Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.07.2015

———————-
Münster
———————-
Drei Fahrräder aus einem Ständer gestohlen

Unbekannte entwendeten von Samstag auf Sonntag (18.07., 23:30 Uhr bis 19.07., 9:50 Uhr)am Wilhelm-Holthaus-Weg drei Fahrräder. Das silberne BMX, das blaue Sprick-Herrenrad und das gelb-grüne Passat-Hollandrad standen verschlossen in einem Fahrradständer vor der Tür eines Wohnhauses.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin angefahren

Am Mittwoch (15.07., 19.00 Uhr) fuhr ein Unbekannter am Hohen Heckenweg eine Radfahrerin an und flüchtete. Die 22-Jährige war in Richtung Coerde unterwegs. An der Straße Edelbach übersah nach ersten Erkenntnissen ein abbiegender Autofahrer die Frau und stieß mit ihr zusammen. Der Unbekannte flüchtete anschließend in seinem silbernen BMW in Richtung Innenstadt. Die Frau wurde leicht verletzt.

Die Polizei sucht nun den Fahrer und Zeugen, die Hinweise auf den Wagen geben können (Telefon: 0251-2750).

———————-
Münster
———————-
Elektroschrott-Diebe aufgeflogen

Am frühen Montagmorgen (20.07.2015, 00:50 Uhr) schnappten Polizisten zwei Elektroschrott-Diebe an der Stettiner Straße. Ein Zeuge beobachtete die beiden 19 und 27 Jahre alten Männer, wie sie verschiedene Elektrogeräte aus dem Container zogen und zum Abtransport bereitlegten. Beim Eintreffen der Polizisten versteckte sich einer der Diebe im Container. Erst nach mehrfacher Aufforderung kletterte er heraus. Die Männer aus Münster und Haltern gaben den Metalldiebstahl sofort zu. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Grabschmuck aus Bronze von Friedhof entwendet

Dreiste Diebe entwendeten vom 11.07. bis zum 18.07. Schmuck von einem Grab an der Straße Am Waldfriedhof. Die Täter brachen eine Katze aus Bronze aus dem Grabstein heraus und nahmen sie mit. Um den Hals der Figur hing zudem ein Lederband mit einem Kreuz aus Bronze. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Bundespolizei
———————-
Festnahme im Hauptbahnhof Münster

Am Montagmorgen (20.07.2015) gegen 09:10 Uhr wurde ein 44-Jähriger von Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wird. Wegen Erschleichen von Leistungen hat er noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von rund 400,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 114 Tage Haft zu verbüßen.

Da der zurzeit Wohnungslose den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

———————-
Bundespolizei
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei -Festnahme im Hauptbahnhof Hamm

Am Samstagvormittag (18.07.2015) gegen 09:15 Uhr wurde ein 46-Jähriger aus Hamm von Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Dortmund heraus.

Seitens des Amtsgerichts Hamm lag ein Haftbefehl gegen den Mann vor, da er der Hauptverhandlung wegen verschiedener Eigentumsdelikte ferngeblieben war.

Die Bundespolizisten nahmen daraufhin den Mann fest und führten ihn zunächst der diensthabenden Richterin am Amtsgericht zu, die den Haftbefehl bestätigte. Daraufhin wurde der 46-Jährige einer Justizvollzugsanstalt in Hamm zugeführt.

———————-
Bundespolizei
———————-
Bundespolizei nahm zwei Taschendiebe nach begangener Straftat fest

Am Sonntagvormittag (19.07.2015) gegen 10:05 Uhr zeigte ein 36-jähriger Albaner aus Paderborn beim Bundespolizeirevier in Paderborn den Diebstahl seines Rucksacks u.a. mit einem “Tablett PC”, persönlichen Gegenständen sowie Bargeld an. Der Rucksack wurde ihm im Regionalexpress zwischen Bochum und Hamm entwendet.

Zeitgleich wurden ein 20- und ein 21-jähriger Algerier aus Vreden und Gelsenkirchen von Einsatzkräften der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Hierbei wurde der Rucksack, der zuvor dem 36-jährigen Geschädigten entwendet wurde, aufgefunden. Außerdem fanden die Bundespolizisten diverse Dokumente sowie ein iPhone 4 bei den beiden Algeriern, die ebenfalls aus Diebstahl stammten und den Geschädigten zugeordnet werden konnten. Zudem führten die beiden Beschuldigten eine geringe Menge Marihuana mit sich.

Sämtliches Diebesgut konnte den Geschädigten wieder zugeführt werden. Das aufgefundene Betäubungsmittel wurde sichergestellt und die Beschuldigten festgenommen.

Die Bundespolizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die 20- und 21-jährigen, bereits einschlägig erheblich in Erscheinung getretenen Beschuldigten ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sowie Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft verblieben sie letztendlich jedoch auf freiem Fuß.

———————-
Bundespolizei
———————-
14-jährige Ausreißerin im Hauptbahnhof Münster aufgegriffen -Ingewahrsamnahme durch Bundespolizei

Am Sonntagmittag (19.07.2015) gegen 12:25 Uhr wurde eine 14-Jährige aus Rheine von Einsatzkräften der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert.

Hierbei stellte sich heraus, dass das Mädchen sich unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Rheine/Mesum entfernt hatte. Zuvor war die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Münster durch einen Betreuer der Einrichtung informiert worden.

Die Bundespolizisten nahmen die 14-Jährige bis zur Abholung durch einen Betreuer zunächst in Gewahrsam.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Wettringen
———————-
Polizei sucht Unfallstelle

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Folgen der Alkoholfahrt einer 50-jährigen Frau nicht schlimmere Folgen hatten. Der Mann wurde am Sonntagabend (19.07.), gegen 20.45 Uhr, durch laute Motorgeräusche auf einen schwarzen VW Golf aufmerksam, der die August-Kümpers-Straße in Richtung Neuenkirchen befuhr. Außerdem bemerkte er, dass der vordere rechte Reifen “platt” war und der Pkw auf der Felge fuhr. Er nahm daraufhin die Verfolgung des Fahrzeugs auf. Kurz hinter einem Kreisverkehr hielt die Autofahrerin an. Der Zeuge sprach mit der Frau und stellte dabei erheblichen Alkoholgeruch fest. Er verständigte die Polizei.

Der 50-Jährigen, die deutlich alkoholisiert war, wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten an dem Golf, rechtsseitig, erhebliche Unfallbeschädigungen fest. Die Frau konnte sich zwar noch an einen Unfall erinnern, nicht aber an den genauen Unfallort.

Weiterführende Ermittlungen ergaben, dass der Frau bereits am Sonntagnachmittag im Raum Lingen wegen einer Trunkenheitsfahrt eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt worden war.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu einem möglichen Unfallort oder einer eventuellen Unfallflucht machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553-93564155 oder an die Polizei Rheine, 05971-9384215.

———————-
Ibbenbüren-Laggenbeck
———————-
Sachbeschädigungen

Auf den Grundstücken der Mehrfamilienhäuser Mettinger Straße 37 und 39 sind in der Nacht zum Sonntag (19.07.2015) mehrere Autos beschädigt worden. Am Sonntagmorgen mussten vier Autofahrerinnen oder -fahrer feststellen, dass unbekannte Personen einen oder mehrere Reifen an ihren PKW zerstochen hatten. Der Gesamtschaden an den vier Wagen wird auf mehr als 1.000 Euro geschätzt. Bei den Ermittlungen konnte die Polizei erste Erkenntnisse gewinnen. Dabei konnten sie die Tatzeit immer weiter eingrenzen.

Einer der PKW war erst gegen 02.00 Uhr dort abgestellt worden. Der erste Betroffene stellte den Schaden bereits um 05.15 Uhr fest. Von besonderer Bedeutung ist zudem die Beobachtung einer Zeugin. Die Frau hatte gegen 03.25 Uhr ein lautes Entweichen von Luft gehört. Danach sah sie zwei Personen weglaufen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Greven
———————-
Flucht

An der Grabenstraße, in Höhe Hausnummer 54, hat sich am späten Sonntagabend (19.07.2015) ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht ereignet. Gegen 23.15 Uhr touchierte ein blauer Opel Zafira – A – einen auf dem Parkstreifen stehenden PKW.

Der Schaden an dem geparkten Fahrzeug wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. An dem entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehenden Auto war die Beifahrertür gerade geöffnet worden. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr die Fahrerin/der Fahrer des Opels in Richtung Königstraße weiter. Am flüchtigen Fahrzeug müsste der rechte Außenspiegel beschädigt sein. Hinweise bitte an die Polizei Greven unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Borghorst
———————-
Einbruchsversuch

Drei junge Männer wollten am Freitagnachmittag (17.07.2015) in ein Wohnhaus an der Straße “Am Göckenteich” einbrechen. Eine Bewohnerin hörte gegen 13.15 Uhr ungewöhnliche Geräusche und sah sofort nach der Ursache. In ihrem Garten bemerkte sie drei, mit weißen T-Shirts bekleidete, junge Männer, die sofort in Richtung der dortigen Teiche flüchteten. Eine Zeugin konnte noch mitteilen, dass zwei Personen in Richtung Abteistraße geflüchtet waren und die dritte Person unmittelbar in Richtung Innenstadt lief.
Zwei der Männer hatten einen dunklen Teint. Die Unbekannten hatten an zwei verschiedenen Stellen versucht, gewaltsam in das Haus zu gelangen. Ein Fenster und die Tür zum Wintergarten wiesen deutliche Einbruchspuren auf. Der Schaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. In das Gebäude war das Trio nicht mehr gelangt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551/15-4115. Insbesondere bei der Flucht könnten die drei Personen bemerkt worden sein.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in ein Vereinsheim

Im Vereinsheim von Fortuna Emsdetten, an der Straße “Lange Water” haben sich in der Nacht zum Samstag (18.07.2015) ungebetene Gäste aufgehalten. Die Täter richteten an drei Fenstern nicht unerhebliche Sachschäden an, die insgesamt auf etwa 2.000 Euro geschätzt werden.

Aus dem Gebäude entwendeten sie nach ersten Erkenntnissen lediglich eine blaue Winterjacke. Ob weitere Gegenstände fehlen, soll noch genau überprüft werden. Die Einbrecher waren zwischen Freitagabend, 21.00 Uhr und Samstagvormittag, 10.15 Uhr, am Werk.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02572-93064415.

———————-
Westerkappeln
———————-
Kabeldiebe

Die Polizei sucht Zeugen, die am vergangenen Wochenende im Gewerbegebiet in Hambüren auf Kabeldiebe aufmerksam geworden sind. In der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 17.00 Uhr und Montagmorgen, 07.30 Uhr, haben sich die Diebe zu einem Areal an der Industriestraße begeben. Die Täter müssen mit einem LKW, eventuell mit Anhänger, angefahren sein. Von dem Gelände entwendeten sie unter anderem 50 Holzleitungsmasten, die jeweils sieben Meter lang sind.

Zudem stahlen sie eine große Menge verschiedener Kabelstränge, die sich auf großen Trommeln befunden haben. Der Gesamtwert der Beute könnte eine fünfstellige Eurosumme erreichen.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Diebstahl aufmerksam geworden sind, Telefon 05451-5914315. Zudem hofft sie auf Hinweise zum Verbleib der Kabel und Holzmasten.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in das Krankenhaus

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag, zwischen Sonntagabend, 20.00 Uhr, und Montagmorgen (20.07.), 07.00 Uhr, in die Räume des Krankenhauses an der Marienstraße eingedrungen. Durch ein Fenster im Kellergeschoss gelangten der oder die Täter in das Gebäude. Im ersten und im zweiten Obergeschoss hebelten sie mehrere verschlossene Türen auf und richteten dabei erhebliche Sachschäden an.

In den Räumen suchten sie in den Schränken und Schreibtischen nach Wertgegenständen. Aus einem Raum in zweiten Obergeschoss entwendeten sie einen Laptop. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Es werden Zeugen gesucht, die im Bereich des Krankenhauses verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Drei Personen bei Unfall verletzt

Drei verletzte Personen und 11.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag, 20.7.2015, 12.50 Uhr, in Ahlen auf der Zeppelinstraße. Ein 80-jähriger Ahlener befuhr mit seinem VW Polo die Zeppelinstraße in Richtung Dolberger Straße. Zeitgleich beabsichtigte ein 79-jähriger Ahlener mit seinem Mercedes die Zeppelinstraße an der Einmündung Ikarusweg zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Insassen des VW Polo, der 80-Jährige und seine 77-jährige Beifahrerin verletzten sich dabei leicht. Die 75-jährige Beifahrerin im Auto des 79-Jährigen wurde schwer verletzt.
Rettungskräfte brachten die Verletzten zur ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Die Feuerwehr Ahlen streute ausgelaufene Betriebsstoffe am Unfallort ab.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Café

Am Montag, 20.07.2015, brachen unbekannte Personen zwischen 1.00 Uhr und 8.15 Uhr in ein Café an der Bahnhofstraße in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen Geld aus Geldspielautomaten und Internet-Computer. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-6150, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Feuerwehr löschte brennendes Sofa

Am Montag, 20.07.2015, gegen 1.20 Uhr bemerkte ein 54-jähriger Ahlener Rauchgeruch in seiner Wohnung an der Fritz-Huesemann-Straße in Ahlen. Als der Mann in das Treppenhaus ging, stellte er starke Rauchentwicklung aus der Wohnung eines 77-Jährigen fest. Die alarmierte Feuerwehr öffnete die Tür der betroffenen Wohnung und fand den Senior in einem Nebenraum. Kräfte der Feuerwehr bargen den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Im Wohnzimmer war ein Sofa in Brand geraten, welches die Feuerwehr löschte. Möglicherweise ist eine eingeschaltete und auf das Möbelstück gefallene Lampe für das Feuer ursächlich. Bei dem Brand entstand geringer Sachschaden.

———————-
Warendorf/Kreis Warendorf
———————-
Blutproben entnommen und Führerscheine sichergestellt

Die Polizei ließ nach Trunkenheitsfahrten am Wochenende im Kreis Warendorf vier Blutproben entnehmen und stellte vier Führerscheine sicher. Am Samstag, 18.7.2015, gegen 3.55 Uhr kontrollierte die Polizei einen 23-jährigen Drensteinfurter auf der Oststraße in Sendenhorst. Bei der Überprüfung des Autofahrers stellten die Einsatzkräfte fest, dass der junge Mann mit 1,14 Promille unterwegs war.

Am gleichen Tag, gegen 3.30 Uhr informierte ein 21-jähriger Ahlener die Polizei über einen Pkw, der auf der L 547 in Enniger stand. Der Kopf des Fahrers lag auf dem Lenkrad und der 26-Jährige reagierte stark verzögert auf die Ansprache der Einsatzkräfte. Dem Ahlener wurde zunächst ein Atemalkoholtest angeboten, der einen Wert von 1,24 Promille ergab.

Am Samstagabend gegen 21.25 Uhr, beobachtete ein 55-jähriger Beckumer, wie ein Autofahrer aus Hamm versuchte mit seinem Pkw auf der Straße Münsterkamp in Beckum anzufahren. Dies gelang dem 58-Jährigen nicht und er stoppte nach einigen wenigen hundert Metern die Fahrt. Die hinzu gerufenen Einsatzkräfte stellten fest, dass sich der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung nicht auf den Beinen halten konnte. Er war auch nicht in der Lage, einen Atemalkoholtest durchzuführen.

Am Sonntag, 19.7.2015, gegen 7.50 Uhr, war ein 21-jähriger Autofahrer mit 1,62 Promille in Drensteinfurt auf der Straße Mersch unterwegs. Er befuhr die K 21 aus Hamm kommend und wollte auf die L 671 in Richtung Walstedde abbiegen. Dabei verlor der die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte in den angrenzenden Graben.

———————-
Bocholt
———————-
E-Bike gestohlen

Am Sonntag entwendeten bislang unbekannte Täter ein auf den Parkplätzen der Sportanlage am Hünting abgestelltes silberfarbenes E-Bike der Marke Gazelle im Wert von mehr als 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Beckum
———————-
Nach Unfall weitergefahren

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Sonntag, 19.07.2015, zwischen 18.50 Uhr und 20.30 Uhr, gegen einen blauen Opel Corsa, der an der Straße Am Siechenbach in Beckum parkte. Trotz eines Schadens flüchtete der Verursacher vom Unfallort. Hinweise zu dem Unfall und dem Flüchtigen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9150, entgegen.

———————-
Drensteinfurt-Walstedde
———————-
Verursacher nach Unfall flüchtig

Flüchtig ist der Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich zwischen Freitagmittag und Freitag, 17.07.2015, 21.30 Uhr, am Nordholter Weg in Walstedde ereignete. Der Unbekannte fuhr gegen die rechte Fahrzeugseite eines grauen Hyundai und beschädigte diesen.

Hinweise zu dem Unfall und dem gesuchten Fahrzeugführer nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Unehrlichen Geldwechsel erkannt

Am Freitag, 17.7.2015, informierten aufmerksame Mitarbeiter einer Oelder Gärtnerei die Polizei, nachdem sie sich nicht auf einen Geldwechsel eines 500 Euroschein einließen, den zwei Frauen einforderten. Die Zeugen beobachten, wie diese in einen dunklen BMW mit englischer Zulassung stiegen und wegfuhren. Die Einsatzkräfte fanden das Auto während der Fahndung auf dem Parkplatz eines Möbelhauses.

Eine 35-Jährige und eine 25-Jährige verhielten sich verdächtig, als sie die Polizei erblickten. Nach Ermittlungen im Geschäft wurde klar, dass diese beiden Frauen hier ebenfalls mit einem 500 Euroschein aktiv waren. Zunächst kauften sie einen Gegenstand von geringem Wert und wollten dann das restliche Geld erneut gewechselt bekommen. Die Angestellte bemerkte, dass zu viel wenig Geld auf dem Tresen lag, brach den Vorgang ab und wickelte den Kauf zurück.

Bei einer Durchsuchung der Täterinnen wurde bei der 36-Jährigen ein 500 Euroschein gefunden. Die Polizei beschlagnahmte den Geldschein und verwies die Frauen aus Gelsenkirchen des Geschäfts. Zuvor stellten die Einsatzkräfte die Personalien der Täterinnen sowie ihrer zwei männlichen Begleiter im Alter von 22 und 33 Jahren fest.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Rotes Auto nach Verkehrsunfall gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Santa-Monica-Platz sucht die Polizei nach einem roten Fahrzeug. Am Freitag (17.07.15) wurde dort zwischen 14.15 Uhr und 17.30 Uhr ein Hyundai i30 beschädigt. An dem grauen Auto haftete roter Lack. Es entstanden Sachschäden in Höhe von 600 Euro.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Heessen
———————-
Nach einer Verkehrsunfallflucht im Kreisverkehr auf der Heessener Straße sucht die Polizei nach einem weißen Porsche.

Am Freitagabend (17.07.2015) gegen 22.40 Uhr verunfallte dort ein 24-jähriger BMW-Fahrer, der dem flüchtigen Sportwagenfahrer ausweichen musste. Der junge Mann fuhr bereits im Kreisverkehr und wollte in den Sachsenring einbiegen. Kurz vorher schnitt ihm der Porsche-Fahrer den Weg ab, indem er aus Richtung Dolberger Straße kommend in den Kreisverkehr einfuhr und die Vorfahrt des BMW-Fahrers missachtete. Der Mann im blauen BMW landete durch sein Ausweichmanöver auf einer Mittelinsel vor einer Laterne. Der Sportwagenfahrer fuhr indes in Richtung Münsterstraße davon.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro.

Hinweise zu dem auffälligen Fahrzeug nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Süddinker
———————-
Einbrecher im Schlafzimmer

Von Einbrechern im Schlafzimmer überrascht wurde eine 66-jährige Frau in der Nacht zu Samstag (18.07.2015) in Süddinker.

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses auf der Straße Im Hagen wachte gegen 0.35 Uhr von verdächtigen Geräuschen auf. Sie blickte in das Licht einer Taschenlampe und konnte zwei Männer ausmachen. Einer von ihnen fluchte noch in einer osteuropäischen Sprache, bevor beide Kehrt machten und flohen. Sie waren durch ein aufgehebeltes Fenster in das Haus gelangt und hinterließen Sachschäden in Höhe von rund 200 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Bockum-Hövel
———————-
Gelber Pritschenwagen nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Bromberger Straße 11 sucht die Polizei nach einem flüchtigen, gelben Pritschenwagen aus Hamm.

Am frühen Sonntagmorgen (19.07.2015, 1.20 Uhr) wurde dort ein VW Golf Cabrio beschädigt. An dem blauen Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Ein Zeuge wurde durch Unfallgeräusche auf den Vorfall aufmerksam und sah das auffällige Fahrzeug davonfahren.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Heessen
———————-
Reihenhaus angegangen

Ein Reihenhaus auf der Hermann-Pünder-Straße gingen Unbekannte am Freitag (18.07.2015) zwischen 8 Uhr und 14.20 Uhr an. Durch eine aufgehebelte Kellertür gelangten die Diebe ins Haus und durchwühlten zahlreiche Schränke. Ob sie Beute machten, steht noch nicht fest. Es entstanden etwa 200 Euro Sachschaden. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Hamm unter 02381-9160 entgegen.

———————-
Bockum-Hövel
———————-
Einbruch in Imbiss

In einen Imbiss drangen Einbrecher zwischen Freitagabend (17.07.2015, 23 Uhr) und Samstagvormittag (18.07.2015, 10.40 Uhr) auf der Stefanstraße ein. Sie verschafften sich über die Eingangstür Zugang zum Lokal und gingen hinter die Theke.

Dort demontierten sie die Registrierkasse, steckten sich Getränke ein und flohen. Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Büroeinbruch auf der Dortmunder Straße

Zwischen Freitagabend (17.07.2015, 21.30 Uhr) und Samstagmorgen (18.07.2015, 6.45 Uhr) brachen Unbekannte in das Büro einer sozialen Einrichtung auf der Dortmunder Straße ein. Dazu hebelten sie ein Fenster auf und durchwühlten das Büro. Mit einem Computer und einem Telefon als Beute flohen die Diebe unerkannt.
Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Heek-Nienborg
———————-
Handydieb droht mit Messer

In der Nacht zum Sonntag wurde eine 15-jährige Schülerin aus Heek-Nienborg auf der Friedhofstraße durch einen ihr unbekannten Mann gegen 00.30 Uhr angesprochen und gebeten, ein Taxi zu bestellen. Als die Geschädigte mit ihren Mobiltelefon die Nummer eingegeben hatte, riss ihr der Täter das Telefon (Samsung Galaxy S3 mini mit beschädigtem Bildschirm) aus der Hand und wollte auf seinem Fahrrad wegfahren. Die Jugendliche hielt den Täter so lange fest, bis dieser ein Messer zückte und die 15-Jährige damit bedrohte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 170 bis 175 cm groß, leicht korpulent, schwarze lockige Haare, ca. 25 – 28 Jahre alt. Er sprach akzentfrei deutsch und war bekleidet mit einer Jeanshose und einem dunklen Hemd.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Ahaus-Alstätte
———————-
Weißer Lkw gesucht

Am Montagmorgen befuhr ein unbekannter Lkw-Fahrer gegen 10.00 Uhr die Straße Alter Weg aus Richtung Haaksbergener Straße kommend in Richtung Münsterstraße. Entweder der Anhänger oder die Zugmaschine stieß gegen einen Straßenbaum. Die Baumwurzel wurde hochgedrückt und dadurch die Straßenpflasterung beschädigt. Der Sachschaden liegt bei ca. 2.000 Euro.

Der Fahrer begutachtete den Schaden und setzte dann seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Nach Zeugenangaben befanden sich auf dem Führerhaus die roten Buchstaben K und M. Vom Kennzeichen sind Fragmente bekannt. Weitere Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Nach hohem Spielverlust ausgerastet

An Sonntagmorgen verspielte ein 59-jähriger Mann aus Velen ca. 2.000 Euro an einem Geldspielautomaten in einer Spielhalle an der Straße Commende. Er verließ die Spielhalle, kehrte kurz darauf (09.45 Uhr) mit einem 200-Gramm-Hammer zurück und zerstörte den Touch-Screen-Bildschirm des Spielautomaten. Die hinzugerufenen Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein und erteilten dem Mann einen Platzverweis.

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Briefkasten gesprengt

In der Nacht zum Sonntag sprengten noch unbekannte Täter mit einem Sylvester-Knaller einen Briefkasten in einem Mehrfamilienhaus an der Seekenstegge. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 250 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Sachbeschädigung auf der Nordstraße

In der Nacht zum Sonntag rissen noch unbekannte Täter auf der Nordstraße die Abdeckung einer Mauer herunter. Die Natursteinabdeckung fiel aus ca. 2,5 m Höhe auf den Gehweg und zerbrach. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 20.07.15, zwischen 02.00 Uhr und 10.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein Reihenhaus ein und durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 20.07.15 beschädigten unbekannte Täter einen am Fahrbahnrand abgestellten blauen VW-Golf. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 18.07.15 – 20.07.15 entwendet unbekannte Täter von einer Baustelle Metallketten im Gesamtwert von 2.500,- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 20.07.15 entwendeten unbekannte Täter den schwarzen Motorroller Yamaha Aerox mit dem Versicherungskennzeichen 285LLZ. Der Wert wird mit 1.000,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 19.07.15 versuchten unbekannte Täter vergeblich, gewaltsam durch mehrere Fenster und Türen in das Freibad ein zu dringen. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Rosendahl Darfeld
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 20.07.15 entwendeten unbekannte Täter das blaue Mofa Yamaha Aerox mit dem Versicherungskennzeichen 583UUE. Der Wert wird mit 1.200,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Rosendahl Darfeld
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 17.07.15, 15.00 Uhr – 18.07.15, 08.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den vor dem Haus abgestellten Mähroboter Gardena R45Li im Wert von 1.150,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Dülmen Börnste
———————-
Versuchter Einbruch

Am 18.07.15, um 10.46 Uhr, beobachtete ein Zeuge mehrere verdächtige Personen an einem Haus und informierte die Polizei. Als sich die eingesetzten Beamten näherten, flüchteten die Täter und konnten, trotz sofortiger Fahndung, nicht gefasst werden.

Vor Ort Stellten die Beamten fest, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen worden war. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Täterbeschreibung: 1) männlich, sehr groß kräftige Statur, südländisches Aussehen 2) männlich, groß, sportliche Statur, Bluejeans, weißes T-Shirt, südländisches Aussehen 3) klein, südländisches Aussehen, PKW: Opel Vectra mit Herforder Kennzeichen.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Dülmen in Verbindung zu setzen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 18.07.15, um 15.40 Uhr, wurde ein 55- jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen angehalten und überprüft. Hierbei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 18.07.15, zwischen 08.30 Uhr und 15.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in das Pfarrbüro ein. Sie durchsuchten die Räume und versuchten vergeblich, einen Wandtresor auf zu hebeln. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 18.07.15, um 20.00 Uhr, wurde ein 38- jähriger Autofahrer aus Lüdinghausen überprüft. Hierbei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Auf Anordnung eines Richters wurden ihm zwei Blutproben entnommen und sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde zuvor von einer Zeugin beim Autofahren gesehen. Er bestritt gefahren zu sein und verweigerte einen Alkoholtest durch zu führen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

———————-
Nottuln-Darup
———————-
Verkehrsunfall

Am 19.07.15, um 13.30 Uhr, kam ein 48- jähriger Motorradfahrer aus Nottuln aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst gegen einen Holzzaun. Der Nottuln wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 6.000,- Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit vom 16.07.15, 16.35 Uhr – 19.07.15, 16.16 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, gewaltsam durch ein Fenster in eine Gaststätte ein zu dringen. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Brand

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Die sechs Bewohner verließen das Gebäude. Ein 44-jähriger Mann musste mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Untersuchungen der Polizei hinsichtlich der Brandursache dauern an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.