Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.02.2016

———————-
Münster
———————-
Gleich zwei Diebstähle aus Fahrradkörben

Unbekannte entwendeten Dienstagabend gleich zweimal Wertgegenstände aus Fahrradkörben.

Um 17:30 Uhr fuhr eine 33-jährige Münsteranerin entlang der Sertürnerstraße. Auf dem Radweg stand plötzlich eine vier- bis fünfköpfige Männergruppe. Sie bremste ab und fuhr langsam an ihnen vorbei. Kurze Zeit später merkte sie, dass ihr Laptop aus dem Korb nicht mehr da war und sah zwei der Männer mit ihrem Notebook in einen Hauseingang laufen. Sie sprach die Beiden an und entriss ihnen die Tasche mit ihrem Laptop. Die Täter waren alle eher klein, 20 bis 30 Jahre alt und schlank. Sie hatten alle schwarze Haare, einer trug einen Bart. Außer einem der Männer, welcher eine farbige Jacke an hatte, waren alle dunkel gekleidet.

Eine 31-jährige Münsteranerin schob um 23 Uhr ihr Fahrrad an der Promenade kurz vor der Unterführung “Mauritztor”, als plötzlich ein Mann ihre Handtasche aus dem Fahrradkorb nahm. Die 31-Jährige schrie laut. Daraufhin flüchtete der Täter in Richtung Warendorfer Straße. Der Täter ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Er trug einen Kapuzenpullover und eine Jacke darüber. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei stoppt betrunkene Radfahrer

Am Dienstagabend stoppten Polizisten gleich zweimal betrunkene Fahrradfahrer in der Stadt. Gegen 20:00 Uhr fiel den Beamten ein 31-jähriger Mann an der Loddenheide auf. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des Radfahrers.

Ein Test zeigte 2,12 Promille. Um 22:25 Uhr fuhr ein 61-jähriger Mann mit seiner Leeze von der Kanalstraße auf die Zeppelinstraße. Hierbei radelte er in Schlangenlinien entgegen der Fahrtrichtung über den Gehweg. Die Polizisten hielten den Münsteraner an. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,68 Promille. Beiden Radfahrern wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Obergeschoss-Wohnung an der Stolbergstraße – Zeugen gesucht

Unbekannte drangen am Dienstagvormittag (02.02., 11:00 Uhr) in eine Wohnung im vierten Obergeschoss an der Stolbergstraße ein. Die Diebe schlichen durch das Treppenhaus und brachen die Wohnungstür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume und durchwühlten Schränke und Kommoden. Auf ihrer Flucht begegneten die Eindringlinge im Hausflur einer Zeugin.

Zwei der unbekannten Täter sind weiblich und 20 bis 30 Jahre alt. Ein weiterer Täter ist männlich und etwa 25 Jahre alt. Die Unbekannten waren dunkel gekleidet. Eine Diebin führte eine beige Umhängetasche mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Eine Schwerverletzte und Vollsperrung nach Unfall auf der Warendorfer Straße

Bei einem Unfall Dienstagmittag (02.02., 13.41 Uhr) auf der Warendorfer Straße Ecke Hugerlandshofweg wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer. Eine 43-jährige Auto-Fahrerin fuhr mit ihrem Opel bei Grün vom Hugerlandshofweg auf die Warendorfer Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Iveco-Lkw, der in Richtung Münster unterwegs war. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 42-jährige Holdorfer bei Rot. Rettungskräfte befreiten die schwer verletzte 43-Jährige und ihren leicht verletzten 15-jährigen Mitfahrer aus dem Opel und brachten sie in Krankenhäuser.

Auch der 42-jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Die Warendorfer Straße war für eine Stunde in beiden Richtungen gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall/Zeugen gesucht

Am Montagvormittag (01.02.2016), in der Zeit zwischen 10.10 Uhr und 11.05 Uhr, wurde an der Sprickmannstraße, vor der Mathias-Ambulanz, ein parkender Pkw erheblich beschädigt. Der Sachschaden an dem schwarzen Ford Fiesta liegt bei etwa 1.000 Euro.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei bittet um Hinweise zu der Unfallflucht unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkstreifen der Lingener Straße, in Höhe des Fitnessstudios, wurde am Montag (01.02.2016), ein PKW beschädigt.

In der Zeit zwischen 06.30 Uhr und 15.12 Uhr, ist ein schwarzer Pkw Volvo V70 angefahren worden. Der Schaden am hinteren linken Kotflügel wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Auf dem Parkplatz Feldhof, an der St. Antonius Wohnanlage, wurde am Mittwoch (03.02.2016) ein Auto beschädigt. In der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 12.35 Uhr, ist dort ein grauer Audi A3 am Heck angefahren worden. Der Stoßfänger wurde hinten links beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, 05971/938-4215.

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruch gemeldet

Nach einem Einbruch an der Marktstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Unbekannte Täter sind an der Ecke Grevener Straße/Lindenstraße in einen Bürokomplex eingestiegen, der sich unmittelbar neben dem dortigen Cafe befindet. Nachdem sie die Zugangstür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie in dem Büro alle Schränke und Schubladen. Aus dem Gebäude entwendeten sie zwei Laptops (Sony und Lenovo) und eine Panasonic-Fotokamera. An der Eingangstür entstanden deutliche Hebelspuren. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind. Die Täter waren in der Zeit zwischen Dienstagabend, 18.00 Uhr und Mittwochmorgen, 06.50 Uhr, am Werk. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Nachtrag zu: Fahrzeuge aufgebrochen

a) Aktueller Nachtrag: Bei der Polizei hat sich ein Zeuge gemeldet, der am Dienstagmorgen, gegen 06.20 Uhr, an der Bürgerstraße eine verdächtige Beobachtung gemacht hatte. Er bemerkte eine schwarze Mercedes Limousine, älteres Modell, die verdächtig im näheren Umfeld des Tatortes parkte. In dem Fahrzeug saßen mehrere Personen. Der Mercedes hatte polnische Kennzeichen. Die ersten beiden Buchstaben lauteten KP oder KB. Die Polizei sucht Zeugen, die das verdächtige Fahrzeug aus Polen im Bereich Mesum gesehen haben und möglicherweise das Kennzeichen abgelesen haben oder die weitere verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

b) Wiederholung der 1. Mitteilung: In Mesum sind am Montagabend oder in der Nacht zum Dienstag (02.02.2016) zwei Firmenfahrzeuge aufgebrochen worden. Ein Geschädigter stellte einen weißen Kleintransporter am Montagnachmittag, um 16.30 Uhr, an der Bürgerstraße ab. Am Dienstagmorgen bemerkte er ein Loch in der Schiebetür des Bullys. Unbekannte waren ins Innere gelangt und hatten daraus einige Koffer mit einer Presse, einem Abgasmessgerät und weiteren Geräten entwendet. Auch einen Werkzeugkoffer nahmen sie mit.

In der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 06.30 Uhr waren die Diebe an der Straße “Auf dem Schloß” am Werk. Hier brachen sie an einem weißen VW-Caddy ebenfalls die Schiebetür auf. Aus dem Wagen stahlen sie Werkzeugmaschinen im Wert von etwa 1.500 Euro. Zur Beute gehören ein Bohrhammer, ein Bohrschrauber und Werkzeugtaschen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Präventionshinweise: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Tecklenburg-Ledde
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In der Bäckerei an der Ledder Dorfstraße haben sich in der Nacht zum Mittwoch (03.02.2016) Einbrecher aufgehalten.

Die Geschädigten hatten am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, beim Verlassen des Gebäudes alles ordnungsgemäß verschlossen. Als sie die Geschäftsräume am Mittwochmorgen, gegen 06.00 Uhr, wieder betraten, wurden sie sofort auf den Einbruch aufmerksam. Der oder die Einbrecher hatten die Jalousien teilweise geöffnet und dann versucht, ein Fenster aufzubrechen. Als dies nicht gelang, zertrümmerten sie die Fensterscheibe. Beim Öffnen des Fensters fielen eine Deko-Waage und einen Blumentopf zu Boden. Aus den Geschäftsräumen stahlen die Diebe einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie Süßigkeiten/Pralinen, Zigaretten und einen Kaffeeautomaten. Auch an den dort gelagerten Paketen eines Versandunternehmens machten sie sich zu schaffen. Sie öffneten sämtliche Pakete und entnahmen den Inhalt. Derzeit ist noch unklar, was sich darin im Einzelnen befunden hat. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz des K+K-Marktes an der Mühlenstraße ist am Montagmittag (01.02.2016), in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr, ein grauer Pkw Mercedes E 220 (Kombi) angefahren worden. An dem Pkw wurden die hintere Stoßstange sowie die linke Rückleuchte beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Hopsten
———————-
Einbrecher gescheitert

Unbekannte Täter wollten in der Nacht zum Dienstag (02.02.2016) in den Jibi-Markt an der Ibbenbürener Straße einsteigen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und den Hergang der nächtlichen Aktion rekonstruiert. Am Tatort konnten die Beamten eine Leiter, eine Axt und eine Säge sicherstellen. Die Gesamtumstände lassen den Schluss zu, dass die Täter gestört wurden und übereilt geflüchtet sind. Mit der Leiter waren die Diebe gegen 23.25 Uhr auf das Dach des Marktes gestiegen. Dort entfernten sie einige Dachpfannen und machten sich danach an den darunterliegenden Isolierungen zu schaffen. Ohne in das Geschäftsgebäude gelangt zu sein, flüchteten sie dann jedoch. Wie die Ermittlungen ergaben, war die Leiter in der Nachbarschaft gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem versuchten Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Ermittlungen nach einem Diebstahl

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Diebstahl aufgenommen, der am Dienstagnachmittag (02.02.2016) im LIDL-Markt an der Altenberger Straße verübt worden ist. Dreiste Diebe haben in dem Geschäfte eine Handtasche von einem Rollstuhl gestohlen und sind dann geflüchtet. Eine Steinfurterin war gegen 16.45 Uhr mit einem im Rollstuhl sitzenden Angehörigen in dem Markt unterwegs. Als die etwas aus der Tiefkühltheke nahm, müssen die Diebinnen oder Diebe zugriffen haben und die Tasche, in der sich Bargeld und verschiedene Papiere befanden, vom Griff des Rollstuhls gezogen haben. Die Geschädigte begab sich unmittelbar zum Kassierer, dem zwei verdächtige Frauen aufgefallen waren. Das Duo war schnellen Schrittes, ohne etwas gekauft bzw. bezahlt zu haben, am Kassenbereich vorbei nach draußen gegangen. Beide Verdächtigen hatten Handtaschen dabei. Der Angestellte konnte noch sehen, dass die Beiden in einen roten Kleinwagen mit Gelsenkirchener (GE -) Kennzeichen stiegen. Die Polizei hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die auf den Diebstahl aufmerksam geworden sind. Eine der Frauen war etwa 20 bis 30 Jahre alt, war ungefähr 160 bis 170 cm groß, hatte rötliche Haare und war “stämmig”. Die zweite Frau war etwa 50 Jahre alt, 150 bis 160 cm groß, hatte dunkle Haare und wird ebenfalls als stämmig beschrieben. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Altenberge
———————-
Einbrecher nahmen PKW mit

An der Straße “Am Hang” sind unbekannte Diebe vermutlich über eine Terrassentür in ein Wohnhaus gelangt. In dem Einfamilienhaus suchten die Eindringlinge in der Zeit zwischen Dienstagabend, 22.30 Uhr und Mittwochmorgen (03.02.106), 07.00 Uhr, nach Diebesgut. Aus einer Tasche entwendeten sie eine Geldbörse, in der sich neben Bargeld auch verschiedene persönliche Papiere befanden. Die Einbrecher fanden schließlich auch die Schlüssel für einen vor dem Haus abgestellten braunen VW-Passat. Mit dem Wagen, Kennzeichen ST – YA 893, verließen die Unbekannten den Tatort. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571/928-4455. Zudem fragen die Beamten: Wer weiß, wo der VW jetzt abgestellt ist?

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz der Stadthalle ist am Samstag (30.01.2016), in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr, ein schwarzer VW-Caddy am Heck angefahren worden. Dabei wurde der Stoßfänger linksseitig abgerissen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Nach Auswertung der Spuren an dem VW-Caddy, könnte es sich bei dem unfallflüchtigen Wagen um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei Ochtrup, Telefon 02553/9356-4156.

———————-
Laer-Holthausen
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

“Auf´m Thie” in Holthausen ist in der Nacht zum Dienstag (02.02.2016) ein Firmenwagen aufgebrochen worden. Der weiße VW-Transporter war dort am Montagabend, gegen 20.30 Uhr, abgestellt worden. Am nächsten Morgen, gegen 06.45 Uhr, stellte der Geschädigte an der Schiebetür des Fahrzeugs eine Beschädigung fest. Unbekannte Täter waren in den Laderaum gelangt und hatten daraus Maschinen im Wert von etwa 3.000 Euro gestohlen. Zur Beute gehören eine Presse der Marke Viega und eine Hilti-Schlagbohrmaschine. Die Höhe des Sachschadens dürfte ebenfalls im vierstelligen Eurobereich liegen.

Die Tür ließ sich nicht mehr schließen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Präventionshinweise: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

In der Zeit zwischen Samstagabend (30.01.2016), 20.00 Uhr und Sonntagmorgen (31.01.2016), 08.00 Uhr, wurde auf der Leerer Straße 5, in Höhe des Lederwarengeschäftes, ein parkender Pkw angefahren. Der Sachschaden an dem silbernen Toyota Yaris wird auf ungefähr 1.000 Euro geschätzt. Der Verursacher/die Verursacherin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dieser Unfallflucht geben können, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Auf der Altenberger Straße (L 510), in Höhe der Laerstraße, hat sich am Dienstagabend (02.02.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Um 18.25 Uhr fuhr eine 29-jährige Autofahrerin aus Neuenkirchen auf der Landstraße in Richtung Borghorst. Beim Linksabbiegen auf die Laerstraße kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Wagen eines entgegenkommenden 62-jährigen Münsteraners. Dessen Fahrzeug schleuderte nach der Kollision gegen ein an der Laerstraße wartendes Auto, das von einer 46-jährigen Steinfurterin gefahren wurde. Der 62-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die beiden anderen Beteiligten blieben unverletzt. An den PKW der 29-Jährigen und des 62-Jährigen entstanden Totalschäden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Baucontainer am Mittag

Am Mittwoch, 3.2.2016, stieg eine unbekannte Person zwischen 13.15 Uhr und 14.15 Uhr durch ein Fenster in einen Baucontainer an der Straße Auf dem Westkamp in Ahlen ein. Der oder die Täter durchsuchten die dort abgelegten Sachen der Bauarbeiter und stahlen mehrere Geldbörsen samt Inhalt. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Bereich gemacht haben. Hinweise an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Sendenhorst
———————-
Zwei Einbrüche an der Oststraße

In der Nacht zu Mittwoch, 3.2.2016 ereigneten sich zwei Einbrüche an der Oststraße in Sendenhorst. Unbekannte Personen brachen zunächst in einen Rohbau ein und stahlen Werkzeug.

Dieses Werkzeug nutzten der oder die Täter, um in eine benachbarte Apotheke zu gelangen. Die Einbrecher entwendeten dort Medikamente und Bargeld. Wer hat in der Nacht verdächtige Personen im Bereich der Oststraße beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Sassenberg
———————-
Weiterer Einbruch in Büro

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Mittwoch, 3.2.2016 in ein Büro an der Schürenstraße in Sassenberg ein. Der oder die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen eine Geldkassette mit Bargeld. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrerin bei Unfall verletzt

Am Mittwoch, 3.2.2016, ereignete sich gegen 12.05 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Straße Klostergasse in Ahlen.

Ein 65-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Auto die Straße in Richtung Nordstraße. An der Einmündung bog er rechts auf die Nordstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 34-jährigen Radfahrerin, die mittig auf der Nordstraße fuhr. Die Ahlenerin stürzte und verletzte sich. Rettungskräfte brachten die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Ennigerloh
———————-
Gegen flüchtige Täter Haftbefehl beantragt

Die Staatsanwaltschaft Münster hat gegen die flüchtigen Haupttäter, die am Mittwoch, 9.12.2015 einer Seniorin die Handtasche in Ennigerloh raubten, Haftbefehl beantragt. Die 90-jährige Geschädigte war an einer Bank ausgespäht worden, als sie sich Bargeld auszahlen ließ. Die Täter verfolgten die Frau bis zur ihrer Haustür, wo sie ihr von hinten die Handtasche mit dem Bargeld entrissen. Das Opfer stürzte auf den Hinterkopf, verletzte sich und verbrachte mehrere Tage in einem Krankenhaus. Die Täter flüchteten in einem Pkw und verursachten bei der Flucht noch einen Verkehrsunfall. Aufgrund der aufmerksamen Beobachtungen von Zeugen konnten über das abgelesene Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs jetzt zwei Täter ermittelt werden.

Diese gehören zu einer Gruppe südosteuropäischer Staatsangehöriger, die sich auf die Begehung solcher Straftaten spezialisiert hat und überregional tätig ist. Die Amtsrichterin am Amtsgericht Warendorf hat am Mittwoch (3.2.2016) antragsgemäß Haftbefehl gegen die flüchtigen Täter erlassen.

———————-
Ahlen
———————-
Sachbeschädigungen in einer Kirche

Am Dienstag, 2.2.2016 gegen 18.00 Uhr, randalierten bislang unbekannte Täter in einer Kirche an der Klosterstraße. Es kam zu mehreren Sachbeschädigungen. Bereits am 10.1.2016 zerstörten unbekannte Täter Gegenstände in der Kirche, beidem Sachschaden entstand. Die Polizei Ahlen bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit der Polizeiwache unter der Telefonnummer 02382-9650 in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Eine verletzte Person nach Streitigkeiten am Bahnhof

Am Dienstag, 2.2.2016 gegen 18:00 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Ahlener Bahnhofes an der Industriestraße zwischen zwei jungen Männern zu einer verbalen Auseinandersetzung. Ein Unbeteiligter, der den Streit schlichten wollte wurde durch einen Schlag mit einem Kettenfahrradschloss am Kopf verletzt. Der Täter war ebenfalls nicht am vorausgegangenen Streit beteiligt. Nach seiner Tat flüchtete der Jugendliche durch den Bahnhof in Richtung Ahlen Innenstadt. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den 18-jährigen Verletzten aus Bönen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in ein Bürogebäude

Im Tatzeitraum von Dienstag, 2.2.2016, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 3.2.2016, 8.15 Uhr, drangen unbekannte Täter in Büroräume an der Schürenstraße ein. Sie durchsuchten Schreibtischschubladen und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-94100-0 in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Schülerin bei Verkehrsunfall mit Flucht verletzt

Am Mittwoch, den 3.2.2016, gegen 7.45 verletzte sich eine 17-jährige Schülerin aus Ahlen bei einem Verkehrsunfall leicht. Sie ging auf der Dolberger Straße in Richtung Berliner Bad.

An der Einmündung Südberg/Dolberger Straße beabsichtigte ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem schwarzen Pkw von dem Südberg nach rechts auf die Dolberger Straße einzubiegen. Verkehrsbedingt hielt der Pkw-Fahrer um den Radfahrer passieren zu lassen. Die Schülerin überquerte ebenfalls den Südberg. Sie wurde vom anfahrenden Pkw frontal erfasst. Der Fahrer des schwarzen Pkw entfernte sich in Richtung Innenstadt ohne sich um das Mädchen zu kümmern. Der Flüchtige kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 60-70 Jahre alt. Auffällig an der Person ist ein weißer Schnauzbart.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiwache in Ahlen in Verbindung zu setzen, Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Ostbevern
———————-
versuchter Einbruch in ein Wohnhaus

Am Dienstag, 02.02.2016, versuchten bislang unbekannte Täter zwischen 15:15 Uhr und 19:00 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus auf dem Goerdeler-Weg in Ostbevern einzubrechen. Dies gelang jedoch nicht, es entstand Sachschaden. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Goerdeler-Wegs in Ostbevern gemacht?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Trotz etwa 3000 Euro Sachschaden flüchtete ein Unbekannter, nachdem er in der Straße Im Steinwinkel 1 einen geparkten Lkw angefahren hatte. Der Unfall passierte zwischen Dienstag, 17 Uhr und Mittwoch, 7.30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild

phantombildjan2016Mit einem Phantombild sucht die Polizei Hamm den Tatverdächtigen eines versuchten Raubes. Ihm wird vorgeworfen, am 21. Januar, gegen 5.15 Uhr auf der Oststraße eine 37-Jährige angegriffen zu haben. Im Bereich des Klosterdrubbels stieß er die Frau unvermittelt gegen eine Wand und forderte Geld. Als er nichts bekam, tastete er ihren gesamten Körper über der Kleidung ab. Anschließend schlug der Unbekannte die Geschädigte einmal ins Gesicht und flüchtete ohne Beute in Richtung Brüderstraße. Die Hammerin beschreibt den Flüchtigen als zirka 1,75 Meter groß, mit einer drahtigen und schlanken Figur. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jeans, eine dunkle Jacke, vermutlich eine Steppjacke und Nike-Schuhe in grau oder blau.

Weiterhin konnte sie angeben, dass der Mann zirka 30 Jahre alt gewesen sei und lockige kurze Haare, ähnlich kleiner Afro-Locken, trug. Auffällig seien dickere Lippen und eine dickere Nase gewesen.

Das Amtsgericht Hamm hat die Veröffentlichung des Phantombildes angeordnet. Wer Hinweise zu der abgebildeten Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Lkw fährt sich unter Brücke fest

Trotz deutlicher Hinweise durch neongelbe Verkehrszeichen fuhr sich am Mittwoch, 3. Februar 2016, ein Lkw aus Bochum unter der Eisenbahnbrücke am Nordenstiftsweg fest. Gegen 8 Uhr kam der 36-jährige Fahrer mit seinem 7,5-Tonner aus Richtung Münsterstraße und riss sich bei dem Unfall das Kühlaggregat vom Dach.

Die Feuerwehr streute ausgelaufene Kühlflüssigkeit ab, danach musste eine Kehrmaschine eingesetzt werden. Die Höhenbegrenzung der Brücke wurde ebenfalls beschädigt, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Hamm
———————-
Grünes Auto nach Unfallflucht gesucht

Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstag, 2. Februar, gegen 14.40 Uhr auf der Grönebergstraße in Höhe der Hausnummer 16. Dort stieß der Fahrer eines grünen Toyota Hilux mit einem weißen Klein-Lkw aus Soest zusammen und beschädigte den Außenspiegel. Der Fahrer stieg zunächst aus und willigte ein, die Polizei zu informieren. Dann sammelte er aber Teile seines ebenfalls beschädigten Außenspiegels ein und flüchtete in Richtung Soester Straße. Der Flüchtige soll zirka 50 Jahren alt und 1,75 Meter groß sein. Er hat dunkelblondes, leicht gräuliches Haar, trug eine Brille und einen Dreitagebart. Der Gesamtsachschaden beträgt zirka 300 Euro.

Hinweise erbittet die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Randalierer auf frischer Tat gefasst

Mit mehreren Anzeigen wegen Sachbeschädigung müssen drei Männer aus Hamm rechnen, die am Dienstag, 2.2.2016 gegen 23 Uhr in Bockum-Hövel betrunken randalierten. Zunächst schlugen sie an einer Zahnarztpraxis in der Marinestraße eine Scheibe ein und beschädigten ein Rollo. Nur kurze Zeit später traten die Randalierer in der Hohenhöveler Straße eine Schaufensterscheibe ein und demolierten an einer Apotheke einen Briefkasten. Die Polizei konnte die Männer im Alter von 20, 22 und 25 Jahren in Tatortnähe stellen. Nach Feststellung der Personalien wurden die drei wieder entlassen. Der Gesamtschaden wird auf zirka 2300 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Enkeltrickbetrüger scheitern

Am Dienstagmorgen scheiterten “Enkeltrickbetrüger” in Bocholt gleich zweimal. In einem Fall handelte es sich um eine Anruferin, im anderen um einen männlichen Täter. Beide hatten sich am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgegeben und um Geld für einen Wohnungskauf gebeten. In beiden Fällen fielen die Angerufenen nicht auf die Betrüger herein.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Betrüger weiterhin ihr Unwesen treiben werden, so dass die Polizei weiterhin um Vorsicht und Aufklärung innerhalb von Familien bittet.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Dingdener Straße

Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer etwa in Höhe der Wache der Feuerwehr den Außenspiegel eines weißen Kleintransportes. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 300 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Isselburg-Anholt
———————-
Anhänger gestohlen

In der Zeit von Montag, 12.00 Uhr, bis Dienstag, 18.35 Uhr, wurde ein im Bereich Schlesier Straße/Am Paasberg abgestellter Anhänger (braun, offener Kasten) gestohlen. Der Anhänger war mit einem Kupplungsschloss gesichert. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Nachbarin vertreibt Einbrecher

Am Dienstag wollte ein noch unbekannter Täter gegen 18.15 Uhr in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Heidkampstraße einbrechen und schlug dazu die Scheibe der Terrassentür ein. Eine Nachbarin hatte dies gehört und aus dem Fenster gerufen, dass sie die Polizei ruft. Daraufhin rannte der Einbrecher (ohne Beute) durch den Garten davon. Durch ihre Aufmerksamkeit hat die Nachbarin Schlimmeres verhindert – die Polizei rief sie allerdings nicht an, so dass der Einbruchsversuch erst um 19.45 Uhr bekannt wurde. Zu dieser Zeit kehrte nämlich die Geschädigte zurück und stellte die eingeschlagene Scheibe fest. Der Täter wird auf ca. 18 bis 20 Jahre geschätzt, er war schlank und trug einen dunklen Pullover.

Die Polizei bittet erneut darum, verdächtige Beobachtungen SOFORT über den Polizeiruf 110 zu melden. Nur so besteht eine realistische Chance, Einbrecher noch bei der Tat oder im Rahmen der Fahndung festnehmen zu können.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 03.02.16, um 11.02 Uhr, befuhr ein 35- jähriger Autofahrer aus Münster die L 874 in Richtung Havixbeck.

Gleichzeitig befuhr eine 25- jährige Autofahrerin aus Coesfeld die L 874 in Richtung Hohenholte. Im Einmündungsbereich kam es aus ungeklärter Ursache zur Kollision beider Fahrzeuge. Zudem wurde ein 60-jähriger Autofahrer aus Coesfeld aus bislang unbekannter Ursache in den Unfall verwickelt. Alle drei Fahrzeugführer verletzten sich schwer und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 21.000 Euro. Die L874 musste für rund zwei Stunden im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht mit Fußgängerin

Am 28.01.2016, 13.20 Uhr überquerte eine 14-jährige Schülerin aus Coesfeld zu Fuß die Seminarstraße vor dem Schulhof des Heriburg Gymnasiums. Dabei wurde sie von einem Fahrradfahrer angefahren. Durch den Zusammenstoß stürzte die Schülerin zu Boden und verletzte sich. Der Fahrradfahrer flüchtete von der Unfallstelle, ohne Angaben zu seiner Beteiligung zu machen.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld,Tel.: 02541-140, entgegen.

Personenbeschreibung des Fahrradfahrers: männlich, ca. 40-50 Jahre, 3-Tage-Bart, Brillenträger, bekleidet mit roter Jacke und weißen Schuhen

———————-
Nottuln
———————-
12-jährige Mädchen werden belästigt/Tatverdächtiger festgenommen

Am 02.02.2016 um 18.43 Uhr meldete sich die Mutter eines 12-jährigen Mädchens aus Nottuln bei der Polizei und gab an, dass ihre Tochter in Nottuln von einem unbekannten Mann, der vermutlich aus der Notunterkunft stammen würde, kurz an ihrem Schal festgehalten wurde. Die Wohnanschrift der Familie wurde aufgesucht. Es ergaben sich dann Hinweise, dass eine ebenfalls 12-jährige Freundin des Mädchens beim Schaukeln auf einem Spielplatz an der Notunterkunft von einem anderen Mann ausländischer Abstammung mehrfach am Gesäß berührt wurde. Die Mädchen hatten sich zuvor zum gemeinsamen Spiel getroffen, als sich eine Gruppe von mehreren jungen Männern zu den Kindern setzte. Das Mädchen konnte den Mann beschreiben, da er eine auffällige Brille trug. Bei einer anschließenden Kontrolle der Notunterkunft wurde ein Tatverdächtiger identifiziert. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, da der Verdacht des illegalen Aufenthaltes besteht. Das Alter und die Herkunft des Mannes stehen noch nicht fest, er ist nach jetzigem Ermittlungsstand mit unterschiedlichen Personalien registriert. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 02.02.2016, 09:00 Uhr bis 14:10 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz einen geparkten silbernen Peugeot 206. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Buldern
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 01.02.2016, 18:00 Uhr bis 02.02.2016, 09:00 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten schwarzen VW Golf Variant ein. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Seppenrade
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht zum 02.02.2016 zerkratzten bislang unbekannte Täter einen geparkten roten Pkw VW Beetle. Der Schaden wird mit 1.500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

In der der Zeit vom 02.02.2016, 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter durch Aufsprühen von Silberlack das Hinweisschild der Kindertagespflege “Die kleinen Maulwürfe vom Spielraum”. Der Schaden wird mit 50 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Herbern
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 02.02.2016, 10:00 Uhr bis 03.02.2016, 00:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch einschlagen einer Fensterscheibe in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 150,00 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, 02591-7930, entgegen.

———————-
Geschwindigkeitsmessungen
———————-
Am 04.02.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Davertstraße
Amelsbürener Straße
Ottmarsbocholter Straße
Apffelstaedtstraße
Propsteistraße
Ostmarkstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.