Tagesarchive: 18. Juni 2015

Tagesaktuelle Meldungen vom 18.06.2015

———————-
Münster
———————-
Frau leistet Erste Hilfe und wird bestohlen – Zeuge hält Dieb
fest

Eine 34-jährige Frau aus Münster leistete
Mittwochabend (17.6., 18:20 Uhr) nach einem Unfall am
Alfred-Krupp-Weg Erste Hilfe und wurde hierbei bestohlen. Ein
54-jähriger Münsteraner beobachtete, dass die Münsteranerin nach dem
Zusammenstoß aus ihrem Auto ausstieg und zu dem anderen
Unfallbeteiligten ging. Er nutzte die Situation aus und nahm die
Handtasche aus dem Auto der 34-Jährigen. Ein Zeuge bemerkte dies und
hielt den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten gaben
der Münsteranerin ihre Tasche zurück. Den 54-Jährigen erwartet nun
ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
LED-Leuchten von LKW abgeschraubt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Mittwochabend (17.06.15, 18:00
Uhr) bis Donnerstagmorgen (17.06.15, 02:30 Uhr) schraubten unbekannte
Diebe insgesamt sechs LED-Leuchten von einem Lkw an der Rast- und
Tankanlage Münsterland-West ab. Die Kombinationsleuchten waren am
Anhänger der Sattelzugmaschine als Blink-, Abblend- und Rücklichter
angebracht.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0
entgegen.

———————-
Münster
———————-
Flüchtiger Rollerfahrer ermittelt

Nachtrag zur Pressemitteilung “Motorroller fährt Kind an – Zeugen gesucht” (vom 17.06.15)

Nach zahlreichen Anrufen von Zeugen hat die Polizei den flüchtigen
Rollerfahrer ermittelt. Dieser war am 16. Juni an einem
Verkehrsunfall in der Straße In der Au beteiligt. Die Ermittlungen
zur Unfallursache dauern an.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksame Zeugin ruft Polizei – Fahrraddieb festgenommen –
Polizei sucht zweiten Täter

Eine aufmerksame Zeugin rief Donnerstagmorgen
(18.6., 3:40 Uhr) die Polizei, als sie in einem Innenhof an der
Studtstraße zwei verdächtige Personen sah. Die Täter waren gerade
dabei vier gestohlene Fahrräder zum Teil auseinander zu bauen. Den
Beamten gelang die Festnahme des 27-jährigen Georgiers, der zweite
Täter flüchtete.

Die Polizisten stellten ein graues
CARRVER-Trekkingrad, eine schwarzes Stevens-E-Bike, ein weißes MAXX
Cicles-Rad und ein schwarzes VERMONT-Rad sicher. Zudem fanden sie in
dem Fahrzeug des Georgiers zahlreiches Aufbruchswerkzeug. Der
27-Jährige wird noch heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Polizei
sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem zweiten Täter machen
können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0
entgegen.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
13-Jährige allein im Hauptbahnhof Münster angetroffen
-Bundespolizei nahm Kind in Gewahrsam-

Am Mittwochabend (17.06.2015) gegen 21:15 Uhr
wurde eine Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster von
einem Mitarbeiter einer Jugendeinrichtung in Münster darüber
informiert, dass er ein 13-jähriges Mädchen sucht, das sich unerlaubt
aus der Jugendeinrichtung entfernt hatte. Er gab eine detaillierte
Beschreibung der Vermissten an.

Gegen 21:30 Uhr trafen die Bundespolizisten die gesuchte
13-Jährige im Osttunnel des Hauptbahnhofs Münster an und nahmen sie
in Gewahrsam. Im Anschluss wurde das Kind der Jugendgruppe wieder
zugeführt.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Autofahrer ohne Führerschein auf der Autobahn 2 gestoppt

Am Mittwochnachmittag (17.06.15, 14:07 Uhr)
stoppten Polizisten einen polnischen Autofahrer ohne Führerschein auf
der Autobahn 1 bei Recklinghausen. Der 42-Jährige fuhr mit seinem
Opel in Richtung Oberhausen. Bei der Kontrolle konnte der Mann keinen
Führerschein vorlegen. Ermittlungen ergaben, dass der 42-jährige
Opelfahrer noch nie einen Führerschein hatte. In erwartet jetzt ein
Strafverfahren.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.

Am 19.06.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Albersloher Weg, Breul, Grevener Straße, Münzstraße bis Mauritztor, Rishon-Le-Zion-Ring, Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Apffelstaedtstraße, Kristiansandstraße, Wilhelmstraße, Einsteinstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Greven
———————-
Trickdiebe unterwegs

In einer Wohnung in der Innenstadt ist am Mittwochnachmittag (17.06.2015), zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr, eine ältere Dame von Trickdieben bestohlen worden. Nach dem Vorfall schilderte die Frau den Beamten die Details des Vorfalls. Obwohl die Grevenerin sehr vorsichtig vorgegangen war, hatte es ein Mann geschafft ihre Wohnung zu betreten, um angeblich das Wasser überprüfen zu müssen. Ihm müssen weitere Mittäter gefolgt sein.

Ob den Dieben ein an die Hausbewohner versandtes Schreiben zufällig geholfen hat oder ob die Diebe von dem Schreiben wussten und es ausnutzen, ist Inhalt der Ermittlungen. Den Bewohnern des Mehrfamilienhauses war mitgeteilt worden, dass in ihren Wohnungen das Wasser überprüft werden muss. Mit genau diesem Ansinnen stand nun der Unbekannte vor der Tür der Grevenerin. Während eines etwa 10-minütigen Prozederes in der Wohnung, müssen sich unbemerkt Mittäter in die Wohnung geschlichen haben, um die Schränke zu durchwühlen. Sie erbeuteten Goldschmuckstücke im Wert von mehreren tausend Euro. Der Mann, der die Frau angesprochen hatte, war dünn, hatte einen dunklen Teint, einen Dreitagebart und dunkle kurze Haare. Er sprach mit einem Akzent.

Bei den Beamten meldete sich ein ebenfalls in dem Haus wohnender Mann, der gegen 14.30 Uhr, einen Fremden aus dem Keller hat kommen sehen. Was der Unbekannte in dem Haus wollte und ob er berechtigt in dem Gebäude war, konnte noch nicht ermittelt werden. Dieser sehr kräftige, etwa 150 Kilogramm schwere Mann, der eine kurze karierte Hose trug, ist von der Polizei nicht angetroffen worden.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Männern unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragt auch: Wo ist der Mann oder sind die Männer noch aufgetreten? Die Polizei warnt vor dieser und ähnlichen Maschen: Ziel der Täter ist es, Zugang zu den Wohnungen zu erlangen. Opfer der Betrugsmaschen werden vorwiegend ältere Mitbürgerinnen und Bürger.

Daher appellieren die Beamten: Seien Sie misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei. Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Werden Sie misstrauisch, wenn Fremde Sie an der Haustür in ein längeres Gespräch verwickeln! Lassen Sie keine fremde Person in ihre Wohnung.

Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Auch dann, wenn Sie, wie in diesem Fall, vorher ein Schreiben erhalten haben. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Sprechen Sie sich mit ihren Nachbarn ab, damit Sie sich in derartigen Situationen gegenseitig helfen und unterstützen können.

———————-
Rheine
———————-
16-jährige Vermisste im Hauptbahnhof Rheine aufgegriffen
-Ingewahrsamnahme durch Bundespolizei-

Am Mittwochabend (17.06.2015) gegen 19:35
Uhr wurde ein 16-jähriges Mädchen von Beamten der Bundespolizei im
Hauptbahnhof Rheine angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte
sich heraus, dass sich die 16-Jährige unerlaubt aus einer
Jugendeinrichtung in Hörstel entfernt hatte. Seitens der
Kreispolizeibehörde Steinfurt lag bereits eine diesbezügliche
Vermisstenanzeige vor.

Mit diesem Wissen nahmen die Bundespolizisten die Jugendliche
zunächst in Gewahrsam. Im Anschluss wurde sie ihrer Wohngruppe in der
Jugendeinrichtung wieder zugeführt.

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch Hansell

In ein Wohnhaus in Hansell ist am Mittwochvormittag (17.06.2015) eingebrochen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Die Beamten hoffen auf Zeugen, die im Bereich Hansell/Hanseller Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. In der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 13.15 Uhr betraten die Täter das Grundstück eines freistehenden Einfamilienhauses.

Nachdem sie eine Fensterscheibe zertrümmert hatten, betraten sie sämtliche Räume und suchten nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Unbekannten mehrere Schmuckstücke. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall

Auf der Münsterstraße (L 510), im Bereich
Hohenhorst, hat sich am Mittwochmittag (17.06.2015) ein
Verkehrsunfall ereignet. Gegen 13.25 Uhr fuhr ein 27-jähriger
Autofahrer auf der Landstraße in Richtung Münster. Etwa 1,5 Kilometer
hinter der neuen Umgehungsstraße wollte er drei vor ihm fahrende
Fahrzeuge, zwei PKW und einen vorne fahrenden LKW, überholen. Als in
dem Moment der unmittelbar vor ihm fahrende PKW eines 51-jährigen
Altenbergers nach links abbog, kam es zur Kollision der beiden Wagen.
Danach prallte der Wagen des Altenbergers auf den wiederum vor ihm
fahrenden PKW einer 32-jährigen Altenbergerin. Die beiden Fahrer und
die Fahrerin blieben unverletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen
entstanden erhebliche Sachschäden, die insgesamt auf etwa 14.000 Euro
geschätzt werden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass
der 27-jährige Autofahrer aus Laer derzeit nicht im Besitz einer
gültigen Fahrerlaubnis ist.

———————-
Nordwalde
———————-
———————-
Greven
———————-
Exhibitionist

Am Reutersee in Suttorf hat sich am
Mittwochnachmittag (17.06.2015) ein junger Mann vor einigen
weiblichen Badegästen entblößt. Die Geschädigten hielten sich gegen
16.30 Uhr am nördlichen Ufer des Gewässers auf, als der 25 bis 30
Jahre alte Unbekannte aus einem Gebüsch hervortrat. Er entblößte sich
und zeigte sich in schamverletzender Weise. Eine Geschädigte sagte
ihm deutlich, was sie von der Aktion hielt, nahm ihr Handy und rief
die Polizei. Dies bekam der etwa 180 cm große Exhibitionist mit und
verließ die Örtlichkeit. Er hatte dunkelblonde Haare -mit
ausgeprägten Geheimratsecken-, eine normale Statur und trug einen
blauen, verwaschenen Kapuzenpullover, wobei er die Kapuze aufgesetzt
hatte. Er trug Hörstöpsel in den Ohren. Die Polizei sucht Zeugen, die
Hinweise geben können, Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer kennt
den Mann? Wem ist der Unbekannte an dem See, der an der Grenze zu
Reckenfeld liegt, aufgefallen? Wer hat ihn in dem Bereich gegen 16.30
Uhr, oder eventuell auf der nahen L 592, weglaufen oder wegfahren
sehen?

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Warendorf
———————-
Wohnungseinbrecher in Untersuchungshaft

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der
Kreispolizeibehörde Warendorf

Ein 21-jähriger Mann aus Albanien befindet sich
nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Die
Polizei kontrollierte den Mann, der ein Auto gefahren war, obwohl er
Betäubungsmittel zu sich genommen hatte. Bei der weiteren Überprüfung
des Mannes erhielten die Einsatzkräfte den Hinweis, dass der
21-Jährige zur Abschiebung festzunehmen ist. Bei der anschließenden
Durchsuchung des Autos fanden die Beamten Gegenstände, die aus
Diebstählen stammten. Durch weitere Ermittlungen konnte geklärt
werden, dass der Festgenommene sowohl für einen Wohnungseinbruch am
1. 5.2015 am Emskamp in Warendorf als auch am 15.6.2015 an der
Greffener Straße in Sassenberg verantwortlich ist. Darüber hinaus
stammt ein im Fahrzeug aufgefundenes Handy aus einem Diebstahl in
Brandenburg. Der 21-Jährige, der bei einem Bekannten in Füchtorf
untergekommen war, wurde dem Amtsrichter in Warendorf vorgeführt.
Dieser erließ antragsgemäß Untersuchungshaft gegen den jungen Mann.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Bürogebäude

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in
der Nacht zu Donnerstag, 18.06.2015, Zugang zu einem Bürogebäude auf
der Südstraße in Warendorf. Aus den Räumen im Erdgeschoß entwendeten
die Täter ein Laptop und eine Kaffeemaschine. Anschließend flüchteten
sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu
dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0,
entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Fahrzeug bei Verkehrsunfallflucht beschädigt

Am Donnerstag, 18.06.2015, zwischen 08.45 Uhr
und 11.45 Uhr, ereignete sich auf der Freckenhorster Straße in
Warendorf eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein auf dem Parkplatz
eines Drogeriemarktes abgestellter schwarzer Pkw der Marke Audi, Typ
A6, durch ein unbekanntes Fahrzeug an der hinteren linken Tür
beschädigt. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle
entfernt. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallverursacher machen können,
werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon
02581/94100-0, zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
61jähriger Fahrzeugführer bei Alleinunfall leicht verletzt

Am Donnerstag, 18.06.2015, um 07.30 Uhr,
ereignete sich auf der L 811 zwischen Alverskirchen und Sendenhorst
ein Verkehrsunfall, bei dem ein 61jähriger Fahrzeugführer aus Dülmen
leicht verletzt wurde. Dieser befuhr mit seinem Pkw die L 811 aus
Richtung Alverskirchen kommend in Fahrtrichtung Sendenhorst. In Höhe
Elmenhorst kam er Ausgangs einer Rechtskurve aus bislang ungeklärter
Ursache mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und im
angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Hierbei verletzte sich der
Fahrzeugführer leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der beschädigte Pkw wurde
durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden von
circa 5.000 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Unfallfahrer hatte Alkohol und Tabletten konsumiert.

Am 17.06.2015, um 20.45 Uhr, befuhr ein
43-jähriger aus Sassenberg mit seinem Pkw, aus Richtung Milte/K51
kommend, die K 18 in Fahrtrichtung Sassenberg. Ausgangs einer
Linkskurve, in Höhe Gröblingen 217 geriet er mit seinem Fahrzeug nach
rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei kollidierte der Pkw zunächst mit
einem Metallmasten, durchpflügte danach einen Grünstreifen
anschließend überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem
Fuß-/Radweg auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Fahrzeugführer wurde
schwerverletzt mittels Rtw dem Krankenhaus zugeführt. Der
Sassenberger stand bei dem Verkehrsunfall unter dem Einfluss von
alkoholischen Getränken. Weiterhin räumte er den Konsum von
Psychopharmaka ein. Ihm wurden deshalb zwei Blutproben entnommen.

———————-
Sassenberg
———————-
Jugendliche bei Unfall leicht verletzt

Eine Jugendliche verletzte sich bei einem Unfall
am Donnerstag, 18.6.2015, 6.55 Uhr, auf der Füchtorfer Straße in
Sassenberg leicht. Eine 19-jährige Sassenbergerin befuhr mit ihrem
Fahrzeug einen Wirtschaftsweg von der Vennstraße kommend in Richtung
Füchtorfer Straße. Zeitgleich befuhr eine 17-Jährige Sassenbergerin
mit ihrem Fahrrad die B 475 in Richtung Innenstadt. Im
Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den
Verkehrsteilnehmerinnen, bei dem sich die Jugendliche leicht
verletzte. Ein Rettungswagen brachte die 17-Jährige zur ambulanten
Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene
Sachschaden beträgt etwa 1.650 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Beifahrertür bei Unfallflucht beschädigt

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am
Mittwoch, 17.6.2015, zwischen 16.40 Uhr und 16.55 Uhr, auf dem
Parkplatz an der Kreuzstraße in Beckum eine Beifahrertür. Der
Verursacher fuhr gegen einen dort geparkten weißen Audi A 5 und
kümmerte sich nicht weiter um den Unfall. Die Polizei bittet Zeugen,
die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem flüchtigen
Verursacher geben können, die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0,
zu informieren.

———————-
Wadersloh
———————-
21jähriger Fahrzeugführer bei Vrkehrsunfall leicht verletzt

Ein leicht verletzter Fahrzeugführer und 5.000
Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der
Lippstädter Straße (L 852)in Wadersloh-Liesborn, der sich am
Donnerstag, 18.06.2015, um 06.00 Uhr ereignete. Ein 21jähriger
Wadersloher befuhr mit seinem Pkw die L 852 aus Richtung Liesborn
kommend in Fahrtrichtung Lippstadt. Ausgangs einer Rechtskurve kommt
er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach links von der
Fahrbahn ab und prallt mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen
Straßenbaum. Hierdurch wird der Pkw herumgeschleudert und kommt zum
Stillstand. Der hierbei leicht verletzte Fahrer wird zur ambulanten
Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das
Fahrzeug wird durch einen Abschleppdienst geborgen. Die verunreinigte
Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr gereinigt.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallverursacher dank aufmerksamer Zeugen ermittelt

Eine Verkehrsunfallflucht, die sich am
Donnerstag, 18.06.2015, um 13.00 Uhr, auf der Südstraße in Ahlen
ereignete, konnte dank der Aufmerksamkeit zweier Zeugen geklärt
werden. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem
Kastenwagen den Geh-/Radweg am Südwall in Richtung Südstraße. Beim
Zurückfahren auf die Südstraße touchierte er mit seinem Fahrzeug den
Leuchtknopf der Lichtsignalanlage, der hierdurch beschädigt wurde.
Obwohl die Zeugen den Verursacher auf den Schaden aufmerksam machten
fuhr dieser in Richtung Südenmauer davon. Auf Grund der Zeugenangaben
konnte die Polizei daraufhin einen 49jährigen Fahrzeugführer aus
Drensteinfurt als Unfallverursacher ermitteln. Dieser wird sich
demnächst wegen der Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

******************************
Hamm
———————-
Zwei Verletzte und 14000 Euro Sachschaden nach
Verkehrsunfall

Zwei Verletzte, drei beschädigte Fahrzeuge und
14000 Euro Sachschaden waren am Donnerstag nach dem Fahrmanöver einer
81-Jährigen auf der Werler Straße zu beklagen. Die Kamenerin war
gegen 7.15 Uhr mit ihrem Citroen C 5 stadtauswärts unterwegs. Etwa
100 Meter vor der Erikastraße fuhr sie an einer halb auf der Fahrbahn
stehenden Kehrmaschine vorbei. Als die Seniorin wieder einscheren
wollte, wurde sie von einer Fahrzeugschlange überrascht, die vor der
roten Ampel wartete. Obwohl sie nach links auswich, stieß sie noch
gegen das Heck des Golfs einer 29-jährigen Hammerin. Danach geriet
der Citroen in den Gegenverkehr und prallte frontal in einen
entgegenkommenden Lkw aus Münster. Die 81-Jährige wurde in ihrem Auto
eingeklemmt und musste von der Feuerwehr über die Rückbank geborgen
werden. Sie kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die
Golffahrerin wurde leicht verletzt, der 37-jährige Lkw-Fahrer blieb
unversehrt. Die drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die
Polizei sperrte die Werler Straße bis etwa 8.40 Uhr. Die Feuerwehr
streute ausgelaufene Kühlflüssigkeit ab, eine Kehrmaschine reinigte
abschließend die Fahrbahn.

———————-
Hamm
———————-
Dieb flüchtet mit zwei Stangen Zigaretten

Zwei Stangen Zigaretten im Wert von 108 Euro
sind die Beute eines Diebstahls am Dienstag (16.6.2015), gegen 11
Uhr, auf der Albertstraße. Ein Mann betrat den dortigen Kiosk und gab
an, die Stangen und Bier kaufen zu wollen. Die 49- jährige
Verkäuferin legte die Zigaretten auf den Tresen. Als sie sich
umdrehte um die Flaschen zu holen, ergriff der Unbekannte die
Zigarettenstangen und flüchtete ohne zu zahlen.

Der Dieb ist zirka 30bis 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hatte eine schlanke Figur und ein schmales Gesicht. Er hatte dunkelblonde, kurze Haare und war
bekleidet mit einem hellen Oberteil und heller Hose. Hinweise nimmt
die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht-Zeugen gesucht

Unfallflucht beging ein bisher
unbekannter Fahrzeugfahrer am Mittwoch (17.6.2015) auf der
Adlerstraße. Ein vor der Hausnummer 21 abgestellter, grüner Opel
Omega wurde in der Zeit zwischen 11 Uhr und 16.30 Uhr beschädigt. Der
Sachschaden liegt bei etwa 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm
unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Laternenmast angefahren-Polizei sucht Verursacher

Nach einer Unfallflucht am Donnerstag (18.6.2015), gegen 9.15 Uhr, auf der Lünener Straße sucht die Polizei den unbekannten Verursacher. Zirka 150 Meter vor der Einmündung Hafenstraße wurde ein Laternenmast angefahren, welcher daraufhin abknickte und auf den Gehweg fiel. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Gescher
———————-
Kupferdiebe auf der Heinkelstraße

In der Nacht zum Donnerstag
entwendeten bisher unbekannte Täter kupferne Fallrohre der
Dachrinnenanlage einer Firma auf der Heinkelstraße. Es entstand ein
Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die
Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Heiden
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Mittwoch kam es gegen 13:00 Uhr auf der
Kreuzung Drögen Bokelt / Bökenholt zu einem Verkehrsunfall bei dem
sich die beiden Fahrzeugführer leicht verletzten. Eine 67-jährige
Autofahrerin aus Groß Reken befuhr die Straße Drögen Bokelt in
Richtung Kreisstraße 11 (Rekener Straße). An der Kreuzung stieß sie
mit dem Pkw eines 24-jährigen Autofahrers aus Heiden zusammen, der
auf der Straße Bökenholt in Richtung Heiden unterwegs war. Es
entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 12.500 Euro. Beide
Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in das Berufskolleg am Wasserturm

In der Zeit von Dienstag, 15:00 Uhr, bis
Mittwoch, 05:00 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in das
Berufskolleg am Wasserturm ein. Sie hebelten eine Tür zum Schulbistro
auf und verschafften sich so Zugang zum Gebäude. Es steht nicht fest,
ob die Täter etwas entwendeten. Hinweise bitte an die Kripo in
Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Bocholt
———————-
Ein Leichtverletzter bei Unfall

Am Mittwoch fuhr gegen 20:15 Uhr ein
24-jähriger Autofahrer aus Bocholt auf der Morshüttenstegge in
Richtung Hemdener Weg und bog an der Einmündung Hemdener Weg nach
links ab. Beim Abbiegen übersah er einen 40-jährigen Autofahrer aus
Bocholt, der auf dem Hemdener Weg stadtauswärts unterwegs war. Beim
Zusammenstoß verletzte sich die Beifahrerin des 40-Jährigen, eine
32-jährige Frau aus Oberhausen, leicht. Es entstand ein Sachschaden
in einer Höhe von etwa 6.500 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Butenstegge

Am Mittwoch drangen in der Zeit von 08:00 Uhr
bis 17:30 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Haus auf der
Butenstegge ein. Sie hebelten eine Tür auf, durchsuchten das Haus und
entwendeten ein iPhone, ein iPad und eine Armbanduhr. Die Polizei
bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0)
zu melden.

———————-
Südlohn
———————-
Radfahrerin schwer verletzt

Am Mittwoch verletzte sich eine
72-jährige Radfahrerin aus Leeuwarden / NL bei einem Unfall auf der
Burloer Straße schwer. Sie stieß beim Linksabbiegen mit einem neben
ihr fahrenden Radfahrer, ihrem 71-jährigen Mann, zusammen. Beide
Radfahrer stürzten. Die 72-Jährige fiel auf den Kopf und musste mit
einem Rettungswagen in das Stadtlohner Krankenhaus gebracht werden.
Der 71-Jährige blieb unverletzt. Es entstand kein Sachschaden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Ascheberg
———————-
Gartenstraße/ Sachbeschädigung

In der Zeit vom 14.06.15, 13.00 Uhr und 17.06.15,
13.30 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter die Motorhaube, die vorderen
Türen sowie die Frontschürze eines geparkten schwarzen Mazda. Der
angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise
nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Steinfurter Straße/ Verkehrsunfallflucht

Am 18.06.15, zwischen 03.15 Uhr und 04.15 Uhr,
wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 29- jähriger Fußgänger
aus Ascheberg auf der B 58 angefahren und verletzt. Er gab an in dem
Zeitraum von der Unfallstelle ca. 50m in Richtung Drensteinfurt
gekrochen zu sein, ehe er auf dem Standstreifen der B 58 liegen
blieb. Der Geschädigte war erheblich alkoholisiert. Er wurde mit
einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

———————-
Nottuln
———————-
Weseler Straße/ Einbruch

Am 18.06.15, zwischen 02.00 Uhr und 02.31 Uhr,
warfen unbekannte Täter mit einem Gully Deckel die Scheibe zum
Verkaufsraum einer Tankstelle ein. Angaben zum Diebesgut konnten bei
der Anzeigenaufnahme noch nicht erlangt werden. Der angerichtete
Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei
in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

400 Kinder bei Grundschultriathlon in Hiltrup

Auch dieses Jahr sorgen Münsters Grundschulen mit dem 13. Grundschultriathlon für sportliche Aktivität der Grundschulkinder. Gestern, 17.06.2015, hieß es zum dreizehnten Mal für die Dritt- und Viertklässler von insgesamt 14 Grundschulen aus Münster, raus aus der Schule und ab in … weiterlesen

Hilfe für Gründer

Manch einer kennt den Gedanken nur zu gut: Eine tolle Geschäftsidee schlummert im Hinterkopf. Doch wie lässt sich diese professionell umsetzen? Lohnt sich das Projekt überhaupt, kann man damit Geld verdienen? Wie sieht die Finanzierung aus? Diese und weitere Fragen … weiterlesen

Der Loddenbachsee muss belüftet werden

Die letzte Trockenperiode hat ihre ersten Opfer gefordert. Im Loddenbachsee sind in diesen Tagen tote Fische entdeckt worden. Durch die lang anhaltende Trockenwetterperiode ist es durch fehlenden Regenwasserzufluss zu Sauerstoffmangel im Gewässer gekommen, da der als Rückhaltebecken dienende See nur … weiterlesen