Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 01.10.2015

———————-
Münster
———————-
Geldtasche mit über tausend Euro bei der Polizei abgegeben

Am Mittwochabend (30.09.) gab ein junges Pärchen eine Geldtasche mit über tausend Euro und diversen Überweisungsträgern bei der Polizeiwache Innenstadt ab. Die Verliererin, eine Geschäftsinhaberin aus der Innenstadt, konnte schnell ausfindig gemacht und ihr die Tasche auf der Wache wieder ausgehändigt werden. Aus großer Dankbarkeit über die Ehrlichkeit erhielt das Pärchen einen großzügigen Finderlohn.

———————-
Münster
———————-
Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am späten Mittwochnachmittag (30.09., 17.20 Uhr) ein 76-jähriger Pedelec-Fahrer auf der Unkelstraße. Der Mann war mit seinem E-Bike in Richtung Kardinalstraße unterwegs. Eine 25-jährige Autofahrerin fuhr von einem Supermarktparkplatz auf die Straße und übersah nach ersten Erkenntnissen das Zweirad. Sie erfasste mit ihrem Nissan die Leeze und der 76-Jährige stürzte auf die Fahrbahn. Rettungskräfte brachten den Münsteraner in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Zeuge beobachtet Zigarettendiebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochnachmittag (30.09.2015, 16:45 Uhr) einen Diebstahl in einem Geschäft an der Roxeler Straße und rief die Polizei. Der Mann sah, wie zwei 25 und 44 Jahre alten Diebinnen Zigarettenschachteln in ihre Jackentasche packten, hielt die Frauen fest und rief die Polizei. Die Beamten fanden 35 Schachteln in den Jacken der Täterinnen und nahmen sie fest. Die Zigarettendiebinnen sind im letzten Jahr mehrfach wegen Ladendiebstahl aufgefallen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
53-jährige Frau schwer verletzt

Am Mittwochabend (30.09.15, 17:58 Uhr) übersah ein 47-jähriger Autofahrer an der Einmündung Amelsbürener Straße/Langestraße eine 53-jährige Radfahrerin und fuhr sie um. Dabei zog sich die Münsteranerin schwere Verletzungen zu. Der 47-jährige VW-Fahrer kam von der Langenstraße. An der Einmündung wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er die auf dem Radweg fahrende 53-Jährige und stieß mit ihr zusammen. Die Frau stürzte zu Boden.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Reckenfeld
———————-
Sachbeschädigung an PKW

Am Mittwochnachmittag (30.09.), in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 14.30 Uhr, ist an der Schwester-Dora-Straße, auf dem Parkplatz neben dem in Kindergarten “Villa Kunterbunt”, ein schwarzer Hyundai beschädigt worden. Der Lack ist an mehreren Stellen zerkratzt worden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge, soll die Tat von einem etwa 65-70 Jahre alten Mann beobachtet worden sein. Der ältere Herr habe eine Brille getragen und sei von schlanker Statur gewesen. Die Ermittler bitten diesen Zeugen, sich bei der Polizei in Greven zu melden. Telefon 02571-9284455.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Aldi-Parkplatz an der Windmühlenstraße ist am Donnerstagvormittag (01.10.), in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 10.45 Uhr, ein parkender schwarzer Toyota RAV 4 angefahren und beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.
Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Den Unfallspuren zufolge, muss der Flüchtige ein weißes Fahrzeug gefahren haben. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein blauer Hyundai ist am Mittwochnachmittag (30.09.) auf dem Bahnhofs- Parkplatz an der Laggenbecker Straße angefahren und beschädigt worden. Der Hyundai war dort in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 17.30 Uhr geparkt. An der rechten Tür entstand ein Sachschaden, der auf etwa 400 Euro geschätzt wird. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Recke
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag (01.10.) in eine Gaststätte am Markt eingebrochen. Die Diebe schlugen eine Fensterscheibe ein und verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten. Im Thekenbereich entwendeten sie eine Registrierkasse der Marke Casio SE-S400. Die Täter waren zwischen 21.45 Uhr und 07.45 Uhr am Werk. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Westerkappeln
———————-
Zwei Verkehrsunfälle mit Verkehrsunfallflucht

Ein Sattelzug mit hellgrauem Auflieger fuhr am frühen Mittwochmorgen (30.09.), gegen 06.00 Uhr, an der Heerstraße in eine Hofzufahrt um dort zu wenden. Bei dem Wendemanöver wurden ein Telefonmast und ein Straßenschild beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Unfallflüchtige entfernte sich in Richtung Mettingen.

Auch zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Unfallflucht hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Auf dem Edeka-Parkplatz an der Kirchstraße ist am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 16.20 Uhr und 16.45 Uhr, ein parkender grauer 5er BMW angefahren worden. Der Schaden am Heck des BMW wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Auch hier entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Rheine
———————-
Überfall auf eine Tankstelle

Am Mittwochmorgen (30.09.), gegen 08.10 Uhr, hat ein Unbekannter die Verkaufsräume einer Tankstelle am Lingener Damm betreten, den Angestellten mit einer Pistole bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Das erbeutete Bargeld steckte der Täter in die Jackentasche und flüchtete vom Tankstellengelände.

Unmittelbar nach dem Überfall hat ein Zeuge eine Person vom Tankstellengelände in Richtung Konrad-Adenauer-Ring/ Ludgeristraße rennen gesehen. Von einer Polizeistreife wurde im Zuge der polizeilichen Fahndung in der Nähe des Tatortes ein 20-jähriger Mann festgenommen. Bei den anschließenden Ermittlungen ließ sich der Tatverdacht gegen den Mann jedoch nicht erhärten. Der Mann wurde noch im Laufe des gestrigen Tages aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Der noch flüchtige Täter war etwa 175 cm groß, etwa 20-25 Jahre alt und von schlanker Statur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Stoffjacke mit Kapuze. Maskiert hatte er sich mit einem lilafarbenen Schal. Die Ermittler suchen Zeugen, die den Täter, möglicherweise vor der Tat oder auf seiner Flucht gesehen haben oder sonstige Angaben zu ihm machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Eine Person verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Münsterlanddamm (B 481) wurde am späten Mittwochabend (30.09.), gegen 22.45 Uhr, ein 44-jähriger Rheinenser schwer verletzt. Den Schilderungen zufolge, fuhr der 44-Jährige mit seinem PKW in Schlangenlinien auf der Bundesstraße in Richtung Mesum. Ein entgegenkommender PKW versuchte vergeblich dem Entgegenkommenden auszuweichen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Wagen des Rheinensers überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Das Auto des Entgegenkommenden, eines 40-jährigen Mannes aus Isterberg, kam auf der Bankette zum Stillstand. Der 44-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der 40-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 12.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße bis 01.00 Uhr voll gesperrt.

———————-
Mettingen
———————-
Rauschgift sichergestellt

Die Polizei des Kreises Steinfurt hat in der vergangenen Woche gleich zweimal größere Mengen Rauschgift sichergestellt. Am Dienstag (22.09.2015) bekam ein Mann aus Mettingen Besuch von der Polizei. Es hatte sich der Verdacht ergeben, dass er in Rauschgiftgeschäfte verwickelt war. Die Beamten des Fachkommissariats nahmen daher im Vorfeld Kontakt zur Staatsanwaltschaft Münster auf. Diese beantragte einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss, den die Polizisten nun umsetzten. Die Rauschgiftermittler befanden sie sich am Dienstagabend in der Mettinger Wohnung, als es an der Haustür klingelte. Vor ihnen stand ein junger Mann aus Hörstel, der dem Wohnungsinhaber etwas übergeben wollte. Die erfahrenen Beamten hatten schon eine Ahnung, was sich in der Umhängetasche befinden würde und so gaben sie sich zu erkennen und ließen sie sich den Inhalt zeigen. Es kamen mehr als 500 Gramm Marihuana und mehr als 600 Gramm Amphetamine zum Vorschein. Der einschlägig in Erscheinung getretene 25-jährige Hörsteler wurde vorläufig festgenommen. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Das Rauschgift, das der 25-Jährige angeblich im Auftrag einer ihm unbekannten Person übergeben sollte, wurde sichergestellt.

Auf der Bundesstraße 54, Nahe der Ausfahrt zum Gewerbegebiet Sonnenschein stoppte eine Steinfurter Polizeistreife am frühen Freitagmorgen (25.09.2015), um kurz nach 04.00 Uhr, ein Auto, mit dem ein 41-jähriger Mann unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Test bestätigte dies und so wurde der Mann zur Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Noch am Einsatzort hatten die Polizisten im Wagen des Mannes eine Tüte gefunden, in der sich etwa 500 Gramm Marihuana befanden. Der Wagen des 41-Jährigen und das Rauschgift wurden sichergestellt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Airbags und Lenkrad gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag, 01.10.2015 stahlen unbekannte Personen aus drei Fahrzeugen, die an der Straße In der Geist in Oelde standen, Airbags und ein Lenkrad. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Fahrzeuginnenraum und bauten die Gegenstände aus. Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150.

———————-
Ostbevern
———————-
Drei verletzte Personen nach Auffahrunfall

Bei einem Unfall am Donnerstag, 01.10.2015, gegen 09.25 Uhr auf der B 51 in Ostbevern verletzten sich drei Personen. Ein 77-jähriger Iserlohner befuhr mit seinem Pkw die B 51 in Richtung Ostbevern. In seinem Fahrzeug saß ein 75-jähriger Mendener. Der Iserlohner wollte links in die Straße Überwasser abbiegen und bremste deshalb sein Auto ab. Eine nachfolgende 74-jährige Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Pkw auf das Auto des Iserlohners auf und verletzte sich schwer. Durch den Aufprall wurden die beiden Männer leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die Fahrzeuginsassen in Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme war die B 51 gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. An den Autos entstand Sachschaden von etwa sechstausend Euro.

———————-
Westbevern
———————-
Autofahrer fuhr in Gespann

Ein Autofahrer fuhr am Donnerstag, 1.10.2015, gegen 8.30 Uhr auf der Grevener Straße in Westbevern in ein Gespann.

Der 40-Jährige befuhr mit seinem Auto die L 588 in Richtung Westbevern. Der Traktor samt Anhänger stand rechtsseitig der Fahrbahn. Der Westbeveraner fuhr ungebremst auf das Gespann auf und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa achttausend Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Navigationsgeräte und Lenkräder gestohlen

In der Nacht zu Donnertag, 01.10.2015, brachen unbekannte Personen mehrere Fahrzeuge in Warendorf auf. In allen Fällen manipulierten der oder die Täter die Türschlösser und gelangten in die Autos. Aus diesen bauten die Diebe die festverbauten Navigationsgeräte und Lenkräder aus. Betroffen waren Fahrzeuge der Marken BMW und Mercedes, die an der Wilhelm-Götting-Straße, der Franz-Darpe-Straße und der Straße Südring standen. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Ahlen
———————-
Trickdiebe erbeuten Geldbörse

Am Mittwoch, 30.9.2015, gegen 15.55 Uhr wurde eine 90-jährige Frau Opfer eines Trickdiebstahls auf der Richard-Wagner-Straße in Ahlen.

Ein Mann und eine Frau kamen mit einer Karte auf die Seniorin zu und fragten nach dem Weg zum Krankenhaus. Während die hilfsbereite Ahlenerin ihnen den Weg auf der Karte erklärte, stahlen die Täter ihre Geldbörse aus der Handtasche.

Die Täterin ist etwa 1,60 Meter groß und hat eine zarte Figur. Sie trug zur Tatzeit dunkelblaue Kleidung. Der Täter ist etwa 1,70 Meter groß, hat kurze dunkle Haare und trug eine helle Hose.

Zeugen, die die gesuchten Personen beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

Die Polizei warnt vor Trick- und Taschendieben, die immer wieder kreisweit auftreten. Trickdiebe wenden sich häufig an Seniorinnen und Senioren mit einem Anliegen, wie einer Wegbeschreibung oder einer Bitte für eine Spende. Dabei lenken die Täterinnen und Täter die hilfsbereiten Personen ab, so dass sie ungestört Geldbörsen aus mitgeführten Taschen stehlen können.

In anderen Fällen gehen Bürgerinnen und Bürger zu sorglos mit ihren Wertsachen um, in dem sie Einkaufskörbe, Taschen und Beutel samt Wertsachen in Einkaufswagen stellen. Abgelenkt durch den Einkauf sind die Wertsachen nicht immer im Blick. Professionelle Täter erkennen die günstige Tatsituation und stehlen Portemonnaies aus den Behältnissen oder gar den gesamten Beutel.

Wertgegenstände sind eng am Körper zu tragen, am besten in geschlossenen Innentaschen. Wertgegenstände sollten niemals außer Acht gelassen werden.

———————-
Rinkerode
———————-
Einbrecher drangen in Einfamilienhaus ein

Unbekannte Personen drangen am Mittwoch, 30.09.2015, zwischen 8.10 Uhr und 13.40 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße Dartmannskamp in Rinkerode ein. Ob der oder die Täter bei dem Einbruch etwas erbeuteten, ist noch nicht bekannt.

In einem weiteren Fall versuchten Einbrecher zwischen Mittwochmorgen und dem frühen Abend in ein Haus an der Straße Brockamp einzudringen, was ihnen nicht gelang.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am Mittwoch im Bereich der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Telgte
———————-
Leicht verletzte Person nach Auffahrunfall

Eine leicht verletzte Person und sechzehntausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwoch, 30.09.2015, gegen 16.45 auf der Wolbecker Straße in Telgte ereignete. Ein 38-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Wolbecker Straße stadteinwärts. Vor dem Abzweig Warendorfer Straße staute sich der Verkehr, was der Bielefelder zu spät bemerkte. Er fuhr mit seinem Auto auf den vor ihm befindlichen Pkw einer 57-jährigen Drensteinfurterin, die sich dabei leicht verletzte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen der 57-Jährigen auf das Fahrzeug einer 45-jährigen Telgterin geschoben.

———————-
Ahlen
———————-
Rollerfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein 22-jähriger Drensteinfurter befuhr am 30.09.2015, gegen 13:20 Uhr die Hammer Straße in Fahrtrichtung Norden. Nach eigenen Angaben fuhr der Drensteinfurter trotz Phasenwechsel der LZA mit seinem PKW in den Kreuzungsbereich der Hammer Str. / Friedrich-Ebert-Str. ein. Dabei kam es zu einer Kollision mit dem 39-jährigen Rollerfahrer aus Ahlen. Dieser beabsichtigte zu diesem Zeitpunkt von der Friedrich-Ebert-Straße nach links auf die Hammer Straße abzubiegen.

Der Ahlener wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

———————-
Ennigerloh
———————-
Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 30.09.2015, gegen 18:20 Uhr befuhr eine 75-jährige Radfahrerin aus Ennigerloh die Ostenfelder Straße auf dem linksseitigen Radweg in Fahrtrichtung Ostenfelde. Zeitgleich beabsichtigte ein 20-jähriger Pkw-Führer aus Ennigerloh von einer Grundstücksausfahrt einer dort gelegenen Fahrschule auf die Ostenfelder Straße einzufahren. Dabei übersah er die von rechts kommende Radfahrerin, so dass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam.

Die Radfahrerin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus Oelde behandelt.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Bei Einbruchsversuch überrascht

Am 29.09.2015, gegen 20:50 Uhr kehrte ein Beckumer Ehepaar zu seinem Haus an der Rheinischen Straße zurück und überraschte offensichtlich zwei männliche Personen, die von dem Grundstück flüchteten. Am Folgetag bemerkten sie eine Holzleiter auf dem Garagendach, die an die Fensterbank des Badezimmerfensters angelehnt war. Offensichtlich wurden die Unbekannten Täter gestört, bevor sie versuchten in das Einfamilienhaus zu gelangen.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Rheinischen Straße beoabachtet? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Beckum unter 02521-9110.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Blauer Touran nach Unfallflucht gesucht

Einen blauen VW Touran neueren Modells mit Hammer Kennzeichen sucht die Polizei nach einer Verkehrsunfallflucht am Donnerstag auf der Spichernstraße. Der unbekannte Fahrer stieß um 13 Uhr im Vorbeifahren gegen einen geparkten Nissan. Er fuhr in Richtung Vorsterhauser Weg weiter, ohne sich darum zu kümmern. Der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Werries
———————-
Schwarzer Kleinwagen nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Heithofer Allee 45 sucht die Polizei nach einem schwarzen Kleinwagen.

Der Flüchtige schnitt eine Kurve, wodurch ein ihm entgegenkommender 17-jähriger Vespa-Fahrer ausweichen musste. Er verlor die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Der junge Mann blieb unverletzt. Sein Roller ist allerdings beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinter dem Steuer des flüchtigen Wagens saß eine Person mit langen Haaren. Hinweise von Unfallzeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160
entgegen.

———————-
Hamm-Uentrop
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte brachen zwischen Mittwochabend (30.09.15, 18.50 Uhr) und Donnerstagmorgen (01.10.15, 5.50 Uhr) in ein Einfamilienhaus am Alten Uentroper Weg ein. Dazu hebelten sie eine Terrassentür auf und durchsuchten sämtliche Räume im Haus. Die Bewohner waren zu der Zeit nicht zuhause. Mit Schmuck und Bargeld als Beute flohen die Diebe unerkannt. Sie hinterließen Sachschäden in Höhe von rund 250 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Vier Schafe gestohlen

Vier Schafe wurden zwischen Freitagabend (25.09.2015, 0 Uhr) und Donnerstagmorgen (01.10.15, 8.30 Uhr) von einer Wiese an der Straße In der Lengde gestohlen. Unbekannte Täter drückten den Drahtzaun herunter und nahmen die Tiere mit. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Sattelzug mit weißem Auflieger nach Unfallflucht gesucht

Bei einer Unfallflucht wurde am Donnerstag um 7.15 Uhr in der Zedernstraße ein geparkter Volvo angefahren. Als Verursacher könnte der Fahrer eines Sattelzuges mit der Aufschrift “Schenker” auf dem weißen Auflieger in Betracht kommen. Der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Ladendieb in Haft

In Haft ging am 1. Oktober 2015 ein 35-jähriger Ladendieb. Der Mann saß in der Vergangenheit schon mehrmals wegen verschiedener Eigentumsdelikte ein.

Am Mittwochabend (30.9.15, 18.20 Uhr) wurde er in einem Elektronikgeschäft in der Innenstadt bei einem Diebstahl erwischt.

Ein Ladendetektiv beobachtete, wie er zwei Laptops einsteckte. In seiner Tasche hatte er weitere gestohlene Teile, unter anderem einen Elektrorasierer, einen Laptopkühler und eine LED-Lampe. Die Ermittlungen dauern an, der Mann wurde zur JVA gebracht.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Demonstrationen am Feiertag

Mit etwa 200 Teilnehmern rechnet der Anmelder einer Versammlung des rechten Spektrums. Der Aufzug findet in der Zeit von 13 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr im Hammer Westen statt.

Eine Demonstration mit dem Thema “Das Problem heißt Rassismus – Geflüchtete unterstützen” hat der “haekelclub 590” angemeldet. Die zirka 300 erwarteten Teilnehmer treffen sich ab 12 Uhr an der Ecke Gustav-Heinemann-Straße/Luisenstraße zu einem Aufzug durch die Innenstadt.

Für die Dauer der Veranstaltungen ist im gesamten Bereich zwischen Hauptbahnhof, Wilhelmstraße, Vorsterhauser Weg und Augustastraße sowie Westenwall, Nordstraße und Neue Bahnhofstraße mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Das betrifft auch den öffentlichen Personen- und Nahverkehr.

Die Hammer Polizei ist auf diesen Einsatz vorbereitet. Sie wird durch auswärtige Polizeikräfte unterstützt, zudem ist die Bundespolizei in eigener Zuständigkeit tätig. Die Polizei hat die Aufgabe, die Teilnehmer der Demonstrationen und ebenso Unbeteiligte zu schützen. Sie geht gegen Gewalt und strafbaren Fremdenhass vor.

Straftaten und Verstöße gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung werden die Einsatzkräfte konsequent verfolgten. Einsatzleiter Bertram Welsing: “Wir bitten alle Betroffenen in der Stadt Hamm um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die durch die Veranstaltungen entstehen. Ihre Sorgen und Nöte nehmen wir ernst, auch Ihren Unmut verstehen wir. Wir werden alles tun, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.”

Ab Samstag, 3. Oktober, 10 Uhr, beantwortet die Polizei am Bürgertelefon unter der Rufnummer 02381-9163333 Fragen der Bevölkerung zum Demonstrationsgeschehen.

———————-
Hamm
———————-
Radfahrer schwerverletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 51-jähriger Radfahrer am Mittwochnachmittag (20.09.15, 15.20 Uhr) bei einem Verkehrsunfall auf dem Caldenhofer Weg. Laut Zeugenaussagen fuhr der Mann trotz roter Ampel in den Kreuzungsbereich zur Ludwig-Erhard-Straße ein. Dort stieß er mit dem Skoda eines 50-Jährigen zusammen. Der Skoda-Fahrer war auf der Ludwig-Erhard-Straße in Richtung Heßlerstraße unterwegs. Ein Krankenwagen brachte den Radfahrer zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Blauer Mazda beschädigt

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten blauen Mazda 3. Als Unfallorte kommen der Real-Parkplatz an der Welfenstraße oder der Parkplatz des Abendgymnasiums am Stenerner Weg in Frage. Es entstand ein Sachschaden an der Fahrertür in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Polizei sucht roten Kleinwagen

Am Mittwoch befuhr gegen 15:00 Uhr ein 20-jähriger Autofahrer aus Stadtlohn die Wüllener Straße stadtauswärts. Er befand sich mit seinem schwarzen Mercedes (C-Klasse) zwischen der Wessumer Straße und der Heuss-Straße, als ein entgegenkommender roter Kleinwagen auf seine Fahrspur geriet. Der 20-Jährige wich nach rechts aus und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß. Dabei geriet er jedoch gegen den Bordstein, so dass die Vorderradfelge beschädigt wurde.

Der bisher unbekannte Fahrzeugführer des roten Kleinwagens hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Ob dieser den Unfall bemerkte, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu melden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Abbiegeunfall

Am Donnerstag kam es um 08:30 Uhr auf der Landesstraße 608 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Zur Unfallzeit befuhr eine 20-jährige Frau aus Stadtlohn mit einem Pkw die Hegelstraße in Richtung der Straße “Breul” (L 608), um im weiteren Verlauf nach links auf diese in Richtung Stadtmitte abzubiegen. Beim Abbiegen übersah sie den Lkw eines 57-jährigen Mannes aus Emsdetten, der die Landesstraße 608 in Richtung Gescher befahren hatte.

Zur Unfallzeit war die Ampelanlage defekt und die Vorfahrt durch Verkehrszeichen geregelt.

Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die Fahrzeugführerin und der Lkw-Fahrer leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 16.000 Euro.

Die Feuerwehr wurde verständigt, da aus den Fahrzeugen Benzin auslief. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste die L 608 komplett gesperrt werden.

———————-
Ahaus
———————-
15-Jähriger wird vermisst

pol-bor-ahaus-15-jaehriger-wird-vermisst-oeffentlichkeitsfahndungSeit Mittwoch (30.09.15) wird ein 15-Jähriger aus Ahaus vermisst. Der Jugendliche hat das Alexander-Hegius-Gymnasium am 30.09.15 gegen 09.00 Uhr verlassen – seitdem ist sein Aufenthalt unbekannt. Ein Mitschüler hat den Vermissten in der Schule krank gemeldet. Inwiefern ein Streit in der Schulklasse für sein Verschwinden ursächlich ist, ist noch nicht bekannt.

Der vermisste Jugendliche hat die eritreische Staatsangehörigkeit.

Er ist nach dem bisherigen Ermittlungsstand allein aus Eritrea nach Deutschland gereist und seit drei Wochen bei einer Pflegefamilie in Ahaus untergebracht.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: ca. 160 cm groß, schmale Statur, ca. 50 kg, gelockte, kurze, schwarze Haare, ostafrikanisches

Aussehen: Er hatte eine dunkelblaue Tasche dabei. Der 15-Jährige spricht weder deutsch noch englisch.

Bisherige Ermittlungen verliefen bislang ohne Erfolg.

Wer den vermissten Jugendlichen gesehen hat oder sonstige Hinweise auf seinen möglichen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich sofort über den Polizeiruf 110 zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Mehrere Kellerräume aufgebrochen

In der Zeit von Mittwoch, 18.00 Uhr, bis Donnerstag, 09.15 Uhr, wurden in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Am Sandbach drei Kellerräume aufgebrochen. Aus einem Keller entwendeten der oder die Einbrecher ein E-Bike und einen Werkzeugkoffer. Ob etwas aus den beiden anderen Kellern gestohlen wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest, Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Schule

In der Nacht von Mittwoch auf den Donnerstag warfen noch bislang unbekannte Einbrecher ein Fenster eines Schulgebäudes am Borkener Damm ein. Der oder die Täter entwendeten eine geringe Menge an Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Südlohn
———————-
21-Jähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Bei einem Alleinunfall wurde am Donnerstag ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Borken leicht verletzt.

Der junge Mann befuhr um 01:50 Uhr die Bundestraße 70 aus Richtung Gescher kommend in Fahrtrichtung Südlohn-Oeding. In Höhe der Straße “Fresenhorst” kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Der Pkw überschlug sich und der 21-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Er wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. In einer ersten Befragung am Unfallort gab der Borkener an, dass er vor dem Unfall zwei Rehen ausgewichen sei. Zu einer Berührung mit den Tieren kam es nicht.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro.

———————-
Südlohn
———————-
Polizei rät zur Vorsicht

Ein dubioses Gewinnversprechen ist einer Frau aus Südlohn am Montagvormittag per Telefon gemacht worden.

Wie die 68-Jährige der Polizei meldete, hatte sie einen Anruf von einem “Herrn Wagner” erhalten. In dem Gespräch teilte ihr der unbekannte Mann mit, dass sie in einem Preisausschreiben 78.000 Euro gewonnen habe. Bevor der Geldbote aber kommen könne, müsse sie zuvor noch eine Transportversicherung von 1.670 Euro per Blitzüberweisung auf ein ihr zuvor genanntes Konto bezahlen.

Weil der 68-Jährigen Zweifel an der Geschichte kamen, informierte sie die Polizei. Diese empfahl ihr, auf gar keinen Fall irgendwelche Überweisungen (per Western Union, Paysafecard und dergleichen) zu tätigen.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Sportzentrum

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume des Leichtathletikzentrums an der Straße “Am Sportzentrum” ein. Der oder die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten sämtliche Räume. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gronau
———————-
Versuchter Aufbruch in Kapelle

In der Zeit zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 11:50 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter den Opferstock der Kapelle am Flörbachweg aufzubrechen. Der Versuch misslang.

Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 200 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02562-9260 bei der Polizei in Gronau zu melden.

———————-
Reken
———————-
Hecke geriet in Brand

Feuerwehr und Polizei mussten am Mittwoch um 16:15 Uhr zum Campingplatz in die Straße “Berge” ausrücken. Dort brannte eine Hecke.

Als ein 64-jähriger Mann mit einem handelsüblichen Gasbrenner das dortige Unkraut bekämpfte, griffen die Flammen durch Funkenflug auf die Hecke über. Diese geriet sofort in Brand. Es gelang dem 64-Jährigen mit Hilfe einiger Nachbarn das Feuer zu löschen. Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Es entstand geringer Sachschaden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht zum 01.10.15 beschädigte ein unbekannter LKW-Fahrer einen Straßenlaterne vor der Firma S&K.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 01.10.15 beschmierten unbekannte Täter einen geparkten silbernen Renault Kangoo mit weißer Wandfarbe.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Buldern
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 30.09.15, 10.20 Uhr – 01.10.2015, 07.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen PKW Renault. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall

Am 01.10.2015, um 09.46 Uhr, verlor eine 81-jährige Autofahrerin aus Dülmen beim Einparken die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei fuhr sie durch eine Hecke, über den Radweg und anschließend in einer Rechtskurve wieder auf den Parkplatz, wo sie zwei Autos beschädigte. Eine 35-jährige Radfahrerin musste auf dem Radweg ausweichen und verletzte sich leicht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 11.300 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 30.09.15, 12.00 Uhr – 01.10.15, 12.-00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter mit einem Kieselstein die Heckscheibe eines geparkten schwarzen VW Polo. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Erneut Gefahrenstelle herbeigeführt

Am 01.10.15, um 02.40 Uhr, befuhr ein 39- jähriger Autofahrer aus senden die B 235 von Lüdinghausen in Richtung Senden. Nach dem Überqueren des Kanals kollidierte er mit einem auf der Fahrbahn liegenden Standfuß einer Warnbarke. Hierbei wurden der rechte Vorderreifen sowie die Felge und Achse beschädigt. Die Polizei geht von Tatzusammenhang mit der ähnlich gelagerten Tat vom 29.09.2015 aus. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Appelhülsen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 30.09.15, um 13.35 Uhr, beschädigte ein DPD – Lieferwagenfahrer eine Mauer an einer Grundstückseinfahrt. eine Zeugin beobachtete wie der Fahrer nach dem Unfall ausstieg, den Schaden begutachtete und davon fuhr. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Raub

Am 01.10.2015, um 00.10 Uhr, wurde ein 46- jähriger Mann aus Selm von drei Männern angesprochen. Sie fragten ihn nach einer Zigarette. Er holte eine Schachtel aus der Jackentasche und hielt sie den Personen hin. Sie schlugen ihm die Schachtel aus der Hand und forderten, seine Geldbörse vor zu zeigen. Diese rissen sie ihm aus der Hand, entnahmen das Bargeld und warfen sie weg. Als er versuchte ein Foto von den Täter zu fertigen, schlugen sie sein Smartphone aus der Hand, sodass es zu Boden fiel und beschädigt wurde. Anschließend flüchteten sie über die Wilhelmstraße.

Täterbeschreibung: 1) männlich, ca. 20.-30 Jahre alt, ca. 185-190cm groß, schwarze Jacke, Jeans, schwarze Baseballkappe mit Aufdruck “New York”, sprach deutsch mit Akzent 2) männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 185-190cm groß, schwarze Jacke, Jeans, blaue Baseballkappe 3) männlich, ca. 20-22 Jahre alt, ca. 175-180cm groß, schwarze Jacke, rote Baseballkappe Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Appelhülsen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 30.09.15, 11.30 Uhr – 01.10.15, 03.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Schmuck im Wert von 500 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Appelhülsen
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 01.10.2015 versuchten unbekannte Täter die Eingangstür einer Bäckerei auf zu hebeln. Hierbei verursachten sie einen geringen Sachschaden. Entwendet wurde nichts.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.