Gasleitung bei Erdarbeiten beschädigt

Am Donnerstag den 10.03.2016 wurde bei Erdarbeiten durch einen Bagger eine Gasleitung mit einem Durchmesser von 100 mm beschädigt. Um eine Gefährdung für Personen auszuschließen wurden die Häuser um die Gasaustrittstelle geräumt und der Gustav-Tweer-Weg gesperrt. Parallel wurde durch die Feuerwehr ein Löschangriff vorbereitet, um bei einer möglichen Entzündung des Gases direkt eingreifen zu können.

Durch den Notdienst der Stadtwerke musste die Gasleitung ca. 50 m vor und hinter der Leckstelle freigelegt werden, um hier die Gasleitung abzudichten.

Die Feuerwehr kontrollierte während dieser Maßnahme den Bereich um die Leckstelle mit Explosionsmessgeräten und betreute ca. 10 Personen aus den umliegenden Häusern in einem bereitgestellten Bus der Stadtwerke Münster. Eine unmittelbare Gefährdung von Personen bestand während des Einsatzes nicht.

Der Einsatz konnte nach 3 Stunden gegen 19:40 Uhr beendet werden.