Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.09.2015

———————-
Münster
———————-
Lauben in Mauritz aufgebrochen

In der Zeit von Samstagabend (26.09.15, 19:45 Uhr) bis Sonntagmorgen (27.09.2015, 12:30 Uhr) brachen unbekannte in mehrere Lauben einer Kleingartenanlage an der Wolbecker Straße ein. Die Täter schnitten einen Zaun auf und gelangten so auf das Gelände. Aus den Lauben und Schuppen nahmen die Diebe Gartengeräte, Schnaps, Verlängerungskabel und einen Benzin-Rasenmäher mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
29-jährige Frau bei Unfall auf der Autobahn 30 schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Sonntagabend (27.09.15, 18:06 Uhr) eine 29-jährige Autofahrerin aus Bünde, als sie mit ihrem Chevrolet nach rechts von der Autobahn abkam. Die 29-Jährige fuhr auf der A 30 in Richtung Hannover. In Höhe der Anschlussstelle Hörstel verlor sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug, kollidierte mit einer Notrufsäule und überschlug sich mehrfach. Der Chevrolet landete auf dem Dach. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Tankstelle an der Münsterstraße – Unbekannte stehlen Zigaretten

In der Zeit von Sonntagabend (27.09.15, 22:30 Uhr) bis Montagmorgen (28.09.2015, 03:35 Uhr) brachen Unbekannte in eine Tankstelle an der Münsterstraße ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und schlugen eine Scheibe ein. Aus dem Ladenlokal nahmen die Diebe zahlreiche Zigaretten mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte beschädigen Ausgrabungszelt an der Jüdefelderstraße

150928_ausgrabungszeltIn der Zeit von Samstagabend (26.09.15, 23:00 Uhr) bis Sonntagmorgen (27.09.15, 11:00 Uhr) drangen Unbekannte durch einen Metallzaun auf ein abgesperrtes Gelände an der Jüdefelderstraße ein und beschädigten ein Ausgrabungszelt. Die Täter warfen antike Steine gegen eine freigelegte Mauer und schnitten mit einem scharfen Gegenstand die Außenwände des Zeltes ein. Weiterhin stachen die Täter mit Eisenstangen durch die Zeltwände.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Telefon: 0251-2750

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Gewebebanner gestohlen

Am vergangenen Wochenende (25./26. September) ist in Dumte, an der Kreuzung K 78/Appelchaussee, von einer Plakatwand ein etwa 2 x 3 Meter großes Gewebebanner gestohlen worden.

Auf dem Banner waren zwei Ampeln und ein Schriftzug abgebildet. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Verbleib des Gewebebanners machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Rheine
———————-
Gullydeckel ausgehoben

Am Samstagmorgen (26.09.2015), um 07.35 Uhr, ist die Polizei zur Bevergerner Straße gerufen worden. Unbekannte Personen hatten dort mehrere Gullydeckel ausgehoben. Die eingesetzten Beamten fanden dort fünf Stellen, an denen Gully- bzw. Kanalabdeckungen ausgehobenen worden waren. Die Unbekannten entfernten in Höhe Hausnummer 40 und 48 zwei Kanaldeckel und in Höhe Hausnummer 34, 38, und 42 drei Gullydeckel und legten sie neben die Öffnungen. Durch die Löcher auf der Fahrbahn bzw. am Fahrbahnrand waren erhebliche Gefahren für die Verkehrsteilnehmer entstanden, insbesondere für Zweiradfahrer. Den Beamten gelang es, die Gullydeckel sofort wieder einzusetzen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen die bisher unbekannten Täter eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vorgelegt.

Die Polizei ermittelt zudem wegen eines zweiten Vorfalls, der sich in der Nacht zum Samstag (26.09.2015) ereignet hat. An einem Geschäftsgebäude an der Bültstiege hatten unbekannte Personen die Haupteingangstür mit einem kleinen Gullydeckel, Durchmesser etwa 20 cm, beschädigt. Der Schaden an der Tür wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Ein Zeuge hatte gegen 03.00 Uhr mehrere grölende Jugendliche auf der Bültstiege gehört, die sich aus Richtung Stadthalle genähert hatten. Als er am Morgen die Beschädigung an dem Studio sah, brachte er dies sofort mit seiner nächtlichen Wahrnehmung in Verbindung. Hier hat die Polizei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Hinweise bitte unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Neunkirchen-St. Arnold
———————-
Einbruch

In das Vereinsheim des Eisenbahn-Clubs Nordwest-Münsterland, an der ehemaligen Bahnlinie in St. Arnold, ist eingebrochen worden. Die Vereinsmitglieder hatten den Raum letztmalig am Freitagabend, bis gegen 20.00 Uhr, genutzt. In den Morgenstunden des Samstags (26.09.2015) bemerkte eine Passantin, dass die Eingangstür aufgebrochen worden war. Die Täter hatten die Fensterstreben aus der Eingangstür gebrochen, zerstörten die Plexiglasscheibe und drangen in den Innenraum ein. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie eine Spardose (Cola-Dose) mit einer unbestimmten Menge Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Einbruchsversuche

Bei der Polizei in Rheine meldete sich am vergangenen Wochenende eine Bewohnerin der Gartenstraße. Die Frau hatte am Sonntagmorgen (27.09.2015), gegen 09.10 Uhr, an der Haustür ihres freistehenden Einfamilienhauses verdächtige Geräusche gehört.

Offenbar wollte jemand die Tür gewaltsam öffnen, hatte dies aber aufgrund der guten Sicherung nicht geschafft. Eine Person konnte sie nicht mehr ausmachen. Die Frau schilderte den Beamten zudem, dass es schon einmal zu so einem Vorfall gekommen war. Am Samstag, dem 19.09.2015, hatte sich eine unbekannte Person gegen 20.30 Uhr an der Tür zu schaffen gemacht, es aber ebenfalls nicht geschafft, in das Haus einzusteigen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971-9384215. Sie fragt: Wer hat zu den Tatzeiten an der Gartenstraße verdächtige Personen gesehen?

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch am Wochenende

In ein Wohnhaus an der Straße “Alte Maate” ist am vergangenen Wochenende eingebrochen worden. Bei dem Einbruch beschädigten die Täter eine Terrassentür nicht unerheblich. Der Schaden daran wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Unbekannten gingen in der Zeit zwischen Samstagvormittag, 11.00 Uhr und Sonntagabend (27.09.2015), 20.40 Uhr, zur Rückseite des Gebäudes.

Nachdem sie hinein gelangt waren, betraten sie mehrere Räume und durchsuchten die Schränke. Die darin aufbewahrten Gegenstände und Unterlagen sind zum Teil herausgeräumt worden. Was die Einbrecher dabei erbeutet haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02553-93564155.

———————-
Mettingen
———————-
Diebesgut aufgefunden -Polizei sucht Eigentümer

bild0004Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Mettingen wurde umfangreiches Diebesgut gefunden. Der Wohnungsinhaber steht im Verdacht, verschiedene Diebstähle und Einbrüche in der Zeit von Januar bis September 2015 begangen zu haben. Bislang konnte der Eigentümer des abgebildeten roten Heizlüfters und der beiden Kabeltrommeln noch nicht ermittelt werden. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zu den abgebildeten Gegenständen geben können, sich bei der Polizei zu melden, Telefon 05451-5914315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag (28.09.2015) in ein Geschäft an der Humboldtstraße, Ecke Lingener Straße, eingestiegen. Die Diebe nahmen in der Nähe des Tatortes einen Eisenrost von einem Lichtschacht. Mit diesem begaben sie sich zu dem Geschäft und zertrümmerten die Fensterscheibe. Es entstand eine so große Öffnung, dass die Täter in die Geschäftsräume einsteigen konnten. Hier stahlen sie mehrere Spielekonsolen, Spiele verschiedenster Systeme, ein Handy, einen Laptop und die Registrierkasse. Der Wert der Beute liegt bei mehreren Tausend Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971-9384215. Diese könnten insbesondere durch die lauten Geräusche beim Zertrümmern der Fensterscheibe aufmerksam geworden sein.

———————-
Greven
———————-
Einbruch Königstraße

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der am Samstagabend (26.09.2015) an der Königstraße verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Die Täter verschafften sich in der Zeit zwischen 20.20 Uhr und 21.10 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus.

In dem Einfamilienhaus betraten sie verschiedene Räume und öffneten die Schränke und Schubladen. Dabei erbeuteten sie mehrere Schmuckstücke sowie eine Nikon-Fotokamera samt zweier Objektive und einer Fototasche. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 02571-9284455. Sie fragt: Wer hat in dem relativ kurzen Tatzeitraum an der Königstraße, besonders zwischen dem Kreisverkehr Grabenstraße/Bismarckstraße und dem Emsdettener Damm verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Diebstahl eines Pkw

Zwischen Donnerstagabend und Freitag, 25.9.2015, 17.15 Uhr stahlen unbekannte Täter einen Pkw in Stromberg, Oelder Tor. Der weiße Mazda CX 5 mit dem amtlichen Kennzeichen BI-IF 99 stand auf dem Gelände eines Autohauses. Hinweise zu dem Pkw-Diebstahl nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbrecher an der Gartenstraße

In der Nacht zu Montag, 28.09.2015, brachen unbekannte Personen in ein Gebäude an der Gartenstraße in Warendorf ein. Der oder die Täter gelangten in einem Besprechungsraum und versuchten von dort in den übrigen Teil des Objekts vorzudringen.

Dabei scheiterten die Einbrecher an der verschlossenen Tür. Wer hat am Abend oder in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeugen im Bereich der Gartenstraße beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Eine verletzte Person bei Verkehrsunfall mit Krad

Am Sonntag, den 27.09.2015, gegen 15:25 Uhr kam es auf der Walstedder Straße in Ahlen zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Zur Unfallzeit beabsichtigte ein 56-jähriger Ahlener, welcher die Walstedder Straße zunächst in Fahrtrichtung Innenstadt befuhr, mit seinem Audi in Höhe der Abtstraße zu wenden. Dabei fuhr er rückwärts auf die Walstedder Straße und übersah den aus Richtung Innenstadt kommenden Kradfahrer aus Ascheberg. Der 60-jährige Kradfahrer welcher eine 47-jährige Frau als Sozia beförderte, versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Krad prallte in das Heck des Pkw und stürzte.
Die Mitfahrerin des Kraftrades wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die Walstedder Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Warendorf
———————-
Bus verpasst, allein in einer fremden Stadt

Glück im Unglück hatte eine 80-jährige aus Krefeld. Sie war mit einem Bus und 20 bis 25 anderen Personen aus Krefeld nach Warendorf gekommen, um die Hengstparade zu besuchen. Als sie gegen kurz nach 18 Uhr zum vereinbarten Parkplatz kam, fand sie ihren Reisebus nicht mehr wieder. In ihrer Not – sie hatte kein Geld mehr dabei und keine Nummer des Busunternehmens dabei – wandte sie sich an die Polizei. Zwei Beamte der Polizeiwache Warendorf kümmerten sich um die 80-jährige Krefelderin. Sie fuhren zunächst mit ihr zur Wache Warendorf. Die nun eingeleiteten Ermittlungen führten aber leider nicht zum Erfolg. Damit die Frau nach Hause konnte, griffen die Beamten letztendlich selbst in ihre Geldbörsen. Sie gaben ihr genug Geld mit, damit sie Fahrkarten für einen Zug nach Krefeld kaufen konnte. Die Krefelderin wurde durch die Beamten der Polizeiwache Warendorf in einen Zug nach Münster gesetzt. Am Bahnhof in Münster wurde sie dann durch Kollegen der Bundespolizei in Empfang genommen, damit sie auch den richtigen Zug nach Krefeld fand.

———————-
Ahlen
———————-
Aufmerksame Zeugen klären Unfallflucht

Am Sonntag, den 27.09.2015, gegen 16:27 Uhr befuhr eine 51-jährige Ahlenerin die Beckumer Straße in Ahlen in Richtung Innenstadt. Hierbei kam sie nach rechts auf den Gehweg ab und beschädigte einen Metallpfosten. Sie entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Eine 32-jährige Ahlenerin und ihr 33-jähriger Ehemann hatten den Unfall beobachtet und konnten sich das Kennzeichen notieren.

Die 51-jährige Ahlenerin erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Abend des 26.09.15, zwischen 20:00 und 22:00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Nordring in Ostbevern ein.

Nach Durchsuchung mehrerer Räume wurden Gegenstände mit Wert in unbekannter Höhe entwendet.

Die Polizei in Warendorf bittet um ihre Mithilfe. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Ostbevern am Nordring gesehen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02581-941000 entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
E-Bike-Fahrer leicht verletzt

Ein 45-jähriger Ostbeveraner wartete am 27.09.15, gegen 12:56 Uhr mit seinem E-Bike auf der Engelstraße, Ecke Bahnhofstraße und ließ vorfahrtberechtigte Fahrzeuge durchfahren. Eine 53-jährige Ostbeveranerin befuhr mit ihrem Pkw die Bahnhofstraße und bog nach links in die Engelstraße ab. Die 53-jährige übersah beim Abbiegevorgang den stehenden Fahrradfahrer und kollidierte mit ihm. Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Person verletzt

Am 27.09.2015 um 14:28 h befuhr ein 78-jähriger Mann aus Münster mit seinem Pkw die Umgehungsstraße (B 58) bei Drensteinfurt in Fahrtrichtung Hamm.

Im Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve kam der 78-jährige Mann ohne ersichtlichen Grund nach links von seiner Fahrspur ab, fuhr über die Gegenfahrbahn auf den gegenüberliegenden Grünstreifen, überfuhr hierbei einen Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichenträger mit drei Verkehrszeichen um dann noch 110 Meter über die angrenzende Ackerfläche zu fahren, bis er seinen Pkw zum Stillstand brachte. Der 78-jährige Fahrer des Pkw erlitt durch den Unfall einen Schock und wurde in ein Krankenhaus nach Münster gebracht. Seine ebenfalls 78-jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, blieb unverletzt.

Der Pkw des 78-jährigen Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Tierarztpraxis

Bislang unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Samstag, 26.09.2015, 21:30 Uhr – Sonntag, 27.09.2015, 13:40 Uhr, in die Behandlungsräume einer Tierarztpraxis “Am Springbernbaum” in Warendorf eingedrungen. Die Unbekannten gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in die Praxis und entwendeten nach ersten Feststellungen eine Geldkassette. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Ennigerloh
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

Bislang unbekannte Täter beschädigten am Sonntag, 27.09.2015, in der Zeit zwischen 12:30-14:30 Uhr, am Hoester Weg in Ennigerloh einen blauen Mercedes. Der Pkw wurde rundum zerkratzt. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

———————-
Beckum
———————-
Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Sonntag, 27.09.2015, gegen 11:42 Uhr, in Beckum an der Kreuzung “Am Kollenbach/Zementstraße /Windmühlenstraße”, ein Kradfahrer schwer verletzt. Ein 59-jähriger Ahlener war mit seinem schwarzen Audi A5 in Beckum auf der Straße “Am Kollenbach” unterwegs und wollte die vorfahrtberechtigte Zementstraße geradeaus in Richtung Windmühlenstraße überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 58-jährigen Kradfahrer aus Gütersloh. Dieser befuhr mit seiner Suzuki Intruder die Zementstraße in Richtung Neubeckumer Straße. Der Kradfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Er musste nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in eine Klinik nach Hamm geflogen werden. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000,- Euro. Der Kreuzungsbereich musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Zur Unfallzeit war die Lichtzeichenanlage an der Kreuzung ausgeschaltet.

———————-
Sendenhorst
———————-
Autofahrer bei Alkoholunfall schwer verletzt

Ein Schwerverletzter und 1.600,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Sonntag, 27.09.2015, gegen 04:33 Uhr, auf der L586 in Sendenhorst-Albersloh ereignete. Ein 23-jähriger Sendenhorster war mit seinem roten Opel Corsa auf der L586 von Münster in Richtung Albersloh unterwegs. Der Opelfahrer geriet auf den rechten Grünstreifen und kam nach etwa 100 Metern im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall zog sich der augenscheinlich alkoholisierte Sendenhorster schwere Verletzungen zu.

Er musste mit dem RTW zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Münster gebracht werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.600 Euro geschätzt.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Bisher unbekannte Täter drangen gewaltsam in der Zeit vom 26.09.2015, 16.00 Uhr und 27.09.2015, um 01.50 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Joseph-Höffner-Str. in Oelde ein. Die Täter entwendeten Schmuck und Bargeld. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Oelde, Telefonnummer 02522-9150, zu melden.

———————-
Beelen
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

Bislang unbekannte Täter beschädigten am Samstag, 26.09.2015, in der Zeit zwischen 01:00 – 13:30 Uhr, auf der Ostenfelder Straße in Beelen zwei weiße Opel Astra. Die Fahrzeuge waren auf einem Privatgrundstück abgestellt und es wurde jeweils der Lack zerkratzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Containereinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen in dem Zeitraum von Freitag, 25.09.2015, 19:00 Uhr bis Samstag, 26.09.2015, 13:00 Uhr, an der Südstraße in Warendorf in drei Bürocontainer einer Firma für Straßenbau ein. Die Unbekannten verschafften sich Zutritt zum umzäunten Firmengelände und hebelten dort die Container auf, welche sie durchsuchten. Zum Diebesgut liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Beckum
———————-
Autofahrer am 26.09.2015 bei Verkehrsunfall getötet

Ein 53-jähriger Beckumer wurde am 26.09.2015, gegen 12.19 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Beckum auf der Hammer Straße getötet. Der 53-Jährige war mit seinem Opel auf der L507 in Richtung Dolberg unterwegs. In Höhe der Autobahnbrücke geriet er auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs und prallte anschließend linksseitig der Fahrbahn gegen das Brückenbauwerk. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Auf Grund seiner schweren Verletzungen verstarb der Beckumer noch an der Unfallstelle. Die Hammer Straße musste während der Unfallaufnahme für zwei Stunden gesperrt werden.

Der Sachschaden wird auf 5.000,- Euro geschätzt.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrszeichen bei Verkehrsunfallflucht beschädigt

Am Samstag, 26.09.2015, gegen 00:20 Uhr, wurde in Warendorf an der Kreuzung “Kardinal-von-Galen-Straße/Von Ketteler-Straße” ein Verkehrszeichen beschädigt. Nach Zeugenangaben wurde das Verkehrszeichen von dem Führer eines weißen Kleintransporters mit Dortmunder Kennzeichen beschädigt. Dieser setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Oelde
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

Eine böse Überraschung erlebte am Samstagmorgen ein 32-jähriger Mann aus Oelde, als er zu seinem weißen Renault Scenic zurückkehrte. Er hatte den Pkw am Samstag, 26.09.2015, gegen 00:15 Uhr, an der Bultstraße in Oelde auf dem Parkplatz der Realschule abgestellt. Bei seiner Rückkehr gegen 07:55 Uhr stellte er fest, dass Unbekannte die Motorhaube mit grüner Lackfarbe besprüht hatten. Es waren die Tags “B.D”, sowie zwei stilisierte Antilopenköpfe zu erkennen. In unmittelbarer Nähe wurden an Gebäudewänden gleichgelagerte Graffitis festgestellt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Angespuckt und bestohlen

Montagmittag (28.9.15) wurde eine 41-jährige Radfahrerin auf der Münsterstraße in Höhe “HamTec” angespuckt und möglicherweise im Anschluss bestohlen. Der 41-Jährigen kamen zwischen 11 Uhr und 12 Uhr zwei junge Männer auf Fahrrädern entgegen. Als sie genau auf ihrer Höhe waren, war plötzlich die Brille und die Wange der Frau mit einer Flüssigkeit benetzt, offenbar Speichel. Die Radfahrerin hielt an und reinigte ihr Gesicht. Als sie etwas später zuhause ankam, fehlte auch noch ihre Umhängetasche samt Portemonnaie, Handy, Digitalkamera und Dokumenten. Die hatte sie während der Fahrt im Fahrradkorb verstaut. Die jungen Männer werden als zirka 19 Jahre alt beschrieben. Einer von ihnen ist kräftig, hat ein rundliches Gesicht und blonde, kurze Haare. Er trug weitgeschnittene Kleidung und eine orangefarbene Weste. Der Anderer ist schlank und hat ein schmales Gesicht.

Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen dieses Vorfalls unter der Telefonnummer 02381 916-0 melden.

———————-
Hamm
———————-
Offenstehende Autotür: Radfahrerin stürzt

Auf der Wilhelmstraße erlitt eine 51-jährige Radfahrerin am Montagvormittag (28.09.15, 11.40 Uhr) leichte Verletzungen. Sie war auf dem Radweg unterwegs, als ein 17-jähriger Beifahrer in einem VW Touran die Tür unvermittelt öffnete. Die Radfahrerin konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 2.000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Gelegenheit macht Diebe

Ein Mann kippte am Sonntagmittag (27.9.15, 13.30 Uhr) bei einem Handtaschendiebstahl in einem kirchlichen Gemeindehaus auf der Alleestraße ein Fenster auf. Während nebenan der Gottesdienst lief, ging der 46 Jahre alte Mann in den Speisesaal und schnappte sich zwei Handtaschen. Er blieb allerdings nicht unbeobachtet. In Höhe der Johann-Sebastian-Bach-Straße konnte er nach Zeugenhinweisen durch die Bestohlene selbst gestellt werden. Teile der Beute hatte er in der Zwischenzeit einem Komplizen übergeben und im Umfeld abgelegt.

Ähnlich leicht hatte es ein Dieb am Samstag im Allee-Center. In einem Café griff er in die Handtasche einer 73-Jährigen und nahm ihr Portemonnaie mit Bargeld und Dokumenten heraus. Die Tasche hing außer Sichtweit über die Stuhllehne.

Zur gleichen Zeit machte es eine 88-jährige Seniorin den Taschendieben in einem Supermarkt auf der Kamener Straße leicht. Sie hängte ihren Einkaufsbeutel samt Geldbörse an den Haken des Einkaufswagens. Als sie an der Kasse ihren Einkauf bezahlen wollte, bemerkte sie den Diebstahl.

Bereits Samstagvormittag (10 Uhr bis 10.30 Uhr) hatte ein Taschendieb auf der Marker Allee leichtes Spiel, als er die Handtasche samt Portemonnaie, Kamera, Schlüsseln und Dokumenten aus dem Fahrradkorb einer 80-Jährigen nahm. Da sie ihre Wertsachen während der Fahrt nicht im Blick hatte, bekam sie von alledem nichts mit.

Zum Schutz gegen Taschendiebstahl rät die Polizei:

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in die Einkaufstasche, den Einkaufskorb oder in den Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, in der Kneipe oder in einem Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Zwei Graffiti-Sprayer erwischt

Den Geruch von frischer Farbe in der Nase und in den Ohren ein lautes Knacken aus dem Unterholz: Was ein Zugführer am Samstagabend (26.09.2015, 23 Uhr) am Sachsenweg ahnte, bestätigte sich, als er um seinen Zug herumging: Unbekannte hatten großflächige Farbschmierereien an mehreren Waggons einer Eurobahn hinterlassen.

Die hinzugerufenen Polizeikräfte fanden im Unterholz zwei Taschen voller Spraydosen, mehrere Einweghandschuhe und eine Teleskopleiter.

Bei der Fahndung griffen zivile Beamte am Hülskamp zwei Tatverdächtige auf: die 28 und 30 Jahre alten Bielefelder standen verschwitzt und mit Farbresten beschmiert in der Nähe der Yunus-Emre-Moschee und meinten, sie seien auf dem Weg zu einer Party.

Nachdem in der Wache ihre Personalien festgestellt und einige Kleidungsstücke mit Farbresten sichergestellt wurden, durften sie nach Hause gehen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Betrüger gibt sich als Oberkommissar aus

Als Oberkommissar der Dortmunder Polizei gab sich am Samstagabend (26.09.2015, 21.30 Uhr) ein Unbekannter gegenüber einer 76-Jährigen aus. Der Mann versuchte, die Seniorin nach ihren persönlichen Verhältnissen auszufragen. Insbesondere interessierte es ihn, ob die Frau Geld oder Schmuck in der Wohnung hat und wo die Wertgestände aufbewahrt werden. Die 76-Jährige sollte Fotos von den Schmuckstücken machen, die dann am nächsten Tag abgeholt werden würden. Über ihre Angehörigen meldete die Seniorin den Fall der Polizei.

Betrüger benutzen diese Masche immer wieder in der Hoffnung, Beute zu machen. Mit einer detailreichen Legende versuchen die Betrüger, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, um ihren Opfern Informationen zu entlocken. Die Polizei rät, keine familiären oder finanziellen Dinge Unbekannten gegenüber am Telefon preiszugeben. Bei verdächtigen Anrufen sollte man sofort den Notruf 110 wählen.

———————-
Hamm
———————-
Nach durchzechter Nacht Handy weg

Nach einer durchzechten Nacht wurde einem 25-Jährigen Sonntagmorgen (27.09.2015, 5.30 Uhr) auf dem Nachhauseweg zwischen der SB-Tankstelle an der Grünstraße und dem Schillerplatz sein Handy geraubt. Vier Personen hielten den jungen Mann an den Armen fest, während ein Fünfter das Mobiltelefon der Marke “HTC” aus der Hosentasche zog. Er wird beschrieben als zirka 22 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Der Unbekannte hat braune, lockige Haare und ein südländisches Aussehen. Zur Tatzeit trug er eine Trainingsjacke mit einem roten, herzförmigen Emblem auf der Brust. Verletzungen erlitt der 25-Jährige nicht. Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm- Pelkum
———————-
Schwarzhaarige Frau mit Zopf nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Titaniastraße 8 sucht die Polizei nach einer schwarzhaarigen Frau mit Zopf, die in einem grauen Auto unterwegs war.

Am Samstag, 26. September, stieß die Unbekannte um 11.15 Uhr beim Wenden gegen einen geparkten Alfa Romeo. An dem schwarzen Sportwagen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 2000 Euro. Zeugen beobachteten, wie die unbekannte Unfallfahrerin ihr Auto auf dem Parkplatz der Schule stellte und abwartete. Ohne sich um die Schäden zu kümmern, fuhr sie letztlich davon. Sie wird beschrieben als 20 bis 30 Jahre alt und mit türkischem Aussehen.

Hinweise zur Verursacherin nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Uentrop
———————-
37-jährige Rollerfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde eine 37-jährige Rollerfahrerin aus Hamm am Sonntag, 27.09., bei einem Verkehrsunfall auf dem Herbert-Rust-Weg. Sie verlor dort gegen 18.40 Uhr in einer Kurve die Kontrolle über ihr Kleinkraftrad. Ihr Fahrzeug prallte gegen ein am Fahrbahnrand abgestellten VW Caddy. Die Frau stürzte zu Boden. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 1.400 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall unter Alkohol

Ein 20-jähriger Mercedesfahrer aus Versmold verlor am Sonntag, gegen fünf Uhr, auf dem Hellweg die Kontrolle über sein Fahrzeug. In Höhe Ostdorf kam er von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Er entstieg unverletzt seinem Fahrzeug. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrer alkoholisiert war, wurde diesem eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein blieb bei der Polizei. Das Auto wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Mit Alkohol ohne Licht unterwegs

Ein 25-jähriger Opelfahrer aus Dortmund fiel einer Streifenwagenbesatzung am Sonntagmorgen, gegen 4.50 Uhr, auf, da er das Licht nicht eingeschaltet hatte. Bei der Überprüfung wurde in seinem Atem Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein verblieb bei der Polizei.

———————-
Hamm
———————-
Jugendlicher Radfahrer missachtet Haltezeichen

Ein 15-jähriger Radfahrer wollte am 26.09.2015 nicht polizeilich kontrolliert werden. Gegen 23:10 Uhr fiel der Jugendliche ohne Licht auf der Grünstraße auf. Die Haltezeichen der Streife wurden ignoriert. Nach einer Ansprache über Außenlautsprecher konnte auf der Schellingstraße die Kontrolle erfolgen. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem Streifenwagen. Im Zuge der Kontrolle wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt. Für das Strafverfahren erfolgte eine Blutprobenentnahme. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Jugendliche seiner Mutter übergeben. Der Schaden am Dienstfahrzeug wird auf 1.000 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf der Adalbert-Falk-Straße sucht die Polizei den Verursacher. Am Samstag, 26.09., in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr, wurde dort ein abgestellter VW Fox angefahren. Der Sachschaden an dem grauen Pkw beträgt etwa 1.500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Versammlungen verliefen störungsfrei

Zwei Versammlungen verliefen am Samstag, 26.09.2015, auf dem Alten Uentroper Weg ohne Störungen. Das rechte Spektrum führte von 14 Uhr bis gegen 15.05 Uhr in der Nähe des Papenweges eine Kundgebung mit Redebeiträgen durch. Daran nahmen 35 Personen teil. Die Gegenveranstaltung des linken und bürgerlichen Lagers im Bereich des Marderweges hatte in der Spitzenzeit etwa 160 Teilnehmer. Die Polizei sperrte den Alten Uentroper Weg während der Versammlungen zwischen Marderweg und Papenweg, der Busverkehr wurde umgeleitet.

———————-
Hamm
———————-
Nach Überfall fehlte die Geldbörse

Ein 32-jähriger Mann aus Bad Sassendorf wurde am Samstag, 26.09., auf der Weststraße von einem Unbekannten überfallen und bestohlen. Gegen 2 Uhr griff ihn der Täter plötzlich an. Dieser schlug und trat auf sein Opfer ein. Anschließend rannte er in Richtung Santa-Monica-Platz davon. Kurze Zeit später stellte der 32-Jährige das Fehlen seiner Geldbörse fest. Der Flüchtige ist etwa 1,8 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und schlank. Er hatte schwarze, an den Seiten rasierte Haare und trug eine schwarze Lederjacke mit Schulterpolstern. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte brachen am Freitag, 25.09.2015, in eine Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Rosa-Luxemburg-Straße ein. Die Einbrecher hebelten die Wohnungstür auf und stahlen eine Münzsammlung. Die Tat passierte zwischen 21 Uhr und 23 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Exhibitionist auf dem Casinowall

Am Freitagmorgen saß ein 33-jähriger derzeit in Bocholt aufhältiger Mann auf einer Parkbank am Casinowall. Der Mann hatte sich entblößt und onanierte, als zwei weibliche Jugendliche an ihm vorbeifuhren. Die Geschädigten riefen die Polizei und die Beamten trafen den 33-Jährigen kurz darauf an. Seine Hose war noch geöffnet, dennoch stritt der Mann die Tat ab. Er wurde nach Personalienfeststellung und Einleitung eines Strafverfahrens wieder entlassen.

———————-
Gescher-Hochmoor
———————-
Einbrecher stehlen 22 Lkw-Reifen und Panzerketten

In der Nacht zum Sonntag trennten noch unbekannte Täter einen Metallzaun eines Betriebsgeländes an der Von-Braun-Straße auf und fuhren anschließend auf das Gelände.

Entwendet wurden nach dem derzeitigen Ermittlungsstand 22 Lkw-Reifen und zwei Panzerketten für Raupenfahrzeuge. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Vier Autos durch Kratzer beschädigt

In der Nacht zum Sonntag wurden auf dem Nordring (zwischen Steingrube und Bolkowstraße) vier Autos zerkratzt.

Der Sachschaden liegt insgesamt bei ca. 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Ahaus
———————-
Alkoholisierter Radfahrer stürzte

Am Sonntag befuhr ein 41-jähriger Fahrradfahrer aus Ahaus gegen 19.30 Uhr die Wallstraße. Er stürzte ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Da der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand, leiteten die Polizeibeamten ein Strafverfahren ein und ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Handelshof-Parkplatz

Am Sonntag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer auf dem Parkplatz des Handelshofes an der Dingdener Straße einen silberfarbenen VW Golf an der hinteren Stoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Möglicherweise ist es dabei zu einem Fehler gekommen, da das Kennzeichen (BOR-JB162) nicht ausgegeben ist. Das gesuchte Fahrzeug ist dunkelrot oder lilafarben.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Versuchter Einbruch auf dem Tempelmannsweg

Am Samstag versuchten in der Zeit von 12:30 Uhr bis 21:00 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Wohnung auf dem Tempelmannsweg einzudringen. Sie hatte vergeblich versucht die Wohnungstür aufzuhebeln. Ob die Täter gestört wurden ist nicht bekannt. An der Tür entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro.
Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Vreden-Ellewick
———————-
Brand eines Landmaschinenhandels

In Vreden-Ellewick brannte gegen 11:15 Uhr eine etwa 30 mal 50 Meter große Lagerhalle eines Landmaschinenhandels an der Lindenallee nieder. Die Feuerwehr war bis 12:30 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Nach ersten Schätzungen handelt es sich um einen Schaden in einer Höhe von etwa 600.000 Euro.

Personen befanden sich nicht in dem Gebäude. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu melden.

———————-
Heek
———————-
Pkw aufgebrochen

In der Nacht zum Samstag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in einen schwarzen Citroen C1 auf der Straße “Krim” ein. Sie schlugen die Seitenscheibe der Beifahrertür ein und entwendeten zwei Handtaschen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561-9260).

———————-
Groß Reken
———————-
Einbruch in Firma

In der Nacht zum Sonntag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Firma auf der Straße “Westerhok” ein. Sie hebelten eine Tür auf, flexten im Büro einen Tresor auf und entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zum Sonntag drangen bisher unbekannte Täter in ein Vereinsheim am Kurt-Schuhmacher-Platz ein.

Wie die Täter in die Räumlichkeiten gelangte ist nicht bekannt. Im Vereinslokal hebelten sie mehrere Spielgeräte auf und entwendeten das Münzgeld. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Eper Straße

In der Zeit vom 20.09.2015, 10:00 Uhr, bis zum 25.09.2015, 20:00 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Eper Straße ein. Sie zerstörten das Fenster einer Terrassentür, kletterten durch die Öffnung und durchsuchten das Haus. Ob die Täter etwas entwendeten ist bisher nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon
02562-9260).

———————-
Gronau-Epe
———————-
Täter gestört

Am Freitag bemerkte gegen 14:30 Uhr eine Anwohnerin des Neubaugebietes “Barsos Kotten” beim Blick aus dem Küchenfenster zwei maskierte Täter im Garten. Die beiden 180 bis 190 cm großen dunkel gekleideten Männer flüchteten beim Anblick der Anwohnerin in Richtung Riekenhofweg. Sie hatten Wollmütze mit Sehschlitzen getragen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562-9260).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit vom 19.09.2015, 07:00 Uhr, bis zum 26.09.2015, 17:00 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Neue Kämpe” ein. Sie hebelten ein Tür auf und durchsuchten das Haus. Ob die Täter etwas entwendeten ist nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

———————-
Reken
———————-
Einbruch in Reit-Zentrum

In der Nacht zum Sonntag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in das Reit-Zentrum Reken an der Frankenstraße in Bahnhof Reken ein. Sie hebelten ein Fenster auf und entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

———————-
Anholt
———————-
Polizei sucht grünen Nissan

Am Sonntag beschädigte gegen 06:20 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Isselburger Straße vor dem Kreisverkehr Höhe Lidl mehrere Verkehrszeichen. Es entstanden Sachschäden in einer Höhe von etwa 600 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Das flüchtige Fahrzeug dürfte im Frontbereich erheblich beschädigt sein.

An der Unfallstelle blieben Fahrzeugtrümmer zurück die auf einen grünen Nissan schließen lassen. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch auf dem Tempelmannsweg

Am Samstag versuchten in der Zeit von 12:30 Uhr bis 21:00 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Wohnung auf dem Tempelmannsweg einzudringen. Sie hatte vergeblich versucht die Wohnungstür aufzuhebeln. Ob die Täter gestört wurden ist nicht bekannt. An der Tür entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Frauen unsittlich berührt

Am Samstag lief gegen 20 Uhr eine Gruppe von sechs bis sieben jungen Männern auf der Schwanenstraße von der Innenstadt kommen in Richtung Westringtunnel. Als sie an zwei Frauen im Alter von 18 und 32 Jahren aus Bocholt vorbeikamen, fasste einer der Männer einer Frau an die Brust und ein weiterer Mann der anderen Frau an das Gesäß. Die Männer zwischen 20 und 25 Jahren flüchteten nach einem kurzen Streitgespräch in Richtung Westringtunnel. Einer der Männer war etwas dicklicher und trug eine kariertes Hemd und eine beige Jacke. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Aufmerksame Zeugen

Am Samstag verständigten gegen 15:15 Uhr aufmerksame Zeugen die Polizei. Ihnen war in der Innenstadt ein 31-jähriger Mann aus Wesel aufgefallen, der ungewöhnlich viel Schmuck, Armbänder, Sonnenbrillen und Tabakwaren in seinem Rucksack hatte. Die eingesetzten Beamten trafen den Mann an und konnten ermitteln, dass so manches aus dem Rucksack aus Ladendiebstählen stammte. Die Sachen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Südlohn
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 17:45 Uhr auf der Ramsdorfer Straße einen 16-jährigen Motorrollerfahrer aus Südlohn. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 16-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Sie untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 00:15 Uhr auf der Münsterstraße einen 53-jährigen Motorrollerfahrer aus Rhede. Sie waren auf ihn aufmerksam geworden, da er keinen Helm trug. Bei der Kontrolle bestätigte ein Atemalkoholtest den Verdacht, dass der 53-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Zudem räumte er gegenüber den Beamten ein, dass er vor mehreren Tagen Drogen konsumiert habe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Mann zwei Blutproben.

———————-
Bocholt
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht zum Samstag verkratzten in der Zeit von 22:20 Uhr bis 00:30 Uhr bisher unbekannte Täter einen geparkten schwarzen BMW X5 auf dem Liebfrauenparkplatz an der Langenbergstraße. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 400 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Maria Veen
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag drangen in der Zeit von 21:20 Uhr bis 21:30 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus auf der Straße “Grüner Weg” ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten das Haus. Als die beiden Täter, zwei dunkel gekleidete ca. 190 cm große junge Männer, das Haus verließen, wurden Zeugen auf sie aufmerksam. Die Täter suchten daraufhin fluchtartig das Weite. Ob sie etwas entwendeten ist nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen Seppenrade
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zum 28.09.2015 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten schwarzen BMW X5 ein und entwendeten hieraus das fest eingebaute Navigationssystem im Wert von 5.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Diebstahl von Baustelle

In der Zeit vom 25.09.15, 12.15 Uhr – 28.09.15, 07.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter aus zwei Baggern ca. 400 Liter Dieselkraftstoff. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 28.09.2015 brachen unbekannte Täter eine Seitenklappe eines Getränkeanhängers auf. Hieraus entwendeten sie zwei Heizgeräte. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 24.09.15, 13.00 Uhr – 28.09.15, 08.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den blauen Motorroller Rex mit dem Versicherungskennzeichen 467HNN. Der Wert des Rollers beträgt 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
Geschwindigkeitsmessungen

In der Zeit vom 26.09.15, 13.15 Uhr – 16.15 Uhr wurden die Geschwindigkeiten von Fahrzeugen außerhalb geschlossener Ortschaften mittels Laser gemessen. Dabei stellte die Polizei 14 Geschwindigkeitsverstöße fest, fünf davon durch Motorradfahrer.

“Tageshöchste” waren an diesem Tag zwei Motorradfahrer aus dem Kreis Borken mit gemessenen Geschwindigkeiten von 118 km/h bzw. 119 km/h.

Als Regelsatz erwarten diese Motorradfahrer nun jeweils ein Bußgeld von 440 Euro, zwei Monate Fahrverbot und 2 Punkte im Verkehrszentralregister.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Diebstahl eins Pkw

In der Zeit vom 26.09.2015, 16.00 Uhr bis 27.09.2015, 09.00 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter einen Pkw vom Ausstellungsgelände eines Autohauses kurzzuschließen und zu entwenden. Dieses misslang jedoch. Der Schaden wird mit 23.520 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am 27.09.2015 12:45 Uhr fuhr ein 36-jähriger Mann aus Senden mit seinem Lkw die Straße “Am Schlossfeld”. Aus noch ungeklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in den Vorgarten eines angrenzenden Grundstücks. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Schaden wird mit 1.800 Euro angegeben. Ein Strafverfahren wird eingeleitet.

———————-
Appelhülsen
———————-
Versuchter Diebstahl eines Pkw

In der Zeit von 26.09.2015, 12:30 Uhr bis zum 27.09.2015 versuchte ein unbekannter Täter einen roten Fiat 500 zu entwenden. Der Täter schnitt das Fahrzeugdach auf und beabsichtigte das Fahrzeug kurzzuschließen, was ihm misslang. Der Schaden wird mit 2.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei Dülmen entgegen, Tel: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

In der Zeit vom 25.09.2015, 10:00 Uhr bis 27.09.2015 17:30 Uhr drangen unbekannte Täter durch eine Kellertür in ein Einfamilienhaus ein. Es wurden mehrere Räume durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld entgegen, Tel.:02541-140.

———————-
Senden
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am 27.09.2015 zwischen 19:00 und 21:45 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür eines Einfamilienhauses ein und durchsuchten mehrere Räume. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Sachschaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen entgegen, Tel.:02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Sachbeschädigung

Zwischen den 28.09.2015, 20:00 und den 26.09.2015, 9:40 beschädigte ein Unbekannter die Heckklappe eines silbernen Daihatsu Cuore und verursachte somit einen Sachschaden von 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen entgegen.
Tel.:02591-7930

———————-
Dülmen
———————-
Straftaten gegen das Waffengesetz

Am 26.09.2015 wurden beim Ausschlachten eines abgeschleppten Wohnwagens 3 Langwaffen gefunden. Ermittlungen dauern an.

———————-
Coesfeld
———————-
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 26.09.2015 zwischen 11:30 und 17:00 verließ ein Unbekannter, nachdem er mit seinem Pferdehänger beim Rangieren die linke Fahrzeugecke eines braunen VW Sharan beschädigte, unbefugt die Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beträgt 3500 Euro.

Hinwiese nimmt die Polizei Coesfeld entgegen Tel.:02541-140

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch ins Pfarrhaus

In der Zeit von 25.09.2015, 19:30 bis 26.09.2015, 16:30 drang ein Unbekannter Täter durch ein Fenster in das Pfarrheim in Ascheberg ein. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. ob etwas entwendet wurde, stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen entgegen, Tel.:02591-7930

———————-
Dülmen Buldern
———————-
Einbruchsversuch

In der Zeit vom 25.09.2015, 14.00 Uhr – 26.09.2015, 17.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf zu brechen. Entwendet wurde nichts.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Lüdinghausen Seppenrade
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 27.09.2015, um 03.10 Uhr, wurde ein 19-jähriger Autofahrer aus Haltern angehalten und überprüft. Hierbei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

———————-
Coesfeld
———————-
Automaten-Aufbruch

In der Nacht zum 27.09.2015 hebelten unbekannte Täter den Türschloss-Münzautomat der öffentlichen Damentoilette auf und entwendeten eine Geldkassette mit ca. fünf 50 Cent Münzen. Die Täter versuchten auch den Münzautomaten der Herrentoilette aufzubrechen. Der angerichtete Sachschaden ist erheblich. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Nottuln-Schapdetten
———————-
Diebstahl

In der Zeit von Donnerstag, 24.09.2015, 23.00 Uhr bis Freitag, 25.09.2015, 09.00 Uhr entwendeten unbekannte Täter sieben ungesicherte Gartenstühle, die auf der Zuwegung der Gaststätte “Zur alten Post” aufgestellt waren. Die Stühle bestanden aus einem Stahlgestell, die Sitz- und Anlehnfläche aus einem Kunststoffgeflecht in Rattan Optik mit umwickelten Handlauf. Es handelte sich innerhalb eines Monats um den zweiten Diebstahl. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Körperverletzung

Am Samstag, 26.09.15, um 05.45 Uhr beabsichtigte ein 27jähriger Motorradfahrer aus Reken den Parkplatz der Diskothek Fabrik zu verlassen. Dabei stellte sich ihm eine 25jährige männliche Person aus Aachen in den Weg. Es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Aachener ihn weiterhin am Verlassen des Geländes hinderte und drei weitere männliche Personen hinzukamen. Gemeinsam traten sie gegen das Motorrad und zogen an dem Helm des Rekeners. Aufgrund des anschließenden Gerangels kam der Rekener zu Fall. Zeugen griffen ein und trennten die Parteien. Der Motorradfahrer verletzte sich leicht; an dem Motorrad entstand Sachschaden. Gegen die vier alkoholisierten Störer wurde Strafantrag gestellt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.