrzeuge.

Hierdurch geriet der Kradfahrer nach links von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und stürzte gegen eine Laterne. Der Kradfahrer wurde hierduch schwer verletzt und mit dem RTW ins Krankehaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3500,- Euro.

———————-
Münster
———————-
Autoaufbrüche am Hafenweg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (3.5.15, 03:30 Uhr bis 04:30 Uhr) brachen unbekannte Täter drei Autos am Hafenweg auf. Die Diebe schlugen die Seitenscheiben der geparkten Fahrzeuge der Marken Hyundai, Ford und Daimler-Chrysler ein. Sie nahmen eine Lederjacke, eine Handtasche, eine Sonnenbrille, Parfum und ein Samsung Galaxy S4 Mobiltelefon mit.

Die Polizei rät keine Wertsachen im Auto zurückzulassen, auch nicht für kurze Zeit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad – eine Person leicht verletzt

Am Samstagnachmittag (02.05.15, 14:24 Uhr) wurde eine 42-jährige Frau bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad an der Kreuzung Geiststraße/Donders-Ring/Hochstraße leicht verletzt.

Die Frau aus Castrop Rauxel fuhr als Sozius auf der Suzuki eines 46-jährigen Mannes aus Kamen mit. Eine 28-jährige Münsteranerin kam mit ihrem Mitsubishi vom Donders-Ring und wollte die Geiststraße überqueren.

Dabei übersah sie das auf der Geiststraße in Richtung Weseler Straße fahrende Motorrad und stieß mit ihm zusammen. Ein nachfolgendes Motorrad konnte noch rechtzeitig bremsen. Die Geiststraße war für die Unfallaufnahme gesperrt.

———————-
Münster
———————-
Zwei leicht Verletzte und 7.500 Euro Sachschaden nach Unfall auf der Autobahn 43

Am Sonntagabend (03.05.15, 21:10 Uhr) wurden zwei Personen bei einem Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern leicht verletzt. Ein 27-jähriger Mann aus Marl war mit seinem Corsa auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Wuppertal unterwegs. Ein 53-jähriger Mann aus Krefeld fuhr mit seinem VW hinter dem Corsa.

Aus bislang ungeklärter Ursache krachte der Krefelder kurz hinter der Rast- und Tankanlage Hohe Mark West ungebremst in das Heck des Opels. Hierbei erlitten der 27-jährige Marler und seine 26-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 7.500 Euro.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer mit 2 Promille in Hecke gestürzt

Ein Radfahrer stürzte am frühen Samstagmorgen (02.05., 00.15 Uhr) an der Münzstraße mit 2 Promille in eine Hecke.
Polizisten beobachteten den 21-Jährigen dabei. Sie rochen bei dem Münsteraner sofort, dass er Alkohol getrunken hatte. Er musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Unbekannte legten Hinderniss auf Gleise -Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise-

Am Freitagnachmittag (01.05.2015) gegen 15:25 Uhr legten bislang unbekannte Täter eine ca. 2,50m X 0,50m große und ca. 30kg schwere Metallabdeckung im DB-Streckenabschnitt Münster-Osnabrück, auf beide Streckengleise. Der Tatort liegt im Bereich der Panzerverladerampe Handorf, kurz hinter der “Emsbrücke”.
Dieses Hindernis wurde offensichtlich von einem Zug überfahren.

Die in diesem Fall zuständige Bundespolizeiinspektion Münster leitete ein Ermittlungsverfahren wegen “Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr” ein.
Sie bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum geschilderten Vorfall machen können, sich unter der kostenfreien Servicenummer:
0 800 6 888 000 zu melden.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 05.05.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, An den Loddenbüschen, Hammer Straße, Kolde- bis Hansaring,
Steinfurter Straße, Weseler Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Osttor, Zum Hiltruper See
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Pressebericht der Kreispolizei Behörde Steinfurt vom 02.05.2015

# Einbruchdiebstahl aus Wohnung Freitag, 01.05.2015, 03:00 Uhr bis Freitag, 01.05.2015, 10:00 Uhr 48565 Steinfurt-Borghorst, Hansastr.

Unbekannte Täter gelangten durch Eintreten der Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses und entwendeten diverse Gegenstände.

# Einbruchdiebstahl aus Einfamilienhaus Freitag, 01.05.2015, 13:30 Uhr bis Freitag, 01.05.2015, 18:45 Uhr 48565 Steinfurt-Borghorst, Adalbertstraße

Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf und entwendeten Bargeld und Schmuck. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Beobachtungen im Bereich der Tatorte nimmt die

# Einbruchdiebstahl aus Wohnung 48565 Steinfurt-Borghorst, Alte Leerer Straße

Unbekannte Täter gelangten über die Terrassentür in der zweiten Etage befindlichen Wohnung eines Mehrfamilienhauses und entwendeten diverse Gegenstände.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere Beobachtungen im Bereich der Tatorte nimmt die Polizei in Steinfurt entgegen, Tel.: 02551-150

* Pressebericht der Kreispolizeibehörde Steinfurt vom 03.05.2015

# Verkehrsunfall mit -3- Verletzten Ochtrup, Laurenzstraße, Waldstraße Samstag, 02.05.2015, 09:47 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Verkehrsteilnehmern kam es an der Kreuzung Laurenzstraße, Waldstraße, Am Langenhorster Bahnhof. Ein 28-jähriger Pkw- Fahrer aus Ochtrup befuhr die Laurenzstraße (L 510) stadtauswärts in Fahrtrichtung Langenhorst. An zuvor genannter Kreuzung kollidierte er aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Pkw eines 20-jährigen Pkw-Fahrers aus Ochtrup, der von der Waldstraße kommend die L 510 in Richtung der Straße Am Langenhorster Bahnhof überqueren wollte.

Beim Zusammenstoß erlitten beide Fahrzeugführer und ein 24-jähriger Mitfahrer im Pkw des 20-Jährigen, leichte Verletzungen. Ein weiterer Fahrzeuginsasse (23) im gleichen Fahrzeug wurde schwer verletzt. Zur notärztlichen Versorgung war auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Die L 510 wurde im Bereich der Unfallstelle für ca. zwei Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 14.000 Euro.

# Trunkenheitsfahrt Mettingen, Recker Straße Samstag, 02.05.2015, 16:00 Uhr

Bei Überprüfung einer 49-jährigen Pkw-Fahrerin aus Westerkappeln stellten die Beamten fest, dass die Frau unter Alkoholeinwirkung stand. Nach einem Alkoholtest von 1, 58 Promille wurde der 49-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Die Frau ist zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, so dass ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde.

# Gefährliche Körperverletzung Lengerich, Lienener Straße Samstag, 02.05.2015, 20:10 Uhr

Opfer einer gefährlichen Körperverletzung wurde ein 27-jähriger Lengericher. Der Mann war im Verlauf von Streitigkeiten von einem 35-jährigen Mann aus Lengerich mit einem Messer verletzt worden. Der Täter flüchtete zunächst vom Tatort, konnte jedoch im Zuge von Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden.

Da er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Geschädigte wurde mit Schnittverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, aus dem er nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte. Gegen den 35-jährigen Lengericher wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet

———————-
Steinfurt
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl in drei Fällen

Die Abwesenheit der Wohnungsinhaber nutzen am vergangenen Feiertagswochenende Einbrecher, um in Wohnräume einzubrechen. Am Freitag (01.05.), in der Zeit von 03.00 Uhr bis 10.00 Uhr, hebelten Einbrecher mit brachialer Gewalt die Terrassentür eines Reihenhauses in der Hansastraße auf, um in die Wohnung zu gelangen. Aus dem Wohnzimmer wurde eine Spielekonsole mit mehreren Spielen entwendet.

Die unbekannten Täter durchsuchten danach das Schlafzimmer und entwendeten ein braunes Luftgewehr der Marke Hämmerli Hunter Force 600 Combo. Bei einem weiteren Einbruch in der Adalbertstraße entwendeten die Eindringlinge einen Bargeldbetrag und mehrere Schmuckstücke aus Gold. Die Täter waren über ein Nebengebäude in den Garten des zweistöckigen Einfamilienhauses gelangt und hatten auch hier die Terrassentür aufgehebelt. Zielsicher begaben sie sich in das Obergeschoss und durchsuchten hier die Schränke des Schlafzimmers. In dem dritten Fall hatte der Wohnungsinhaber seine Wohnung am Donnerstag (30.04.), gegen 12.30 Uhr, verlassen. Als er am Freitag, gegen 19.30 Uhr, in seine Wohnung zurückkehrte, musste er feststellen, dass die Terrassentür der in der zweiten Etage befindlichen Wohnung aufgebrochen worden war. Die Einbrecher hatten die Wohnung durchsucht und dabei völlig verwüstet.

Was die Täter alles mitgenommen haben, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau fest. Sicher ist jedoch, dass sie einige hochwertige Kleidungsstücke und einen Kopfhörer entwendeten. In allen Fällen hat die Polizei die Ermittlungen zu den Einbrüchen aufgenommen. Da sich die Täter in allen Fällen lautstark verhalten haben, suchen die Beamten Zeugen, die verdächtige Geräusche gehört haben oder die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Einbrecher versuchten in der Nacht zu Montag (04.05.), gegen 02.20 Uhr, in ein Juweliergeschäft am Kroosgang einzubrechen. Mit einer Ramme versuchten die Täter in die Geschäftsräume zu gelangen. An der Eingangstür und einem Schaufenster entstanden dabei Sachschäden, die sich auf mehreren tausend Euro belaufen dürften. Es wurde ein Alarm ausgelöst. Die Diebe ergriffen daraufhin die Flucht, ohne in die Geschäftsräume gelangt zu sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert.

Die Ermittler suchen Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Telgte
———————-
Sachbeschädigung an Pkw in Telgte in der Nacht zum 01.05.2015

In dem Zeitraum zwischen Donnerstag, 30.04.2015, 20:00 Uhr – Freitag, 01.05.2015, 04:10 Uhr, wurden an der Steinstraße in Telgte vier Pkw beschädigt. Die vier Pkw standen auf dem rückwärtigen Parkplatz eines Gasthauses und wurden mit weißer Farbe besprüht.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in Wohnung

Bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Wohnung eines 54-jährigen Telgters ein. Aus der Wohnung, die in einem Mehrfamilienhaus an der Händelstraße liegt, wurden ein Laptop und eine Festplatte entwendet.

Die Polizei bittet Zeugen sich unter Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in eine Wadersloher Gärtnerei in der Nacht zum
01.05.2015

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Donnerstag, 30.04.2015, 20:30 Uhr – Freitag, 01.05.2015, 12:00 Uhr, an der Liesborner Straße in Wadersloh in eine Gärtnerei ein. Zunächst gelangten die Unbekannten nach dem Aufhebeln eines Torscharnieres in eine Lagerhalle, aus der nach ersten Feststellungen nichts entwendet wurde.

Letztlich schlugen sie an dem Aufenthaltsraum eine Scheibe ein, konnten daraufhin das Fenster öffnen und entwendeten aus dem Raum ein Baustellenradio. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am 01.05.2015, im Zeitraum von 17:30 Uhr bis 18:20 Uhr, wurde auf der Rottmannstraße in Ahlen der geparkte Pkw, Ford Ka in blau, eines 31-jährigen Ahleners durch einen unbekannten Unfallverursacher beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben.

Die Polizei bittet Zeugen, bzw. Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer 02382-965-632 bei der Polizeiwache in Ahlen zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Brand in Ahlen vom 03.05.2015

Am Sonntag, 03.05.2015, wurde der Polizei der Brand einer Mülltonne am Stephansweg in Ahlen auf dem Gelände der Paul-Gerhardt-Schule gemeldet. Die Mülltonne war augenscheinlich in Brand gesetzt worden. Das Feuer griff auf vier weitere Mülltonnen über.

Die fünf Mülltonnen wurden komplett zerstört und an dem Schulgebäude entstanden Rußspuren. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum 01.05.2015, 11:30 Uhr bis 03.05.2015, 17:15 Uhr, auf der Lippborger Straße in Beckum in ein freistehendes Einfamilienhaus ein.

In dem Einfamilienhaus wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht.
Zum jetzigen Zeitpunkt können keine Angaben zu möglichem Diebesgut gemacht werden.

Hinweisgeber, bzw. Zeugen, werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Beckum unter der Rufnummer 02521-911-0 zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Alleinunfall mit einer verletzten Person

Am 03.05.2015, um 20:35 Uhr, ereignete sich auf der Straße Rummler in Sendenhorst-Albersloh ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Eine 20-jährige Ahlenerin verlor aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über ihren Pkw und kam von der Fahrbahn ab. Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt, es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von ca. 3000,- Euro.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter brachen am Freitag, 1.5.2015, zwischen 14.45 Uhr und 21.55 Uhr, in ein Wohnhaus in Drensteinfurt, Rieth ein. Der oder die Einbrecher flüchteten mit Bargeld als Beute.

Während der Fahndung traf die Polizei auf zwei verdächtige Männer im Alter von 26 und 28 Jahren. Sie nahm beide Personen vorläufig fest und stellte ein Fahrzeug mit Mühlheimer Kennzeichen sicher. Bei den sich anschließenden weiteren Ermittlungen ergaben sich keine Beweise gegen den Duisburger und seinen Landsmann aus Blomberg. Daher wurden sie nach ihrer Vernehmung aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitag verdächtige Personen in Drensteinfurt beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Tanz in den Mai – Einsatzgeschehen der Polizei Hamm

Die Nacht zum 1. Mai verlief für die Hammer Polizei in diesem Jahr ruhig. Insgesamt waren in der Nacht 16 Einsätze im Zusammenhang mit den Maifeierlichkeiten zu bearbeiten.

Im Einzelnen:

7 Körperverletzungen, 4 Ruhestörungen, 3 Randalierer, 2 Hilflose Personen

Herausragende Einsätze waren nicht zu verzeichnen.

———————-
Hamm
———————-
Radfahrerin schwer verletzt – Unfallverursacher geflüchtet

Schwer verletzt wurde eine 66-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Freitag, 1. Mai 2015, auf der Hans-Böckler-Straße. Die Hammerin war dort gegen 11.15 Uhr in Richtung Berliner Straße unterwegs. Zeitgleich wollte ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr einfahren.

Aus Angst vor einer drohenden Kollision bremste die Seniorin ihr Zweirad stark ab und stürzte zu Boden. Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Seine Personalien hinterließ er ebenfalls nicht.
Der Flüchtige konnte später ermittelt werden. Die Frau musste sich zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus begeben. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Platz der deutschen Einheit – Verkehrsunfall – Eine Frau leicht verletzt.

Am Samstag, den 2.Mai gegen 11.50 Uhr ereignete sich auf dem Platz der deutschen Einheit ein Verkehrsunfall zwischen einer 48 Jahre alten Fußgängerin und einer 54 Jahre alten Radfahrerin. Dabei wurde die Radfahrerin leicht verletzt. Beim Verlassen der Tiefgarage unter dem Platz der deutschen Einheit, öffnete die Fußgängerin die Glastür eines Zugangs auf dem Platz.

Dabei übersah sie die Radfahrerin. Diese fuhr gegen die Glastür und stürzte. In diesem Bereich ist der Platz sowohl für Fußgänger, als auch für Radfahrer freigegeben. Es entstand kein Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
79-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 79-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 2. Mai, auf der Kleinen Amtsstraße. Der Hammer war dort gegen 14.45 Uhr in Richtung Ahlener Straße unterwegs. Er nutzte den Radweg. Zeitgleich wollte eine 43-jährige Audi-Fahrerin aus Hamm vom Parkplatz eines Supermarktes auf die Kleine Amtsstraße einfahren.

Hierbei kam es zur Kollision zwischen Auto und Fahrrad. Der Senior stürzte zu Boden. Er musste sich zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus begeben. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Rotes Auto nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf der Ahlener Straße unweit der Maybachstraße sucht die Polizei ein rotes Auto. Am Samstag, 2. Mai, hatte dieses zwischen 9 Uhr und 15.30 Uhr einen geparkten Toyota beschädigt. Der Sachschaden an dem grauen Corolla beträgt etwa 800 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm unter Telefon 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Gebäudeschaden nach Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand auf der Straße Am Sadelhof entstand am Samstag, 2. Mai, Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Das Feuer brach gegen 11.45 Uhr in der Kellerwohnung eines Zweifamilienhauses aus. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand schnell ab. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Derzeit ist von einem technischen Defekt an einer Lampe auszugehen.

———————-
Hamm
———————-
33-Jähriger vom ausparkenden Auto angefahren und schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 33-jähriger Mann aus Kiel bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 2. Mai, auf der Ostwennemarstraße. Er hielt sich gegen 15.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters auf und lud Einkaufswaren in den Kofferraum seines Autos. Zeitgleich wollte ein 75-jähriger Ford-Fahrer aus Hamm rückwärts aus einer Parkbox herausfahren.
Hierbei kam es zur Kollision zwischen Pkw und Fußgänger.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Eine Schwerverletzte und hoher Sachschaden

Schwer verletzt wurde eine 36-jährige Hammerin bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 2. Mai, im Kreuzungsbereich Friedrich-Ebert-Straße/ Rautenstrauchstraße/Bäumerstraße.

Gegen 21.40 Uhr war sie mit ihrem Suzuki auf der vorfahrtberechtigten Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts unterwegs. Zeitgleich befuhr ein 20-jähriger Mann aus Hamm mit seinem Ford die Rautenstrauchstraße in Richtung Bäumerstraße. Er wollte die Friedrich-Ebert-Straße überqueren. Auf der Kreuzung kollidierten beide Autos.

Nach dem Zusammenstoß rutschten beide Fahrzeuge noch gegen den Mercedes eines 65-jährigen Hammers, der auf der Bäumerstraße stand. Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht.

Die Gesamtschadenshöhe beträgt etwa 15000 Euro. Der Ford und der Suzuki mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Einbruch in Einfamilienhaus gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen im Zeitraum von Samstag, 2. Mai, 14.45 Uhr bis Sonntag, 3. Mai, 1.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Berliner Straße ein. Nachdem sie eine Terrassentür aufgehebelt hatten, gelangten die Einbrecher in das Hausinnere.

Hier betraten sie sämtliche Räume im Erd- und Obergeschoss. Die Diebe durchsuchten Schränke sowie Schubladen. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit

Am Sonntag, den 3. Mai gegen 04.15 Uhr fuhr ein
25 Jahre alter Mann mit seinem Nissan auf dem Ammerweg. Dort geriet er in den Gegenverkehr und prallte gegen zwei geparkte Autos.
Anschließend fuhr er von der Unfallstelle weg. Eine aufmerksame Anwohnerin wurde durch den lauten Knall aufmerksam und rief über Notruf die Polizei. Im Nahbereich konnte der Fahrer des Nissan durch die Polizei angetroffen werden. Da der Mann alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Sein Führerschein wurde sichergestellt.
Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 2000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Bocholt
———————-
1. Mai am Rodelberg

Ca. 700 Besucher hatten sich beim traditionellen Maiausflug auf den Weg zum Rodelberg gemacht. Die Polizei und auch Mitarbeiter der Stadtwacht begleiteten die Maifeier.

Vier Strafverfahren wegen Körperverletzungsdelikten und eines wegen Bedrohung wurden eingeleitet und 13 Platzverweise erteilt. Für vier Personen endete die Feier in einer Polizeizelle. Ein Jugendlicher befand sich alkoholbedingt in hilfloser Lage. Der Einsatz war gegen 20.30 Uhr beendet.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallverursacher stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss

In der Nacht zum Freitag kam ein 34-jähriger Autofahrer auf der Winterswijker Straße von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal gegen den Entwässerungsgraben. Der Pkw schleuderte herum und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der leicht verletzte 34-Jährige aus Bocholt-Barlo kletterte aus dem Pkw und entfernte sich zu Fuß.

Er konnte kurz darauf durch Polizeibeamte angehalten werden. Der 34-Jährige stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Den Pkw hatte er nach seinen Angaben ohne Wissen der Fahrzeughalterin benutzt. Im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist er nicht. An dem Pkw entstand Totalschaden (ca. 10.000 Euro).

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten Blutproben um den Alkohol- und Drogenkonsum exakt nachweisen zu können. Der 34-Jährige konnte das Bocholter Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum 1. Mai drangen noch unbekannte Täter in ein Wohnhaus am Mussumer Kirchweg ein. Sämtliche Räume wurden durchsucht und Schmuck sowie eine Münzsammlung entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Gewächshaus

In der Nacht zum 1. Mai warfen noch unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Gewächshauses an der Dingdener Straße ein. Im Gewächshaus beschädigten der oder die Täter die Kasse und entwendeten Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 400 Euro und ist damit um ein Vielfaches höher als der Wert der Diebesbeute. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Kellerraum aufgebrochen und Fahrrad gestohlen

In der Nacht zum Sonntag gelangte ein Einbrecher auf noch nicht bekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus an der Straße im Bollwerk. Im Keller hebelte er die Tür eines Kellerraums auf und entwendete ein Rose-Mountainbike. Aus dem angrenzenden Waschkeller wurde zudem ein Pullover gestohlen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher wurden überrascht

In der Nacht zum Sonntag hebelten bislang unbekannte Einbrecher gegen 01.25 Uhr ein Fenster eines Geschäftes an der Ecke Münsterstraße/Bismarckstraße auf. Sie wurden durch einen Zeugen gestört, stiegen in einen ca. 30 m entfernt abgestellten dunklen Kleinwagen und fuhren davon.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand

In der Nacht zum 1. Mai kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.40 Uhr einen 21 Jahre alten Radfahrer aus Bocholt auf der Münsterstraße. Da der 21-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Auf der Wache entnahm ein Arzt dem Beschuldigten eine Blutprobe. Während der Maßnahmen leistete der 21-Jährige Widerstand gegen die Polizeibeamten.

Er wurde überwältigt.
Die Beamten wurden leicht verletzt.

———————-
Gronau
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf der Kaiserstiege

Am Samstag befuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Gronau gegen 16.20 Uhr die Kaiserstiege in Richtung Heerweg. Kurz vor der Opelstraße kam er nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen einen Straßenbaum. Der schwer verletzte 23-Jährige wurde durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen und mit einem Rettungshubschrauber in die Enscheder Klinik geflogen.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in fünf Kellerräume

In der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr, bis Samstag, 13.00 Uhr, wurden in einem Mehrfamilienhaus an der Sonnenstraße fünf Kellerräume auf noch nicht bekannte Art und Weise geöffnet. Aus einem Kellerraum wurden Konserven gestohlen. Das mögliche weitere Diebesgut steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Drogen im Straßenverkehr

In der Nacht zu Samstag überprüften Polizeibeamte gegen 15.20 Uhr auf der Enscheder Straße eine 53-jährige Autofahrerin aus Gronau. Die Gronauerin hatte eine geringe Menge Marihuana dabei und stand vermutlich unter Drogeneinfluss. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, stellten die Drogen sicher und leiteten ein Verfahren ein. Ein Arzt entnahm der 53-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in neun Kellerräume

Am Donnerstag gelangten bislang unbekannte Täter zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr auf noch nicht bekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus an der Enscheder Straße. Im Keller brachen der oder die Täter neun Kellerräume auf. Entwendet wurden zumindest ein Koffer und ein Computer. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Kleintransporter aufgebrochen

In der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr, bis Samstag, 11.00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter auf einem Firmenparkplatz am Amelandsbrückenweg einen Renault Kleintransporter auf und entwendeten mehrere Makita-Werkzeuge und ein Kernbohrgerät.
Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Putzmaschinen entwendet

In der Nacht zum 1. Mai entwendeten bislang unbekannte Täter aus einem Rohbau an der Königstraße eine Gipsputzmaschine und einen Kompressor im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro.

In derselben Nacht wurde von einem eingezäunten Lagerplatz an der Königstraße eine Spritzputzmaschine im Wert von ca. 2.000 Euro gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Heiden
———————-
Randalierer auf dem Bökenholt

Am frühen Samstagmorgen zündeten noch unbekannte Täter auf der Straße Bökenholt einen “Maiwagen” (Eigenbau aus zwei Fahrrädern und einem Holzwagen) an. Der Brandort befindet sich in einem Waldgebiet und zudem neben einem Stapel Baumstämme.
Glücklicherweise hatte sich der Brand nicht ausgebreitet. Im weiteren Verlauf der Straße hatten die Randalierer zwei Baumstämme auf die Fahrbahn gerollt. Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden.

Der gesamte Straßenbereich, insbesondere in Höhe eines Landcafes, war mit Müll stark verunreinigt. In der Zeit von Freitag, 15.00 Uhr, bis 21.00 Uhr, waren zwei Werbeschilder des Landcafes aus den Halterungen getreten worden. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Heiden
———————-
Rennradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Samstag befuhr ein 35-jähriger Autofahrer aus Heiden gegen 10.15 Uhr die Straße Bloden Acker. Er wollte die L 600 geradeaus in Richtung Borkener Straße überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 57 Jahre alten Rennradfahrer aus Marl, der die L 600 in Richtung Borken befahren hatte. Der 57-Jährige erlitt schwere Verletzungen – er wurde im Borkener Krankenhaus stationär aufgenommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.500 Euro.

———————-
Heiden
———————-
1. Mai am Schützenplatz

Ca. 1.500 bis 2.000 Personen, überwiegend zwischen 15 und 20 Jahren, trafen sich am 1. Mai auf dem Schützenplatz am Dorstener Landweg. Nach Angaben der vor Ort eingesetzten Polizeibeamten war es zwar laut aber überwiegend friedlich. Einige wenige gaben aber dennoch Anlass zum Einschreiten – der Alkohol spielte hier sich eine wichtige Rolle.

Die Beamten sprachen 21 Platzverweise aus und leiteten zwei Strafverfahren ein (Körperverletzung und Diebstahl).

———————-
Vreden
———————-
Alkoholisierter Unfallverursacher flüchtet / Zeuge folgte Täter

Am Freitag fuhr ein 44-jähriger Autofahrer aus Schöppingen gegen 19.50 Uhr im Kreisverkehr Oldenkotter Straße/K 16 ein Verkehrszeichen um und flüchtete anschließend. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und fuhr dem Zeugen hinterher. Dabei gab er der Polizei jeweils seinen Standort durch, so dass der 44-Jährige in Vreden auf der Wüllener Straße durch Polizeibeamte angehalten und kontrolliert werden konnte.

Da der 44-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Vreden
———————-
Motorradfahrer schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr eine 21-jährige Autofahrerin aus Heiden gegen 13.30 Uhr die Straße An`t Lindeken. An der Kreuzung mit der Ringstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem 52-jährigen Motorradfahrer aus Vreden, der an der Unfallstelle grundsätzlich Vorfahrt hatte. Der 52-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde im Stadtlohner Krankenhaus stationär aufgenommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Nagelstudio

In der Nacht zum Sonntag hebelten noch unbekannte Täter an der Rückseite eines Nagelstudios an der Bahnhofstraße eine Tür auf. Die Firmenräume wurden durchsucht und Bargeld aus einer Trinkgeldkasse entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Velen
———————-
Zwei Randalierer in Gewahrsam genommen

In der Nacht zum 1. Mai randalierten zwei derzeit in Velen wohnhafte Männer im Alter von 20 Jahren in der Velener Reithalle am Borkener Dam. Sie kamen mehreren Platzverweisen des Sicherheitsdienstes nicht nach und wurden durch Polizeibeamte bis zur ausreichenden Ausnüchterung in Gewahrsam genommen und in eine Polizeizelle gesperrt.

———————-
Borken
———————-
Körperverletzungen am Festplatz Pröbstinger Allee

In der Nacht zum 1. Mai ging ein noch unbekannter Schläger zwischen 03.30 und 03.45 Uhr auf dem Festplatz an der Pröbstinger Allee auf einen 20-jährigen Mann aus Borken-Marbeck zu und schlug diesem plötzlich mit der Faust ins Gesicht. Der Schläger ist groß, schlank, schwarzhaarig und vermutlich Deutscher.

Bereits gegen 01.45 Uhr waren zwei 20-jährige Borkener durch einen noch unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Donnerstag, 12.30 Uhr, bis Samstag, 12.20 Uhr drangen noch unbekannte Täter in den Wintergarten eines Wohnhauses an der Wallheckenstraße ein. Im Gebäude brachen der oder die Täter eine Verbindungstür auf und durchsuchten alle Räume. Konkrete Angaben über das mögliche Diebesgut liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht am Markt / Fassade beschädigt

Am Freitag beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 07.00 Uhr und 08.30 Uhr die Fassade eines denkmalgeschützten Hauses am Markt. Dabei entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Verursacher flüchtete, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Anhänger und Metall entwendet

In der Zeit von Donnerstag, 17.00 Uhr, bis Samstag, 13.00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter auf ein Betriebsgelände am Brinker Esch, indem sie ein Element eines Stahlzauns entfernt hatten. Entwendet wurden ein Anhänger, ca. 100 acht Meter lange Aluschienen und ein 150-l-Edelstahltank. Der leere Anhänger wurde zwischenzeitlich in Borne/NL entdeckt und durch die niederländische Polizei sichergestellt.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz

Am Mittwoch wurde zwischen 14.55 Uhr und 15.15 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz an der Wüllener Straße ein schwarzer Hyundai angefahren und beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Reken
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 14.20 Uhr auf der Barbarastraße einen 16-jährigen Motorrollerfahrer aus Bahnhof Reken. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Höchstgeschwindigkeit des Rollers heraufgesetzt worden war.

Im Besitz der nunmehr erforderlichen Fahrerlaubnis ist der Jugendliche nicht, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Strafverfahren einleiteten.

———————-
Raesfeld
———————-
Pedelec-Fahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Samstagmorgen bog ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Raesfeld gegen 10.30 Uhr von der Von-Galen-Straße nach rechts auf die Bonhoefferstraße ab. Dabei geriet er zu weit nach links, so dass es zum Zusammenstoß mit einem 77 Jahre alten Pedelec-Fahrer aus Raesfeld kam. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt – er konnte das Borkener Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 100 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Coesfeld
———————-
Exhibitionist gefasst

Am 01..05.15, gegen 16.00 Uhr, stand ein 58- jähriger Mann aus Gescher mit seinem Fahrrad auf einem öffentlichen Parkplatz in Coesfeld Stevede. Er zeigte sich immer wieder vorbeifahrenden Passanten in schamverletzender Weise. Des Weiteren trug er eine transparente Strumpfhose ohne Unterwäsche, wodurch seien Genitalien deutlich zu erkennen waren. Eine Geschädigte meldete den Vorfall. Die eingesetzten Beamten trafen den Beschuldigten an. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige gefertigt.

———————-
Olfen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 30.04.15, 16.00 Uhr – 01.05.15, 15.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Chrysler Jeep am vorderen linken Kotflügel. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 29.04.15, 17.00 Uhr – 30.01.15, 15.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter Kupferfallrohre im Wert von 400,- Euro von einem Geschäftshaus.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Rosendahl
———————-
Eichengrund/ Hund störte Einbrecher

In der Zeit vom 01.05.14, 13.00 Uhr – 02.05.14, 01.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster im Obergeschoss in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Dort durchsuchten sie Räume und Behältnisse. Im Erdgeschoss wurden sie offensichtlich durch den Hund der Geschädigten gestört und flüchteten ohne Diebesgut.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 28.04.15, zwischen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Audi A4. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.100,- Euro. hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Von-Galen-Straße/ Einbruch in Grundschule

In der Nacht zum 01.05.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in die Grundschule ein. Dort hebelten sie mehrere Türen auf und entwendeten eine geringe Menge Bargeld aus einer Schublade im Bürotrakt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Lavesumer Straße/ Trunkenheitsfahrt

Am 01.05.15, um 18.48 Uhr, befuhr ein 56- jähriger Autofahrer aus Merfeld die K 44 und wendete an der Einmündung zum Wirtschaftsweg 615. Hierbei brach das Heck seines Fahrzeugs aus und er prallte gegen einen Steinmauer. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Polizei. Der Unfallflüchtige konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden.

Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.500,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.