Weltbekanntes Glockenspiel endlich wieder in Funktion

Eigentlich sollte vor einer Woche die Weltzeituhr mit dem Glockenspiel anDSC01190 der Rothenburg den Passanten wieder als das eindrucksvolle Schauspiel längst vergessener Technik präsentiert werden. Doch am vereinbarten Tag der Wiederinbetriebnahme blieb es still und auch den Figuren war keine Regung zu entnehmen.

Grund für die misslungene Reanimation des beliebten Schauspiels war eine Taube, die sich vor längerer Zeit in den Figurenkasten der Weltzeituhr, gequetscht hatte. Sie versuchte sich an dem dort befindlichen Trafo der Figurensteuerung und beschädigte diesen. Es gelang der Inhaberfamilie Nonhoff innerhalb einer Woche den Trafo neu zu bestellen und einbauen zu lassen.

Somit ist an der Rothenburg wieder alles beim Alten. Das gute Stück münsterscher Technikgeschichte ist nun wieder vier Mal am Tag zu sehen und unverfälscht zu hören. Die unter Denkmalschutz stehende Uhr am Gebäude Rothenburg 12/13, versieht seit November 1950 ihren Dienst. Ihre Gestaltung hatte der Architekt Heinrich Benteler, zusammen mit dem Neubau des kriegszerstörten Hauses Rothenburg 12, übernommen. Benteler hat eine Verbindung zwischen dem im Krieg erhaltenden Gebäude Rothenburg 13 und seiner Neorenaissance-Fassade sowie der großen Außenuhr hergestellt, die auf Wunsch des Eigentümers Wilhelm Nonhoff geschaffen werden sollte.

DSC01237Die Uhr greift auf Vorbilder, wie die astronomische Uhr im Dom, zurück. Sie ist wie ein Dreiflügelaltar aufgebaut, mit der Glockennische als Zitat der Spätgotik. Zum Spiel der Glocken um 12, 16, 17 und 18 Uhr drehten die Figuren ihre Runde und erinnerten an die Geschichte Münsters, aber auch an Peter Henlein aus Nürnberg, dem die Erfindung der am Körper tragbaren Uhr zugeschrieben wird.

Erste umfangreichere Arbeiten zur Sanierung der in die Jahre gekommenen Weltzeituhr erfolgten 2012. Seitdem ist an der Rothenburg 12 wieder die Holzfigur von Peter Henlein zu sehen. Inzwischen wurden die drei weiteren Figuren restauriert, die aus einem Bauschaum-ähnlichen Material bestanden, das zerbröselt ist. Sie stellen den tollen Bomberg, Professor Landois und Franz Essink dar. Diese finden jetzt ebenfalls wieder ihren Platz auf dem mechanischen Schlitten und werden zusammen mit Peter Henlein im Quartett viermal täglich ihren Umgang absolvieren.

Auch der Klang des Glockenspiels wurde neu justiert, DSC01234da zuletzt mindestens zwei Glocken nicht mehr richtig angeschlagen haben. Zugleich wurde die Lautstärke angepasst. Damit kommt Eigentümer Dr. Stephan Nonhoff zugleich dem Wunsch der angrenzenden Nachbarn nach.

Das private Engagement zur Erhaltung und Pflege der historischen und touristischen Attraktion an der Rothenburg wird durch einen Zuschuss aus dem Verfügungsfonds gefördert. Dieser Fonds unterstützt privat-

Ein Nest mit zwei Jungtauben auf einem der Figurenhäuser hat trübt zwar vorübergehend die gute Stimmung doch ein wenig. Aber in ein paar Wochen kann das Nest entfernt werden …

Ein Nest mit zwei Jungtauben auf einem der Figurenhäuser hat trübt zwar vorübergehend die gute Stimmung doch ein wenig. Aber in ein paar Wochen kann das Nest entfernt werden …

öffentliche Kooperationen im Städtebau. Damit kleinere, im öffentlichen Interesse liegende Projekte umgesetzt werden können, fließen in dem Fonds Mittel des Bundes, des Landes und der Stadt Münster, sowie privates Geld zusammen.