Tagesarchive: 22. Oktober 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 22.10.2015

———————-
Münster
———————-
Autofahrer übersieht 57-jährigen Radfahrer am Ludgeriplatz

Am Donnerstagmorgen (22.10., 07:17 Uhr) übersah ein 26-jähriger Autofahrer am Ludgeriplatz einen 57-jährigen Radfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Audi-Fahrer fuhr von der Hafenstraße in den Kreisverkehr. Der Radfahrer war im Ludgerikreis unterwegs. Beim Einfahren prallte der 26-Jährige mit seinem Audi gegen das Vorderrad. Der 57-Jährige stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu.

———————-
Münster
———————-
Von der Fahrbahn abgekommen

151022_unfall_a1_sprinterAm Donnerstagmorgen (22.10.15, 04:45 Uhr) kam ein 56-jähriger Mann aus Dillenburg mit seinem Sprinter auf der Autobahn 1 bei Ascheberg nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Seitenschutzplanke. Der 56-Jährige fuhr in Richtung Dortmund und verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Transporter. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 15.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher entwenden Inhalte aus Paketen in Postfiliale

Unbekannte brachen Mittwochnacht (21.10., 18:05 Uhr bis 22.10., 6:32 Uhr) in eine Postfiliale am Hamannplatz ein und entwendeten den Inhalt aus Paketen. Mit einem Hebelwerkzeug öffneten sie die Tür zu dem Geschäft und schlitzten eine Vielzahl von Paketen auf. Hinweise zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Brutaler Räuber widersetzt sich der Festnahme

Ein 30-jähriger Marokkaner attackierte Mittwochabend (21.10., 22 Uhr) zwei 17 und 19 Jahre alte Münsteranerinnen mit Flaschen und versuchte anschließend einer das Handy zu rauben. Die beiden Frauen saßen zuvor auf einer Bank in dem Park an der Windthorststraße. Als der Täter die Beiden ansprach, machten sie ihm deutlich, dass sie nichts mit ihm zu tun haben wollten. Es dauerte fünf Minuten, da warf der Unbekannte plötzlich zwei Glasflaschen in Richtung der Münsteranerinnen. Eine prallte gegen die Hüfte der 17-Jährigen. Anschließend beschimpfte der Täter die Frauen und kickte der 19-Jährigen ihr Smartphone gezielt aus der Hand. Die Freundin wollte helfen und ergriff das Handy. Als der 30-Jährige ihr dann kräftig gegen das Knie trat, ließ sie das Gerät fallen. Der Täter drohte den Beiden, spuckte sie an und gab der 19-Jährigen eine Backpfeife. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete das Geschehen, schnappte sich das Smartphone und gab es der Eigentümerin.

Der Täter flüchtete. Hinzugerufene Polizisten stellten ihn noch im Park. Er widersetzte sich der Festnahme und konnte nur mit dem Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock überwältigt werden.

Anschließende Ermittlungen ergaben, dass der Täter in den letzten Wochen immer wieder wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Noch am Nachmittag wurde der 30-Jährige einem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher im Keller geschnappt

Polizisten schnappten Dienstagabend (20.10., 18.20 Uhr) einen 50-jährigen Einbrecher an der Dieckstraße. Ein Anwohner entdeckte zufällig die fremde Person im Keller des Mehrfamilienhauses. Geistesgegenwärtig verschloss der Zeuge den Zugang zu den Kellerräumen und rief die Polizei. Die Beamten nahmen den Dieb fest. Er hatte in dem Mehrfamilienhaus bereits zwei Kellerräume aufgebrochen und ein Messer gestohlen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Dieb entwendet Handtasche aus Restaurant

Ein unbekannter Dieb entwendete am Mittwochabend (21.10.2015, 21:25 Uhr) die Handtasche einer 51-jährigen Frau in einem Restaurant an der Königsstraße und flüchtete anschließend. Der Täter setzte sich an einen freien Tisch neben die 51-Jährige und deren Begleiter. In einem unbeobachteten Moment griff er nach der grau-braunen Ledertasche der Frau und verschwand. Die Tasche hatte die Frau unter ihrer Jacke auf der Sitzbank liegen. Der unbekannte Täter ist 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hat eine Halbglatze und eine leicht untersetzte Figur. Er trug ein weißes Hemd und einen dunklen Mantel.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher kamen durch das Gartentor

Unbekannte versuchten im Zeitraum von Montag (19.10., 17 Uhr) bis Dienstag (20.10., 23 Uhr) in eine Doppelhaushälfte am Frankenweg einzubrechen. Die Täter kamen durch ein nicht verschlossenes Tor in den Gartenbereich und hebelten an der Terrassentür. Aus bislang unbekannten Gründen ließen sie von ihrem Vorhaben ab und verschwanden ohne Beute. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Fahrzeug liegen geblieben

Am Mittwochabend (21.10.2015) haben sofort einschreitende Zeugen an der Nahrodder Straße einen liegen gebliebenen PKW aus dem Gleisbereich gezogen. Wie sich herausstellte, gerade noch rechtzeitig. Den eingesetzten Beamten schilderten die Helfer, was sie gegen 19.45 Uhr erlebt hatten. Ein Ehepaar, das auf den Bahnübergang zufuhr, sah das unmittelbar an den Gleisen stehende Auto. Dessen 26-jähriger Fahrer versuchte vergeblich, das Fahrzeug wegzufahren. Die Beiden stiegen aus, gemeinsam versuchten sie, den Wagen wegzuschieben. Dies gelang ebenfalls nicht.

Nun traf ein Anwohner ein, der einen Spanngurt an dem liegen gebliebenen PKW befestigte und diesen mit seinem Auto wegzog. In dem Moment sprang die Warnsignalanlage an. Noch während des Wegziehens senkten sich die Schranken, die das Dach des abgeschleppten Wagens touchierten. Kurz nachdem der Wagen in Sicherheit gebracht worden war, fuhr ein Zug an der Stelle vorbei. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Es ergaben sich Hinweise darauf, dass es an dem Wagen technische Probleme gegeben haben könnte. Das Auto wurde sichergestellt, um dieses zu überprüfen.

———————-
Lotte-Wersen
———————-
Einbruch in eine Kirche

In der evangelischen Kirche in Wersen haben unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag (22.10.2015) zwei Opferstöcke aufgebrochen. In der Zeit zwischen 21.00 Uhr und 09.45 Uhr öffneten die Täter zunächst gewaltsam die Haupteingangstür zu der Kirche an der Halener Straße. Im Gebäude hebelten sie zwei an der Wand angebrachte Opferstöcke auf und öffneten zudem einen in der Kirche stehenden Schrank. Da die Behältnisse regelmäßig geleert werden, dürften sich nur geringe Geldbeträge darin befunden haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind, Telefon 05451-5914315. Sie fragt: Wer hat dort verdächtige Personen gesehen?

———————-
Rheine/Altenrheine
———————-
Einbruchsdiebstähle gemeldet

In Rheine, vom Stadtgebiet in Richtung Nordwesten bis zur Autobahn 30, sind am Mittwochabend oder in der Nacht zum Donnerstag (22.10.2015) fünf Diebstahlsdelikte verübt worden. An der Sachsenstraße ist ein Anwohner am Mittwochabend, gegen 20.15 Uhr, auf zwei verdächtige Personen aufmerksam geworden. Der Zeuge hatte zunächst eine männliche Person bemerkt, die sich an einem Fahrradschuppen aufhielt und unter anderem versuchte, die Tür zu öffnen. Als der Rheinenser sich bemerkbar machte, flüchtete der dunkel gekleidete Mann sofort, mit ihm eine zweite Person. Der Unbekannte war etwa 185 cm groß, schlank und hatte einen Drei-Tage-Bart sowie schwarze Haare. Wie sich herausstellte, waren an dem Schuppen bereits Befestigungen gelöst und Verstrebungen eines Gitters herausgetrennt worden. An der Overbergstraße sind unbekannte Diebe in der Zeit zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen, in ein Wohnmobil eingestiegen und haben den Innenraum durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter ein Radio mit. An der Canisiusstraße machten sich unbekannte Täter in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 07.00 Uhr an einem Firmen-LKW zu schaffen. Mit einem Hebelwerkzeug versuchten sie, die Seitentür des Fahrzeugs aufzubrechen. Dies gelang ihnen nicht. Der entstandene Sachschaden an dem VW/LT ist mit etwa 1.500 Euro nicht unerheblich.

In der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 06.00 Uhr haben sich unbekannte Diebe auf das Gelände des Brieftaubenvereins am Haselweg begeben. An dem Gebäude wollten sie anschließend die Eingangstür aufbrechen. Die gut gesicherte Tür hielt jedoch mehreren Hebelversuchen stand. Danach machten sie sich an einem Fenster zu schaffen, gelangten hier in das Gebäude, in dem sie sich gewaltsam bis zum Gastraum vorarbeiteten.

Hier fanden sie eine verschlossene Geldkassette, die sie mitnahmen.

Über das aufgebrochene Fenster stiegen sie schließlich wieder nach draußen. Die bei dem Einbruch angerichteten Sachschäden werden auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Wert des Diebesgutes beschränkt sich auf die Geldkassette, die ohne Inhalt war. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu dem Clubheim der Tennisabteilung des SC Altenrheine am Schürweg. Nachdem sie die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen hatten, gelangten sie in das Gebäude. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochnachmittag (21.10.), in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr, ist an der Sonnenstraße, auf dem Parkplatz des K+K- Marktes, ein grüner Pkw der Marke Hyundai angefahren worden. Der geparkte Hyundai wurde im Heckbereich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einer Verkehrsunfallflucht aufgenommen, die sich in der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 16.00 Uhr und Samstagmorgen (17.10.), 06.30 Uhr, auf der Krumme Straße ereignete. Ein in Höhe der Kampstraße parkender grauer VW Caddy ist dort am vorderen linken Kotflügel angefahren worden. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei Rheine sucht Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, Telefon 05971-9384215.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitag (16.10.), in der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 19.00 Uhr, ist auf der Fichtenstraße, zwischen der Buchenstraße und dem Alt Metelener Weg, ein parkender roter VW Polo angefahren worden. Der Polo wurde an der Fahrertür beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ochtrup, Telefon 02553-93564155.

———————-
Emsdetten
———————-
Schrankenanlage beschädigt

Am Samstagvormittag (17.10.), gegen 10.40 Uhr, wurde der Polizei eine Verkehrsunfallflucht im Parkhaus an der Wilhelmstraße gemeldet. Ein bislang unbekannter Autofahrer war beim Verlassen des Parkhauses, an der Ausfahrt Pankratiusgasse, gegen die Schranke gefahren. Die Schranke wurde dabei erheblich beschädigt.

Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beelen
———————-
Auspuffanlagen gestohlen

In der Nacht zu Mittwoch, 21.10.2015, stahlen unbekannte Personen Auspuffanlagen von zwei Fahrzeugen in Beelen. Die Sprinter standen auf Firmengeländen in der Straße Tich. In der Nacht zu Dienstag, 20.10.2015 wurde ein weiterer Transporter an der Siemensstraße angegangen. Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Weitere vier Einbrüche in Büroräume

In der Nacht zu Donnerstag, 22.10.2015, ereigneten sich weitere vier Einbrüche in Ahlen. Der oder die Täter stiegen in Büroräume von Betrieben an der Gersteinstraße und der Kruppstraße sowie einer sozialen Einrichtung an der Klosterstraße und einer Versicherung an der Bahnhofstraße ein. Neben Bargeld erbeuteten die Einbrecher noch Bildschirme. Wer hat in der Nacht zu Donnerstag, verdächtige Personen in Nähe der Tatorte beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Ein Fußgänger verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 22.10.2015, 7.30 Uhr auf der Schachtstraße in Ahlen schwer. Ein 70-jähriger Warendorfer befuhr mit einem Kleinbus die Schachtstraße in Richtung Feldstraße.

Kurz hinter dem Glückaufplatz trat der 67-Jährige aus Hamm von rechts kommend auf die Fahrbahn. Trotz der eingeleiteten Vollbremsung des Kleinbusfahrers, prallte der Fußgänger gegen die Fahrzeugfront des Mercedes. Rettungskräfte brachen den Schwerverletzten nach notärztlicher Versorgung am Unfallort in ein Krankenhaus.

———————-
Beckum
———————-
Täter auf Rastplatz aktiv

Am Donnerstag, 22.10.2015, waren unbekannte Personen zwischen 1.00 und 3.50 Uhr auf dem Rastplatz Vellern Süd in Beckum aktiv. Die Täter schlitzten an zwei Lkw-Anhänger die Plane auf und gelangten so auf die Ladefläche. Von einem dieser Anhänger erbeuteten die Diebe zahlreiche Kosmetika. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
In Lagerhalle eingebrochen

Unbekannte Personen brachen am Mittwoch, 21.10.2015, um 23.10 Uhr in eine Lagerhalle an der Kruppstraße in Ahlen ein. Ob der oder die Täter etwas stahlen, steht noch nicht fest. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Beckum
———————-
Rollerfahrerin leicht bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 21.10.2015, gegen 19.30 Uhr im Kreisverkehr Mühlenweg in Beckum, verletzte sich eine Rollerfahrerin leicht. Die 17-jährige fuhr vom Mühlenweg kommend in den Kreisverkehr ein und wollte weiter in Richtung Lippborg fahren. Eine 54-jährige Beckumerin fuhr mit ihrem Auto von der Maria-Kahle-Straße ebenfalls in den Kreisverkehr ein.

Dabei stießen beide Fahrzeuge zusammen und die 17-Jährige verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Lippetalerin zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Geld aus Lokal gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Mittwoch, 21.10.2015, zwischen 00.30 Uhr und 13.20 Uhr in ein Lokal an der Hauptstraße in Neubeckum ein. Der oder die Täter dursuchten das Restaurant und stahlen Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110, entgegen.

———————-
Drensteinfurt-Walstedde
———————-
Geld und Tablet gestohlen

Am Mittwoch, 21.10.2015, brachen unbekannte Personen zwischen 7.20 Uhr und 16.45 Uhr, in ein Wohnhaus an der Straße Am Prillbach in Walstedde ein. Der oder die Täter durchsuchten das Gebäude und stahlen Bargeld sowie ein Tablet-PC. Hinweise zu dem Wohnungseinbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Ladendieb nach Fahndung festgenommen

Die Polizei Oelde nahm am Mittwoch, 21.10.2015, einen Ladendieb fest, der gegen 17.00 Uhr einen Diebstahl in einem Geschäft an der Lange Straße in Oelde beging. Eine 36-Jährige beobachtete den Vorfall und sprach den Täter vor dem Ausgang des Geschäfts an.

Daraufhin zog der 41-Jährige die Jacke aus, übergab diese der Angestellten und flüchtete. Die Streife sah den Mann aus Schneeberg am Bahnhof und nahm ihn mit zur Wache, da er keine Ausweispapiere bei sich hatte. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung und Vernehmung des Ladendiebs, wurde der 41-Jährige aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

———————-
Telgte
———————-
Hilfsbereite Seniorin bestohlen

Am Mittwoch, 21.10.2015, bestahl ein unbekanntes Pärchen gegen 15.15 Uhr eine Seniorin im Emspark in Telgte. Das Paar sprach die 81-Jährige an und fragte nach dem Weg zum Rochus Hospital.

Während die hilfsbereite Frau den Personen den Weg erklärte, wurde ihr das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen. Die Telgterin stellte den Diebstahl zwar kurze darauf fest, aber das war das Paar bereits in Richtung Innenstadt verschwunden.

Das Paar war zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Der Mann hatte schwarze kurze Haare und die Frau lange schwarze Haare, die zu einem Zopf gebunden waren.

Wer hat das Paar im Emspark oder in der Innenstadt gesehen? Wer kann Angaben zu der Identität oder dem Aufenthaltsort der Täter machen? Hinweise bitte an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/941000.

Die Polizei empfiehlt ein gesundes Misstrauen Fremden gegenüber.
Tricktäter wenden sich mit einem unverfängliche Anliegen vorrangig an ältere Menschen. Sie nutzen deren Hilfsbereitschaft aus, lenken diese ab und bestehlen sie. Halten Sie ausreichend Distanz zu Fremden.
Kommen Ihnen diese zu nah, bitten Sie Passanten um Hilfe. Rufen Sie die Polizei über den Notruf 110.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Zeitungsausträger bemerkt Einbruch

Ein Zeitungsausträger bemerkte am Donnerstagmorgen gegen 5.20 Uhr einen Einbruch in ein Einfamilienhaus am Zilleweg. Als er innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal an dem Gebäude vorbeikam, war plötzlich das Wohnzimmer hell erleuchtet und ein Fenster stand auf. Der Mann konnte auch sehen, dass Schränke durchwühlt worden waren. Der Einbrecher war allerdings schon über alle Berge. Während er durch ein Kellerfenster eingestiegen war, schlief der 39-jährige Hausbewohner im Obergeschoss und bekam von dem ungebetenen Besuch nichts mit. Der Täter stahl unter anderem zwei Fotoapparate, ein Laptop, eine Spielkonsole und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Hammer TÜF am Märkischen Gymnasium

_dsc1122Der Hammer TÜF war am Donnerstag am Märkischen Gymnasium zu Gast.

Erfreulicherweise musste kein Rad stillgelegt werden. Hauptkommissar Dietmar Bals überprüfte gemeinsam mit Mitarbeitern der Firma Hallmann 42 Fahrräder. Davon waren 26 in einem vorbildlichen Zustand. Zehn reparierten die Zweiradmechaniker direkt vor Ort, sechs stufte Bals als nicht verkehrssicher ein. In diesen Fällen erhalten die Eltern einen Brief, damit die Räder in Ordnung gebracht werden. Die Aktion Hammer TÜF trägt dazu bei, dass Schulkinder in der dunklen Jahreszeit mit verkehrssicheren Fahrrädern unterwegs sind und die Unfallgefahr sinkt.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Durch eine aufgehebelte Küchentür drangen Unbekannte am Mittwoch (21.10.2015) in ein Einfamilienhaus auf der Straße Am Sadelhof ein. Zwischen 18.15 Uhr und 19.30 Uhr nutzen sie die Abwesenheit der Hausbewohner für ihren Beutezug aus. Nachdem sie mehrere Schubladen und Schränke durchwühlt hatten, steckten die Einbrecher Schmuck ein und flohen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Mit Haftbefehl gesucht

Mit Haftbefehl gesucht wurde ein 27-jähriger Hammer, den die Polizei am Mittwochabend (21.10.2015, 18.40 Uhr) am Nordring nach einem Verkehrsverstoß anhielt. Wegen des Erschleichens von Leistungen muss der Mann nun für 95 Tage hinter Gitter. Die Beamten brachten ihn in die JVA.

———————-
Hamm
———————-
Weitere Beratungstermine zum Einbruchsschutz

Im Rahmen ihrer Aktionswoche “Riegel vor!” bietet die Polizei Hamm noch weitere Beratungen zum Einbruchschutz an. Am Freitag, 23.10.2015, steht die Mobile Wache von 9 Uhr bis 10 Uhr auf dem Wochenmarkt an der Liebfrauenkirche. Ein Fachberater der Kriminalpolizei und Bezirksbeamte informieren zur wirksamen Sicherung von Haus, Eigentums- oder Mietwohnung.

Zusätzlich gibt es Hinweise zu sicherheitsbewusstem Verhalten. Termine zur kostenlosen individuellen Objektberatung können an Ort und Stelle vereinbart werden. Weiterhin findet am Freitag in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten der Firma Reckmann und Stromberg, Schieferstraße 19, eine Fachberatung statt. Jeder Interessierte ist willkommen.

———————-
Hamm
———————-
Kind von Pkw angefahren

Vermutlich leicht verletzte sich am Mittwoch, 21.10.2015, ein etwa 10-jähriger Junge, der auf der Kreuzung Radbodstraße/Herringer Weg/ Kamener Straße von einem Auto angefahren wurde. Das Kind betrat gegen 16.15 Uhr die Fahrbahn und wurde dort von einem Opel Astra erfasst. Dessen 42-jähriger Fahrer war auf der Radbodstraße in Richtung Kamener Straße unterwegs. Nach dem Unfall fiel der Junge zu Boden. Anschließend stand er wieder auf und lief in Richtung Kaufland-Parkplatz davon. Hierbei wurde er von drei anderen Kindern im gleichen Alter begleitet. Es entstand geringer Sachschaden. Zeugenhinweise zum flüchtigen Fußgänger, der blonde Haare hatte und einem Rucksack mitführte, nimmt die Polizei Hamm unter Telefon 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken-Weseke
———————-
Versuchter Einbruch in Imbissstube

In der Zeit von Mittwoch, 22:00 Uhr, bis Donnerstag, 11:30 Uhr, versuchten bisher unbekannte Täter vergeblich eine Tür zu einer Imbissstube an der Hauptstraße aufzuhebeln. Ob sie dabei gestört wurden ist nicht bekannt. Die Täter richteten an der Tür einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro an.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

———————-
Gronau-Epe
———————-
Unfallflucht auf der Füchter Straße

bild_fluchtIn der Zeit von Dienstag, 17:00 Uhr, bis Mittwoch, 11:30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer eine Trafostation auf der Füchter Straße (Kreisstraße 59 zwischen Epe und Metelen).

Vermutlich wendete ein größeres Fahrzeug (eventuell Lkw möglicherweise mit Anhänger) in Höhe der Zufahrt Füchte 12 und streifte dabei die gemauerte Trafostation. Teile des Mauerwerks stürzten ein. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 5.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Ob der Fahrzeugführer diesen Unfall bemerkt hat, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Zeugen nach Unfall gesucht

Am Kirmessamstag ereignete sich gegen 21.10 Uhr auf der Hohenzollernstraße etwa in Höhe der Gotenstraße ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin eines schwarzen Pkw Mercedes an einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw vorbeifahren wollte, diesen dabei aber beschädigte.

Nach Angaben der Autofahrerin, die in Richtung Willy-Brand-Straße unterwegs war, habe sie wegen eines anderen Pkws, der aus der Gotenstraße auf die Hohenzollernstraße abgebogen sei, nach rechts ausweichen müssen, so dass es zu dem Unfall gekommen sei. Der Fahrer bzw. die Fahrerin dieses Pkws sei ohne anzuhalten weitergefahren. Weitere Angaben zu dem anderen Pkw kann die Anzeigenerstatterin nicht machen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Borken-Weseke
———————-
Stromkabel von Baustelle gestohlen

In der Zeit von Mittwoch, 16.30 Uhr, bis Donnerstag, 07.20 Uhr, stahlen noch unbekannte Diebe von einem Baustellengelände am Darperkamp ca. 40 m Stromkabel im Wert von ca. 300 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Mittwochabend überprüften Polizeibeamte gegen 23.10 Uhr auf dem Alstätter Brook einen 25-jährigen Autofahrer aus Diemen/NL. Da der 25-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt und zudem mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe. Zudem stellten die Beamten geringe Mengen Haschisch sicher, die der 22-jährige Beifahrer (ebenfalls aus Diemen/NL) bei sich hatte. Gegen den 22-Jährigen wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Velen
———————-
Zeuge verhindert Diebstahl

Am Montag stand ein 62-jähriger Mann aus Velen gegen 11.35 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Kardinal-von-Galen-Straße zwischen der Sparkasse und dem Kiosk. Er wurde durch eine ihm unbekannte Jugendliche angesprochen und mit einem vorgehaltenen Zettel abgelenkt. Eine Mittäterin der Frau wollte die Ablenkung ausnutzen und griff in die Gepäcktasche des Fahrrades. Ein aufmerksamer Zeuge verhinderte den Diebstahl.

Polizeibeamte trafen die beiden Trickdiebinnen kurz darauf in der Nähe an – ebenso zwei männliche Begleiter, die in einem weißen Mercedes Sprinter mit rumänischen Kennzeichen saßen. Die Personalien der vier Personen wurden festgestellt. Es handelt sich um zwei Frauen im Alter von 31 und 16 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 36 und 34 Jahren. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort in Deutschland konnte nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Reken
———————-
Alarmanlage vertreibt Einbrecher

In der Nacht zum Donnerstag versuchten bislang unbekannte Täter gegen 02.40 Uhr in ein Tankstellengebäude an der Bahnhofstraße einzubrechen. Als dabei die Alarmanlage auslöste, flüchteten der oder die Täter. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem PENNY-Parkplatz

Am Mittwoch wurde zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr auf dem Penny-Parkplatz an der Dinxperloer Straße ein blauer VW Golf angefahren und an der Fahrerseite beschädigt.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 800 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Reihenhaus

In der Zeit vom 21.10.2015,17.50 Uhr bis 22.10.2015, 12.00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster auf und betraten das Haus. Die Täter entwendeten Schmuck und Elektronikgeräte. Der Schaden wird mit 1.250 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 19.10.2015, 16.45 Uhr bis 22.10.2015, 08.45 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten.

Angaben zum Diebesgut konnten bei Anzeigenaufnahme noch nicht gemacht werden. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
Polizei zieht ein positives Fazit zur abgelaufenen Motorradsaison

Von April bis Oktober 2015 wurden insbesondere an Wochenenden Geschwindigkeitskontrollen durch Laser- oder ESO-Messungen an ausgewählten Örtlichkeiten durchgeführt, um gezielt auch Motorradfahrer zu kontrollieren. Dabei wurden zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, in sechs Fällen musste gegen Motorradfahrer ein Fahrverbot verhängt werden. Die höchste vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung betrug 55 km/h bei erlaubten 70 km/h.

“Dennoch ist die kreisweite Entwicklung insgesamt positiv”, so Pressesprecher Martin Pollmann in einem kurzen Statement.

In den ersten neun Monaten des Jahres kam es kreisweit zu insgesamt 1.251 meldepflichtigen Verkehrsunfällen. Bei diesen Verkehrsunfällen waren 94 motorisierte Zweiräder beteiligt (Mofa, Kleinkraftrad, Leichtkraftrad, Krafträder und Motorroller). Das sind 20 % weniger als im gleichen Zeitraum 2014. Bei 47 Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Motorrädern und Motorrollern (über 125 ccm Motorgröße oder über 11 kw Leistung) wurden Personen verletzt. Von den Kradfahrern selber wurden dabei 16 Personen schwer und 24 Personen leicht verletzt. 64 % der verletzten Kradfahrer hatten den Verkehrsunfall selber verursacht. (Im gleichen Zeitraum 2014 kamen drei Kradfahrer ums Leben, 22 Kradfahrer wurden schwer und 43 leicht verletzt.) Der schwerste Motorradunfall dieses Jahres ereignete sich am Sonntag, 02.08.2015, in Nordkirchen auf der Landstraße 810. Hier erfasste ein 30-jähriger Kraftradfahrer einen 77-jährigen Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn. Der Fußgänger verstarb am Unfallort, der Kradfahrer wurde leicht verletzt.

Die höchste vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 55 km/h (bei erlaubten 70 km/h) wurde von einem Motorradfahrer begangen, auch sechs der insgesamt sieben Verstöße mit zu erwartendem Fahrverboten wurden von Kradfahrern begangen.

“Nach wie vor wird im Kreis Coesfeld zu schnell gefahren, das zeigen die neuesten Messergebnisse”, so Pollmann weiter. So wurden vorgestern, 20.10.2015 in Billerbeck, Landstraße 580, zwischen 12.30 Uhr und 16.15 Uhr 87 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. In 3 Fällen wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt, betroffen war auch ein Kradfahrer. “Wir werden daher die Geschwindigkeitskontrollen weiter fortführen, um eine Nachhaltigkeit zu erzielen”.

———————-
Lette
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 21.10.2015, 09:45 Uhr bis 14.10 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster auf und betraten das Haus. Angaben zum Diebesgut konnten bei Anzeigenaufnahme noch nicht gemacht werden. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, in Verbindung zu setzen.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung an PKW

In der Zeit vom 18.10.2015, 11:00 Uhr bis 21.10.2015, 14.55 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten schwarzen Pkw Daimler Chrysler. Der Schaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel. 02594-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl von Quessantschafen

In der Zeit vom 19.10.2015, 18.00 Uhr bis 21.10.15, 17.50 Uhr entwendeten unbekannte Täter sechs schwarze Quessantschafe (Zwergschafe) aus einem Außengehege. Der Schaden wird mit 600 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit vom 21.10.2015, 07.00 Uhr bis 17.15 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. In der Wohnung wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Bei Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930

———————-
Olfen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 21.10.2015, 09.00 Uhr bis 21.10.2015, 19.00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Glasscheibe einer Tür ein und verschafften sich so Zugang zum Haus. Die Täter durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Bei Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Havixbeck
———————-
Verkehrsunfall mit einem 5-jährigen Radfahrer

Am 21.10.2015 fuhr um 18.20 Uhr eine 60-jährige Frau aus Havixbeck mit ihrem Fahrrad auf der Schützenstraße und stieß dabei mit einem 5-jährigen Jungen aus Havixbeck zusammen, der den Weg mit seinem Fahrrad kreuzte. Beide stürzten zu Boden und verletzten sich. Der fünfjährige Junge wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Messtellen in der heutigen Zukunft

Heute am 22.10.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Web, Grevener Straße, Hammer Straße, Münzstraße bis Mauritztor, Niedersachsenring, Steinfurter Straße, Weseler Straße, Wolbecker … weiterlesen