Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.12.2015

———————-
Münster
———————-
Gelber Schaufellader von Baustelle entwendet – Zeugen gesucht

SchaufelladerUnbekannte stahlen in der Zeit von Montagnachmittag (14.12., 15:30 Uhr) bis Dienstagmorgen (15.12.2015, 08:00 Uhr) einen gelben Schaufellader der Marke Gehl von einer Baustelle an der Kreuzung Rektoratsweg / Althausweg. Die Diebe knackten das Baustellenfahrzeug im Wert von 18.000 Euro und schafften es auf unbekannte Weise vom Abstellort weg. Zeugen, die Hinweise zum Verschwinden des Fahrzeugs machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 bei der Polizei zu melden.

———————-
Münster
———————-
Polizei schnappt Taschendieb

Am Montagnachmittag (14.12., 14.30 Uhr) schnappten Polizisten in der Innenstadt einen 42-jährigen Taschendieb. Die Beamten beobachteten den Mann aus Everswinkel, wie er in der Fußgängerzone mögliche Opfer ausspähte. In einem Geschäft an der Ludgeristraße entwendete er schließlich aus einer Handtasche eine Geldbörse. Die Besitzerin hatte die Tasche auf den Boden abgestellt, um sich Ware anzuschauen. Eilig verließ der Dieb das Ladenlokal und begab sich in eine nahegelegene Parkanlage. Noch während er seine Beute prüfte, klickten die Handschellen. Die Polizisten überreichten der Frau ihre Geldbörse mit Bargeld. Diese hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Überholmanöver mit Folgen – Zwei Verletzte und 3.500 Euro Sachschaden Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend (11.12.2015 um 17:40 Uhr) kam es nach einem gefährlichen Überholmanöver auf der Hohenholter Straße in Roxel zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der unbekannte Fahrzeugführer zwang einen entgegenkommenden 51-jährigen Münsteraner zum Ausweichen.
Der Opel-Fahrer, der in Richtung Havixbecker Straße fuhr, landete mit seinem Corsa im Straßengraben. Er und seine 19-jährige Beifahrerin erlitten dabei leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro. Der Verursacher hielt zunächst an, flüchtete dann aber mit einem großen, dunklen Pkw von der Unfallstelle. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0251-2750 zu melden.

———————-
Münster
———————-
Handy am Ohr und viel zu schnell – Borkenerin rast in Geschwindigkeitsmessung

Deutlich zu schnell fuhr bei einer Geschwindigkeitsmessung am Montagmittag (14.12., 11:30 Uhr) auf der Umgehungsstraße eine 23-jährige Autofahrerin aus Borken. Bei erlaubten 70 km/h zeigte das Messgerät der Polizisten 121 km/h an.

Noch dazu hatte die Frau ihr Handy am Ohr. Mindestens 1 Monat Fahrverbot, 2 Punkte und 240 Euro Strafe drohen ihr nun.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Alkoholkontrollen werden fortgesetzt

Weihnachts- und Jahresabschlussfeiern, oft in Verbindung mit dem Besuch von Weihnachtsmärkten, haben in
Mitarbeiter- und Freundeskreisen Hochkonjunktur. Da zur “Gemütlichkeit” erfahrungsgemäß auch immer wieder alkoholische Getränke gehören, ist Vorsicht geboten. Leider vergessen viele Feiernde vorher daran zu denken, wie sie später einen sicheren Heimweg antreten können. Die polizeilichen Erfahrungen zeigen, dass sich alkoholisierte Fahrerinnen und -fahrer ans Steuer setzen, obwohl sie zuvor in nicht unerheblichem Maß Alkohol oder sonstige Drogen zu sich genommen haben. Auch am gestrigen Montag (14.12.2015) sind zwei Autofahrer aufgefallen, die erheblich unter Alkoholeinfluss standen, und das bereits in den Morgen- bzw. Mittagsstunden. In der Mittagszeit wurde zudem ein Verkehrsteilnehmer angetroffen, die unter Drogeneinfluss stand. Die unverändert negativen Erfahrungen sind Anlass für die Kreispolizei, in verstärktem Maße entsprechende Kontrollen in der Advents- und Weihnachtszeit und über den Jahreswechsel durchzuführen. Eine Fahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel kann erhebliche Folgen haben. Eine nicht ausreichende Handhabung des Fahrzeugs sowie falsche oder fehlende Reaktionen, führen oftmals zu schweren Verkehrsunfällen. Auch auf das Telefonieren während er Autofahrt wird die Polizei weiterhin ein besonderes Augenmerk richten. Auch dieses Fehlverhalten kann erhebliche Folgen haben. Ein aus der Fahrspur geratenes Fahrzeug stellt erhebliche Gefahren für alle Fahrzeuginsassen -einschließlich dem Fahrer/Fahrerin- sowie für andere Verkehrsteilnehmer dar.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Nach ersten Erkenntnissen haben Einbrecher ein Geschäftsgebäude an der Neuenkirchener Straße ohne Beute wieder verlassen. Der oder die Täter brachen in der Zeit zwischen Montagabend, 20.45 Uhr und Dienstagmorgen (15.12.2015), 08.45 Uhr, eine Zugangstür auf. In dem Geschäft für Haustierbedarf betraten sie verschiedene Bereiche, unter anderem das Büro. Hier richteten sie weitere Sachschäden an, da sie auch versuchten, einen Tresor zu öffnen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Der bei dem Einbruch angerichtete Sachschaden wird mit 2.000 Euro angegeben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch in eine Schule

In dem Schulgebäude am Howesträßchen haben sich in der Nacht zum Dienstag (15.12.2015) ungebetene Gäste aufgehalten. In der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 07.30 Uhr brachen der oder die Täter ein Fenster auf und stiegen dann in die Schule ein.

Ziel der Täter waren scheinbar ausschließlich die Büros, wo sie nach Wertgegenständen suchten. In den Räumen öffneten sie zahlreiche Schränke. Dabei fanden sie einen Tresor, den sie über das aufgebrochene Fenster nach draußen transportierten. Neben verschiedenen Unterlagen befand sich auch Bargeld in dem Safe. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05481-93374515. Sie fragt: Wem sind an der Schule verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
PKW auf Parkplatz beschädigt

Am Freitagnachmittag (11.12.), in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr, ist auf dem Aldi-Parkplatz an der Heinrich-Niemeyer-Straße ein roter Toyota Yaris erheblich beschädigt worden. Der Wagen war unmittelbar vor dem Eingangsbereich des Marktes geparkt. Der Schaden, vorne links am Toyota, wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Ob der Schaden durch die Kollision mit einem PKW oder durch einen Zusammenprall mit einem Einkaufswagen verursacht worden ist, ist noch nicht geklärt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Borghorster Straße / Am Sternbusch/ Wiesengrund ist am späten Mittwochabend (09.12.), gegen 22.30 Uhr, ein weißer Mercedes, C-Klasse, erheblich beschädigt worden. Der Fahrer des Mercedes fuhr vom Wiesengrund kommend in Richtung Sternbusch. Den Schilderungen zufolge, kam ihm im Kreuzungsbereich ein linksabbiegender PKW auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Mercedesfahrer nach rechts aus und geriet dabei in den Straßengraben. An dem Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Bei dem Linksabbieger, der seine Fahrt fortsetzte, handelte es sich um einen dunkelfarbenen Kleinwagen. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und sucht nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine-Gellendorf
———————-
Exhibitionist

In Gellendorf sind in den vergangenen Tagen eine verdächtige Person bzw. ein Exhibitionist gemeldet worden. Bei den drei, der Polizei gemeldeten Vorfällen, könnte es sich immer um ein und dieselbe Person gehandelt haben. Hierfür spricht auch die örtliche Nähe der drei Meldeorte. Am Donnerstagabend, gegen 20.25 Uhr, war auf dem Privatgrundstück eines Wohnhauses an der Dahlkampstraße eine männliche Person aufgefallen, die dort in ein Fenster schaute. Etwa eine halbe Stunde später, gegen 20.50 Uhr, wurde ein Exhibitionist an der Straße “Im Ossenpohl” gemeldet. Der Unbekannte, der mit einer Jogginghose, einem blauen T-Shirt und einem weiteren Oberteil bekleidet war, hatte sich auf der Terrasse eines Hauses entblößt und einer Bewohnerin gezeigt. Eine polizeiliche Fahndung blieb ohne Erfolg. Am Montagabend (14.12.2015), gegen 18.00 Uhr, stand ein junger Mann, der sich wiederum entblößt hatte, vor der Balkontür eines Hauses am Hans-Niermann-Ring. Als die Bewohnerin den mit einer grauen Jogginghose bekleideten jungen Mann sah, schrie sie ihn an und telefonierte dann sofort mit der Polizei. Der Exhibitionist flüchtete sofort vom Grundstück. Die Polizei bittet um Hinweise sie zu den Vorfällen oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05971/938-4215. Sie bittet um besondere Aufmerksamkeit und darum verdächtige Vorfälle, insbesondere fremde Personen auf Grundstücken, sofort zu melden.

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruchsdiebstahl

Schmuckstücke im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro haben Einbrecher am Montag (14.12.2015) an der Amselstraße erbeutet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Täter richteten bei ihrem gewaltsamen Vorgehen Sachschäden an, die auf etwa 1.500 Euro geschätzt werden.

Nachdem die Unbekannten an dem Einfamilienhaus ein Fenster aufgebrochen hatten, betraten sie sämtliche Räume und durchwühlten die Schränke und Behältnisse. Schließlich öffneten sie von innen eine Tür und verließen das Gebäude wieder. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02572-9306-4415.

Sie fragt: Wer hat in dem Wohngebiet im Tatzeitraum, zwischen 07.30 Uhr und 20.00 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht?

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Am vergangenen Wochenende sind in der Innenstadt unbekannte Diebe in ein Bekleidungsgeschäft eingestiegen. Die Unbekannten waren in der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen an der Rheiner Straße zur Rückseite des Gebäudes gegangen. Nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten, stiegen sie in die Geschäftsräume ein, wo sie dann in einem Büro und in einem Lagerraum nach Wertgegenständen suchten. Dabei fanden sie einen Tresor, den sie gewaltsam öffneten. Als die Angestellten am Montagmorgen die Räume betraten, wurden sie sofort auf den Einbruch aufmerksam. Die Räume waren durchsucht und mehrere Kleidungsstücke auf den Boden geworfen worden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572-93064415.
Sie fragt: Wer hat an der Rheiner Straße, zwischen der Kirchstraße und der Bahnhofstraße, verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Alkoholisierter Radfahrer in Gewahrsam genommen

Am Montag, 14.12.2015, fiel gegen 16.10 Uhr ein alkoholisierter Fahrradfahrer auf der Schürenstraße in Sassenberg auf. Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei, die den 36-jährigen Fahrradfahrer am Ortsrand antraf. Der Borkener gab an, mehrere Flaschen Schnaps getrunken zu haben und mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause zu sein. Der 36-Jährige war zwar nicht mehr in der Lage Rad zu fahren, konnte aber noch einen Atemalkoholtest durchführen. Er pustete einen Wert von 2,62 Promille, woraufhin ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zu seinem Schutz nahm die Polizei den Borkener in Gewahrsam, das er nach Ausnüchterung wieder verlassen konnte.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Bargeld gewonnen? Vorkasse fällig?

85.000 Euro Gewinn versprach aktuell ein Betrüger einem Mann aus Sassenberg. Allerdings müsse der glückliche Gewinner den Gewinn versteuern und eine vierstellige Summe auf ein Konto in der Türkei überweisen. Der zunächst skeptische Mann wurde in Sicherheit gewogen, nachdem ihm eine vermeintliche ortsansässige Rechtsanwaltskanzlei den Gewinn bestätigte. Insgesamt erhielt der Geschädigte drei Anrufe mit angeblichen Steuerforderungen, denen er nachkam. Als der Mann den Gewinn in der Rechtsanwaltskanzlei abholen wollte, fiel der Betrug auf und der Sassenberger erstatte Anzeige.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Eine böse Überraschung erlebte am Montag, 14.12.2015, gegen 21:15 Uhr, ein 54-jähriger Mann aus Schwerte, als er zu seinem Pkw zurückkehrte. Er hatte seinen silbernen Opel Astra gegen 17:30 Uhr, auf dem Parkplatz des Kletterzentrum an der Straße “Zeche Westfalen” in Ahlen abgestellt. Bei seiner Rückkehr stellte er im Heckbereich Schäden an der Stoßstange und dem hinteren Seitenteil fest. Der Unfallverursacher hatte die Unfallstelle verlassen ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht aufgeklärt

Aufgeklärt ist eine Unfallflucht, die sich am Samstag, 12.12.2015, in der Straße An der Lohschule ereignet hat.

Dort ließ ein zunächst unbekannter Fahrer einen VW Tiguan zurück, nachdem er von der Straße abgekommen war. Nun stellte sich heraus, dass der Halter das Auto einem 22-jährigen Hammer überlassen hatte.

Dieser hat sich einen Anwalt genommen und schweigt bisher zu dem Vorfall.

———————-
Hamm
———————-
Unter Drogeneinfluss mit Handy am Steuer

Ein 39-jähriger Mann aus Hamm wurde am Montag, 14. Dezember 2015, gegen 15:55 Uhr auf der Hafenstraße angehalten und überprüft. Ausgangspunkt war der Umstand, dass der Pkw-Fahrer während der Fahrt mit einem Mobiltelefon hantierte. Bei der weiteren Kontrolle erhärtete sich der Verdacht auf Drogenkonsum, was ein Drogenvortest bestätigte. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht ist aufgeklärt

Zu einer Unfallflucht ist es am Montag, 14. Dezember 2015, gegen 16.45 Uhr auf der Robertstraße gekommen. Nachdem die Fahrerin eines weißen Ford Mondeo einen am Straßenrand abgeparkten blauen Smart leicht beschädigt hatte, fuhr die Dame weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Aufmerksame Zeugen notierten sich allerdings das Kennzeichen des Ford Mondeo, so dass die Fahrzeugführerin wenige Stunden später festgestellt werden konnte. Sie räumt ggü. der Polizei ein, an dem Unfall beteiligt gewesen zu sein. Der entstandene Sachschaden beträgt 350 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Kradfahrer verletzt sich bei Sturz

Ein 46-jähriger Kradfahrer aus Hamm befährt am Montag, 14. Dezember 2015, gegen 17.10 Uhr die Münsterstraße von der Lipperandstraße kommend stadteinwärts. In Höhe des Hauses Münsterstraße 283 kommt er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzt in einen Graben. Hierbei wird der Kradfahrer schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro beziffert.

———————-
Hamm
———————-
Kradfahrer verletzt sich bei Sturz

Ein 46-jähriger Kradfahrer aus Hamm befährt am Montag, 14. Dezember 2015, gegen 17.10 Uhr die Münsterstraße von der Lipperandstraße kommend stadteinwärts. In Höhe des Hauses Münsterstraße 283 kommt er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzt in einen Graben. Hierbei wird der Kradfahrer schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro beziffert.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Verkehrsunfall / Geschädigter gesucht

Am Montagmorgen beschädigte ein 60-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 09.00 Uhr beim Rangieren auf dem Parkplatz einer Arztpraxis an der Nordstraße einen anderen Pkw. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte der 60-Jährige seine Fahrt zunächst fort. Gegen 10.30 Uhr meldet er sich bei der Arztpraxis, wo sich der Geschädigte jedoch nicht gemeldet hatte. Gegen 12.00 Uhr gab der Unfallverursacher den Vorfall dann bei der Polizei zu Protokoll.

Der Besitzer des beschädigten Pkw, es handelt sich um ein braunes Fahrzeug, wird gebeten sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Montag kam es auf der Straße Südmauer in Höhe des Parkhauses zu einem Verkehrsunfall, an dem eine 55-jährige Fahrradfahrern aus Bocholt und eine 44-jähriger Pkw-Fahrer (schwarzer Audi) beteiligt waren. Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie im Bocholter Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

Nach dem jetzigen Stand waren beide auf der Straße Südmauer in Richtung Neustraße unterwegs. Der zuständige Ermittler bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Gescher
———————-
Einbrecher wurde überrascht

Am Montag versuchte ein noch unbekannter Einbrecher gegen 18.55 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses an der Rauschbeerstraße aufzuhebeln und wurde dabei durch den Geschädigten überrascht. Der Täter rannte in unbekannte Richtung davon. Er war hell bekleidet. Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Velen
———————-
Einbruch auf der Ramsdorfer Straße

In der Zeit von Donnerstag, 07.00 Uhr, bis Montag, 20.40 Uhr, hebelten noch unbekannte Täter die Eingangstür eines Wohnhauses an der Ramsdorfer Straße auf. Entwendet wurden Schmuck, ein Laptop und Tablet-PC. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Schöppingen
———————-
Einbruch in Hausmeisterbüro

In der Nacht zum Montag hebelten Einbrecher das Fenster des Hausmeisterbüros der Brictiusschule an der Amtsstraße auf und nahmen Schlüssel an sich. Mit den Schlüsseln gelangten sie in Räume im Verwaltungstrakt, in denen sie Schränke und Schubfächer aufbrachen. Entwendet wurde eine geringe Menge Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Graf-Arnold-Straße

Am Montag stand eine 48-jährige Autofahrerin aus Bad Neuenahr gegen 11.40 Uhr an der Kreuzung Graf-Arnold-Straße/Königstraße. Sie wollte nach rechts auf die Königstraße abbiegen und musste hinter einem anderen Pkw warten. Ein noch unbekannter Autofahrer bog von der Königstraße auf die Graf-Arnold-Straße ab und touchierte den Außenspiegel vom Pkw der 48-Jährigen. Der Unfallverursacher hielt kurz an, fuhr dann aber weiter ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Bei dem Pkw handelt es sich um ein dunkles Fahrzeug mit den Ziffern 11. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat (02562-9260).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus scheitert

Am Montag wollte ein noch unbekannter Täter gegen 19.00 Uhr in ein Wohnhaus an der Straße In den Brinkgärten einbrechen. Er hatte bereits angefangen, an der Rückseite des Hauses ein Fenster aufzuhebeln, als der Bewohner des Haues aufgrund der Geräusche im Erdgeschoss nach dem Rechten sah. Daraufhin flüchtete der Einbrecher sofort und unerkannt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag hebelten Einbrecher zwischen 16.50 Uhr und 18.40 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses an der Brinkstraße auf. Sämtliche Räume wurden durchsucht und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Groß Reken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag drangen noch unbekannte Einbrecher zwischen 14.45 Uhr und 15.30 Uhr in ein Wohnhaus am Papendyk ein. Der oder die Täter hatten dazu zwei Fensterscheiben eingeschlagen. Sämtliche Räume wurden durchsucht. Entwendet wurden ein Laptop und eine Spielekonsole PS 3. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch durch Spurensicherung geklärt

In der Zeit vom 27.02. bis 02.03 dieses Jahres brach ein zunächst unbekannter Täter in ein Wohnhaus an der Droste-Hülshoff-Straße ein. Bei der intensiven Aufnahme des Tatortes wurden durch die Beamten der Kriminalwache DNA-Spuren gesichert.

Anhand dieser Spuren konnte jetzt ein 48-jähriger Mann aus Ungarn als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der 48-Jährige steht zudem im Verdacht, weitere Taten in Deutschland und Österreich begangen zu haben. Sein derzeitiger Aufenthalt ist unbekannt.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Reihenhaus

Am Montag kletterten noch unbekannte Einbrecher zwischen 13.00 und 23.00 Uhr auf den Balkon im ersten Stock eines Reihenhauses an der Hohenfriedeberger Straße und hebelten die Balkontür auf. Sämtliche Räume wurden durchsucht und u.a. Schmuck sowie elektronische Geräte der Marke Apple (MacBook, IPod, AppleTV).

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 13.05.15, 18.00 Uhr – 15.12.15, 11.00 Uhr, besprühten unbekannte Täter die Motorhaube eines Wohnmobils mit gelber Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 900 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall

Am 15.12.15, um 07.20 Uhr, überquerte ein 67- jähriger Schulbusfahrer, von einem Wirtschaftsweg kommend, die B 474.

Hierbei kollidierte er mit einer 42- jährigen Autofahrerin aus Senden, die die B 474 in Richtung Coesfeld befuhr. Die Sendenerin wurde leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 7.000 Euro.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall

Am 15.12.15, um 05.30 Uhr, befuhr ein 29- jähriger Autofahrer aus Coesfeld den Wirtschaftsweg, von der Freilichtbühne kommend, in Richtung B 474. Beim Einfahren in die B 474 kollidierte er mit einer 56- jährigen Autofahrerin aus Rosendahl, die die B 474 in Richtung Lette befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 8.000 Euro.

———————-
Lette
———————-
Sachbeschädigung – Störung der Totenruhe

Am 14.12.15, zwischen 14.15 Uhr und 16.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Grabstein und eine Lampe eines Grabes. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 14.12.15, zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Hyundai Tucson. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 14.12.15, zwischen 07.30 Uhr und 16.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Toyota Auris. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 700 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 10.12.2015, zwischen 16.05 Uhr und 16.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen PKW Mazda. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.