Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 23.12.2015

———————-
Münster
———————-
Kleingartenanlagen ausgeräumt – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht von Montag (21.12.) auf Dienstag (22.12.) machten sich Diebe in zwei Kleingartenanlagen an der Wolbecker Straße zu schaffen. Die Unbekannte knackten insgesamt 18 Gartenlauben und nahmen eine bislang unbekannte Menge an Elektro-Werkzeugen und Gartengeräten mit. Vermutlich erfolgte der Transport der Beute mit einem Fahrzeug. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bewegungsmelder vertreibt Einbrecher – Polizei sucht Zeugen

Nach einem Einbruchsversuch am Dienstagnachmittag (22.12., 17.10 Uhr) am Rumphorstweg sucht die Polizei Zeugen. Ein Anwohner sah, dass die Terrassenbeleuchtung anging. Er entdeckte einen Unbekannten, der sich an die Hauswand presste. In gebrochenem Deutsch sagte der Mann, dass er sich verlaufen hat und rannte über einen Fußweg davon. Der Unbekannte ist 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare und trug dunkle Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
1,48 Promille am Steuer – Autofahrer rammt parkende Fahrzeuge

Am Dienstagabend (22.12., 22:20 Uhr) rammte ein betrunkener Autofahrer beim Einparken zwei Fahrzeuge. Der 37-jährige Münsteraner setzte am Ronnebergweg seinen Hyundai in eine Parklücke.

Dabei stieß er zunächst vorne gegen einen Mitsubishi. Beim Rangieren prallte der 37-Jährige dann mit seinem Auto gegen einen hinter ihm abgestellten VW und noch einmal vorne gegen den weißen Mitsubishi.

Eine Zeugin beobachtete den Unfall, sprach den Mann an und rief die Polizei. Die Beamten rochen sofort den Alkohol in der Atemluft des Münsteraners. Ein Test zeigte 1,48 Promille. Der 37-Jährige musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Diebstahl aus einem Haus

Nach einem Diebstahl aus einem Haus am Brookweg hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Am Dienstagnachmittag (22.12.2015) war ein Emsdettener vor seinem Wohnhaus mit Reinigungsarbeiten beschäftigt. Als seine Frau gegen 15.30 Uhr ebenfalls nach draußen ging, sah sie an der nächsten Straßenecke eine verdächtige, männliche Person stehen, die offenbar einen Blick auf die Beiden geworfen hatte. Der Emsdettener entschloss sich, die fremde Person anzusprechen, woraufhin diese sofort stadteinwärts davon ging. Nun wandte sich das Ehepaar wieder dem Haus zu. In dem Moment kam ein anderer fremder Mann, der als klein mit einem dunklen Teint beschrieben wird, aus der Haustür. Die Betroffenen informierten sofort die Polizei. Die Beamten fanden in dem Gebäude keine weitere, fremde Person mehr. Eine Fahndung nach den Unbekannten blieb ohne Erfolg. Erst später bemerkten die Emsdettener, dass ihnen aus der Wohnung mehrere Schmuckstücke, im Wert eines vierstelligen Eurobetrages, entwendet worden waren.

Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Vorfall geben können, Telefon 02572/9306-4415. Sie fragt: Wo sind die verdächtigen Männer noch aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zu ihnen oder zu einem von ihnen benutzten Fahrzeug machen?

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Im Kreuzungsbereich Münsterlanddamm/ Staelskottenweg ist es am Mittwochmorgen (23.12.2015), in der Zeit zwischen 08.30 Uhr und 08.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer gekommen. Der Radfahrer überquerte den Münsterlanddamm, vom Staelskottenweg kommend, über den kombinierten Rad-/Fußweg. Die dortige Lichtzeichenanlage zeigte für den Radfahrer Grünlicht. Als er die Straße schon fast überquert hatte, wurde das Fahrrad am Hinterrad von einem PKW angefahren und stark beschädigt.

Der PKW-Fahrer setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zu dem PKW konnte der Radfahrer keine weiteren Angaben machen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung an einem Fahrzeug

Eine unbekannte Person hat in der Nacht zum Mittwoch (23.12.2015) an der Riegelstraße einen PKW erheblich beschädigt. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden etwa 4.500 Euro. Der Täter schlug gegen alle Scheiben eines geparkten Audis. Bis auf die Frontscheibe waren alle Scheiben zersprungen. Auf der Frontscheiben waren mehrere Einschlagstellen zu erkennen. Der Geschädigte hatte den Wagen am Dienstag am Straßenrand der Riegelstraße geparkt. Ein Anwohner wurde gegen 02.00 Uhr durch Geräusche wach. Als er aus dem Fenster sah, bemerkte er eine Person, die in Richtung Salzbergener Straße (Innenstadt) davon ging. Die Hintergründe des Vorfalls sind derzeit vollkommen unklar. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl von Arbeitsgerät

In der Zeit von Dienstag, 14:30 Uhr, bis Mittwoch, 08:30 Uhr, entwendeten Unbekannte von einer Baustelle an der Kollwitzstraße eine Rüttelplatte der Marke “Wacker 45/55” und einen Sandhobel. Der Schaden beträgt ca. 8.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Hörstel-Bevergern
———————-
Betrugsmasche angewandt-Personen in der Innenstadt

Unter die berechtigten Spendensammler mischen sich erfahrungsgemäß immer wieder Diebe und Betrüger. In der Vergangenheit warnte die Polizei auch vor Täterinnen und Tätern, die bei Spendensammlungen ein Klemmbrett bzw. eine Liste verwandten. Dieses diente nur der Ablenkung. Nach den Begegnungen fehlten den hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürgern oftmals Bargeld im Portmonee.

Am Mittwochvormittag (23.12.2015) waren den Meldungen zufolge mehrere Spendensammler im Stadtgebiet unterwegs. Auf der Matthiasstraße hatten sie gegen 11.30 Uhr mehrere Passanten angesprochen.

Aufmerksame Bürger, die der Sache auf den Grund gehen wollten, sprachen die Stadtwacht an, um eine Überprüfung zu veranlassen. Die Spendensammler gaben jedoch sofort Fersengeld und rannten davon. Die Angestellten der Stadtwacht und ein Polizeibeamter nahmen die Verfolgung auf, konnten die Personen aber nicht einholen. Ein hilfsbereiter Bürger hatte dem Polizisten noch sein Fahrrad zur Verfolgung zur Verfügung gestellt. Als ein Passant eine flüchtende Person festhalten wollte, ließ diese ein Klemmbrett zurück. Sollte das darauf vermerkte Spendenergebnis stimmen, haben die Unbekannten von zahlreichen Bürgern etwa 200 Euro gesammelt. Das Vorgehen der Personen lässt den Verdacht auf einen Betrug zu, so dass der Polizeibeamte gegen die Unbekannten eine Anzeige vorlegte. Die Polizei bittet um besondere Vorsicht. Achten Sie bei jeder Spende genau darauf, wem sie aus welchem Grund eine Spende zukommen lassen.

Geben Sie ihrem Gegenüber im Zweifelsfall deutlich zu verstehen, dass sie ihm keine Spende übergeben werden.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In einem Frisörsalon an der Straße Steinpättken haben sich in der Nacht zum Mittwoch (23.12.2015) Einbrecher aufgehalten. Der oder die Täter öffneten in der Zeit zwischen Dienstagabend, 20.30 Uhr und Mittwochmorgen (23.12.2015), 08.00 Uhr, gewaltsam ein Fenster. Nachdem sie sich Zutritt zu den Geschäftsräumen verschafft hatten, suchten sie nach Diebesgut, wobei sie auch die Geschäftskasse aufbrachen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Im Kreuzungsbereich Vennweg/Mayland kam es am vergangenen Freitag, dem 18.12.2015, gegen 13.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem blauen Opel Corsa und einem Radfahrer.

Der Radfahrer prallte vorne rechts gegen den Stoßfänger des PKW. Nach dem Zusammenstoß fiel der Radfahrer zunächst zu Boden, stand danach jedoch sofort wieder auf und sagte, dass nichts passiert sei und er keinen Schaden habe. Dann setzte er sich wieder auf sein Fahrrad und entfernte sich von der Unfallstelle. Nach Angaben der PKW Fahrerin war der Mann etwa 35 Jahre alt, trug einen Bart und war schwarz gekleidet. An dem PKW entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Radfahrer machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Hörstel
———————-
Einbrecher überrascht

Am Dienstagabend (22.12.2015) hat ein Mann aus Riesenbeck in seinem Haus an der Surenburger Straße zwei Einbrecher überrascht. Als er gegen 19.25 Uhr nach seiner Rückkehr die Haustür öffnete, bemerkte er sofort, dass etwas nicht stimmte. Sein Hund war von Unbekannten in einem Zimmer eingeschlossen worden. Im nächsten Moment standen ihm im Hausflur zwei fremde Männer gegenüber, die aus dem Keller gekommen waren. Das Duo flüchtete dann sofort aus dem Gebäude in Richtung Emsdettener Straße. Die beiden etwa 35 Jahre alten Männer waren ungefähr 170 cm groß, hatten kurze, schwarze, krause Haare und einen dunklen Teint. Einer trug eine weiße Oberbekleidung. Eine polizeiliche Fahndung nach den Beiden blieb ohne Erfolg. Wie sich herausstellte, hatten sich die Täter eine Leiter beschafft und hatten dann im Dachbereich eine Fensterscheibe eingeschlagen. Danach waren sie ins Haus eingestiegen. Ob sie etwas erbeutet haben, steht noch nicht endgültig fest.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt: Wer hat die Täter oder ein verdächtiges Fahrzeug – eventuell mit auswärtigen Kennzeichen- in der Nähe des Tatortes bemerkt?

———————-
Greven
———————-
PKW-Aufbruch

Ein Autofahrer aus Greven stellte seinen blauen VW Tiguan am frühen Dienstagabend (22.12.2015), um 17.20 Uhr, auf einem Parkplatz an der Martinikirche ab. Gegen Mitternacht kehrte er zur Marktstraße zurück und bemerkte dabei sofort, dass eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen worden war. Aus dem Innern des Fahrzeugs hatten der oder die Täter einige Dokumente, unter anderem einen Führerschein, gestohlen. Der Sachschaden an dem PKW wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem PKW-Aufbruch unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Metelen
———————-
Versuchter Einbruch

Die Polizei hat nach einem Einbruchsversuch, der am Montagmittag (21.12.2015) am Welbergener Damm verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Zeit zwischen 12.35 Uhr und 13.30 Uhr in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Der oder die Täter hatten sich zu einem Wohnhaus begeben und an verschiedenen Stellen versucht, ins Innere einzusteigen. An der Hauseingangstür und an einer Nebentür setzten sie ein Hebelwerkzeug an. Es gelang ihnen jedoch nicht, die gut gesicherten Türen zu öffnen. Ohne in das Haus gelangt zu sein, verließen sie das Grundstück wieder. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Laer
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Donnerstag, dem 17.12.2015, in der Zeit zwischen 17.30 und 18.00 Uhr, wurde an der Hohe Straße, auf dem Parkplatz der Sparkasse, ein parkender Pkw an der linken Fahrzeugseite angefahren.

Dabei entstand an dem grünen BMW ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit von Montag, 21.12.2015, 16.00 Uhr, bis Dienstag, 22.12.2015, 12.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus auf der Straße Wiedepohl in Telgte. Anschließend durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Mit Schmuck als Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ostbevern
———————-
53jährige Pkw Fahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Am Mittwoch, 23.12.2015, um 10.45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Nordring/Bahnhofstraße in Ostbevern ein Verkehrsunfall, bei dem eine 53jährige Fahrzeugführerin aus Ostbevern verletzt wurde. Ein 53jähriger Telgter befuhr mit seinem Lkw-Gespann den Nordring und beabsichtigte, nach links in Fahrtrichtung Ostbevern-Brock auf die Bahnhofstraße abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der 53jährigen, die die Bahnhofstraße aus Richtung Ortsmitte kommend in Fahrtrichtung Ostbevern-Brock befuhr.

Bei dem Zusammenstoß wurde die 53jährige verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der beschädigte Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von circa 2.500 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrradfahrerin

Am Mittwoch, 23.12.2015, um 11.50 Uhr, beabsichtigte eine 39jährige Fahrzeugführerin aus Bielefeld mit ihrem Pkw die Kreuzung Westring/Polterkuhle in Oelde in Fahrtrichtung Ennigerloher Straße zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einer 46jährigen Fahrradfahrerin aus Oelde, die durch den Zusammenstoß stürzte und sich verletzte. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand durch den Zusammenstoß leichter Sachschaden.

———————-
Ahlen
———————-
Streit unter Familien löst Polizeieinsatz aus

Am Dienstag, 22.12.2015, gegen 22.00 Uhr, kam es auf der Hansastraße in Ahlen zu einer handfesten Auseinandersetzung zweier Familien, die den Einsatz mehrerer Streifenwagen und eines Rettungswagens erforderlich machten. Nachdem sich zunächst ein 61jähriger und ein 33jähriger der unterschiedlichen Parteien verbal stritten, kamen immer mehr Angehörige der jeweiligen Parteien hinzu.

Letztendlich artete der Streit in einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Mitglieder der Familien aus, wobei sich einige auch leicht verletzten. Der Polizei gelang es die Situation zu beruhigen und die Parteien zu trennen. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Der genaue Geschehensablauf wird durch weitere Ermittlungen geklärt werden müssen.

———————-
Telgte
———————-
Verursacher einer Verkehrsunfallflucht ermittelt

Am Dienstag, 22.12.2015, um 17.00 Uhr, ereignete sich auf dem Knickenbergplatz in Telgte eine Verkehrsunfallflucht.

Beim Ausparken aus einer Parklücke beschädigte ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw ein dort geparktes Wohnmobil. Dessen Fahrer befand sich in dem Fahrzeug und notierte sich das Kennzeichen des Verursachers. Dieser konnte anschließend durch die Polizei ermittelt werden. Gegen den 82jährigen Mann aus Telgte wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Wadersloh
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher hebeln Spielautomaten auf

Zwei Spielautomaten brachen Unbekannte in einer Gaststätte am Bockumer Weg auf, um das Bargeld zu stehlen.

Zuvor hatten sie zwei Türen des Lokals aufgehebelt. Die Tat passierte zwischen Dienstag, 22.30 Uhr, und Mittwoch, 6.20 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Nachtragsmeldung zum schweren Verkehrsunfall

Wie wir berichteten, ereignete sich am Sonntag, 20.12.2015, gegen 01:25 Uhr, auf dem Düwing Dyk ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei erlitten acht Personen zum Teil schwere Verletzungen.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats in Ahaus suchen in diesem Zusammenhang den Fahrer eines dunkelfarbenen älteren Opel Astras, der zur Unfallzeit den Düwing Dyk befahren haben soll.

Er, oder Zeugen, die Hinweise auf diesen Pkw geben können, wird/werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260 zu melden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 13:15 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Dufkampstraße. Der oder die Täter hebelten die Eingangstür auf und entwendeten Münzgeld. Eine Nachbarin hatte gegen 12:30 Uhr einen ca. 20 bis 30-jährigen Mann, etwa 190 cm groß und schlank, vor der Eingangstür gesehen. Ob es sich dabei um den Täter handelt, kann nicht gesagt werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Kellerbrand in Wohnhaus

In der Nacht zum Mittwoch kam es im Keller eines Wohnhauses an der Burggrafenstraße gegen 01:20 Uhr zu einem Brand. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ist ein batteriebetriebenes Spielgerät, welches in einem Puppenkinderwagen gelegen hatte, der Auslöser des Feuers. Die Kellerräume wurden durch den Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen, der Sachschaden beträgt ca. 40.000 Euro. Durch die Feuerwehr wurde das Gebäude belüftet, so dass die Familienmitglieder anschließend wieder in das Haus konnten.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 18:45 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Dülmener Weg. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten zahlreiche Schränke und Zimmer. Die Einbrecher entwendeten Bargeld, Schmuck, eine Spiegelreflexkamera, zwei Notebooks, einen Thermomix und eine Kaffeemaschine.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Ostwall

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 11 Uhr und 13:40 Uhr, wurde auf dem rückwärtigen Parkplatz der “Punkt-Apotheke” ein geparkter brauner Skoda angefahren und beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 15 Uhr und 19 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Rosenstraße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten Bargeld und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Wohnungen Ziel von Einbrechern

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 14 Uhr und 15:45 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses an der Straße “Hinterer Wall”. Der oder die Täter hebelten in beiden Fällen die Wohnungstüren auf und durchsuchten die Zimmer. Entwendet wurden aus den Wohnungen Schmuck und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnung

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 17 Uhr und
18:20 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Max-Planck-Straße. Der oder die Täter hebelten eine Balkontür auf und gelangten so in die Wohnung. Entwendet wurde nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht in der Eintrachtstraße

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 8 Uhr und
13 Uhr, wurde in der Eintrachtstraße ein geparkter blauer Citroen C2 angefahren und beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
14-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Lowick auf der Straße “Übbingesch” ein Verkehrsunfall, bei dem ein 14-jähriger Bocholter schwer verletzt wurde. Gegen 16:25 Uhr befuhr ein 47-jähriger Mann aus Bocholt mit seinem Pkw die Straße “Übbingesch” in Richtung Liedern. Zur gleichen Zeit kam der 14-Jährige mit seinem Fahrrad aus einer Hofeinfahrt gefahren und stieß mit dem Pkw zusammen. Der Junge stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 5.200 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Lankern

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 23:45 Uhr, gelangten Unbekannte am Weseler Landweg in die Räume einer Firma. Der oder die Täter hebelten zwei Türen zum Lager- und Büroraum auf und entwendeten eine Couch-Garnitur sowie den Aufnahmerecorder der Überwachungskameras.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter 02871-2990.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 21.12.15, 09.30 Uhr – 23.12.15, 13.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Wohnwagen ein.

Sie durchsuchten die Schränke und Schubladen. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Versuchter Trickdiebstahl

Am 23.12.15, gegen 11.30 Uhr, wurden zwei Bewohnerinnen des Altenheims von einem unbekannten Mann und einer angesprochen und um ein Glas Wasser gebeten. In beiden Fällen wurde nichts entwendet, jedoch erwischte eine Geschädigte den Mann dabei, als er ihr Schmuckkästchen an sich nehmen wollte. Die Täter konnten nicht näher beschrieben werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Herbern
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Zeit vom 21.12.15, 22.30 Uhr – 22.12.15,13.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in das Vereinsheim des SV Herbern ein. Aus einer unverschlossenen Geldkassette entwendeten sie 7 Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbrüche

Am 22.12.15, zwischen 15.15 Uhr und 19.15 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster bzw. einer Terrassentür in zwei Einfamilienhäuser ein. Sie durchsuchten die Räume und Behältnisse. In beiden Fällen konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 1.000,- Euro. Ob Tatzusammenhang besteht, wird derzeit geprüft. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 22.12.15, zwischen 11.00 Uhr und 22.30 Uhr, brachen unbekannte Täter eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Sie durchsuchten die gesamte Wohnung. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 600,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 23.12.15, um 01.10 Uhr, befuhr eine 39- jährige Autofahrerin aus Senden die L 550, überfuhr eine Verkehrsinsel und kollidierte mit mehreren Verkehrszeichen.

Anschließend kam sie im Straßengraben zum Stillstand. Da die Sendenerin unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.000 Euro.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

Am 22.12.15, gegen 19.45 Uhr, trat ein unbekannter Täter ein Loch in die untere Verglasung der Haustür des Geschädigten. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.