Vorsicht wenn das Telefon klingelt!

Vorsicht Enkeltrick im Münsterland Die Polizei warnt aktuell wieder vor dem Enkeltrick. Am Mittwochvormittag, 24.06.2015, erhielten zwei Senioren aus dem Münsterland dubiose Anrufe. Ein angeblicher Neffe wollte hohe Geldsummen für den Kauf einer Wohnung ausleihen. Er sitze gerade bei einem Rechtsanwalt und bräuchte den Betrag dringend, um das Geschäft nicht platzen zu lassen.

In beiden Fällen gingen die älteren Leute glücklicherweise nicht darauf ein. Erfahrungsgemäß ist mit weiteren Versuchen zu rechnen. Dies wurde nur wenige Stunden später in Hamm zur Gewissheit. Binnen kürzester Zeit haben sich acht Bürger gemeldet, die im Verlauf des Mittwochvormittags im Stadtgebiet von Hamm entsprechende Anrufe erhalten haben.

Glücklicherweise ist niemand der Angerufenen auf den Betrugsversuch hereingefallen. Mit Ausnahme einer 57-Jährigen handelte es sich um Senioren, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt wohnen.

Die Polizei rät, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen meldet. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert.

Rufen Sie Bekannte oder Verwandte unter den bisher üblichen Rufnummern zurück und versichern Sie sich so, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Familiäre oder finanzielle Verhältnisse sollten niemals am Telefonpreisgegeben werden. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden.