Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.02.2016

———————-
Münster
———————-
Einbrecher treiben am Hessenbusch ihr Unwesen

In drei Firmen brachen Diebe in der Nacht von Mittwoch (24.02., 18 Uhr) auf Donnerstag (25.02., 6 Uhr) am Hessenbusch ein. Die Täter hebelten Türen oder Fenster auf, um in die Gebäude einzudringen. In einem Fall flexten die Unbekannten einen Tresor auf und steckten daraus einen dreistelligen Euro-Betrag ein.

Aus den beiden anderen Betrieben nahmen die Diebe nach ersten Erkenntnissen nichts mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bei Rot gefahren und Radler erfasst

Ein 52-jähriger BMW-Fahrer fuhr Donnerstagmorgen (25.2., 7:50 Uhr) bei Rot in den Kreuzungsbereich Lublinring Ecke Gartenstraße und erfasste einen bei Grün querenden Radler. Die tiefstehende Sonne blendete den Autofahrer, sodass er zunächst die Ampel und dann den 14-Jährigen auf seiner Leeze übersah. Der Jugendliche wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 1.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Erneuter Diebstahl aus Sporthalle – Unbekannter flüchtet mit Handys und Geldbörsen

Ein Unbekannter Dieb entwendete am Mittwochabend (24.02., 20:05 Uhr bis 20:05 Uhr) aus der Umkleidekabine einer Sporthalle an der Königsberger Straße zwei Handys und eine Geldbörse. Der Täter klingelte an der verschlossen Tür der Halle und täuschte die Teilnahme an einem Kurs vor. Kurze Zeit später war sowohl der Dieb, als auch die Mobiltelefone und eine Geldbörse aus der Umkleide verschwunden.

Der unbekannte Dieb ist etwa 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat lichtes, schwarzes Haar. Er sprach Deutsch mit Akzent. An der Oberlippe hatte der Unbekannte mehrere kleine Narben. Der Dieb trug einen Parka, eine Jogginghose und ein schwarzes T-Shirt. Bereits am Montagabend waren aus einer Kabine der Sporthalle insgesamt sieben Damenjacken verschwunden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handyortung führt Polizisten zu Dieb

Die Ortung eines iPhone 6s führte Polizisten am frühen Donnerstagmorgen (25.2., 2:30 Uhr) zu einem Dieb An der Hansalinie. Der 34-jährige Münsteraner hatte das Smartphone zuvor in einem Lokal am Alten Fischmarkt aus der Jackentasche einer 21-Jährigen mitgehen lassen. Während der Anzeigenerstattung ortete ein Freund der Besitzerin das Handy. Die Beamten ermittelten den Dieb in einem Nachtclub. Er fühlte sich ertappt, händigte ihnen das iPhone sofort aus und sagte, er habe es gefunden.

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte und über 35.000 Euro Sachschaden nach Unfall auf der Autobahn 52 bei Gelsenkirchen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 52 bei Gelsenkirchen wurden am Donnerstagmorgen (25.02., 07:45 Uhr) zwei Personen verletzt. Es entstand Sachschaden von mehr als 35.000 Euro. Ein 25-jähriger Hildener war mit seinem VW Golf auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Essen unterwegs. Als er auf die rechte Spur wechseln wollte, übersah er den Opel einer 32-jährigen Gelsenkirchenerin und stieß mit ihm zusammen. Dieser kam ins Schleudern und prallte gegen die Seitenschutzplanke. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 26.02.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Albersloher Weg
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Wolbecker Straße
York-Ring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Mondstraße
Schmittingheide
Vörnste Esch
Gustav-Tweer-Weg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Mann mit zwei Haftbefehlen gesucht

Am Mittwoch (24.02.2016) gegen 16:00 Uhr wurde ein 23-jähriger Algerier von Zivilkräften der Bundespolizei, die im Rahmen der Taschendiebstahlsbekämpfung eingesetzt waren, im Personentunnel des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von den Staatsanwaltschaften Gießen und Landau gesucht wird.

Wegen Diebstahls und Fahrgelddelikten lagen gleich zwei Strafbefehle seitens der zuständigen Amtsgerichte gegen den Mann vor. Danach hat er noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von rund 250,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 25 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 23-Jährige den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstagnachmittag (25.02.2016), in der Zeit zwischen 14.40 Uhr und 14.55 Uhr, ist auf dem Parkplatz des K&K-Marktes an der Bismarckstraße ein silberner Mercedes Kombi hinten rechts an der Stoßstange angefahren und erheblich beschädigt worden.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Greven zu melden, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

In einer Gaststätte an der Bahnhofstraße haben sich am Donnerstagmorgen (25.02.2026) ungebetene Gäste aufgehalten.

Der oder die Täter waren offenbar mit Hilfe einer Mülltonne über eine Mauer in den hinteren Bereich des Lokals gelangt. Bei dieser Aktion dürfte sich ein Täter verletzt haben. Bei der weiteren Tatbegehung hinterließ er unter anderem an einem Fenster und an einer Kasse Blutspuren. Die Einbrecher hatten es in dem Lokal offenbar auf Bargeld abgesehen und dabei das Münzgeld aus der Geschäftskasse entwendet. Zu weiteren Diebstählen ist es vermutlich nicht gekommen, da die Täter dann gegen 09.00 Uhr einen Alarm auslösten. Dieser schreckte auch die Hausbewohner auf. Die Täter waren aber bereits unerkannt geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515. Auch könnte die vermutlich an der Hand verletzte Person aufgefallen sein.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in eine Schule

Nach einem Einbruch in ein Schulgebäude an der Liedekerker Straße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19.30 Uhr und Donnerstagmorgen (25.02.2016), 07.30 Uhr, am Werk. Nachdem sie an dem Gebäude verschiedene Türen und Fenster aufgebrochen hatten, gingen sie in die Schule, wo sie weitere Zwischentüren gewaltsam öffneten.

Der entstandene Sachschaden ist nicht unerheblich. Aus dem Gebäude entwendeten sie drei Computereinheiten und eine Fotokamera. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wer weiß, wo die gestohlenen PC und die Kamera geblieben sind oder zum Kauf angeboten wurden?

———————-
Ochtrup
———————-
Frau in der Oster belästigt

In der Oster ist am Mittwochnachmittag
(24.02.2016) eine Frau aus Ochtrup von einem Unbekannten belästigt worden. Die Joggerin war gegen 17.00 Uhr auf einer kleinen Straße, zwischen der Gaststätte Happens Hof und der Bilker Straße, unterwegs.

Sie hörte zunächst Motorgeräusche, offenbar näherte sich ihr von hinten ein Zweirad. Als der rot-weiße Motoroller neben mir war, schlug ihr der Fahrer kräftig auf den Po. Die Geschädigte schrie laut, woraufhin der Unbekannte in Richtung Bilker Straße wegfuhr.

Auffällig war, dass es kein schneller Roller war. Zudem war das Versicherungskennzeichen hochgebogen. Er trug einen Integralhelm und machte einen agilen Eindruck, was auch dafür spricht, dass es sich um eine noch relativ junge Person handelte. Der Unbekannte hatte eine schlanke bis zierliche Statur. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zudem unbekannten Rollerfahrer unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Recke
———————-
Einbruchsversuch

Das Auslösen einer Alarmanlage hat am späten Mittwochabend (24.02.2016) an der Hörsteler Straße Einbrecher in die Flucht geschlagen. Die unbekannten Täter waren gegen 22.30 Uhr zum Eingang eines Lebensmittelgeschäftes gegangen und hatten an einem Seitenelement ein Hebelwerkzeug angesetzt. In dem Moment, als die etwa 45 cm breite Scheibe brach, löste offensichtlich die Alarmanlage aus. Ein Bewohner, der sich zufällig auf dem Weg zu dem Geschäftsraum befand, ging sofort nach draußen, um nach den Tätern zu sehen. Er konnte aber weder auf dem Parkplatz, noch auf der Hörsteler Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge sehen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruchsversuch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Laer
———————-
Einbruch in ein Studio

Über ein Kellerfenster sind unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag (25.02.2016) in ein Sportstudio “Zum Hagenbach” eingestiegen. In dem Gebäude suchten sie in verschiedenen Räumen nach Diebesgut, insbesondere im Thekenbereich. Vermutlich durch das Kellerfenster transportierten sie dann verschiedene Gegenstände, im Wert von mehreren Hundert Euro, ab. Zur Beute gehören ein Samsung-Fernsehgerät, ein Yamaha-Receiver sowie zwei Paar Fitnesshandschuhe und mehrere Dosen Eiweißpulver. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, der in der Zeit zwischen Mittwochabend, 22.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 08.30 Uhr, verübt worden ist.

———————-
Steinfurt
———————-
Exhibitionist

Eine Autofahrerin aus Steinfurt fuhr am Mittwochnachmittag (24.02.2016), gegen 16.45 Uhr, auf den Parkplatz des K&K-Marktes an der Altenberger Straße. Während sie im Fahrzeug auf eine Angehörige wartete, fuhr ein dunkelgrauer BMW, möglicherweise ein 5er, in die Parkbox neben ihrem Auto. Der Mann stieg nicht aus, sondern entblößte sich und zeigte sich in schamverletzender Weise. Die Steinfurterin fuhr unmittelbar danach von dem Gelände, wobei sie noch erkennen konnte, dass auch der etwa Anfang/Mitte 20 Jahre alte Unbekannte das Areal verließ. Der Mann hatte kurze, schwarze, leicht gewellte Haare. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Tecklenburg
———————-
Verkehrsunfall, Zeugin gesucht

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall aufgenommen, der sich am Montagmorgen (15.02.2016), gegen 07.30 Uhr, auf der Hasbergener Straße zwischen Leeden und Hasbergen ereignet hat. In Höhe des Hauses Nr. 10 sind ein PKW und ein Ackerschlepper im Begegnungsverkehr zusammengestoßen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Unfallhergang konnte bislang noch nicht eindeutig geklärt werden, beide Beteiligten machen widersprüchliche Angaben. Schilderungen zufolge, hat am Unfallort eine PKW-Fahrerin angehalten und mit den Beteiligten gesprochen. Diese Autofahrerin könnte eine wichtige Zeugin sein und wird gebeten, sich bei der Polizei in Lengerich zu melden, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Westerkappeln
———————-
Diebstahl von einer Baustelle

Auf der Baustelle an der Sandstraße haben unbekannte Täter in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr und Donnerstagmorgen (25.02.2016), 07.30 Uhr, einen Minibagger in Bewegung gesetzt. Mit diesem drückten sie zwei Metallzäune zur Seite und beschädigten sie. Mit der Schaufel des Arbeitsfahrzeuges wurde eine schwere Betonabdeckplatte der Kanalisation geschoben. Aus dem Kanalschacht entwendeten die Täter eine Tauchpumpe. Danach zapften sie aus dem Minibagger etwa 100 Liter Diesel ab. An einem dort abgestellten Radlader beschädigten sie das Schloss, konnten ihn aber nicht öffnen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Motoroller entwendet

Eine aufmerksame Mesumerin bemerkte am Mittwochmittag (24.02.2016) drei unbekannte Jugendliche, die mit einem Motorroller im Bereich des Spielplatzes und des Waldes an der Moorstraße umherfuhren. Die etwa 15 bis 16 Jahre alten Jugendlichen waren alle dunkel gekleidet, einer trug ein weißes Kapuzenshirt und darüber eine schwarze Jacke. Kurz nach den Fahrten liefen die Jungen über den Spielplatz zur Moorstraße, in Gehrichtung Dorf. Als die Frau am frühen Nachmittag in dem Bereich unterwegs war, fand sie im Waldstück, das an den Spielplatz “Hasenhöhle” angrenzt, einen Pegasus Motorroller. Das Zweirad war beschädigt und ohne Kennzeichen. Die ersten Überprüfungen brachten zunächst kein Ergebnis auf einen möglichen Diebstahl. Als der Halter erreicht wurde, war dieser erstaunt, denn er hatte den Diebstahl seines Rollers noch nicht bemerkt. Das Zweirad war ihm an seinem Wohnhaus an der Schotthockstraße gestohlen worden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder zu den Jugendlichen machen können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Nordwalde
———————-
Einbruch in eine Schule

Offenbar ohne Diebesgut haben unbekannte Einbrecher die Gangolf-Grundschulde an der Bahnhofstraße wieder verlassen. Der oder die Täter hatten sich in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag, 17.00 Uhr und Mittwochmorgen (24.02.2016), 07.30 Uhr, dem Gebäude über eine Wiese genähert und dann ein Fenster aufgebrochen. Im Bürobereich öffneten die Täter mehrere Schubladen und Fächer. Daraus wurde aber nichts gestohlen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Einbrecher gestört worden sind. Es könnte sein, dass die Täter noch kurz vorm Eintreffen der Sekretärin, die sich an dem Morgen als erste Person in die Büros begeben wollte, in dem Gebäude waren. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Altenberge
———————-
Diebstahl auf einem Firmengelände

Nach einem Diebstahl zahlreicher Temperaturschreiber von Kühltrailern an der Kümperstiege, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Diebstahl ist offenbar am vergangenen Wochenende, zwischen Freitag, 17.30 Uhr und Montagmittag (22.02.2016) auf dem Gelände des Cargobull Trailer Store´s an der Kümperstiege 1 verübt worden. Beim Verkauf eines Aufliegers war bemerkt worden, dass der Temperaturschreiber des Aufliegers fehlte.

Eine Überprüfung ergab, dass auch an weiteren 24 Trailern die Geräte abmontiert und gestohlen worden waren. Jedes Gerät hat einen Wert von etwa 1.000 Euro. Die Unbekannten hatten ein Loch in den Zaun des Geländes geschnitten und waren dann zu den Aufliegern gegangen. Die Polizei liegen derzeit keine Erkenntnisse zu den Tätern vor. Die Beamten bitten um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragen: Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der Landstraße 874 (Altenberge – Havixbeck), an der Kümperstiege oder unmittelbar an oder auf dem Firmengelände verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch am Mittwoch

Am frühen Mittwochabend (24.02.2016) sind unbekannte Diebe in ein Wohnhaus an der Osningstraße eingestiegen.

Der oder die Täter gingen in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 19.15 Uhr zur Rückseite des Reihenhauses. Nachdem sie die Terrassentür aufgehebelt hatten, suchten sie im Erd- und Obergeschoss nach Wertgegenständen. Was sie aus den Schränken gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Der Sachschaden an der Terrassentür wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ochtrup
———————-
Diebe in der Weiner

In der Bauerschaft Weiner waren in der Nacht zum Mittwoch (24.02.2016) Diebe unterwegs. In der Zeit zwischen 21.00 Uhr und 07.00 Uhr gingen sie auf ein Anwesen am Gronauer Damm. Hier drangen die Täter in die Räumlichkeiten einer Firma ein. Nachdem sie die Zugangstür zur Werkstatt aufgebrochen hatten, gelangten sie durch weitere Türen, die sie ebenfalls aufbrachen, in die Lager- und Büroräume. Neben Bargeld entwendeten die Diebe verschiedene Werkzeugmaschinen, einen Winkelschleifer, eine Handkreissäge, Bohrmaschinen, einen Schussapparat und auch einen Monitor. Sie verluden ihre Beute in eines der Firmenfahrzeuge, welche in der Werkstatt abgestellt waren. Mit dem Fahrzeug, einem grauen Citroen Jumper, Kennzeichen ST – H 179, flüchteten sie dann vom Tatort. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch oder zum jetzigen Standort des grauen Citroens machen können, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Westerkappeln
———————-
Diebe in einem Kindergarten

In den Kindergarten am Hollenbergs Hügel ist eingebrochen worden. Das Gebäude war am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ordnungsgemäß verschlossen worden. Beim Betreten am Mittwochmorgen (24.02.2016), gegen 06.45 Uhr, wurde dann sofort der Einbruch bemerkt. Die unbekannten Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und verschiedene Räume betreten. In einem Gruppenraum fanden sie ein Gefäß, aus dem sie 12 Euro entwendeten. Weiteres Diebesgut haben sie nach ersten Erkenntnissen nicht mitgenommen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Rabiater Ladendieb

Am Dienstagnachmittag (23.02.2016) verstaute ein 37-jähriger Steinfurter mehrere Getränkeflaschen in seinem Rucksack und verließ dann, ohne zu bezahlen, das Geschäft am Baumgarten. Den Diebstahl hatte ein Ladendetektiv bemerkt, der ihn vor dem Markt auf den Vorfall ansprach. Dies kümmerte den Mann jedoch nicht und er setzte seinen Weg fort. Während der Verfolgung schlug er dem Zeugen mit eine Plastikflasche auf die Schulter. Es kam zu einem Gerangel, wobei der Steinfurter auf den Geschädigten einschlug.

Zwischenzeitlich wurde die Polizei informiert. Die Beamten konnten den 37-Jährigen zur Polizeidienststelle bringen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Zwei Leichtverletzte und 5.200 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Donnerstag, 25.2.2016 gegen 10.00 Uhr in Vorhelm ereignete. Ein 33-jähriger Sassenberger befuhr mit seinem Fiat die Hauptstraße und wollte links auf die Dorffelder Straße abbiegen. Die nachfolgende 68-jährige VW-Fahrerin bremste daraufhin ab. Eine 25-jährige Ahlener bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW Polo auf. Rettungskräfte brachten den Sassenberger und die 68-jährige Beckumerin in ein Krankenhaus.

Ein Abschleppdienst übernahm den Transport des beschädigten Autos der 25-Jährigen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Totem Reh ausgewichen und ins Schleudern geraten

Am Donnerstag, 25.2.2016 wich eine Autofahrerin gegen 6.20 Uhr wegen eines auf der Ennigerstraße in Ennigerloh liegenden toten Rehs aus. Dabei geriet das Auto der 25-jährigen Ennigerloherin ins Schleudern und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Die Fahrzeugführerin verletzte sich durch den Unfall schwer. Rettungskräfte brachten die Frau zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen gesperrt. Der Löschzug Ennigerloh-Enniger war ebenfalls vor Ort. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport des Autos. Es entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Mercedesfahrer gesucht

Gesucht wird ein Mercedesfahrer, der am Donnerstag, 25.2.2016 um 8.10 Uhr die Fritz-Reuter-Straße in Oelde befuhr. Er hielt so wenig Seitenabstand zu einem 14-jährigen Radfahrer, der zuvor von der Hans-Böckler-Straße auf die Fritz-Reuter-Straße abgebogen war, so dass der Oelder nach rechts ausweichen musste. Der Schüler geriet auf eine vereiste Stelle, stürzte und verletzte sich leicht. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen weißen Mercedes mit zwei Türen handeln. Hinweise zu dem unbekannten Verursacher liegen nicht vor.

Der Fahrer des gesuchten Mercedes sowie Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Beckum
———————-
Radfahrerin nach Unfall leicht verletzt

Eine Radfahrerin verletzte sich bei einem Unfall am Mittwoch, 24.2.2016, 15.20 Uhr auf der Hammer Straße in Beckum.

Die 13-jährige Beckumerin überquerte mit ihrem Fahrrad die Fußgängerampel der Ahlener Straße in Richtung stadtauswärts.

Zeitgleich bog eine 86-jährige mit ihrem Auto von der Hammer Straße rechts in die Ahlener Straße ab. Rettungskräfte brachten die Schülerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

———————-
Rinkerode
———————-
Brand im Keller

Am Mittwoch, 24.2.2016, brach gegen 18.30 Uhr ein Brand in einem Waschkeller am Pirolweg in Rinkerode aus. Die Feuerwehr konnte das Feuer zeitnah löschen und eine Ausbreitung in die darüber befindlichen Wohnräume verhindern. Durch die Rauchentwicklung kam es im gesamten Keller zu Rußablagerungen. Das Feuer brach vermutlich aufgrund eines technischen Defekts aus, die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Rettungskräfte brachten den Hauseigentümer vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

———————-
Ostbevern
———————-
Zeugen informierten Polizei über Trunkenheitsfahrt

Zeugen informierten die Polizei am Mittwoch, 24.2.2016, 22.15 Uhr über eine Trunkenheitsfahrt in Ostbevern. Ein 44-jähriger Ostbeveraner fuhr deutlich alkoholisiert von einer Tankstelle nach Hause. Dort traf die Polizei den Mann an, der die Tat zugab. Zur Überprüfung seiner Alkoholisierung führte er einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,36 Promille ergab.

Daraufhin nahmen die Einsatzkräfte den Autofahrer mit zur Wache, wo sie ihm eine Blutprobe entnehmen ließen.

———————-
Telgte
———————-
Autofahrer beging mehrere Verstöße

Am Mittwoch, 24.2.2016 überprüfte die Polizei gegen 15.25 Uhr einen Autofahrer auf der Grabenstraße in Telgte. Bei der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 27-jährige Telgter unter Rauschgifteinfluss stand und keinen Führerschein besitzt. Des Weiteren nutzte der Mann ein Auto, dass weder angemeldet noch versichert war. Um diesen Umstand zu vertuschen brachte er an die Kennzeichen falsche Siegel sowie eine gefälschte Plakette zur Hauptuntersuchung an. Die Polizei ließ dem Telgter eine Blutprobe entnehmen und leitete ein Strafverfahren wegen der verschiedenen Delikte ein.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in eine Tankstelle

Drei bislang unbekannte Täter verschafften sich am Donnerstag, 25.02.2016, gegen 02:38 Uhr, gewaltsam durch die Eingangstür Zutritt in den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Neubeckumer Straße in Beckum. Nach ersten Ermittlungen sollten vermutlich Tabakwaren entwendet werden, genaue Angaben zum Diebesgut sind zurzeit allerdings noch nicht möglich. Die drei Täter waren allesamt dunkel gekleidet und verließen den Tatort vermutlich mit einem schwarzen Kleinwagen. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Neubeckumer Straße in Beckum gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 entgegen.

———————-
Albersloh
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Donnerstag, 25.02.2016, gegen 00:15 Uhr, kam es in Sendenhorst-Albersloh auf der Münsterstraße (Landstraße 586) zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Ein 26-jähriger Sendenhorster befuhr mit seinem PKW die Münsterstraße aus Richtung Münster kommend in Richtung Albersloh. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam der Fahrer kurz hinter dem Ortseingang nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte im weiteren Verlauf zwei Leitpfosten, eine Werbetafel und kam vor einer Hauswand zum Stehen.

Der 26-jährige verletzte sich schwer, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus nach Münster. Da der Fahrer offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5800 Euro.

———————-
Wadersloh
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Mittwoch, 24.02.2016, gegen 22:45 Uhr, befuhr eine 26-jährige Wadersloherin mit ihrem Ford Focus die Ackfelder Straße in Wadersloh aus Richtung Kleyweg kommend ortseinwärts. Nach eigenen Angaben geriet sie bei dem Versuch, einem auf der Straße stehenden Reh auszuweichen, auf den rechten Grünstreifen, querte durch Gegensteuern die Fahrbahn und prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Straßenbaum. Dabei verletzte sich die Frau leicht, sie begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

———————-
Telgte
———————-
Ein Leichtverletzter bei Auffahrunfall auf der Bockhorner Heide

Am 24.02.2016 gegen 16:13 Uhr musste ein 64-jähriger Pkw-Fahrer aus Westbevern seinen blauen Opel auf der B51 in Fahrtrichtung Ostbevern verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Glandorf bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem schwarzen VW auf. Hierbei wurde der Verkehrsteilnehmer aus Westbevern leicht verletzt und in ein Krankenhaus nach Münster verbracht. Die Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Roter Pkw nach Unfallflucht gesucht

Einen roten Pkw sucht die Polizei nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwoch, 24. Februar 2016, auf dem Unteren Heideweg. Der unbekannte Fahrer überholte um 8 Uhr einen Lkw.

Dabei kam es zu einer Berührung der Fahrzeuge und es entstand geringer Sachschaden. Der Pkw fuhr in Richtung Caldenhofer Weg weiter. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Blaues Fahrzeug nach Unfallflucht gesucht

Ein blaues Fahrzeug sucht die Polizei nach einer Unfallflucht am Mittwoch, 24. Februar 2016, auf der Robert-Haase-Straße. Dort wurde vor der Hausnummer 13 zwischen 11.50 Uhr und 12.15 Uhr ein geparkter Skoda angefahren. An dem Pkw blieb blaue Farbe des Verursachers zurück. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
73-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt

Leicht verletzt wurde ein 73-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 25. Februar 2016, auf der Werler Straße. Er war gegen 8.30 Uhr stadtauswärts unterwegs, als er an der Einmündung Grimmstraße mit dem Mercedes eines 71-jährigen Hammers zusammenstieß. Dieser war rückwärts in die Grimmstraße gefahren, um zu wenden. Der Radfahrer stürzte und musste ambulant behandelt werden. Es entstanden fast 2000 Euro Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
Reh bringt Fahrer eines Kleinkraftrades zu Fall

Der Zusammenprall eines Rehs mit einem Kleinkraftrad endet in den frühen Morgenstunden des Donnerstag, 25. Februar 2016, mit einem schwer verletzten Fahrer. Der 41-jährige Mann aus Kamen befuhr gegen 02:22 Uhr mit seinem Kleinkraftrad die Unnaer Straße in Richtung Werler Straße, als ca. 500 Meter vor der Werler Straße ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Es lief in das Kleinkraftrad und brachte den Fahrer zu Fall. Der wurde dabei schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Das Reh “bezahlte” den Zusammenprall mit dem Leben; es wurde dem Jagdpächter übergeben.

———————-
Hamm
———————-
Vorfahrt nicht beachtet

Zwei nicht mehr fahrbereite Pkw und ein Gesamtschaden von 6500 Euro sind die Folge des Nichtbeachtens der Vorfahrt im Bereich Heessener Dorfstraße/Amtsstraße am Mittwoch, 24. Februar 2016. Gegen 19:50 Uhr befuhr eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Hamm mit ihrem Seat die Heessener Dorfstraße in Richtung Amtsstraße/Piebrockskamp. Als sie die Amtsstraße überqueren wollte, achtete sie nicht auf die Vorfahrt eines auf der Amtsstraße fahrenden Suzuki, der von einem 22-jährigen Mann aus Hamm gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei ein Schaden von 6500 Euro entstand. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Blutproben nach Verkehrsunfall

Ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch, 24. Februar, gegen 17:20 Uhr auf der Viktoriastraße in Höhe Marienstraße ereignet. Ein 20-jähriger Mann aus Hamm befuhr mit seinem Fahrrad die Viktoriastraße in Richtung Westen. Hierbei transportierte er auf dem Gepäckträger sitzend einen 19-jährigen Mann aus Hamm, als der Radfahrer von einer 59-jährigen Pkw-Fahrerin aus Gelsenkirchen mit ihrem Opel überholt wurde. Im gleichen Moment soll der Radfahrer einen Linksschlenker gemacht haben, prallte gegen den Pkw und kam zu Fall. Der “Gepäckträgermitfahrer” wurde hierbei leicht verletzt. Die beiden Männer verhielten sich in der Folge sehr aggressiv, traten mehrfach gegen den Pkw und beschädigten diesen erheblich. Der Radfahrer und sein Mitfahrer standen augenscheinlich unter Alkoholeinfluss; zudem räumte einer von ihnen noch den Genuss eines Joints am Vortage ein. Ihnen wurde je eine Blutprobe entnommen.

Der entstandene Schaden an dem Pkw wird auf 4000 Euro, an dem Fahrrad auf 20 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Motorradfahrer schwer verletzt / Mercedesfahrer(-in) gesucht

Am Mittwoch, 24. Februar 2016, befuhr gegen 20:10 Uhr eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Dortmund mit ihrem Opel Corsa die Knappenstraße in Richtung Ludwig-Teleky-Straße. Sie wollte nach links in diese einbiegen. Zur gleichen Zeit befuhren ein silberfarbener Mercedes und dahinter ein Motorradfahrer die Ludwig-Teleky-Straße in östliche Richtung. Der Mercedes wollte nach rechts in die Ludwig-Teleky-Straße einbiegen und ließ die Opel-Fahrerin zunächst vor. Das bemerkte der 16-jährige Motorradfahrer aus Hamm nicht, der in diesem Moment an dem abbremsenden Mercedes vorbeifuhr. Es kam zum Zusammenstoß des abbiegenden Opel mit dem Kleinkraftrad. Der Motorradfahrer kam zu Falle und verletzte sich schwer. Sein Kleinkraftrad musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2500 Euro. Im Zusammenhang mit dem Unfall wird der oder die Fahrer(-in) des silberfarbenen Mercedes gebeten, sich mit der Polizei in Hamm unter Tel. (02381) 916-0 in Verbindung zu setzen.

———————-
Hamm
———————-
Transporter kontrolliert: Fahrräder sichergestellt

Einen VW Transporter mit einigen transportierten Fahrrädern hat die Polizei am späten Mittwochabend, 24. Februar 2016, gegen 21:45 Uhr im Bereich der Eschenallee angehalten und überprüft. Zuvor hatte ein Zeuge beobachtet, wie im Bereich der Werler Straße 95/97 ein Mann ein Fahrrad aus einer Hauseinfahrt kommend in diesen Transporter getragen hat. Bei der Überprüfung des Transporters, der mit drei in Hamm wohnenden Männern im Alter von 19 und 20 Jahren besetzt war, wurden im Laderaum mehrere, teils verschlossene Fahrräder aufgefunden, für welche kein Eigentumsnachweis erbracht werden konnte. Die vorgefundenen Fahrräder wurden sichergestellt. Die drei Männer wurden zur Polizeiwache Mitte zwecks Identitätsfeststellung verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

———————-
Hamm
———————-
Hoftor an Gut Kump gestohlen – verdächtiges Fahrzeug gesucht

bild0005Ein schmiedeeisernes Hoftor des Gutes Kump stahlen Unbekannte vermutlich am Montagabend, 22. Februar 2016, von der Zufahrt an der Werler Straße. Die Täter durchtrennten die Elektrokabel und schraubten beide Torflügel samt Antrieb ab. Da das Tor insgesamt etwa 5,70 Meter mal 1,60 Meter groß ist, wurde zum Abtransport vermutlich ein Fahrzeug benutzt. Aufgefallen ist in diesem Zusammenhang ein grauer Pkw-Kombi mit einem offenen Anhänger. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht auf Edeka-Parkplatz

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer gegen 11.45 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz an der Burgstraße einen roten 1er BMW im Heckbereich.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen hatten den Vorfall beobachtet, so dass die Unfallzeit feststeht und sowohl der Fahrer als auch der Pkw beschrieben werden können. Der Unfallflüchtige ist ein ca. 65 bis 70 Jahre alter Mann mit kurzen bzw. wenigen Haaren und einem kleinen Schnäuzer. Der Mann ist schlank und anhand der Zeugenaussagen vermutlich “ausländischer” Herkunft. Er fuhr einen dunkelblauen Renault Clio. Weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Diebstahl und Sachbeschädigungen auf Baustellengelände

In der vergangenen Woche kam es auf dem Baustellengelände an der Straße “Zur Eisenhütte” (dort werden mehrere Einfamilienhäuser errichtet) zum Diebstahl einer Kransteuerung und zu mehreren Sachbeschädigungen. Der oder die Täter stellten z.B. die Pumpen der Grundwasserabsenkung ab oder leiteten die Schläuche zurück in die Baugrube. Zudem wurde eine Palette Zement unbrauchbar gemacht.

Der Gesamtschaden liegt bei ca. 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Windmühlenplatz

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 07:15 Uhr und 12:15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen am Windmühlenplatz geparkten silberfarbenen Skoda Octavia. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

Trotz des angerichteten Schadens hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Diebstahl und Sachbeschädigungen auf Baustellengelände

Seit ca. einer Wiche kam es auf dem Baustellengelände an der Straße “Zur Eisenhütte” (dort werden mehrere Einfamilienhäuser errichtet) zum Diebstahl einer Kransteuerung und zu mehreren Sachbeschädigungen. Der oder die Täter stellten z.B. die Pumpen der Grundwasserabsenkung ab oder leiteten die Schläuche zurück in die Baugrube. Zudem wurde eine Palette Zement beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Melchiorweg

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz an der Ecke Melchiorweg/Stenerner Weg (Höhe Diepenbrock Heim) abgestellten silberfarbenen Pkw Dacia an der Beifahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 5.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 27-jähriger Autofahrer aus Duisburg gegen 05.50 Uhr die Dingdener Straße in Richtung Bocholt. In Höhe des Weseler Landwegs kam er aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur, wo es zum Zusammenstoß mit dem entgegen kommenden Klein-Transporter eines 45-jährigen Mannes aus Rhede kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 27-Jährigen zurückgeschleudert, so dass die Front entgegengesetzt zur Fahrtrichtung in Richtung Dingden zeigte. Ein 23-jähriger Autofahrer aus Wesel, der ebenfalls in Richtung Bocholt unterwegs war, versuchte zwar noch auszuweichen, stieß aber frontal mit dem Pkw des 27-Jährigen zusammen, der letztlich quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand kam Der Kleintransporter war nach rechts geschleudert worden und kam halb auf dem Geh-/Radweg und halb auf der Grabenböschung zu Stillstand.

Der 27-Jährige und der 45-Jährige wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Rettungskräfte geborgen werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen nach notärztlicher Versorgung am Unfallort ins Bocholter Krankenhaus gebracht. Der 26-Jährige wurde von dort zur Uniklinik Münster verlegt.

Der 23-Jährige wurde ins Weseler Krankenhaus gebracht – nach dem jetzigen Ermittlungstand zur ambulanten Behandlung.

An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden, so dass von einem Gesamtschaden in einer Höhe von ca. 26.000 Euro ausgegangen wird.

Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde kümmerten sich um die Beseitigung des ausgelaufenen Motoröls.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die Dingdener Straße musste bis ca. 11.45 Uhr gesperrt werden. Da die Unfallursache noch nicht feststeht, werden Zeugen gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Heiden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Mittwoch, 22:30 Uhr, und Donnerstag, 7 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Gartenstraße. Der oder die Täter brachen ein Kellerfenster auf und durchsuchten mehrere Zimmer, während die Hausbewohnerin schlief. Entwendet wurden ein Laptop und ein Tablet.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Rhede
———————-
Überfall auf der Gronauer Straße angezeigt

In der Nacht zum Donnerstag befuhr eine Funkstreife gegen 03.50 Uhr die Gronauer Straße, als ein Mann durch Winken auf sich aufmerksam machte. Der 22-jährige Mann aus Rhede, der in diesem Moment auch schon mit der Polizeileitstelle telefonierte, gab an wenige Minuten zuvor überfallen worden zu sein. Er sei mit seinem Fahrrad auf der Gronauer Straße in Richtung Bocholter Bahnhof unterwegs gewesen und habe kurz hinter dem Kreisverkehrs mit der Vardingholter Straße eine kurze Rast am Fahrbahnrand gemacht, als ein Pkw-Fahrer neben ihm angehalten habe. Aus dem Pkw seien zwei Personen ausgestiegen, einer sei am Pkw stehen geblieben, der andere auf ihn zugekommen. Dieser Mann habe ihn zunächst in deutscher und dann in englischer Sprache angesprochen, da er selbst der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Der Mann habe ihm zunächst eine Mitfahrgelegenheit angeboten, was er abgelehnt habe. Daraufhin habe ihm der Mann “Money! Gold! Phone!” zugerufen und ihn an der Oberbekleidung ergriffen.

Nachdem er sein Portemonnaie herausgegeben habe, seien die Männer in den Pkw gestiegen und in Richtung Bocholter Straße davon gefahren.

Bei dem Pkw soll es sich nach Angaben des 22-jährigen um einen schwarzen Van handeln. Die ersten Ortsbuchstaben lauten BO (ob BOR oder BOH oder nur BO ist nicht bekannt). Der Haupttäter ist nach Angaben des 22-Jährigen ein ca. 25 Jahre alter und ca. 190 cm großer Schwarzafrikaner, der mit einer blauen Jeanshose und einer braunen Sportjacke bekleidet war. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer fährt gegen Auto und flüchtet / Zeugen gesucht

Am Mittwoch, gegen 18:40 Uhr, befuhr ein Bocholter mit seinem Pkw die Rebenstraße in Richtung Nordwall, um im weiteren Verlauf nach rechts auf diesen einzubiegen. Während des Abbiegevorgangs querte plötzlich ein unbekannter Radfahrer den Nordwall, fuhr gegen das Auto des Bocholters und richtete dabei einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Der Radfahrer schaute kurz und entfernte sich dann auf der falschen Radwegseite in Richtung Dinxperloer Straße. Der bislang unbekannte Radfahrer trug einen dunkelgrauen Kapuzenpulli und kam laut Aussage des Pkw-Fahrers vermutlich vom Gebäude der Krankenkasse.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Rabiate Trickdiebe entwendeten Bargeld / Polizei rät zur Wachsamkeit

Am Mittwoch wurde eine 85-jährige Frau in Weseke das Opfer von rabiaten Trickdieben.

Gegen 13:15 Uhr klingelte zunächst eine weibliche Person bei der Seniorin auf der Holthausener Straße. Die unbekannte Frau bat um eine Spende sowie um ein Glas Wasser und verschaffte sich so Zutritt in die Wohnung der 85-Jährigen.

Während die Unbekannte ein zweites Glas Wasser leerte, “huschte” ein Mann – unbemerkt von der Seniorin – in die Wohnung. Dies beobachtete jedoch eine 82-jährige Nachbarin und begab sich sofort in die Wohnung der gehbehinderten 85-Jährigen, um diese zu warnen.

Als die Seniorinnen den unbekannten Mann versteckt hinter der Schlafzimmertür entdeckten, schubste er die beiden Frauen rabiat zur Seite und flüchtete gemeinsam mit seiner Komplizin aus der Wohnung.

Die 85-Jährige stellte anschließend fest, dass Bargeld aus ihrer Geldbörse fehlte und sie verständigte die Polizei.

Das Gaunerpärchen wird wie folgt beschrieben: Tätern ca.30 bis 35 Jahre alt, etwa 165 cm groß, normale Statur, lange schwarze Haare, die von einem Band gehalten wurden, südländisches Erscheinungsbild, sprach gebrochen Deutsch. Zur Tatzeit trug sie eine schwarze ¾ lange Jacke mit grauem Pelzbesatz am Kragen sowie eine dunkle Hose. Täter ca. 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß, dunkelhäutig, schwarze gekräuselte Haare, schlanke Statur, elegant wirkend. Er war bekleidet mit einem ¾ langen schwarzen Mantel und einer schwarzen Hose.

Die Polizei fragt, ob jemand verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder möglicherweise ebenfalls in gleicher Weise aufgesucht wurde.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Borken, Tel.: 02861-9000. Sie rät, in solchen Fällen ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen. Setzen Sie nicht immer ehrliches Verhalten voraus und lassen Sie keine Personen in ihre Wohnung, sondern rufen Sie über Notruf die Polizei.

Es ist damit zu rechnen, dass das Gaunerpärchen in den nächsten Tagen weiter ihr Unwesen treiben wird. Angehörige von älteren Menschen sollten diese über die kriminellen Machenschaften aufklären und Nachbarn werden um entsprechende Aufmerksamkeit gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.00 Uhr auf der Dinxperloer Straße einen 24-jährigen Autofahrer aus Aalten /NL. Der 24-Jährige stand unter Drogeneinfluss.

Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 24-Jährigen eine Blutprobe. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Gronau
———————-
61-jähriger Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen
18.30 Uhr auf der Enscheder Straße einen 61-jährigen Autofahrer aus Losser/NL. Der 61-Jährige hatte vier Gramm Marihuana dabei und stand unter Drogeneinfluss. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt, stellten die Drogen sicher und leiteten ein Straf- und Bußgelderfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 61-Jährigen eine Blutprobe.

Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Gescher
———————-
14-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Mittwochabend ereignete sich auf dem Borkener Damm ein Verkehrsunfall, bei dem ein 14-jähriger Junge aus Gescher verletzt wurde.

Gegen 20 Uhr befuhr der 14-Jährige mit seinem Fahrrad den Parkplatz an der Sporthalle in Richtung Borkener Damm, um diesen im weiteren Verlauf zu überqueren. Dabei achtete er nicht auf einen 49-jährigen Mann aus Gescher, der mit seinem Pkw den Borkener Damm stadteinwärts befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Junge und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 1.300 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 25.02.16 hebelten unbekannte Täter einen Baucontainer auf und entwendeten hieraus einen Bohrhammer sowie einen Nagelschaussapparat im Gesamtwert von 2.500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl aus PKW

Am 25.02.16, zwischen 09.20 Uhr und 12.10 Uhr, schlugen unbekannte Täter die hintere linke Scheibe eines geparkten grauen Ford Focus ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie zwei Taschen im Gesamtwert von 1.200,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Sachbeschädigung

Am 24.02.16, um 05.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Täter eine Holzbank, die als Sitzgelegenheit für Wanderer genutzt wird. Ein Zeuge beobachtete den Täter, der sofort mit einem Kleinwagen flüchtete, als er den Zeugen bemerkte. Nähere Hinweise liegen der Polizei nicht vor. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Unfallflucht

In der Zeit vom 22.02.16, 17.30 Uhr – 24.02.16, 14.50 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen VW Golf. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 24.02.16, gegen 14.45 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen PKW BMW.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 23.02.16, um 23.35 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf zu hebeln. Ein Zeuge hörte die Einbruchsgeräusche und begab sich ins Treppenhaus. Daraufhin flüchtete der Täter. Vor dem Haus bestieg er einen hellen PKW Kombi und fuhr in Richtung Bahnhofstraße davon.

Nähere Angaben konnte der Zeuge nicht machen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 24.02.16, zwischen 13.30 Uhr und 17.15 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter die linke Fahrzeugseite eines geparkten schwarzen Audi A4. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.