Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.11.2015

———————-
Münster
———————-
Schwarzer Kombi nach Unfall in Amelsbüren flüchtig

Ein Autofahrer in einem schwarzen Kombi flüchtete Mittwochmorgen (11.11., 7:20 Uhr) nach einem Verkehrsunfall an der Straße “Vogelsang” in Amelsbüren. Ein 32-jähriger Toyota-Fahrer war in Richtung Mecklenbeck unterwegs, als ihm kurz vor der Autobahnbrücke der Kombi auf seiner Spur entgegen kam. Als der Fahrer des schwarzen Wagens nicht rechtzeitig wieder auf seine Spur wechselte, machte der 32-Jährige eine Vollbremsung und setzte zurück, um auszuweichen. Hierbei stieß er einen Leitpfosten um. Der Verursacher fuhr einfach weiter Richtung Albachten. Eine hinzueilende Zeugin namens “Anja” bot ihre Hilfe an und sagte noch, dass das flüchtige Fahrzeug ein münsteraner Kennzeichen hat. Die Polizei sucht nun nach der Ersthelferin oder nach weiteren Zeugen, die den Unfall oder das Fahrzeug gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei stellt Einbrecher auf der Flucht

Polizisten stellten Donnerstagmorgen (12.11., 0:42 Uhr) zwei Einbrecher, nachdem diese in ein Einfamilienhaus am Von-Schonebeck-Ring eingestiegen waren. Die beiden 26 und 28 Jahre alten Täter drangen durch die Tür zum Wintergarten in das Haus ein.

Die Hauseigentümerin wachte von den lauten Geräuschen auf, stand den zwei Eindringlingen plötzlich gegenüber und schrie laut. Die Täter flüchteten. Die 63-Jährige rief sofort die Polizei und beschrieb die Täter sehr genau. Die Beamten nahmen die Beiden noch im Nahbereich fest. Das Duo ist in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Wohnungstür nicht verschlossen – Ohrringe gestohlen

Durch eine nur ins Schloss gezogene Tür drangen Unbekannte am Mittwochnachmittag (11.11., 14.40 bis 17.17 Uhr) in eine Wohnung im Vinzenzweg ein. Die Täter kamen auf bislang unbekannte Weise in den Hausflur des Mehrfamilienhauses. Nach dem Aufbrechen der Wohnungstür durchsuchten die Diebe das Schlafzimmer und nahmen goldene Ohrringe mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Hörstel-Dreierwalde
———————-
Einbruchversuch

Unbekannte Täter wollten am späten Dienstagabend (10.11.2015) offensichtlich in einen Einkaufsmarkt an der Hauptstraße einbrechen. Der Geschädigte war gegen 23.00 Uhr aufmerksam geworden, da sein Hund angeschlagen hatte. Sofort schaute er nach der Ursache, konnte aber zunächst nichts erkennen. Seine Feststellungen am nächsten Morgen lassen jedoch die Vermutung zu, dass er Einbrecher gestört und in die Flucht getrieben hatte. Die Unbekannten hatten bereits die Kabel mehrerer Scheinwerfer durchtrennt und dabei einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet. In das Gebäude waren sie aber nicht mehr eingestiegen. Die Polizei sucht Zeugen, die dort am Dienstagabend, gegen 23.00 Uhr, auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Hinweise unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Lotte-Wersen
———————-
Einbruch

Offenbar ohne Beute haben unbekannte Einbrecher die Milchbar am Napoleondamm wieder verlassen. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen Dienstagmittag, 12.00 Uhr und Donnerstagmorgen (12.11.2015), 09.00 Uhr, in das Gebäude gelangt. Sie machten sie sich an zwei Fenstern zu schaffen und konnten eines schließlich öffnen. In dem Lokal suchten sie nach Diebesgut. Der bei dem Einbruch angerichtete Sachschaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Mettingen
———————-
Einbruchversuch

Unbekannte Täter wollten in der Zeit zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen (12.11.2015), in ein Geschäftsgebäude an der Clemensstraße einsteigen. Wie sich herausstellte, hatten sich die Täter bereits an der außen angebrachten Alarmanlage zu schaffen gemacht. Ohne in das Gebäude, in dem die Touristik-Information und ein Juwelier ihre Geschäftsräume haben, gelangt zu sein, flüchteten sie dann aber. Möglicherweise sind die Unbekannten gestört worden. Die Polizei hofft daher auf Zeugen, die auf das Treiben der Personen an dem Geschäftsgebäude aufmerksam geworden sind. Hinweise bitte unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfallflucht

Nach einem Verkehrsunfall auf dem Postdamm ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht. In der Zeit von Sonntagabend, 19.00 Uhr bis Montagmorgen (09.11.), 06.00 Uhr, ist auf dem Postdamm, zwischen dem Lambertiweg und der Weidenstraße, ein parkender grauer VW Passat angefahren worden. Der Kombi wurde am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ochtrup, Telefon 02553-93564155.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch am Mittwoch

Eine Rheinenserin verließ am Mittwochnachmittag (11.11.2015), gegen 14.15 Uhr, ihr Reihenhaus an der Felsenstraße.

Nachdem sie bei ihrer Rückkehr um 20.10 Uhr die Haustür geöffnet hatte, wurde sie sofort auf einen Einbruch aufmerksam. Im Flur lagen verschiedene Gegenstände, die dort nicht hingehörten, auf dem Fußboden. Die Frau schaute sich sofort in allen Räumen um. Aus einem Schränkchen hatten die Täter mehrere Schmuckstücke gestohlen. Zur Beute, die einen Wert von mehreren Tausend Euro hat, gehören Armbänder, Ketten, Ohrringe, Broschen und ein Collier. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Die Beamten sicherten unter anderem an einem Fenster, über das die Täter in das Haus gelangt waren, verschiedene Spuren. An der Steinfurt Straße wollten unbekannte Täter ebenfalls am Mittwoch, zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr, in ein Wohnhaus einsteigen. Der Versuch die Balkontüren aufzubrechen scheiterte. Die Beamten bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, Telefon 05971-9384215.

Die Polizei erinnert: Einbrecher wissen, wo sie nach Wertgegenständen suchen müssen. In Schlafzimmern sind sie fast immer zuerst auf der Suche! Wertgegenstände oder größere Mengen Bargeld sollten in Bankschließfächern oder besonders gesicherten Behältnissen deponiert werden. Und: Sichern Sie Ihr Gebäude jederzeit gegen Einbrecher!

Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Polizei beraten! Achten Sie auf ihre Nachbarschaft/ ihr Wohnumfeld und melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei! Merken Sie sich das Aussehen der Personen oder den Typ sowie die Kennzeichen der benutzten Fahrzeuge! Notieren Sie diese Informationen oder speichern Sie diese in ihrem Handy, das oft schnell greifbar ist.

———————-
Emsdetten
———————-
Pkw-Brand

Auf einem Grundstück am Silberweg, unweit der Neuenkirchener Straße, hat in der Nacht zum Donnerstag (12.11.2015) ein Pkw gebrannt. Der graue Opel-Meriva war auf einer Wiese abgestellt worden, die unmittelbar an das Grundstück eines Kraftfahrzeughandels angrenzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei waren um 02.35 Uhr alarmiert worden, nachdem ein Hund angeschlagen und die Anwohner geweckt hatte. Als eine Polizeistreife eintraf, stand der Wagen bereits komplett in Flammen. Das Fahrzeug brannte vollkommen aus. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden etwa 4.500 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, zu der derzeit noch keine Angaben gemacht werden können. Die Beamten suchen Zeugen. Hinweise bitte über Telefon 02572-93064415.

———————-
Wettringen
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Personen haben das Mahn- und Ehrenmal am Welberger Damm, Ecke Metelener Straße, beschädigt. Die Unbekannten müssen sich in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 12.00 Uhr und Dienstagmittag (10.11.2015), 13.30 Uhr, dort aufgehalten haben.

Sie verschafften sich Zutritt zu dem mit Gittertüten gesicherten, aber unverschlossenen Raum und brachten darin zunächst einige Gegenstände durcheinander. Zudem beschädigten sie ein Dauerlicht und sprühten schwarze Farbe auf die goldfarbene Christusfigur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten um Hinweise zu den unbekannten Tätern unter Telefon 02553-93564155.

———————-
Laer
———————-
Brand an einem Gebäude

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Bereich Vowinkel, zwischen Laer und Holthausen, hat es am Mittwochnachmittag (11.11.2015) gebrannt. Ein Lkw-Fahrer war gegen 15.45 an einer Scheune vorbeigefahren, die zu einer Schreinerei umgebaut worden ist.

An dem Gebäude stellte er ein kleines Feuer fest. Sofort fuhr er auf den Hof, wo er den Geschädigten und die Feuerwehr informierte.

Gemeinsam versuchten sie dann mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Die eingesetzte Feuerwehr konnte das Feuer dann endgültig löschen. Nach ersten Schätzungen ist ein Sachschaden in Höhe von einigen Tausend Euro entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Da es sich nach ersten Erkenntnissen um eine Brandstiftung handeln könnte, sucht die Polizei nach Zeugen, die in dem Bereich verdächtige Personen gesehen haben.

Die Beamten fragen: Wer hat an dem landwirtschaftlichen Anwesen in Vowinkel, am Verbindungsweg zwischen der L 550 und der Wieske Stiege/Welzen, verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte unter Telefon 02551-154115.

———————-
Emsdetten
———————-
Diebe auf einer Baustelle

Aus einem im Bau befindlichen Wohnhaus an der Moorbrückenstraße haben unbekannte Diebe mehrere Werkzeugmaschinen gestohlen. Ein Handwerker konnte mitteilen, dass er das Gebäude am Mittwochnachmittag (11.12.2015), gegen 16.30 Uhr, verlassen und sämtliche Türen abgeschlossen hatte. Am Donnerstagmorgen (12.11.2015), um 06.30 Uhr, stellte ein Handwerker dann fest, dass die Terrassentür des Einfamilienhauses offen stand. Unbekannte hatten sich in das Gebäude begeben und diverse Werkzeuge, die zum Verlegen von Fliesen benötigt werden, entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochvormittag (11.11.) ist auf dem Parkplatz am ETUS-Gelände an der Lindenstraße ein dunkelblauer VW Golf V an der Fahrertür und am linken Kotflügel angefahren worden. Der VW war dort in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 12.50 Uhr geparkt. Der Schaden an dem Golf beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05971-9384215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde/Beckum
———————-
Polizei sucht vermissten Senior

Seit Donnerstag, 12.11.2015, 13.30 Uhr wird ein 85-jähriger Mann aus Oelde vermisst. Während der Fahndung nach dem Senior wurde sein Fahrzeug in der Nähe der Autobahn am Wanderparkplatz des Vellener Brooks in Vellern aufgefunden. Die Polizei setzt für die weiteren Suchmaßnahmen einen Personensuchhund sowie einen Polizeihubschrauber ein.

Der Vermisste ist etwa 1,75 Meter groß, hat weiße Haare und ist mit einer dunkelblauen Hose, einem dunkelblauen Anorak und schwarzen Schuhen bekleidet.

Wer hat den vermissten Senior gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150.

———————-
Sassenberg
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz

Am Donnerstag, 12.11.2015, zwischen 12.50 Uhr und 13:00 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Schürenstraße in Sassenberg ein Unfallflucht. Ein auf dem Parkplatz abgestellter schwarzer VW Golf wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, setzen sich mit der Polizei Warendorf, 02581-941000, in Verbindung.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

In der Nacht zu Donnerstag, 12.11.2015, wurde ein auf einem Parkstreifen der Görlitzer Straße in Ahlen geparkter grauer Ford Focus durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbrecher vom Bewohner überrascht

Am Donnerstag, 12.11.2015, um 10.15 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter die Haustür eines Reihenhauses auf der Emanuel-von-Ketteler-Straße in Ahlen aufzuhebeln. Durch die Hebelgeräusche aufmerksam geworden begab sich der Bewohner zur Haustür. Hier sah er eine dunkel gekleidete Person vor der Haustür.

Beim Öffnen der Tür hatte sich diese bereits in unbekannte Richtung entfernt. Hinweise nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen. Die Polizei bittet die Bürgerinnen und Bürger verdächtige Beobachtungen der Polizei sofort über den Notruf 110 mitzuteilen.

———————-
Ahlen
———————-
Autofahrer fiel durch unsichere Fahrweise auf

Ein 45-jähriger Autofahrer fiel am Mittwoch, 11.11.2015, gegen 19.00 Uhr wegen seiner unsicheren Fahrweise zunächst auf der BAB 2 und anschließend auf einer Landstraße in Richtung Ahlen auf. Die Polizei konnte den Mann auf der Beckumer Straße anhalten und kontrollieren. Der Pole gab einen Atemalkoholtest ab, der einen Wert von 1,24 Promille anzeigte. Dem 45-Jährigen wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt und eine Sicherheitsleistung von 100 Euro einbehalten.

Da der stark alkoholisierte Mann androhte nach den polizeilichen Maßnahmen weiterzufahren, stellte die Polizei noch seine Autoschlüssel sicher.

———————-
Ahlen
———————-
Zwei Wohnungseinbrüche

Am 11.11.2015, in der Zeit von 18:00 bis 20:50 Uhr brachen unbekannte Täter in gleich zwei Häuser ab der Allensteiner Straße in Ahlen ein. Der / die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Häusern und durchsuchten die Räume.

In einem Fall entwendeten sie Bargeld im 3-stelligen Bereich. In dem anderen Fall wurde nach derzeitigem Kenntnisstand nichts entwendet.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Allensteiner Str. beobachtet? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfallflucht durch aufmerksamen Zeugen geklärt

Am 11.11.2015, gegen 19:05 Uhr fuhr ein 35-jähriger Oelder mit seinem PKW rückwärts aus einer Parkbucht an der Volksbank in Oelde herausgefahren. Dabei stieß er gegen eine dort befindliche Laterne. Der 35-jährige stieg aus dem PKW, schaute sich die Anstoßstelle an und entfernte sich danach vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs abgelesen und die Polizei informiert. Der Unfallverursacher wurde an seiner Wohnanschrift mit seinem Pkw angetroffen. Er gab die Unfallverursachung zu.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
20.000 Dollar Falschgeld bei Hammer sichergestellt

20000us_dollar20.000 Dollar Falschgeld und zwei Computer stellte die Kriminalpolizei am Mittwoch, 11. November bei einem 20-jährigen Hammer sicher. Es handelte sich ausschließlich um 100 Dollar-Scheine.

Die Durchsuchung war Bestandteil einer Aktion, die in mehreren Bundesländern vom Bundeskriminalamt und den Landesbehörden durchgeführt wurde. Den Verdächtigen wird vorgeworfen, im Darknet- dem verdeckten, anonymen Bereich des Internets- Falschgeld bestellt zu haben. Bei den Fälschungen soll es sich um 20- und 50- Euro Noten handeln, die in Italien hergestellt und über den Postweg verschickt werden. Diese wurden in Hamm nicht gefunden. Die Vernehmung des Beschuldigten und die Auswertung der Computer stehen noch aus.

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Einbruch verhindert- ein Tatverdächtiger gestellt

Nach einem versuchten Kioskeinbruch in der Berliner Straße hat die Polizei am Donnerstag, 12. November 2015, einen 19-Jährigen festgenommen. Die Beamten hörten gegen 3 Uhr nachts verdächtige Geräusche. Als sie an dem Kiosk nachschauten, flüchteten zwei vermummte Männer. Während der 19-jährige Hammer 200 Meter weiter erwischt wurde, konnte sein Begleiter entkommen. Durch den Aufbruchsversuch ist ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Hamm-Uentrop
———————-
Einbruchsserie in Uentrop

Unbekannte brachen am Mittwoch, 11.11.2015, in der Zeit zwischen 8 Uhr und 20.10 Uhr, gleich fünf Mal im Bereich Uentrop ein. Im Sandbrinkerfeld hebelten sie die Terrassentür eines Ein- und Mehrfamilienhauses auf und durchsuchten sämtliche Räume nach Diebesgut. Im Schilfwinkel gelangten die Unbekannten über ein aufgehebeltes Badezimmerfenster in das Einfamilienhaus. Mit Schmuck als Diebesgut flüchteten die Täter. Auch an der Soester Straße und am Papenweg verschafften sie sich Zugang über die Terrassentür zu den Einfamilienhäusern. Zum Diebesgut ist noch nichts bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.300 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Balkontür aufgehebelt

Unbekannte brachen am Mittwoch, 11.11.2015, in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 21 Uhr, in eine Wohnung auf der Straße Am Sonnenknapp ein. Dazu hebelten sie eine Balkontür auf und durchsuchten sämtliche Räume. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Tresor entwendet- Polizei sucht Zeugen

Einen Tresor mit Schmuck und Bargeld entwendeten Unbekannte aus einem Reihenhaus im Heideweg. Am Mittwoch, 11.11.2015, in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 21 Uhr, hebelten sie die Terrassentür des Wohnhauses auf. Aufgrund des Gewichts von etwa 80 kg, ist davon auszugehen, dass die Tatverdächtigen den Tresor mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.

Hinweise zu verdächtigen Feststellungen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Uentrop
———————-
Einbruch auf der Starenschleife

Unbekannte brachen am Mittwoch, 11.11.2015, in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 14 Uhr, in ein Einfamilienhaus auf der Starenschleife ein. Sie gelangten über ein Schlafzimmerfenster in den Wohnraum. Nachdem sie dort sämtlichen Schubladen und Schränke durchsucht hatten, flohen sie mit Bargeld als Beute. Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht

Ein Ford Fiesta wurde in der Zeit zwischen Mittwoch, 11.11.2015, 17.40 Uhr und Donnerstag, 12.11.2015, 5.30 Uhr beschädigt. Der Wagen war auf dem Schleppweg in Höhe der Hausnummer 29 geparkt. Ein Verursacher meldete sich nicht. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Opel landet bei Verkehrsunfall auf einer Mauer

bild0012Auf einer Mauer landete das Fahrzeug eines 20-jährigen Hammers, nachdem er zuvor über ein Verkehrszeichen gefahren war. Am Mittwoch, 11.11.2015, gegen 16.30 Uhr, war der Opelfahrer auf der Kamener Straße unterwegs und wollte nach links in die Kerstheider Straße abbiegen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Warnung vor Enkeltrickbetrügern

Am heutigen Tag versuchten noch unbekannte Betrüger im Raum Bocholt in mehreren Fällen ihre Opfer mit dem sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Glücklicherweise fiel bislang keine der angerufenen Personen auf den oder die Täter herein.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter weiterhin ihr Unwesen treiben werden. Die Polizei rät weiterhin zur Vorsicht und bittet die Medien um Verbreitung der Warnung und Verwandte bzw. Bekannte (alleinstehender) älterer Menschen um entsprechende Aufklärung.

Die Enkeltrickbetrüger rufen hauptsächlich ältere Menschen an, gaukeln eine Verwandtschaft vor und versuchen dann, dass vermeintliche Vertrauensverhältnis durch Vortäuschen einer aktuellen finanziellen Notlage auszunutzen.

———————-
Ahaus-Wüllen
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Mittwoch wollte ein 23-jähriger Autofahrer aus Stadtlohn gegen 15.15 Uhr die L 572 aus Richtung K 22/Ottenstein kommend überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 64-jährigen Mannes aus Stadtlohn, die die L 572 aus Richtung Stadtlohn kommend befahren hatte. Der 23-Jährige, der 64-Jährige und dessen 59-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Stadtlohn, wurden leicht verletzt. Alle konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Autos mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 11.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrerin flüchtet nach Verkehrsunfall

Am Dienstag befuhr eine 68-jährige Fahrradfahrerin aus Bocholt die Münsterstraße in Stadtmitte. In Höhe der Schwartzstraße wurde sie von hinten durch eine andere Fahrradfahrerin angefahren, stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Die andere Radfahrerin hatte es offenbar sehr eilig, sagte sinngemäß “Ist ja nichts passiert. Sie leben ja noch. Ich muss jetzt zum Martinszug, da sehen wir uns ja noch.” Auf mehrfache Nachfrage gab sie Personalien an, die sich aber als falsch bzw. falsch verstanden herausstellten.

Die ca. 30 Jahre alte Frau mit dunklen längeren Haaren setzte dann ihre Fahrt fort.

Zeuge werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
Mieterin bei Brand in Küche leicht verletzt

Am Mittwoch wurde die Feuerwehr gegen 16.30 Uhr alarmiert, weil es auf der Hardtstraße zu einem Brand in einer Küche gekommen war. Auslöser war ein auf dem eingeschalteten Herd stehender Topf.

Die 23 Jahre alte Bewohnerin wurde durch den Rettungsdienst wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Bocholter Krankenhaus gebracht. Die Küche verrußte stark – die Höhe des Sachschadens wird derzeit auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Borken-Gemen
———————-
Auto am Friedhof aufgebrochen

Am Mittwoch wurde zwischen 14.20 Uhr und 15.30 Uhr auf dem Friedhofsparkplatz an der Hagenstiege eine Scheibe der Fahrerseite eines grauen Peugeot eingeschlagen. Der oder die Täter entwendeten eine Tasche und eine Geldbörse.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Die Polizei weist erneut daraufhin, dass Autos alles andere als Tresore sind. Lassen Sie keine Wertsachen im Auto zurück. Die Täter kennen auch die vermeintlich sicheren “Verstecke”. Erst recht sollten Sie keine Tatanreize schaffen, indem Wertgegenstände von außen sichtbar im Pkw zurück gelassen werden

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Lübecker Straße

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Täter zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr auf der Lübecker Straße einen schwarzen VW Golf an der hinteren Stoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 4.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Berliner Platz

Am Donnerstag wurde zwischen 09.00 Uhr und 10.00 Uhr auf dem Berliner Platz ein silberfarbener VW Golf angefahren und an der Beifahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Auto am Friedhof aufgebrochen

Am Mittwoch wurde zwischen 16.05 Uhr und 16.15 Uhr auf dem Friedhofsparkplatz an der Blücherstraße die Scheibe der Beifahrertür eines VW Touran eingeschlagen.

Der oder die Täter entwendeten eine im Fußraum abgelegte Handtasche.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Die Polizei weist erneut daraufhin, dass Autos alles andere als Tresore sind. Lassen Sie keine Wertsachen im Auto zurück. Die Täter kennen auch die vermeintlich sicheren “Verstecke”. Erst recht sollten Sie keine Tatanreize schaffen, indem Wertgegenstände von außen sichtbar im Pkw zurück gelassen werden.

———————-
Bocholt
———————-
Hund vertreibt Einbrecher

Am Dienstag versuchte ein noch unbekannter Einbrecher zwischen 09.30 Uhr und 10.30 Uhr in ein Wohnhaus an der Kampstraße einzubrechen und machten sich dazu an der Terrassentür zu schaffen. Der Hund der Hausbesitzer schlug an und der oder die Täter flüchteten.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch brachen noch unbekannte Täter gegen 18.50 Uhr in ein Wohnhaus an der Straße “Grüner Weg” ein. Die Tatzeit lässt sich so genau eingrenzen, da zu dieser Zeit die Alarmanlage auslöste. Ein Nachbar war durch den Sicherheitsdienst informiert worden und sah im Erdgeschoss des Hauses (dort war der Alarm ausgelöst worden) nach dem Rechten. Nachdem er nichts Verdächtiges feststellen konnte, stellte er die Alarmanlage wieder scharf und informierte den Geschädigten mittels eines Zettels.

Als die Geschädigten gegen 22.00 Uhr nach Hause kamen, stellten sie fest, dass die Einbrecher das Obergeschoss des Hauses durchsucht und Bargeld sowie wertvollen Schmuck entwendet hatten. Vermutlich sind die Täter auf das Dach eines Gebäudeteils im Erdgeschoss geklettert und drangen von dort in das Obergeschoss des Hauses ein.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf dem Burloer Weg

Am Mittwoch kam es zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr auf dem Burloer Weg (zwischen dem Büning Weg und der Straße “Unter den Eichen”) zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Der oder die Täter hatten ein Fenster an der Gartenseite des Hauses aufgehebelt und waren so ins Haus gelangt. Entwendet wurde Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt-Mussum
———————-
Einbrecher scheitert

Am Mittwoch versuchte ein noch unbekannter Einbrecher zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr auf der “Krumme Straße” in ein Wohnhaus einzubrechen. Die Terrassentür hielt den Einbruchsversuchen stand – ebenso das Sicherheitsglas. Der oder die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten.

Schieben auch Sie den Einbrechern den Riegel vor. Lassen Sie sich zum Thema “Schutz vor Einbrechern” beraten. Termin mit den Experten der Polizei können unter den Telefonnummern 02861-9005506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Gescher
———————-
Motorrollerfahrerin bei Unfall schwer verletzt / LKW gesucht

Am Mittwoch befuhr eine 50-jährige Motorrollerfahrerin (Mofaroller – 25 km/h Höchstgeschwindigkeit) gegen 06.15 Uhr die K 34 aus Richtung Gescher kommend in Richtung Ahaus. Der noch unbekannte Fahrer eines Sattelzuges mit weißem Auflieger bog von der Straße Mühlengrund auf die K 34 ab, so dass die 50-Jährige abbremsen musste um eine Kollision zu verhindern.

Es kam zwar nicht zu einem Zusammenstoß, aber die Motorrollerfahrerin stürzte und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Inwiefern der Fahrer des Sattelzugs den Unfall bemerkt hat, ist nicht bekannt. Jedenfalls hatte er seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Er bzw. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Schöppingen
———————-
Raub in Tankstelle scheiterte

Am Mittwoch betrat gegen 18.05 Uhr ein maskierter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Eggeroder Straße. Er bedrohte die allein anwesende Angestellte mit einem Messer und forderte in akzentfreiem Deutsch die Herausgabe von Bargeld.

Die bedrohte Frau öffnete die Kasse nicht und flüchtete durch eine Verbindungstür in ein angrenzendes Firmengebäude.

Der Täter flüchtet daraufhin (ohne Beute). Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 175 bis 180 cm groß, normale bis kräftige Statur, dunkel gekleidet, unkenntlich gemacht mit einer grünen Maske mit Ausschnitten. Durch den Ausschnitt im Mundbereich erkannte die Geschädigte einen dunklen Oberlippenbart.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl aus Pkw

Am 11.11.2015, zwischen 16.20 Uhr und 19.10 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten schwarzen BMW 1er ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Aktentasche, einen Schirm sowie eine Herrenjacke. Der Gesamtschaden wird mit 850 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 11.11.2015, zwischen 15.30 Uhr und 21.00 Uhr, beschädigte ein derzeit unbekannter Lkw-Fahrer einen Gartenzaun.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
Polizei verzeichnet Häufung von Fahrraddiebstählen in der Coesfelder Innenstadt

Seit Anfang November verzeichnet die Polizei in der Innenstadt von Coesfeld eine Häufung von Fahrraddiebstählen. Mit Einbruch der Dunkelheit sind Fahrraddiebe unterwegs und schrecken auch vor abgeschlossenen Fahrrädern nicht zurück. Mehr als 20 Fahrräder sind bislang entwendet worden. Bevorzugt entwenden die Täter Mountainbikes und Trekkingräder. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täter. Möglicherweise werden die Fahrräder mit einem Fahrzeug abtransportiert. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang nochmals, alle verdächtigen Beobachtungen sofort über den Notruf 110 der Polizei zu melden.

———————-
Ascheberg
———————-
Sachbeschädigungen an Lkw

In der Zeit vom 11.11.15, 22.00 Uhr – 12.11.15, 02.30 Uhr, schnitten unbekannte Täter die Planen an 17 geparkten Lkw auf. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Ersten Erkenntnissen nach, blieb es aber bei reinen Sachbeschädigungen, die in der Summe mehrere tausend Euro betragen. In den meisten Fällen schliefen die Lkw-Fahrer während der Tat in ihren Führerhäusern.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 11.11.2015, um 16.25 Uhr, befuhr ein 22- jähriger Autofahrer aus Dülmen die K 16 von Lüdinghausen in Richtung Dülmen. In einer Linkskurve kam ihm ein silberner PKW auf seiner Fahrspur entgegen. Der Dülmener wich aus und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug Er schleuderte gegen das Geländer einer Betonbrücke. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 4.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 11.11.2015, zwischen 08.00 Uhr und 16.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen am Fahrbahnrand geparkten silbernen Citroen C2. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruchsversuch

Am 11.11.2015, zwischen 07.00 Uhr und 14.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses auf zu hebeln. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 11.11.2015, zwischen 08.00 Uhr und 18.20 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf zu brechen. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.