Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.01.2016

———————-
Münster
———————-
Einbrecher nehmen Handy mit

Am Mittwochnachmittag (6.1., 15:17 Uhr bis 19:35 Uhr) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Otto-Hersing-Weg ein. Die Diebe zerschlugen die Scheibe der Terrassentür und durchsuchten sämtliche Räume. Als die Eigentümerin bei ihrer Rückkehr das Auto vor dem Haus parkte, suchten die Diebe mit ihrer Beute, einem Samsung-Smartphone, das Weite.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einkäufe im Supermarkt

Am Mittwochnachmittag (6.1., 14:50 Uhr bis 15:00 Uhr) bedrängten zwei unbekannte Frauen eine 83-jährige Münsteranerin in einem Discounter am Albersloher Weg und stahlen ihre Geldbörse aus der Handtasche. Die 83-Jährige hatte ihre Tasche an den Einkaufswagen gehängt, als die dreisten Diebinnen die körperliche Nähe zu ihr suchten und unbemerkt die Geldbörse heraus zogen. Erst an der Kasse merkte die Seniorin dann, dass ihre Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten nicht mehr da war. Die beiden unbekannten Frauen haben ein südländisches Erscheinungsbild. Eine Täterin ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank. Sie hat dunkle, lange, leicht gewellte Haare. Die Unbekannte trug einen auffälligen Poncho mit Karomuster in den Farben beige und braun. Die zweite Täterin ist etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Sie hat eine normale Statur und dunkle, glatte nackenlange Haare. Die Diebin war mit einer braunen, taillierten Jacke bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bei Toilettengang beklaut

Ein Mann mit einer braunen Jacke und einem Schnäuzer beklaute Mittwochabend (6.1., 17:40 bis 17:45 Uhr) eine Frau während ihres Toilettenaufenthaltes in einem Restaurant an der Salzstraße. Die achtjährige Tochter wartete mit der Handtasche und anderen Einkäufen im Vorraum des WCs auf ihre Mutter. Der dreiste Dieb schnappte sich einfach die graue Lederhandtasche. Neben mehreren Ausweisen waren darin EC-Karten, Krankenversicherungskarten, Schlüssel und ein zweistelliger Bargeldbetrag.

Hinweise zu dem flüchtigen Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Seitenscheibe eingeschlagen – Laptop gestohlen

Unbekannte schlugen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (6.1., 23 Uhr bis 7.1., 7 Uhr) die Seitenscheibe eines Mercedes Vito am Reha-Mathel-Falk-Weg ein. Die Täter durchsuchten das Fahrzeug anschließend und nahmen einen Gigabyte-Laptop im Wert von 1.500 Euro mit. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrerin missachtet rote Ampel und nimmt Radfahrer mit

Eine Autofahrerin erfasste Mittwochabend (06.01., 20.05 Uhr) an der Kreuzung Westhoffstraße Ecke Rektoratsweg einen 24-jährigen Radfahrer. Der Münsteraner wurde leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen übersah die 65-Jährige mit ihrem Mercedes auf der Westhoffstraße die rote Ampel. Der 24-jährige Radler war auf dem Rektoratsweg unterwegs und wollte die Westhoffstraße überqueren.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Fahrraddiebe bemerkt

Am Marienhospital sind Zeugen am Dienstagnachmittag (05.01.2016) auf einen Fahrraddiebstahl aufmerksam geworden. Um 14.30 Uhr begaben sich zwei 20 bis 30 Jahre alte Männer zum Fahrradständer gegenüber dem Haupteingang des Hospitals. Das Duo hob schließlich ein hochwertiges Damenfahrrad hoch und trug es dann in Richtung Bachstraße davon. Vor Ort traf eine Polizeistreife die Zeugen und auch die Eigentümerin des Fahrrades an. Die Frau konnte mitteilen, dass ihr Trekkingrad im Wert von 2.000 Euro mit einem Rahmenschloss gesichert im Fahrradständer abgestellt worden war. Eine Fahndung nach den beiden Männern, die einen dunklen Teint hatten, bzw. die Suche nach dem Fahrrad blieben ohne Erfolg. Gut eine Stunde nach dem Diebstahl meldete sich ein Zeuge, der das entwendete Fahrrad an der Bachstraße, Ecke Albert-Haferkamp-Weg, hinter einem Trafohäuschen gefunden hatte. Das Fahrrad wurde sichergestellt und konnte der Eigentümerin wieder übergeben werden. Der Polizei konnte noch mitgeteilt werden, dass beide Tatverdächtigen dunkel gekleidet waren. Einer hatte einen grünen Schlüsselbund bei sich, der andere trug eine Trappermütze. In der Nähe des ersten Fahrrades fanden die Beamten dann noch ein zweites Fahrrad. Dieses war am Friedhof an der Nordwalder Straße gestohlen worden. Es konnte ebenfalls dem Eigentümer wieder übergeben werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Püsselbüren
———————-
Raub aufgeklärt

Die Polizei hat einen Raub geklärt, der sich am späten Abend des 28. Dezembers 2015 ereignet hat. Auf dem Bahnhof in Püsselbüren hatte gegen 22.25 Uhr ein 34-jähriger Ibbenbürener den Zug in Richtung Osnabrück verlassen. Auf dem Weg zur Straße Zum Esch bemerkte er noch auf dem Bahnsteig, dass drei männliche Personen mit ihm ausgestiegen waren und ihm folgten. In Höhe des Fahrkartenautomaten holten sie ihn ein, stießen ihn zu Boden und hielten ihn gemeinschaftlich dort fest. Nun zog ihm ein Täter das Portmonee aus der Hosentasche, entnahm einen dreistelligen Eurobetrag und warf die Geldbörse dann auf die Gleise. Das Trio flüchtete in Richtung Sportplatz. Eine detaillierte Täterbeschreibung ermöglichte die Festnahmen zweier 19 und 22 Jahre alter Männer am Bahnhof Laggenbeck, etwa 1,5 Stunden nach der Tat. Die dritte Person ist weiterhin flüchtig. Die beiden festgenommenen Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt.

Dieser erließ Untersuchungshaft gegen die beiden Männer.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

An der Kreuzung Borghorster Straße/Westring wurde am Samstag (02.01.2016), in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr, ein Verkehrszeichen “Rechts vorbei” beschädigt. Offenbar hat ein Fahrer/eine Fahrerin das auf der Überquerungshilfe stehende Zeichen umgefahren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Recke
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In der Nacht zum Donnerstag (07.01.2016) sind unbekannte Personen in die Apotheke an der Hopstener Straße eingestiegen. Die Tatzeit kann zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr, eingegrenzt werden. Der oder die Täter brachen an dem Gebäude ein Fenster auf und suchten dann in verschiedenen Schränken nach Wertgegenständen. Dabei stießen sie auf einen 70 x 50 cm großen Tresor, den sie mitnahmen. In dem Safe befand sich ein dreistelliger Eurobetrag. Wie sich herausstellte, nahmen die Diebe auch noch das Geld aus einer Spendenkasse mit. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Trickdiebstahl

Im Siedlungsgebiet Bachstraße/Schillerstraße/Lönsweg waren am Mittwochmittag (06.01.2016) Trickdiebe unterwegs. Der Polizei wurden zwei Vorfälle gemeldet, die sich fast zeitgleich ereignet haben. Um 13.40 Uhr klingelte ein etwa 40 Jahre alter Mann an der Haustür eines älteren Ehepaares. Der Fremde teilte der Frau in gebrochenem Deutsch mit, die Lampen im Haus zählen zu müssen.

Sogleich drängte er die Geschädigte zur Seite und ging in die Wohnung. Während er sich in verschiedene Zimmer begab, konnten die vollkommen überraschten Bewohner ihm nicht schnell genug folgen.

Schließlich hielt der etwa 175 cm große Mann, der eine normale Statur hatte, dem Opfer zwecks einer zu leistenden Unterschrift ein Notizbuch vor. Der Hausbewohner verwies den Fremden der Wohnung. Bei einer sofortigen Nachschau stellten die Geschädigten fest, dass aus dem Schlafzimmer eine Schatulle mit zahlreichen Schmuckstücken gestohlen worden war. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Mann ein, der mit einer kurzen, graumelierten Jacke und einer grauen Hose bekleidet war. Er trug eine Kopfbedeckung. Die Person konnte nicht angetroffen werden. Im Weiteren wurde bekannt, dass zur gleichen Zeit ein korpulenter, etwa 165 cm großer Mann, der dunkel gekleidet war, auf gleiche Weise in eine Nachbarwohnung gelangt war.

Dort war aber nichts gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Vorfällen oder zu den Personen. Zudem möchten die Beamten gerne wissen, ob in dem Siedlungsgebiet ein Fahrzeug aufgefallen ist, mit dem die Personen unterwegs gewesen sein könnten. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315. Die Beamten bitten um besondere Vorsicht und raten: Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Ziel von Dieben und Betrügern ist es, in Ihre Wohnräume zu gelangen! Lassen Sie daher niemals Fremde in ihre Wohnung. Lassen Sie sich nicht ablenken oder überrumpeln. Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst an.

Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Seien Sie immer misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben! Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben.

Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei!

———————-
Altenberge
———————-
Einbruchsdiebstahl

Zwei dunkel gekleidete Männer wollten am frühen Mittwochabend (06.01.2016) in ein Wohnhaus am Falkenweg einbrechen.

Die Bewohner des Einfamilienhauses waren um 18.05 Uhr nach Hause zurückgekehrt. In dem Moment, als sie das Gebäude betraten, hörten sie das Zerbersten einer Fensterscheibe. Sofort begaben sie sich in den Raum, aus dem sie das Geräusch gehört hatten. Dort sahen sie die beiden männlichen Personen vor dem Fenster an der Gebäuderückseite stehen. Sofort flüchteten die Beiden vom Grundstück in nordöstliche Richtung. Der Sachschaden an dem Fenster wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die in dem Neubaugebiet zwischen der Münsterstraße und der Umgehungsstraße, insbesondere gegen 18.00 Uhr, auf die beiden Männer oder auf einen verdächtigen Wagen aufmerksam geworden sind. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Polizei kontrollierte zu Recht

Am Mittwoch, 6.1.2016, kontrollierte die Polizei gegen 16.15 Uhr einen Fahrzeugführer auf der Bleichstraße in Warendorf zu Recht. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den 36-jährigen Fahrzeugführer zwei Haftbefehle vorlagen. Des Weiteren fuhr der Mann aus Lübbecke unter Drogeneinfluss und führte Rauschgift mit sich. Sein 41-jähriger Beifahrer aus Duisburg hatte ebenfalls Betäubungsmittel dabei. Die Überprüfung des Autos ergab, dass dieses auf einen Franzosen zugelassen war und das daran angebrachte französische Kennzeichen nicht zu dem Pkw gehörte. Im Kofferraum fanden die Einsatzkräfte verschiedene hochwertige Spirituosen, die teilweise noch mit Sicherungsetiketten versehen waren und vermutlich aus Ladendiebstählen stammen. Die Kontrolle hatte zur Folge, dass die Polizei den 36-Jährigen festnahm, ihm eine Blutprobe entnehmen ließ, dass Auto sowie die Alkoholika sicherstellte und Strafverfahren gegen beide Männer einleitete.

———————-
Sassenberg
———————-
Bei Unfall Fahrerin leicht verletzt

Am Donnerstag, 7.1.2016, ereignete sich gegen 10.10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße in Sassenberg. Eine 51-jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Auto eine Zufahrtsstraße zur B 475 und überquerte diese in Richtung der Straße Emsort. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 67-Jährigen aus Sassenberg, der die B 475 in Richtung Warendorf befuhr. Bei dem Unfall verletzte sich die Sassenbergerin leicht.

Rettungskräfte brachten die 51-Jährige in ein Krankenhaus. Die beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Diebstahl von Reifen

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Mittwoch, 06.01.2016, 18:00 Uhr bis Donnerstag, 07.01.2016, 03:05 Uhr, gewaltsam in die Garage eines Autohauses an der Splieterstraße in Warendorf ein. Aus der Garage entwendeten sie eine bislang noch nicht näher zu beziffernde Anzahl eingelagerter Reifen. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Splieterstraße in Warendorf gemacht?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

———————-
Wadersloh-Diestedde
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Mittwoch, 06.01.2016 zwischen 17:15 Uhr und 18:00 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Straße Im Schürbusch in Wadersloh-Diestedde. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten Schmuck sowie ein Smartphone. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich Im Schürbusch in Diestedde gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Rasierer und Waschpulver gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag wurde auf dem Rastplatz Rhynern-Nord die Plane eines polnischen Lkw aufgeschnitten. Die Täter entwendeten eine unbekannte Anzahl an Rasierern und Waschpulver.
Sowohl die Tat als auch die Flucht blieb vom im Führerhaus schlafenden Fahrer unbemerkt, der entstandene Sachschaden liegt bei geschätzten 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch in Herringen

Am Mittwoch versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Hermann-Hölzel-Straße einzubrechen. Im Zeitraum zwischen 17 Uhr und 20.15 Uhr scheiterten die Täter daran, die Eingangstür sowie drei Fenster aufzuhebeln. Vorher zerstörten sie zwei Bewegungsmelder. Der entstandene Sachschaden liegt bei geschätzten 5000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verfolgungsjagd in der Innenstadt

Einer ganzen Palette von Straftaten ist ein 23-jähriger BMW-Fahrer verdächtig, der am Mittwoch, 6. Januar 2016, vor der Polizei flüchtete. Eine Streife wollte den Hammer gegen 11.20 Uhr zwecks allgemeiner Verkehrskontrolle auf der Sedanstraße anhalten. Der 23-Jährige ignorierte jedoch die Stoppsignale und gab Gas. Mit überhöhter Geschwindigkeit ging es über die Hohe Straße in die Heinrich-Reinköster-Straße. Dort sprang ein Fußgänger zurück auf den Gehweg, um nicht überfahren zu werden. Der BMW-Fahrer fuhr über die Bismarckstraße wieder in die Sedanstraße. Auch hier musste sich eine Fußgängerin von der Fahrbahn retten, die sie gerade überqueren wollte. An der Kreuzung Feidikstraße hielt der Mann an und flüchtete zu Fuß weiter. Die Polizeibeamten konnten ihn einholen und gefesselt zur Wache bringen. Es stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hat und offensichtlich unter Drogeneinfluss stand.

Deshalb war eine Blutprobe fällig. Das Auto war zur Fahndung ausgeschrieben, weil es unterschlagen war. Die Kennzeichen waren gestohlen und gehörten nicht zu dem BMW, der zudem nicht versichert und versteuert ist. Er wurde abgeschleppt. Die gefährdeten Fußgänger werden gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag kam es gegen 13.00 Uhr an der Zufahrt zum Parkplatz des Berufskollegs West zu einem Zusammenstoß zwischen einem 17-jährigen Fahrradfahrer und einem 19-jährigen Autofahrer – beide aus Bocholt. Der Fahrradfahrer war auf dem östlichen Radweg des Westrings in Richtung Werther Straße unterwegs und der Autofahrer wollte vom Westring auf den Parkplatz fahren.

Bei dem Unfall erlitt der 17-Jährige leichte Verletzungen, er wurde durch den Rettungsdienst ins Bocholter Krankenhaus gebracht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.250 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht / Zwei mögliche Tatorte

Am Mittwochmorgen wurde ein graue Mercedes Citan angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Der Unfall trug sich entweder zwischen 09.30 Uhr und 09.45 Uhr auf dem Johann-Christian-Eberle-Platz oder zwischen 10.15 Uhr und 10.30 Uhr in der Sackgasse der Zollstraße zu. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw auf dem Berliner Platz beschädigt

In der Zeit von Dienstag, 07.40 Uhr, bis Mittwoch, 17.00 Uhr, beschädigten noch unbekannte Täter einen auf dem Berliner Platz abgestellten VW Polo. Der Außenspiegel wurde abgetreten und dadurch auch die Fahrertür zerkratzt. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

———————-
Stadtlohn
———————-
Mädchen am Silvesterabend sexuell belästigt

Am Silvesterabend hielten sich mehrere Mädchen aus Stadtlohn im Rahmen einer Silvesterfeier gegen 22.00 Uhr vor einem Wohnhaus an der Klosterstraße auf und tanzten auf der Straße bzw. im Bereich der Hauseinfahrt. Ca. zehn junge Männer kamen auf die Mädchen zu und versuchten Kontakt mit diesen aufzunehmen.

Einer der Täter versuchte eines der Mädchen zu umarmen und hochzuheben – ein Weiterer (ca. 18 Jahre alt, dunkle Haare) küsste die Geschädigte gegen deren Willen, woraufhin die 15-Jährige sofort in das Haus zurückging.

Ein Täter hatte einem 13-jährigen Mädchen unter die Jacke gegriffen und versucht, deren BH zu öffnen. Dieser Täter wird auf ca. 25 Jahre geschätzt. Er ist ca. 160 cm groß und trug einen Drei-Tage-bart. Die Mutter eines der Mädchen wurde auf die Gesamtsituation aufmerksam und ging vor das Haus. Daraufhin entfernten sich die Männer zu Fuß. Nach Angaben der Geschädigten und Zeugen hatten alle Männer ein südländisches äußeres Erscheinungsbild.

Einer trug rote Schuhe. Die Männer unterhielten sich nach dem derzeitigen Ermittlungsstand in einer arabischen Sprache.

Der Vorfall wurde der Polizei erst am 05.01.16 bekannt. Bisherige Untersuchungen führten noch nicht zur Identifizierung der Täter. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Ausstellungsraum

In der Zeit zwischen Mittwoch, 18:30 Uhr, und Donnerstag, 03:50 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in den Ausstellungsraum eines Juweliers an der Hauskampstraße. Der oder die Täter schlugen die Scheibe der Eingangstür ein und entwendeten aus dem Ausstellungsraum Silberschmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Stadtlohn
———————-
20-Jährige bei Alleinunfall leicht verletzt / Blutprobe entnommen

Bei einem Alleinunfall wurde in der Nacht zu Donnerstag eine 20-jährige Autofahrerin aus Stadtlohn leicht verletzt. Die junge Frau befuhr gegen 00:25 Uhr die Landesstraße 608 aus Stadtlohn kommend in Richtung Gescher. In Höhe der Koeperstraße kam sie nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben.

Dabei verletzte sie sich leicht. Ein Rettungswagen brachte die 20-Jährige ins Krankenhaus. Da die Frau deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, entnahm ihr ein Arzt eine Blutprobe. Die Polizeibeamten stellten ihren Führerschein sicher und leiteten ein Verfahren ein. Der Sachschaden beträgt ca. 8.000 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Diebstahl aus Arbeitsfahrzeug

In der Zeit zwischen Mittwoch, 17 Uhr, und Donnerstag, 07:15 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte aus einem Arbeitsfahrzeug drei Kettensägen der Marke “Stihl”. Der oder die Täter warfen mit einem Gullideckel die Seitenscheibe des auf dem Borkener Damm geparkten Fahrzeugs ein und entwendeten das im Fußraum liegende Werkzeug. Der gesamte Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch / Böse Überraschung nach dem Urlaub

Eine unliebsame Überraschung erlebte ein Ehepaar in der Straße “Am Forstgraben” nach der Rückkehr aus dem Urlaub. Einbrecher nutzten die Abwesenheit und hebelten in der Zeit zwischen Sonntag, 27.12.2015, und dem gestrigen Mittwoch, 20:45 Uhr, die Terrassentür des Einfamilienhauses auf. Im Haus öffneten sie zahlreiche Behältnisse und Schränke auf der Suche nach Diebesgut. Sie entdeckten einen Wandtresor, bauten diesen gewaltsam aus und versuchten ihn aufzuflexen. Der Versuch scheiterte. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 05.01.16, zwischen 13.15 Uhr und 18.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein und durchsuchte die Küche. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 06.01.16, zwischen 10.50 Uhr und 11.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Audi A3. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Sachbeschädigungen

In der Zeit vom 05.01.16, 18.00 Uhr – 14.00 Uhr, zerstachen unbekannte Täter auf der Kurzen Straße an einem Auto zwei Reifen. Auf der Hanns-Martin-Schleyer-Straße schlugen sie eine Delle ins Fahrzeugdach eines geparkten Autos. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 06.01.16, zwischen 11.30 Uhr und 18.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und Schränke. Zum möglichen Diebesgut konnten bei der Anzeigenaufnahme noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 06.01.15, zwischen 16.55 Uhr – 18.28 Uhr, drang ein unbekannter Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Beim Durchsuchen der Räume wurde er durch den Hauseigentümer gestört und flüchtete ohne Diebesgut mit einem dunklen BMW. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Rosendahl Darfeld
———————-
Einbruch

Am 06.01.15, zwischen 10.00 Uhr – 19.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie dursuchten die Räume und Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld Lette
———————-
Einbruch

Am 06.01.16, zwischen 16.30 Uhr und 18.40 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch eine Tür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.