Monatsarchive: November 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.11.2015

———————-
Münster
———————-
Einbrecher kommen durch den Garten und erbeuten Bargeld – Polizei berät zum Einbruchschutz

Die richtige Sicherung von Gebäuden hilft, Einbrüche zu verhindern. Hierzu informiert die Polizei Münster alle zwei Wochen. Anmeldungen für die nächste Veranstaltung am 15.12. werden unter der Rufnummer 0251 275-1111 entgegen genommen.

Wie wichtig die richtige Sicherung ist, zeigen zwei Einbrüche vom Samstag (28.11.).

An der Studtstraße nutzten die Diebe zwischen 8 Uhr und 20 Uhr zwei nicht verschlossene Gartentore und hebelten an der Rückseite des Mehrfamilienhauses ein Fenster auf.

Bei einem Einfamilienhaus an der Straße Im Mühlenfeld gingen die Diebe im Zeitraum von 15.30 Uhr bis 20 Uhr durch den frei zugänglichen Garten hinter das Haus. Hier brachen die Eindringlinge ein Kellerfenster auf. In beiden Häusern durchsuchten die Unbekannten alle Räume und nahmen Bargeld mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Damencityrad aus Gartenhaus gestohlen

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Freitagmittag (27.11., 13 Uhr) bis Sonntagabend (29.11., 20 Uhr) ein rotes Kildemoes-Damencityrad aus einem Gartenhaus an der Arndtstraße.

Die Täter knackten das Türschloss und nahmen das verschlossene Rad mit der 7-Gang-Nabenschaltung mit. Der Wert liegt im vierstelligen Euro-Bereich.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Vier Autos in Roxel aufgebrochen und Handtaschen gestohlen

Am Freitag (27.11., 16:50 Uhr bis 19:45 Uhr) brachen Unbekannte in Roxel vier Pkw auf. Die Täter schlugen die Scheiben der Wagen ein. Aus den Autos entwendeten die Diebe sichtbar zurückgelassene Handtaschen mit EC-Karten, Ausweispapieren, Bargeld und einem Handy. Aus einem Seitenfach stahlen sie ein Navigationsgerät. Ein Nissan-Geländewagen und ein Peugeot standen auf dem Parkplatz des Hallenbades an der Tilbecker Straße, ein Opel und ein VW auf dem Parkplatz der Sporthalle am Dingbänger Weg.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

Die Polizei rät, Wertgegenstände niemals, auch nicht für kurze Zeit, im Auto zurückzulassen. Das Auto ist kein Tresor.

———————-
Münster
———————-
Nachbarin entdeckt Einbrecher – Polizei sucht Zeugen

Am Samstagabend (28.11., 18 bis 18.10 Uhr) sah eine nach Hause kommende Zeugin an der Saarstraße zwei Unbekannte, wie diese durch ihren Garten liefen. Sie dachte dabei sofort an Einbrecher und schaute nach. Beim Nachbarhaus entdeckte die Frau ein aufgebrochenes Fenster. Die beiden flüchtigen Täter sind etwa 1,85 Meter groß, schlank und hatten kurze dunkle Haare. Beide sind etwa 25 bis 35 Jahre alt und trugen dunkle Steppjacken. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Renitente Fahrradfahrerin landet mit über 2 Promille im Gewahrsam

In der Samstagnacht (28.11.2015, 02:20 h) beobachteten Polizisten eine 31-jährige Fahrradfahrerin, als sie ohne Beleuchtung in Schlangenlinien in den Ludgeriplatz einfuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,34 Promille.

Die Frau war jedoch mit den weiteren polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden, schlug um sich und versuchte zu flüchten. Der renitenten Münsteranerin wurde eine Blutprobe entnommen und sie musste ihren Rausch im Gewahrsam ausschlafen.

———————-
Münster
———————-
Überholmanöver mit Folgen

Am frühen Samstagmittag (28.11.2015) wurde die Polizei Münster gegen 11:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden am Friesenring gerufen. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen befuhr ein 50jähriger Münsteraner mit seinem Pkw Opel Vectra, in Begleitung seiner gleichaltrigen Beifahrerin, den York Ring in Richtung Kanalstraße. Kurz hinter der Kreuzung Grevener Straße überholte er auf dem Friesenring einen vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw. Beim Wiedereinscheren vom linken auf den rechten Fahrstreifen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen mit Baumbestand.

Sein Pkw kollidierte zunächst mit einem dort abgestellten Fahrrad, welches an einem Baumschutzbügel befestigt war, streifte dabei sowohl den Baum als auch den Schutzbügel und schleuderte anschließend wieder zur Fahrbahnmitte. Baum und Schutzbügel wurden erheblich beschädigt. Das Fahrrad wurde durch die Wucht des Aufpralls in zwei Hälften gerissen. Durch umhergeschleuderte Fahrzeugteile wurde zudem ein am Fahrbahnrand geparkter Pkw beschädigt. In Höhe der Kreuzung Kinderhauser Straße prallte das Fahrzeug des Münsteraners schließlich gegen das Verkehrszeichen einer Mittelinsel und kam dort zum Stillstand. Der stark beschädigte Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Sein Fahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Ein beim Fahrer vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab ein deutliches Ergebnis. Daher wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Beifahrerin kam mit dem Schrecken davon. Gesamtsachschaden: Ca. 5.300 Euro

———————-
Münster
———————-
Sachbeschädigung am türkischen Generalkonsulat in Münster – Zeugen gesucht

151128_tgkIn der Nacht zum Samstag (28.11.) warfen unbekannte Täter zwei Brandsätze in Richtung des türkischen Generalkonsulats an der Lotharingerstraße in Münster. Ein Brandsatz entzündete sich auf der Fahrbahn, der zweite prallte von der Hauswand ab und verbrannte auf dem Gehweg. Das Mauerwerk wurde dadurch auf einer Fläche von rund einem Quadratmeter verrußt.

Ein politischer Hintergrund ist nicht auszuschließen, die Abteilung Staatsschutz des Polizeipräsidiums Münster hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251-2750.

———————-
Münster
———————-
Zwei Pkw nach schwerem Unfall auf der A2 bei Recklinghausen ausgebrannt

Ein 23 jähriger BMW Fahrer aus Bergkamen geriet am Freitag, 27.11.2015 um 23.45 Uhr infolge Sekundenschlafes mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn in Höhe der Abfahrt Recklinghausen Süd ab und prallte gegen einen auf dem Seitenstreifen mit einer Panne liegengebliebenen Opel Omega aus Herten. Beiden Fahrzeuge schleuderten bis auf den linken Fahrstreifen und gerieten in Brand. Die Fahrzeuginsassen konnten sich noch rechtzeitig befreien. Beide PKW brannten vollständig aus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 27.000 EUR. 3 Verletzte wurden von den eingesetzen Rettungsdiensten versorgt. Die Beifahrin des unfallverursachenden Fahrzeuges verblieb schwer verletzt im Krankenhaus. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn Oberhausen bis 1.20 Uhr vollständig gesperrt, danach konnte der Verkehr über eine Spur passieren. Nach Räumung und Reinigung der Unfallstelle konnnte die Autobahn um 4.10 Uhr komplett freigegeben werden. Es entstand ein Stau bis zu 3 km länge.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitag (20.11.), in der Zeit von 15.50 Uhr bis 16.20 Uhr, wurde in Emsdetten, am Grevener Damm, auf dem Parkplatz des Friedhofs, ein dort parkender grauer Pkw Mercedes A Klasse am linken Außenspiegel angefahren. Dabei entstand ein Sachschaden von einigen Hundert Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

In Rheine, auf dem Parkplatz des K&K-Marktes an der Königeschstraße, wurde in der Nacht von Freitag (27.11.) zu Samstag ein roter Toyota Aygo hinten links beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca.750 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine Mesum
———————-
Unfallbeteiligter gesucht

Am Freitag (27.11.) ereignete sich gegen 19.30 Uhr in Rheine Mesum ein Verkehrsunfall. Ein 45-Jähriger Mann aus Rheine hatte sein Pkw Opel Zafira auf dem Parkplatz eines Spielzeuggeschäftes in der Alten Kirchstraße abgestellt und ein nahegelegenes Schnellrestaurant betreten. Als er nach kurzer Zeit wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass dieses gegen einen Audi gerollt war. Ob der Audi dabei beschädigt wurde, konnte er vor Ort nicht feststellen.

Zuhause angekommen, stellte er an seinem eigenen Fahrzeug eine kleine oberflächliche Beschädigung fest. Nach einer Kontaktaufnahme mit dem Schnellimbiss, erhielt er die Auskunft, dass der Audi nicht mehr vor Ort sei. Von dem Audi ist lediglich bekannt, dass er aus dem Kreis Emsland kam. Die beiden ersten Buchstaben lauteten EL. Ein weiterer Buchstabe könnte ein M gewesen sein. Die Zahlenkombination ist nicht bekannt. Ob dieses Fahrzeug bei dem Zusammenstoß beschädigt wurde, steht zurzeit nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die das Fahrzeug auf dem Parkplatz gesehen haben oder die Hinweise zum Kennzeichen geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Lotte-Wersen
———————-
Räderdiebstahl

Auf einem Parkplatz an der Atterstraße/Zum Attersee haben sich Räderdiebe aufgehalten. Ein Autofahrer hatte seinen schwarzen BMW am frühen Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, dort abgestellt. Als er ihn am Sonntagmittag wieder benutzen wollte, stand dieser auf Ziegelsteinen. Alle vier Räder waren abmontiert worden.

Die gelösten Radmuttern sind von den Dieben nicht mitgenommen worden, sie lagen in der Nähe des Fahrzeugs. Gestohlen wurden um vier Winterräder mit schwarzen Alu-Felgen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Räderdiebstahl unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Greven
———————-
Einbrüche gemeldet

In die beiden Wohnungen eines Doppelhauses an der Leinweberstraße ist am Samstag (28.11.2015) eingebrochen worden. Der oder die Täter begaben sich zur Gebäuderückseite und brachen dort die Terrassentüren auf. In verschiedenen Zimmern durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Unbekannten Bargeld, Schmuck und eine Münzsammlung. In einem Fall kann die Tatzeit zwischen Samstagnachmittag, 15.15 Uhr und dem Abend, um 22.15 Uhr, festgelegt werden. Der zweite Einbruch ist zwischen 19.30 Uhr und 22.30 Uhr verübt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, Telefon 02571-9284455.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte

Im Wohngebiet am Einkaufszentrum Baumgarten wollten unbekannte Diebe in ein Haus einsteigen. Am Samstag (28.11.2015), zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr, gingen der oder die Täter in den Garten eines Hauses an der Jahnstraße. An mehreren Türen setzten sei ein Hebelwerkzeug an, konnten die gut gesicherten Zugänge aber nicht öffnen. An der Tecklenburger Straße waren unbekannte Täter zwischen Samstagnachmittag, 15.00 Uhr und Sonntag, um Mitternacht, unterwegs. Nachdem die Unbekannten in den Garten eines Hauses gelangt waren, öffneten sie gewaltsam eine Kellertür und betraten dann verschiedene Räume. Derzeit ist noch unklar, was die Einbrecher gestohlen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551-154115.

———————-
Recke
———————-
Einbruch am Sonntag

Unbekannte Täter sind am Sonntag (29.11.2015) in ein Wohnhaus an der Steinbecker Straße eingestiegen. Die Geschädigten hatten das Gebäude gegen 16.15 Uhr verlassen. Bei ihrer Rückkehr um 19.15 Uhr wurden sie sofort auf den Einbruch aufmerksam. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und sich dann auf beiden Wohnetagen in den Räumen aufgehalten. Bei der Suche nach Diebesgut fanden sie in den Schränken zwei dreistellige Bargeldbeträge. Weitere Gegenstände haben sie nach ersten Erkenntnissen nichts gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05451-5914315. Sie fragt: Wer hat in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruch am Fährweg

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus am Fährweg hat die Polizei die Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen. In der Zeit zwischen Samstagmittag (28.11.2015), 11.45 Uhr, und Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, hebelten die Täter eine Terrassentür auf und suchten dann in den Zimmern nach Wertgegenständen. Als die Bewohner zurückkehrten, wurden sie sofort auf mehrere offenstehende Schränke und Schubladen aufmerksam. Was daraus gestohlen worden ist, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02572-93064415. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die in dem Bereich gemacht worden ist.

———————-
Rheine
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl

Am Sonntagnachmittag (29.11.) brachen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Südstraße ein. Die Bewohner hatten gegen 14.30 Uhr das Haus verlassen. Als sie gegen 18.30 Uhr zurückkehrten, stellten sie fest, dass unbekannte Täter die Scheibe der rückwärtigen Terrassentür eingeschlagen und sich auf diesem Weg Zutritt zu den Wohnräumen verschafft hatten. Die Einbrecher durchsuchten alle Schränke und Schubladen nach wertvollen Gegenständen. Nach ersten Erkenntnissen fehlen verschiedene Schmuckstücke. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert und die Ermittlungen zu diesem Wohnungseinbruchdiebstahl aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Nach einem Verkehrsunfall auf dem Aldi-Parkplatz an der Borghorster Straße ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

Dort ist am Donnerstag (26.11.2015), in der Zeit zwischen 16.10 Uhr und 16.20 Uhr, ein parkender schwarzer PKW, Mercedes C-Klasse, angefahren worden. Der Sachschaden an der linken Fahrzeugseite beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/93064415.

———————-
Rheine
———————-
Nötigung

Am Sonntagnachmittag (29.11.) wurde auf der Polizeiwache in Rheine ein mysteriöser Sachverhalt, der sich am frühen Sonntagmorgen ereignet haben soll, zur Anzeige gebracht. Ein junger Rheinenser kam am Sonntag, gegen 02.00 Uhr, mit dem Zug aus Münster am Bahnhof in Rheine an. Er begab sich zu dem Fahrradständer des Media Marktes, um dort sein Fahrrad aufzunehmen. Plötzlich stand ein vermummter Mann neben ihm, der ihn aufforderte, Bargeld auszuhändigen. Da der junge Mann aus Rheine über kein Bargeld mehr verfügte, forderte der unbekannte Täter ihn auf, mit ihm zur nahegelegenen Stadtsparkasse zu gehen. Hier musste der 26-Jährige zweimal jeweils einen kleinen Eurobetrag abheben und dem unbekannten Mann aushändigen, der dann in Richtung Bahnhof verschwand.

Der flüchtige Täter war etwa 180 cm groß, hatte eine kräftige, breite Statur, trug einen drei Tage Bart und war mit einer schwarzen Wintermütze vermummt. Bekleidet war er mit einem schwarzen Schal, einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose. Auffallend war der osteuropäische Akzent des Täters. Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt oder den flüchtigen Täter beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Steinfurt
———————-
Trickdiebe

Haustürbesuche sind jetzt in der Adventszeit keine Seltenheit. Unter die Berechtigten mischen sich aber immer wieder Betrüger und Diebe. Zwei Vorfälle vom Samstagvormittag (28.11.20915) in Burgsteinfurt und Ochtrup-Langenhorst bestätigen diese Einschätzung. Gegen 11.00 Uhr klingelte es an einer Haustür an der Meteler Stiege in Burgsteinfurt. Vor der Tür stand eine etwa 30 Jahre alte Frau, die vorgab, für Kinder zu sammeln. Nachdem die Unbekannte unter einem Vorwand mit in die Wohnung gelangt war, bat sie um ein Glas Wasser, das ihr die Wohnungsinhaberin aus der Küche holte. Danach unterhielten sich die Beiden noch einige Zeit. Schließlich verließ die gut gekleidete Fremde das Gebäude wieder.

Erst später merkte die Geschädigte, dass ihr eine Schmuckschatulle gestohlen worden war. Die unbekannte Frau war etwa 160 cm groß und hatte dunkle/braune, kurze Haare. Bekleidet war sie mit einer dunklen Hose und einer blauen Jacke. Einen Zettel und eine Spendenliste zeigte gegen 12.00 Uhr eine unbekannte Frau an einer Wohnungstür in Langenhorst. Als die Bewohnerin eine Spende ablehnte, versuchte die etwa 20 bis 30 Jahre alte Frau, in die Wohnung zu gehen. Nur mit Mühe konnte das Opfer die Fremde festhalten und sie am Betreten der Wohnung hindern. Schließlich wandte sich die Fremde ab. Sie nahm noch eine 1-Euro-Münze mit, die auf der Fensterbank gelegen hatte. Die Geschädigte sah jetzt vor der Haustür noch eine zweite Frau, offensichtlich eine Begleiterin der Fremden. Die Unbekannte war etwa 150 cm groß, hatte dunkle, kurze Haare und trug eine dunkle Oberbekleidung. Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115 (Steinfurt) oder 02553/9356-4155 (Ochtrup).

Sie bittet um besondere Vorsicht und rät: Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Ziel von Dieben und Betrügern ist es, in Ihre Wohnräume zu gelangen! Lassen Sie daher niemals Fremde in ihre Wohnung. Lassen Sie sich nicht ablenken oder überrumpeln. Schauen Sie sich die Besucher zunächst durch den Türspion oder das Fenster zunächst an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Seien Sie immer misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben! Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei!

———————-
Lengerich
———————-
Zwei Pkw aufgebrochen

Offensichtlich ein und derselbe Täter brach in der Nacht von Sonntag (29.11.) auf Montag auf dem Merschweg in Höhe der Hausnummer 32 zwei Pkw auf. In dem ersten Fall schlug er die Scheibe der Beifahrertür eines silbernen VW Passat ein. Aus dem Innenraum entwendete er eine Geldbörse mit persönlichen Ausweisdokumenten. In dem zweiten Fall wurde die Scheibe der Beifahrertür eines grauen Seat Toledo eingeschlagen. Wie im ersten Fall wurde aus dem Innenraum eine schwarze Ledergeldbörse mit einem geringen dreistelligen Eurobetrag und persönlichen Ausweispapieren entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesen Pkw Aufbrüchen aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die von Sonntag auf Montag, in der Zeit von 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481-93374515. In diesem Zusammenhang weisen die Beamten nochmal deutlich darauf hin, keine Wertgegenstände oder Geldbörsen in Fahrzeugen liegen zu lassen. Derartige Gegenstände bieten für Täter immer wieder zusätzliche Anreize.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchsdiebstahl

Mehrere unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag (30.11.2015) in einen Goldschmiedebetrieb an der Münsterstraße eingebrochen. Um kurz nach 02.00 Uhr hörten Hausbewohner einen lauten Knall aus dem Bereich des Geschäftes. Unmittelbar danach ertönte eine Alarmanlage. Wie sich herausstellte, war die Zugangstür des Ladenlokals aufgebrochen worden, mehrere Täter waren in die Geschäftsräume gegangen und hatten dort einige Vitrinen zertrümmert. Aus diesen entwendeten sie eine unbekannte Menge Schmuckstücke.

Weitere Zeugenbefragungen ergaben, dass sich fünf männliche Personen an bzw. in dem Geschäft aufgehalten hatten. Nachdem die Zeugen auf sich aufmerksam gemacht hatten, rannten die Täter direkt in die Nikomedesstraße. Im ersten Kurvenbereich stürzte eine Person, die sofort wieder aufsprang und weiterlief. Zudem wurde auf der Nikomedesstraße ein goldfarbenes Armband gefunden. Es handelte sich um fünf jüngere Personen, vermutlich alle männlich, die groß, schlank und sportlich waren. Alle trugen Kapuzenshirts, wobei sie die Kapuzen über den Kopf gezogen hatten. Drei Shirts waren grau, eins schwarz und eins hell. Die gestürzte Person trug eine schwarze Hose und über dem Kapuzenshirt eine schwarze Jacke. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wem sind die fünf Personen aufgefallen? Dies könnte auf dem Weg zu dem Goldschmiedegeschäft, an dem Geschäft selbst sowie auf ihrer Flucht gewesen sein. Wer hat in der Nähe des Tatortes an der Münsterstraße/Lechtestraße/Nikomedesstraße verdächtige Wagen gesehen?

Dies könnte auch auf den nahegelegen Parkplätzen, wie am Heimannplatz, gewesen sein.

———————-
Saerbeck
———————-
Führen eines Fahrzeugs unter Alkoholeinwirkung

Im Rahmen einer Kontrolle fiel den Beamten ein 31jähriger Führer eines Pkw aus Emsdetten auf. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Mettingen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten aus dem Haus Bargeld, Schmuck und Uhren. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Ibbenbüren unter Tel. Nr.: 05451-5910.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten 2 Tablet PC. Dem Hauseigentümer fielen bei seiner Rückkehr zwei Unbekannte auf, die flüchteten. Die Polizei Steinfurt bittet Zeugen verdächtige Beobachtungen unter Tel. 02551-150 mitzuteilen.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln der Terassentür in das Wohnhaus. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Tel.: 05971-9380

———————-
Recke
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter gelangten über ein rückwärtig gelegenes Fenster durch den Wintergarten in das Wohnhaus. Hier durchsuchten die Täter mehrere Behältnisse nach Wertgegenständen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Tel.: 05451-5910.

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Bahnhofstraße in Tecklenburg hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die dort am Freitag (27.11.2015), zwischen 16:15 Uhr und 19.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Der oder die Täter öffneten gewaltsam eine Tür an der Gebäuderückseite des Hauses und suchten anschließend in allen Zimmern nach Wertgegenständen. Angaben zum Diebesgut können derzeit noch nicht gemacht werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481-93370.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Anschauungsobjekt verursacht Schulräumung und Absage Elternsprechtag

Ein Anschauungsobjekt verursachte am Montag, 30.11.2015 die Räumung der Real- und Sekundarschule an der Windmühlenstraße in Beckum sowie die Absage des Elternsprechtags.

Eine Schülerin nahm eine Brandgranate für das Projekt „Vergangenheit“ mit zur Schule. Die Jugendliche zeigte ihrer Lehrerin den Gegenstand, die daraufhin die Schulleitung informierte. Da zunächst unklar war, um was es sich genau handelte und wie gefährlich der Gegenstand war, wurde die Evakuierung der Schule und die Absage des Elternsprechtags veranlasst. Die Brandgranate wurde eingeschlossen und später von einem Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes überprüft. Es handelte sich um einen ungefährlichen Blindgänger, den der Mitarbeiter dennoch mitnahm.

Der Großvater der Jugendlichen hatte die Hülle der Brandgranate 1943 auf einem Acker gefunden und in einer Scheune gelagert. Die Schülerin nahm den Gegenstand ohne Wissen des Angehörigen mit zur Schule.

———————-
Oelde-Stromberg
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Unfallflucht geben können, die sich am Montag, 30.11.2015, zwischen 11.15 Uhr und 11.35 Uhr in Oelde-Stromberg ereignete. Die Fahrerin eines grauen Audi A 4 parkte auf dem Parkplatz eines Discounters am Oelder Tor. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie einen Schaden am rechten vorderen Kotflügel fest. Ein Unbekannter fuhr mit einem Fahrzeug dagegen und flüchtete. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Fußgängerin angefahren – Unfallverursacher gesucht

Am Montag, 30.11.2015, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer gegen 10.35 Uhr eine Fußgängerin auf der Straße Schilgeskamp in Oelde an. Die 18-Jährige lief auf dem Fußgängerweg als sich ihr von hinten ein Fahrzeug näherte. Sie wurde mit der rechten Front des Autos erfasst und stürzte. Dabei verletzte sich die Oelderin leicht. Der unbekannter Fahrzeugführer kümmerte sich nicht um die Schülerin und fuhr davon. Der Fahrer oder die Fahrerin hat eine dunkle Kurzhaarfriseur und nutzte einen dunkelblauen älteren Kleinwagen. Es ist lediglich das Kennzeichenfragment BE-L bekannt.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zu dem flüchtigen Verursacher geben? Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150.

———————-
Ennigerloh
———————-
Steinewerfer beschädigt Scheiben

Ein Steinewerfer beschädigte in der Nacht zu Samstag, 28.11.2015 mehrere Glasscheiben in Ennigerloh. Der Unbekannte warf eine Scheibe eines Gemeindeshauses an der Elmstraße, eine Scheibe einer Eingangstür eines Wohnhauses am Hoester Weg und zwei Scheiben am Schwimmbad an der Berliner Straße ein. Am Samstagabend wurde zwischen 18.00 Uhr und 19.30 Uhr die Scheibe eines Radladers an der Berliner Straße beschädigt. Hinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Kreuzung nach Unfall kurzfristig gesperrt

Die Kreuzung Münsterstraße/Nordstraße/Schmaler Kamp in Everswinkel wurde nach einem Unfall am Samstag, 28.11.2015, gegen 10.00 Uhr kurzfristig gesperrt. Ein 73-jähriger Everswinkler bog mit seinem Pkw von der Nordstraße nach links auf die Münsterstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 27-jährigen, der die Münsterstraße ortseinwärts befuhr. Der 27-jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle versorgt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Kradfahrer gesucht

Gesucht wird ein Kradfahrer, der am Freitag, 27.11.2015, gegen 17.10 Uhr in Oelde aus der Lindenstraße in den Kreisverkehr fuhr. Als eine 55-jährige Fußgängerin mit einem Kind die Lindestraße des Kreisverkehrs Lindenstraße/Zur Axt/Gröningsweg überquerte, fuhr der Kradfahrer vor ihnen in den Kreisverkehr ein.

Die Fußgänger berührten das Krad und das Kind kam es zu Fall. Dabei verletzte sich die 4-Jährige leicht und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der dunkel gekleidete Kradfahrer kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr davon. Der Verursacher sowie Zeugen, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150.

———————-
Oelde
———————-
Werkzeug aus Lagerräume gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Samstag, 28.11.2015 in zwei Objekte am Grüner Weg in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen aus beiden Firmen elektrische Werkzeuge.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Albersloh
———————-
Versuchter Einbruch in Raiffeisenmarkt

Am 29.11.2015 gegen 23:15 Uhr gelangten zwei bislang unbekannte männliche Täter über einen Zaun in das abgesperrte Außenlager des Raiffeisen-Marktes. Dort demontierten sie einen Bewegungsmelder und schlugen eine neben einer Eingangstür befindliche Scheibe ein. Da allerdings unmittelbar hinter der Scheibe mehrere Paletten und Kartons gelagert waren, gelangten die Täter dort nicht in das Objekt. Nachdem sie von einem aufmerksamen Zeugen, der sofort die Polizei verständigte, bemerkt worden waren, flüchteten sie noch vor Eintreffen der Polizei ohne Diebesgut in Richtung angrenzender Bahnschienen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

———————-
Telgte
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Zeit zwischen Freitag, 27.11.2015, 17:00 Uhr – Sonntag, 29.11.2015, 14:15 Uhr, einen grauen Daimler SLK 200. Der Pkw war in Telgte auf dem Parkplatz zwischen den Straßen „Emsstraße – Am Schilde“ abgestellt und wurde rundum zerkratzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Beckum
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter versuchten in der Zeit zwischen Donnerstag, 26.11.2015, 09:00 Uhr – Samstag, 28.11.2015, 15:00 Uhr, an der Vorhelmer Straße in Beckum in eine Doppelhaushälfte einzudringen. Die Unbekannten versuchten vergeblich das Küchenfenster aufzuhebeln, um in das Haus zu gelangen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110.

———————-
Ahlen-Vorhelm
———————-
Vandalen

Bislang unbekannte Vandalen waren in der Zeit zwischen Samstag, 28.11.2015, 11:00 Uhr – Sonntag, 29.11.2015, 10:00 Uhr, in Ahlen-Vorhelm unterwegs. Die Unbekannten beschädigten in den Straßen Geisebrink und Kirchbreede zwei Pkw, sowie ein Gartentor und ein Vogelhäuschen. An den Pkw, einem weißen Iveco und einem schwarzen VW Passat, wurden jeweils der linke Außenspiegel beschädigt bzw. abgetreten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr und 21:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Lupinenstraße ein, indem sie die rückwärtige Terrassentür aufhebelten. Es wurde eine Spardose mit Münzgeld entwendet. Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Gegen 20:35 Uhr wurden zwei jüngere, männliche Personen beobachtet, wie sie über ein Garagendach in den Garten eines Wohnhauses gelangten. Dort schlugen sie die Verglasung der Terrassentür zum Wohnzimmer ein und gelangten so in das Haus. Einer der Täter verletzte sich dabei offensichtlich, da an den Scherben Blut gefunden wurde. Im Haus wurden verschiedene Räume durchwühlt.

Es wurde Bargeld und vermutlich auch Schmuck entwendet. Eine sofort eingeleitete Fahndung unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers verlief negativ. Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Im Zeitraum von 09:30 bis 20:15 Uhr sind unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus am Heuweg eingebrochen, welches sich in einer Sackgasse befindet. Was entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht festgestellt werden.
Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Eine 53jährige Telgterin befuhr mit ihrem E-Bike am 28.11.2015 um 17:10 Uhr die Wolbecker Straße in Telgte aus dem Kreisel kommend in Richtung von-Siemens Straße. In Höhe der von-Siemens-Straße wurde ihr von einer von rechts kommenden 62-jährigen Führerin eines schwarzen PKW aus Telgte die Vorfahrt genommen und es kam zum Zusammenstoß. Die E-Bike-Fahrerin stürzte und zog sich Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter hebelten in der Zeit vom 22.11.2015 bis zum 28.11.2015 die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Helene-Lange-Straße auf und gelangten so in die Erdgeschosswohnung, deren Räume komplett durchsucht wurden. Was entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

In der Zeit vom 27.11.2015, 13:30 Uhr bis 28.11.2015, 16:00 Uhr wurde ein auf der Mozartstraße abgestellter blauer PKW Ford Focus von einem bislang unbekannten Fahrzeug an der linken Seite beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne Angaben zu hinterlassen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Ahlen
———————-
Wohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Freitag, 27.11.2015, 07:00 Uhr – Samstag, 28.11.2015, 11:15 Uhr, im Possenbrock in Ahlen in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Die Unbekannten gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Haus und durchsuchten die Wohnräume. Zum Diebesgut gibt es zurzeit keine Erkenntnisse. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-8650.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Im Zeitraum zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter die Terrassentür auf der Rückseite eines Einfamilienhauses auf und gelangten so in das Gebäude. Dort wurden sämtliche Zimmer betreten, wobei bisher noch nicht festgestellt werden konnte, ob Gegenstände entwendet wurden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Süd in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

———————-
Neubeckum
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Trunkenheit

Ein 24jähriger Ennigerloher befuhr am Freitag, 27.11.2015, gegen 22:15 Uhr mit seinem Mofa die Hauptstraße in Neubeckum. Beim Einbiegen in die vorfahrtsberechtigte Ennigerloher Straße übersah er einen 51jährigen Beckumer,der mit seinem Pkw die Ennigerloher Straße befuhr. Obwohl der Pkw-Fahrer seinen Pkw sofort anhalten konnte,fuhr der Mofafahrer in die Front des Pkw. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Da beim Mofafahrer der Verdacht auf Alkoholeinwirkung bestand, wurde eine Blutprobe angeordnet. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.700 Euro.

———————-
Neubeckum
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen 18:15 Uhr und 20:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus ein, indem sie im Obergeschoss ein Fenster aufhebelten. Im Haus durchsuchten sie diverse Räumlichkeiten. Angaben zum Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Süd in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am 27.11.2015 zwischen 13:30 Uhr und 20:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch ein Kellerfenster in ein Mehrparteienhaus ein. Im Haus brachen sie zwei Wohnungseingangstüren auf und durchsuchten diverse Räume im Erd- sowie Obergeschoss. Das Diebesgut konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bestimmt werden. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Aufregung im Nordring

Für vorübergehende Aufregung sorgte ein 39-jähriger Hammer am Montag, 30. November 2015, gegen 11.15 Uhr im Nordring. Er hatte sich eine Gaspistole an den Kopf gehalten und abgedrückt. Der Mann wurde in die Psychiatrie gebracht. Er blieb unverletzt.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

Unbekannte brachen am Montag, 30.11.2015, in der Zeit zwischen 3.30 Uhr und 12.15 Uhr in eine Gaststätte an der Werler Straße ein. Sie hebelten die Eingangstür und anschließend zwei Spielautomaten auf. Mit Bargeld als Beute flohen sie. Sie hinterließen Sachschäden in einer Höhe von 1.000 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht in der Titaniastraße

Unfallflucht beging ein bislang unbekannter Autofahrer am Montag, 30. November 2015, in der Zeit zwischen 8 Uhr und 11.30 Uhr in der Titaniastraße. Er hatte einen Audi A3, der in einer Parkbucht abgestellt war, angefahren. Der Sachschaden beträgt 2.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Drei Hammer Bürgern müssen seit dem Wochenende zu Fuß gehen

Zwischen Freitag und Sonntag erwischte die Polizei Hamm gleich mehrere Verkehrssünder. Ein 28-jähriger Mercedesfahrer wurde an der Heessener Straße kontrolliert. Ein Alkoholtest verlief positiv und er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein auf der Wache abgeben.

Das gleiche Schicksal ereilte einen 21-jährigen Skodafahrer an der Reginenstraße. Den Beamten war der Wagen, mit frischen Unfallspuren, am Samstag, 28.11.2015, um 2 Uhr aufgefallen. Der 21-Jährige saß bei laufendem Motor auf dem Beifahrersitzt und stritt ab, gefahren zu sein. In unmittelbarer Nähe war eine Verkehrsinsel beschädigt.

Wegen des Verdachts auf Fahren unter Drogeneinfluss musste ein 18-jähriger Audifahrer ebenfalls seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Er hatte einem Streifenwagen auf dem Marderweg die Vorfahrt genommen und war so in das Visier der Polizisten geraten.

Ein 52-Jähriger war alkoholisiert auf der Straße Unterer Heideweg mit seinem Kleinkraftrad unterwegs. Der Hammer stürzte bei dem Versuch zu bremsen. Dabei verletzte er sich jedoch nicht. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Wegen des Verdachts auf Urkundenfälschung muss sich ein 56-jähriger VW-Fahrer verantworten.

Er hatte die Kennzeichen seines Polos kurzerhand an seinen Sharan geschraubt. Dieser war jedoch nicht mehr zugelassen. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt.

———————-
Hamm
———————-
Größere Kontrollstellen der Polizei am Wochenende

dsc_0361Mehrere größere Kontrollstellen hat die Polizei Hamm am Wochenende in Pelkum, Heessen und Bockum-Hövel aufgebaut. Neben der Verkehrsüberwachung richteten die Beamten ihr Augenmerk auf mögliche Wohnungseinbrecher. Dazu stoppten sie bei Vollsperrungen zeitweise sämtliche Autofahrer. In der Nacht von Freitag auf Samstag waren die Kamener Straße, die Große Werlstraße, die Heessener Straße und der Bockumer Weg die Standorte. In der Zeit zwischen 20 Uhr und 4 Uhr hielten die Einsatzkräfte 167 Pkw an und überprüften 178 Personen.

Bei einem 23-jährigen Peugeot-Fahrer besteht der Verdacht auf Alkohol am Steuer. Ein 18-jähriger Opel-Fahrer aus Moers musste zur Blutprobe, weil er vermutlich unter Drogeneinfluss fuhr. Zudem fanden die Polizisten bei ihm Cannabis. Ein 52-jähriger Essener war mit einem BMW unterwegs, obwohl er gar keinen Führerschein besitzt. Wegen unterschiedlicher Verkehrsverstöße gab es 15 Verwarnungsgelder und zwei Anzeigen. In der Zeit zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 3 Uhr, gab es Kontrollen auf der Rautenstrauchstraße, der Horster Straße, der Rautenstrauchstraße, der Heessener Straße und der Ahlener Straße. Es wurden 73 Autos und 81 Personen überprüft, dabei waren 11 Verwarngelder fällig. Zudem stellten die Polizeibeamten vorsorglich die Personalien von drei Männern fest, die sich verdächtig verhielten.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in der Amtsstraße

Unbekannte versuchten erfolglos in der Zeit zwischen Freitag, 27.11., 10 Uhr und Samstag, 28.11., 8.30 Uhr in eine Wohnung in der Amtsstraße einzubrechen. Die Hausbewohnerin stellte Hebelspuren an der Wohnungstür fest. Es entstand ein Sachschaden von 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Unbekannte brachen am Freitag, 27.11.2015, in der Zeit zwischen 16.10 Uhr und 17.50 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Straße Oberster Kamp ein. Sie verschafften sich über ein aufgehebeltes Fenster Zugang in den Wohnraum. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume und flohen mit ihrem Diebesgut. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Tennisheim

Unbekannte brachen in der Zeit zwischen Samstag, 28. November 2015, 23 Uhr und Sonntag, 29.11.2015, 14.30 Uhr in ein Vereinsheim an der Hubert-Westermeier-Straße ein.

Sie hebelten die Eingangstür auf und verschafften sich so Zugang zu den Räumen. Sie entwendeten Bargeld und flohen anschließend unerkannt. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Am 29.11.2015 zeigte der Geschädigte auf der Eckener Straße einen versuchten Einbruch an. An einem Fenster befanden sich mehrere Hebelspuren. In das Gebäude gelangten der/oder die Täter nicht. Der Sachschaden beträgt etwa 150 Euro. Zeugenhinweise bitte unter 02381-9160 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am 29.11.2015, in der Zeit zwischen 03:15 Uhr und 11:00 Uhr, ereignete sich auf der Werler Straße ein Einbruchsdiebstahl. Vermutlich durch Fenster in Kippstellung gelangten der/die Täter in das Haus und entwendeten ein Notebook und eine geringe Menge Bargeld. Der Gesamtschaden beträgt etwa 550.- Euro. Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Nach Überfall fehlten Geldbörse und Schlüsselbund

Ein 45-jähriger Mann aus Hamm wurde am Samstag, 29. November, am Westentor von zwei Unbekannten überfallen und bestohlen. Gegen 4.45 Uhr wurde er von einem der Täter angesprochen und anschließend festgehalten. Zwischenzeitlich kam ein zweiter Täter hinzu und stahl die Geldbörse und den Schlüsselbund des 45-Jährigen. Danach entfernten sich beide Räuber in unbekannte Richtung.

Einer ist 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und schlank. Der andere Flüchtige hatte einen schwarzen Schnäuzer. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen ist es am Samstag, 28. November, gegen 19.30 Uhr gekommen. Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin aus Hamm befuhr die Wilhelmstraße in westliche Richtung. Sie musste mit ihrem Ford vor der Einmündung Wilhelmstraße/Lange Straße an der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage anhalten, als ein Pkw-Mercedes, der von einer 73-Jährigen aus Hamm gelenkt wurde, von hinten kommend auffuhr. Dabei wurden die 47-Jährige und ihre elfjährige Tochter im Ford leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit rund 2800 Euro angegeben.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der De-Wynen-Gasse

Am Freitag wurde zwischen 09.20 Uhr und 10.30 Uhr auf dem Parkplatz an der De-Wynen-Gasse ein weißer Ford Mondeo Kombi am Kofferraumdeckel leicht beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 200 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bahnhof Reken
———————-
Unfallbeteiligter gesucht

Am Sonntag meldete sich eine 38-jährige Frau aus Velen, bei der Polizei und gab an, gegen 17.00 Uhr auf der Bahnhofstraße an einem Unfall im Begegnungsverkehr beteiligt gewesen zu sein. Beide Fahrzeuge seien mit den Außenspiegeln zusammen gestoßen. Aufgrund lauter Musik habe sie den Knall nicht richtig wahrgenommen und sei zunächst bis zur Einmündung Frankenstraße weitergefahren. Den anderen Unfallbeteiligten habe sie nicht mehr gesehen.

Die Beamten suchten den angegebenen Unfallort (zwischen Aulkestraße und Frankenstraße) nach Teilen von Spiegel des Pkws der 38-Jährigen ab – vergeblich. Dazu gab die 38-Jährige, dass sie bezüglich des Unfallortes nicht sicher zu sein.

Der andere Unfallbeteiligte bzw. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Liebfrauenparkplatz

Am Donnerstag wurde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr auf dem Liebfrauenparkplatz ein grauer Opel Astra angefahren und an der Beifahrerseite beschädigt. Die Anzeige wurde am Freitag erstattet. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Widerstand gegen Polizeibeamte

In der Nacht zum Samstag kam es gegen 01.00 Uhr in einer Wohnung an der Dingdener Straße zu einem Streit zwischen dem 45-jährigen Mieter und einem 40-jährigen Besucher. Die Polizei wurde durch den 45-Jährigen um Hilfe gebeten. Sowohl der 40-Jährige als auch der zweite Besucher, ein 44-jähriger Bocholter, kamen dem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nach und die Beamten mussten sich ständig zwischen die Streitenden stellen, um eine körperliche Auseinandersetzung zu unterbinden.

Schließlich verließen die beiden Männer doch die Wohnung. Der 40-Jährige befand sich bereits vor dem Haus, als der 44-Jährige, der sich bis dahin zurück gehalten hatte, den 45-Jährigen verbal anging und aus dem Treppenhaus zurück in die Wohnung rannte. Daraufhin rannte auch der 40-Jährige zurück in die Wohnung und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Männern. Die Polizeibeamten trennten die Streithähne erneut und drängten die beiden Beschuldigten aus der Wohnung und dem Haus.

Vor dem Haus wurden die Beamten von den beiden Beschuldigten tätlich angegriffen. Die Angriffe wurden abgewehrt und die beiden Männer auf der Polizeiwache in Arrestzellen gesperrt. Die Beamten leiteten Strafverfahren ein und ein Arzt entnahm den Beschuldigten Blutproben.

———————-
Bocholt
———————-
Vier Felgen samt Reifen gestohlen

In der Zeit zwischen Samstag, 12:30 Uhr, und Montag, 06:30 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte vom Gelände eines Kraftfahrzeughändlers an der Münsterstraße vier hochwertige Kompletträder. Der oder die Täter bockten zunächst einen Pkw Audi A6 auf rote Backsteine und montierten anschließend die Felgen (5-Arm Rotor, Titan Optik Matt) ab. Der gesamte Schaden beträgt etwa 7.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Hohenzollernstraße

Am Samstag wurde in der Zeit von 15.00 Uhr bis 23.00 Uhr, auf der Hohenzollernstraße ein grauer Mitsubishi Space Straße am Außenspiegel beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 300 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Paul-Schneider-Weg

In der Zeit von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 14.30 Uhr, wurde auf dem Paul-Schneider-Weg ein weißer Seat Leon am Außenspiegel beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 300 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Widerstand gegen Polizeibeamte

In der Nacht zum Samstag kam es gegen 01.00 Uhr in einer Wohnung an der Dingdener Straße zu einem Streit zwischen dem 45-jährigen Mieter und einem 40-jährigen Besucher. Die Polizei wurde durch den 44-Jährigen um Hilfe gebeten. Sowohl der 40-Jährige als auch der zweite Besucher, ein 44-jähriger Bocholter, kamen dem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nach und die Beamten mussten sich ständig zwischen die Streitenden stellen, um eine körperliche Auseinandersetzung zu unterbinden.

Schließlich verließen die beiden Männer doch die Wohnung. Der 40-Jährige befand sich bereits vor dem Haus, als der 44-Jährige, der sich bis dahin zurück gehalten hatte, den 45-Jährigen verbal anging und aus dem Treppenhaus zurück in die Wohnung rannte. Daraufhin rannte auch der 40-Jährige zurück in die Wohnung und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Männern. Die Polizeibeamten trennten die Streithähne erneut und drängten die beiden Beschuldigten aus der Wohnung und dem Haus.

Vor dem Haus wurden die Beamten von den beiden Beschuldigten tätlich angegriffen. Die Angriffe wurden abgewehrt und die beiden Männer auf der Polizeiwache in Arrestzellen gesperrt. Die Beamten leiteten Strafverfahren ein und ein Arzt entnahm den Beschuldigten Blutproben.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Gaststätte

In der Zeit zwischen Sonntag, 19:30 Uhr, und Montag, 09:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in eine Gaststätte an der Hohen Straße. Der oder die Täter hatten dazu eine Tür aufgebrochen, in der Gaststätte alles durchwühlt und einen Zigarettenautomaten aufgehebelt. Entwendet wurden Bargeld und mehrere Flaschen Spirituosen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gescher
———————-
Schuppen aufgebrochen und Werkzeug gestohlen

In der Zeit zwischen Sonntag, 19 Uhr, und Montag, 07:30 Uhr, gelangten Unbekannte in den Schuppen eines landwirtschaftlichen Hofes in Tungerloh-Pröbsting. Der oder die Täter kniffen ein Vorhängeschloss auf und entwendeten aus dem Werkstattschuppen drei hochwertige Motorsägen der Marke „Stihl“ im Wert von ca. 2.450 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Undank ist der Welten Lohn / Enkel schlägt Oma

Undank ist der Welten Lohn. Diese alte Weisheit musste eine 69-jährige Frau aus Borken jetzt am eigenen Leibe erfahren.

Keine Dankbarkeit erhielt sie von ihrem 18-jährigen Enkel, den sie am Sonntag gegen 02:20 Uhr von einer Feier in Marbeck abholen wollte. Als sie an der Bahnhofstraße eintraf, wollte der junge Mann, obwohl er bereits einige Mengen an Alkohol und Drogen konsumiert hatte, das Auto selbst fahren. Als sie ihm dies aus guten Gründen verweigerte, schlug er seiner Oma mehrmals mit der Faust gegen den Kopf und verletzte sie dabei.

Im Verlaufe der Heimfahrt zog der rabiate Enkel auf der Bahnhofstraße, in Höhe der Leblicher Straße, die Handbremse des Autos so stark an, dass dieses sich quer zur Fahrbahn stellte. Offensichtlich wollte er den Stillstand des Fahrzeugs bewirken, um selbst weiter zu fahren.

Der Streit um den Fahrzeugschlüssel verlagerte sich aus dem Auto heraus auf die Straße. Couragierte Zeugen, die den Streit mitbekommen hatten, sprangen der 69-Jährigen zur Seite, hielten den randalierenden Jungen fest und verständigten die Polizei. Diese mussten bei ihrem Eintreffen dem aggressiven Enkel Handfesseln anlegen.

Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und der Körperverletzung ein. Ein Arzt entnahm dem 18-Jährigen zwei Blutproben, die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung wurde er in eine Arrestzelle nach Bocholt gebracht.

Die 69-Jährige verzichtete ausdrücklich auf einen Rettungswagen, wollte aber wegen der erlittenen Verletzungen einen Arzt aufsuchen.

———————-
Borken
———————-
18-Jähriger bei Alleinunfall in Weseke verletzt

Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Weseke ein Verkehrsunfall, bei dem ein 18-jähriger Mann aus Borken leicht verletzt wurde.

Um 16:55 Uhr befuhr der 18-Jährige mit einem Kleintransporter den Gemener Diek aus Ramsdorf kommend in Richtung Südlohn. Vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schlüpfriger und nasser Fahrbahn geriet der junge Mann zwischen den Straßen „Lehmweg“ und „Kotten Büsken“ nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf den Seitenstreifen. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, prallte frontal gegen einen Baum und überschlug sich.

Der 18-Jährige verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme, der Bergung des Kleintransporters und der Aufräumarbeiten des Löschzugs der Feuerwehr Weseke blieb der Wirtschaftsweg bis 18:30 Uhr voll gesperrt.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 10.000 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße „Mergelkamp“. Der oder die Täter warfen eine Fensterscheibe ein und gelangten so in das Einfamilienhaus. Dort durchsuchten sie alle Zimmer und Schränke. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Raesfeld
———————-
Wohnungseinbruch in Erle

Am Freitag, in der Zeit zwischen 19:30 Uhr und 21:50 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße „Hilgenstuhl“. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten alle Zimmer und Schränke des Einfamilienhauses. Entwendet wurden mehrere Computer und Notebooks, Armbanduhren und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Ahaus
———————-
Pkw und Lkw durch Brandstiftung beschädigt / Jugendliche flüchten

Am Samstagabend wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 21:35 Uhr nach Wüllen zur Stadtlohner Straße gerufen. Zeugen hatten auf dem Parkplatz einer Spielhalle einen brennenden BMW bemerkt. Das Fahrzeug brannte im Motorraum komplett aus.

Ein in unmittelbarer Nähe geparkter Lkw wurde durch die Hitzeeinwirkung ebenfalls beschädigt. Der Löschzug der Feuerwehr Wüllen löschte den Brand. Von einer vorsätzlichen Brandstiftung ist auszugehen.

Zeugen hatten unmittelbar vor dem Brand zwei Detonationen gehört und anschließend zwei Jugendliche vom Parkplatz in Richtung der Straße „Vissingkamp“ flüchten sehen. Die bislang Unbekannten waren ca. 15 bis 17 Jahre alt und trugen Kapuzenpullis. Einer der Flüchtigen hatte eine weiße Plastiktüte dabei.

Die Schadenshöhe beträgt ca. 20.000 Euro. Der BMW wurde zur Spurensicherung sichergestellt, die Ermittlungen der Kripo dauern an. Weitere Zeugen melden ihre Hinweise bitte der Polizei in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Adenauerallee / Ergänzender Hinweis

Wie bereits berichtet, wurde in der Zeit zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 14 Uhr, auf der Adenauerallee ein schwarzer Audi beschädigt. Ergänzend dazu ist der Hinweis eines Zeugen, der am Samstag gegen 12 Uhr eine stürzende Radfahrerin in Höhe des beschädigten Autos beobachtet hatte.

Die Radfahrerin, ein etwa zehn Jahre altes Mädchen, sei direkt nach dem Sturz wieder aufgestanden und mit einem blauen Hollandrad davon gefahren.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Verletzte bei Schlägerei am Domhof

Am Samstag, gegen 03:45 Uhr, trat am Domhof ein 19-jähriger Mann aus Marokko an einem Taxi den Außenspiegel ab. Der Taxifahrer verständigte die Polizei. Bei ihrem Eintreffen wurde sie auf eine Schlägerei von vier Personen in Höhe der Volksbank aufmerksam gemacht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass im Rahmen dieser Schlägerei zwischen dem 19-jährigen marokkanischen Flüchtling und drei Deutschen aus Ahaus mit türkischen Migrationshintergrund (im Alter von 19 und 21 Jahren) der Marokkaner auch einen Stock als Schlagwerkzeug benutzt hatte.

Bei der Auseinandersetzung erlitten ein 19-Jähriger und der 21-Jährige leichte Verletzungen. Beide jungen Männer wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Während der polizeilichen Anzeigenaufnahme leistete der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende 19-jährige Marokkaner erheblichen Widerstand. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Arrestzelle gebracht. Ein Arzt entnahm ihm zwei Blutproben, die Beamten fertigten gegen ihn eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung ,Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (bei ihm fanden die Beamten eine geringe Menge an Marihuana).

Da auch einer der beiden 19-Jährigen dem Platzverweis der Beamten nicht nachkam und er sich sträubte, wurden ihm Handfesseln angelegt. Die Dauer der Anzeigenaufnahme verbrachte er in einem Streifenwagen. In dieser Zeit beruhigte er sich und konnte nach Einsatzende wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Gegen die drei Ahauser leiteten die Einsatzkräfte ebenfalls ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung ein. Bilanz des Einsatzes: zwei verletzte Personen, ein beschädigtes Taxi, eine Person in der Arrestzelle, zwei Blutproben, eine geringe Menge an sichergestellten Drogen, ein sichergestellter Stock und Strafanzeigen wegen diverser Delikte.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

———————-
Gescher
———————-
Versuchter Einbruch in Spielhalle

Am Samstag, gegen 01:40 Uhr, versuchten bislang Unbekannte in eine Spielhalle am Borkener Damm einzubrechen. Beim Versuch, eine Tür aufzuhebeln, lösten der oder die Täter die Alarmanlage aus. Daraufhin ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Ersthelfer retten Fahrzeuginsassen nach Unfall / Zwei Leichtverletzte

Am Sonntag befuhr ein 34-jähriger Autofahrer aus Raesfeld gegen 02:10 Uhr die Kreisstraße 63 aus Vreden kommend in Richtung Ottenstein. In Höhe der Gaststätte Schwering kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Pkw prallte gegen eine Schutzplanke sowie einen Holzzaun und kam auf dem Dach liegend in einem mit Wasser gefüllten Graben zum Stillstand.

Zwei 39 und 23 Jahre alte Männer aus Borken, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in der Gaststätte aufgehalten hatten, hörten den lauten Knall und begaben sich nach draußen. Dort sahen sie den verunfallten Pkw, stiegen sofort in den Fluss und befreiten den 34-Jährigen sowie seinen 26-jährigen Borkener Beifahrer aus dem Auto.

Der 34-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Beifahrer, der ebenfalls leichte Verletzungen erlitt, wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Da der Fahrzeugführer deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Beamten fertigten eine Unfallanzeige und stellten den Führerschein des 34-Jährigen sicher.

Der Pkw wurde unter Beteiligung der Feuerwehr Vreden aus dem Fluss geborgen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 11.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Streitschlichter wird verletzt / Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagmorgen wurde in der Bahnhofstraße ein 24-jähriger Mann aus Gronau leicht verletzt, als er nach seinen Angaben einen Streit schlichten wollte. Als in Höhe der Gaststätte „Kings Pub“ mehrere bislang unbekannte Personen in einen verbalen Streit gerieten und der 24-Jährige schlichtend eingreifen wollte, habe er einen Faustschlag ins Gesicht abbekommen. Daraufhin sei er zu Boden gegangen. Auf dem Boden liegend sei er noch mit dem beschuhten Fuß ins Gesicht getreten worden. Dabei erlitt er eine Platzwunde am Kopf. Er wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Am Sonntag, gegen 03:40 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Mann aus Bocholt mit seinem Fahrrad die Kraftfahrstraße des Westrings in nördliche Richtung. Im Tunnel geriet er offensichtlich mit seinem Fahrrad in die Wasserablaufrinne und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Adenauerallee

In der Zeit zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 14 Uhr, wurde auf der Adenauerallee ein schwarzer Audi angefahren und an der linken Seite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Diebe im Haus

In der Zeit zwischen Samstag, 23:30 Uhr, und Sonntag, 06:30 Uhr, gelangten Diebe auf bislang unbekannte Art und Weise in Epe in ein Einfamilienhaus an der Straße „Birkenholz“. Der oder die Täter durchsuchten das Erdgeschoss des Hauses und entwendeten Unterhaltungselektronik, ein Mobiltelefon, ein i-Pad, einen Laptop, Debitkarten und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Heiden
———————-
Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Auf der Rekener Straße kam es am Samstag gegen 20 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 73-jährige Radfahrerin aus Heiden schwer verletzt wurde. Die Frau kam mit ihrem Rad aus der Industriestraße und wollte nach links in die Rekener Straße abbiegen.

Dabei achtete sie nicht auf den Pkw einer 47-jährigen Frau aus Reken, die mit ihrem PKW die Rekener Straße ortseinwärts befahren hatte. Bei dem Zusammenprall verletzte sich die 73-Jährige schwer und wurde durch den Rettungsdienst zum Krankenhaus gebracht. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 400 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Anhänger entwendet

Am Samstag, in der Zeit zwischen 00:15 Uhr und
07:30 Uhr, entwendeten Unbekannte von einer Baustelle an der Kurfürstenstraße einen weißen Kraftfahrzeuganhänger der Marke „Herbaur“. Auf dem Anhänger, der mittels Deichselschloss gesichert war, befanden sich eine Putzspritzmaschine, eine Mixmaschine, eine Wasserpumpe und eine Schleifmaschine. Der Gesamtschaden beträgt ca. 15.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 20:40 Uhr, gelangten bislang Unbekannte in ein Doppelhaus am Beethovenring. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten das gesamte Haus. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Kiosk / Drei Täter flüchtig

Am Samstag, gegen 04:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte in einen Kiosk an der Enscheder Straße ein. Die Täter hatten die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen und den Verkaufsraum betreten. Ein Zeuge, der einen lauten Knall vernommen und die Polizei verständigt hatte, konnte sehen, wie drei Personen zu Fuß weg rannten. Einer der Flüchtigen hatte ein Fahrrad mit einer schwarzen Hinterradabdeckung dabei. Die drei Personen waren alle etwa um die 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, von schlanker Gestalt und dunkel gekleidet. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Reken
———————-
Brand im Heizungskeller / Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Am Freitagmittag rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Kellerbrand nach Bahnhof Reken in den Klein Rekener Weg aus.
Als die zwei sieben und zehn Jahre alten Kinder gegen kurz nach 13 Uhr von der Schule nach Hause kamen, hörten sie das Piepsen des Rauchmelders und verständigten sofort einen Nachbarn. Dieser rief unverzüglich die Feuerwehr. Im Heizungskeller war ein Feuer ausgebrochen, die Flammen hatten bereits Wäschestücke und Teile des Hausrats erfasst. Die alarmierte Feuerwehr aus Klein Reken, Groß Reken und Maria Veen war wenige Minuten später vor Ort und löschte den Brand. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw aufgebrochen

Am Freitag, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 20:55 Uhr, schlugen bislang Unbekannte in der Kreuzstraße die Seitenscheibe eines geparkten Fahrzeugs ein. Der oder die Täter entwendeten aus der Mittelkonsole ein iPhone 6.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Einbrecher kamen am Tag

Am Freitag, in der Zeit zwischen 08:15 Uhr und 19:45 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Heidener Straße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf und gelangten so in das Gebäude. Sie durchsuchten alle Zimmer des Hauses und entwendeten einen Laptop und ein iPad.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gronau
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 02:50 Uhr an der Fichtestraße einen 25-jährigen Autofahrer aus Gronau. Da er deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, sollte dem 25-Jährigen durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen werden. Er wehrte sich gegen den Transport im Streifenwagen und widersetzte sich. Die Beamten legten ihm Handfesseln an und brachten ihn ins Krankenhaus. Nach der Blutprobenentnahme wurde der 25-Jährige in die Obhut seiner Schwägerin übergeben, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

———————-
Südlohn
———————-
Raubüberfall auf Edeka-Markt

Samstag kam es gegen 06:45 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen Edeka-Markt in Südlohn. Dabei betraten zwei bewaffnete und maskierte Täter den Supermarkt und verlangten Bargeld.

Anschließend flüchteten sie zu Fuß und konnten im Rahmen der Fahndung durch die Polizei in Tatortnähe festgenommen werden. Bei den Tätern handelt es sich um einen 21-jährigen Mann aus Bochum und einen 20-jährigen Mann aus Gelsenkirchen. Gegen den 21-jährigen Mann aus Bochum bestand bereits ein Haftbefehl wegen gleichgelagerter Delikte, der jetzt vollstreckt wurde.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 29.11.2015, zwischen 18.50 Uhr und 19.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Opel Zafira. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Nottuln
———————-
Fahren unter Drogeneinfluss

Am 30.11.2015, um 11.00 Uhr, wurde ein 31-jähriger Autofahrer aus Marl überprüft, nachdem er nach links von der Fahrbahn abgekommen war. Nach einem positivem Drogentest wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Es entstand kein Sachschaden.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 27.11.2015, um 08.30 Uhr, befuhr eine 35-jährige Fahrradfahrerin den Butterkamp in Richtung Münsterstraße. An der Einmündung Haverlandweg nahm ihr der Fahrer eines roten VW Golf die Vorfahrt. Sie musste stark abbremsen, kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der PKW-Fahrer hielt kurz an, schaute sich um und flüchtete anschließend. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Diebstahl

Am 26.11.2015, zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter zwei Lampen, die vor der Wohnungstür des Geschädigten angebracht worden waren. Zudem beschädigten sie ein Lichternetz. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 125 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Davensberg
———————-
Einbruch

Am 26.11.2015, zwischen 14.30 Uhr und 20.40 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, gewaltsam durch die Wintergartentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein zu dringen.

Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Rosendahl Holtwick
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 26.11.2015, 15.00 Uhr – 27.11.2015, 07.00 Uhr, beschmierten unbekannte Täter vier Wände der Nikolaus-Grundschule mit roter Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 26.11.15, 15.00 Uhr – 27.11.15, 12.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen BMW am hinteren rechten Kotflügel. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 24.11.2015, 12.00 Uhr – 27.11.2015, 08.30 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten roten Ford Ka. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 27.11.2015, zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr, beschädigte eine unbekannte Autofahrerin einen geparkten blauen VW Passat. Anschließend flüchtete sie von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 700 Euro. Beim flüchtigen Fahrzeug soll es sich laut Zeugenaussagen um einen blauen Opel Corsa mit BOR-Kennzeichen handeln. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 24.11.15, 15.30 Uhr – 27.11.15, 14.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in das Feuerwehrgebäude ein und entwendeten hieraus zwei Funkgeräte, einen Beamer, einen Bolzenschneider, zwei Beile, ein Brechwerkzeug sowie eine Leuchte im Gesamtwert von 2.170 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht

Am 27.11.15, zwischen 10.30 Uhr und 15.45 Uhr, befuhr ein unbekannter Autofahrer den Autoschalter bei Mc Donalds. In einer Linkskurve geriet er zu weit nach links und streifte eine Säule, den Bestellautomaten sowie eine Infotafel. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lette
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 29.11.2015, 05.50 Uhr fuhr eine 23-jährige Frau aus Ochtrup mit ihrem Auto auf der Kreisstraße 48. Ausgangs einer langgezogenen Kurve kam sie aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und landete mit ihrem Auto im Straßengraben. Bei dem Unfall verletzte sie sich. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit rund 2.500 Euro angegeben.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch in Juweliergeschäft

In der Zeit vom 28.11.2015, 18.00 Uhr bis 29.11.2015, 11.00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter durch Aufhebeln der Eingangstür in ein Juweliergeschäft ein. Die Täter entwendeten diverse Schmuckgegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 27.11.15, gegen 17.20 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie dursuchten sämtliche Räume und Schränke. Anschließend versuchten sie, eine weitere Wohnung auf zu brechen. Hierbei wurden sie durch den Wohnungsinhaber gestört und flüchteten.

Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Buldern
———————-
Sachbeschädigungen an Pkw

In der Zeit vom 28.11.2015, 20.30 Uhr bis 29.11.2015, 12.30 Uhr wurden nach bisherigem Erkenntnisstand drei geparkte Autos von bisher unbekannten Tätern zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. Die Polizei prüft einen möglichen Tatzusammenhang. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Dülmen in Verbindung zu setzen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch in ein Bestattungsunternehmen

In der Zeit vom 27.11.2015, 11.00 Uhr bis 29.11.2015, 13.00 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter mit einem Blumentopf die Eingangstür eines Bestattungsunternehmens einzuwerfen. Die Glasscheibe hielt jedoch stand und zersplitterte nicht. Der Schaden wird mit 2.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Lette
———————-
Sachbeschädigung am Eisenbahnmuseum

In der Zeit vom 25.11.2015, 16.00 Uhr bis 29.11.2015, 15.30 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines Ausstellungsfahrzeuges des Eisenbahnmuseums. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld in Verbindung zu setzen, Tel.: 02541-140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Der Zauber des Weihnachtswaldes

Er gilt als Geheimtipp unter den Weihnachtsmärkten in Deutschland, doch Geheim ist er schon viele Jahre nicht mehr. Allein am letzten Samstag, dem ersten Öffnungstag in diesem Jahr, kamen mehr als 50 Reisebusse aus ganz Deutschland. Auch die großzügig angelegten … weiterlesen

Am Kanal werden wieder Bomben vermutet

Der zweite Weltkrieg hat seine Gefährlichkeit bis heute behalten. Die damaligen Präzessionswaffen waren oft Blindgänger und sind noch heute gefährlich. Darum untersucht von Montag, 30.11., bis voraussichtlich Freitag, 04.12.2015, die Kampfmittelbeseitigung am Dortmund-Ems-Kanal im Bereich Manfred-von-Richthofen-Straße elf Stellen auf mögliche … weiterlesen

London, Paris, New York und jetzt Münster

Am Freitag stellte sich Münster mit der Ausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ neben Ausstellungsorte wie Amsterdam, Boston und London. Denn im Pferdemuseum wurde die Ausstellung für Naturfotografen von Museumsdirektorin Sybill Ebers eröffnet. Ca. 200 Besucher wollten gleich am Freitag … weiterlesen

Verleihung des Ehrenbärchens

Diese Auszeichnung hat weder mit einer gewissen Gummimischung aus einer Tüte, noch mit Thomas Gottschalk zu tun. Und dennoch ist der frischgebackene Ehrenbär der Stadt Münster an vielen Dingen beteiligt, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene froh machen. Freitag, pünktlich 19:11 … weiterlesen

Kommunalpolitik hautnah in Warendorf

16 Schülern des Gymnasiums Laurentianum wird gerade im Projekt „Bewegt was! Kommunalpolitik in der Schule“ gezeigt, wie die Kommunalpolitik in Warendorf funktioniert. Wichtig ist hierbei, ihnen die praktische Arbeit in einem Rathaus zu zeigen. Am vergangenen Mittwoch fand die Auftaktveranstaltung … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.11.2015

———————- Münster ———————- Gartengeräte bei Einbruch entwendet Unbekannte brachen Donnerstagnacht (26.11., 23 Uhr bis 27.11., 7:15 Uhr) in eine Gärtnerei an der Straße Am Braken ein. Die Täter durchtrennten den Außenschließriegel des Hintereingangs vom Gewächshaus. Sie nahmen einen Laubbläser, eine … weiterlesen

Achtung Tierfallen – 500 Euro Belohnung

In der Arena des Grünen Fingers an der Gievenbecker Reihe in Münster stellte ein unbekannter Fallensteller mehrere selbstgebastelte Fallen auf – möglicherweise wollte der „Möchtegernjäger“ damit Kaninchen fangen. Aber auch andere Tiere könnten sich in den Fallen verfangen und qualvoll … weiterlesen