Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Auf die gleiche Weise eingebrochen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Mittwochmorgen (29.6., 7 Uhr) bis Donnerstagmorgen (29.6., 7 Uhr) an der Piusallee, der Sudmühlenstraße und der Winkelheide auf die gleiche Weise ein. Die Täter verschafften sich zwischen 7 und 16:15 Uhr Zutritt zu der Wohnung im Zentrum und nahmen Schmuck und Bargeld mit. Von 8 bis 23 Uhr drangen sie in das Haus in Gelmer ein. Was gestohlen wurde ist bislang unklar. Im Mauritz-Viertel brachen sie ebenfalls in eine Wohnung ein. Auch hier muss die Beute noch ermittelt werden. In allen Fällen versuchten die Einbrecher zunächst Türen aufzuhebeln. Weil dies nicht funktionierte, schlugen sie Fenster ein. Vielleicht haben Anwohner oder andere Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto überschlägt sich auf der A31 – drei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 46.000 Euro

Bei einem Unfall auf der Autobahn 31 wurden Mittwochnachmittag (29.06., 16.21 Uhr) drei Personen verletzt, einer von ihnen schwer. Ein 52-jähriger Borkener war mit seinem Mitsubishi in Richtung Bottrop unterwegs. In Höhe Gladbeck kam er auf den Seitenstreifen und krachte in einen stehenden Kleintransporter.

Dessen Fahrer, ein 62-Jähriger Mann aus Recklinghausen, hielt dort seinen Ford wegen einer Panne an. Der 47-jährige Mitfahrer des 62-Jährigen stand an der geöffneten Motorhaube, wurde durch den Aufprall in den Grünstreifen geschleudert und schwer verletzt. Der Mitsubishi überschlug sich mehrfach und schleuderte in einen weiteren Mitsubishi. Dessen 53-jähriger Fahrer aus Dorsten blieb unverletzt, die 59-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Der Fahrer des sich überschlagenden Mitsubishis wurde leicht verletzt. Die Autobahn war für etwa 90 Minuten komplett gesperrt, es entstand Sachschaden in Höhe von 46.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Leoparden-Rucksack aus Fahrradkorb gestohlen

Ein Unbekannter entwendete Mittwochabend (29.6., 19:15 bis 19:17 Uhr) an der Gartenstraße einen Leoparden-Rucksack aus einem Fahrradkorb einer 59-jährigen Münsteranerin. Die Frau fuhr von einem Supermarkt-Parkplatz los und bemerkte kurze Zeit später den Diebstahl. In dem Rucksack waren ein Portemonnaie mit einem zweistelligen Bargeldbetrag, zwei Sparbücher, mehrere Arzneimittel, ein Smartphone, ein Kalender, ein Buch, mehrere Fahrkarten und eine Kosmetiktasche. Hinweise zu dem Dieb nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer gestürzt – Polizei sucht Zeugen

Am frühen Sonntagmorgen (26.06., 00.45 Uhr) kam ein 67-jähriger Radfahrer auf dem Schifffahrter Damm in der Nähe der Kanalbrücke zu Fall und verletzte sich schwer. Der Verletzte hat keine Erinnerungen an den Unfall. Rettungskräfte brachten den 67-Jährigen in ein Krankenhaus. Bislang unbekannte Zeugen sollen das Unfallgeschehen beobachtet haben. Diese haben jedoch ihre Personalien nicht hinterlassen und sich vor dem Eintreffen der Beamten entfernt.

Die Polizei sucht nun diese und weitere Unfallbeobachter. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer gestürzt – Polizei sucht Zeugen

Am frühen Sonntagmorgen (26.06., 00.45 Uhr) kam ein 67-jähriger Radfahrer auf dem Schifffahrter Damm in der Nähe der Kanalbrücke zu Fall und verletzte sich schwer. Der Verletzte hat keine Erinnerungen an den Unfall. Rettungskräfte brachten den 67-Jährigen in ein Krankenhaus. Bislang unbekannte Zeugen sollen das Unfallgeschehen beobachtet haben. Diese haben jedoch ihre Personalien nicht hinterlassen und sich vor dem Eintreffen der Beamten entfernt.

Die Polizei sucht nun diese und weitere Unfallbeobachter. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksamer Nachbar vertreibt Einbrecher – Polizei sucht Zeugen

Ein aufmerksamer Nachbar vertrieb Mittwochmittag (29.06., 13.53 Uhr) am Gremmendorfer Weg einen Einbrecher. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Der 44-Jährige beobachtete den Unbekannten auf dem Nachbargrundstück. Der Täter schlich um das Haus und warf mit einem Stein die Scheibe der Terrassentür ein. Als er den Zeugen erblickte, flüchtete er ohne Beute. Der Unbekannte ist etwa 1,80 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt und wird vom Zeugen als südosteuropäisch beschrieben. Er trug ein rotes Oberteil und eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen an der Seite. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Kradfahrer auf der Autobahn 1 bei Unfall verletzt

Zwei Kradfahrer wurden Mittwochmittag (29.06., 13.46 Uhr) bei einem Unfall auf der Autobahn 1 schwer verletzt. Die beiden 58 und 71 Jahre alten Männer waren in Richtung Münster unterwegs und fuhren hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor dem Kreuz Lotte/Osnabrück bemerkten sie die vor ihnen bremsenden Autos zu spät. Der 58-Jährige aus Moormerland krachte in das Heck des Subaru eines 69-Jährigen und stürzte mit seiner Harley-Davidson auf die Straße. Auch der 71-Jährige aus Leer verlor die Kontrolle über seine Yamaha. Rettungskräfte brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Die Autobahn war für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.300 Euro.

———————-
Münster
———————-
Einbrecherinnen landen in Untersuchungshaft

Am Dienstagmittag (28.06., 12.40 Uhr) nahmen Polizisten drei Einbrecherinnen fest. Ein Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl und schickte sie in Untersuchungshaft. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die Täterinnen am Sentmaringer Weg. Sie hielten sich unberechtigter Weise im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses auf. Der Zeuge rief sofort die Polizei. In der Zwischenzeit flüchteten die Diebinnen in einem Mazda.

Die Beamten stoppten den Wagen auf der Autobahn 1. Sie fanden Schmuckstücke, die aus einem Einbruch am Düesbergweg stammen. Auch ein versuchter Einbruch im Geistviertel geht auf das Konto der Drei.

Die Herkunft der anderen Schmuckstücke ist bislang unklar. Das Trio ist 18, 19 und 37 Jahre alt. Die 37-Jährige ist in Hamm gemeldet, die beiden anderen haben hierzulande keinen festen Wohnsitz. Der Mazda ist nicht versichert. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
01.07.2016
———————-
Am 01.07.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Friedhofstraße
Merkureck
Auf der Woort
Davertstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag (27.06.2016), zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr, ist auf dem Edeka-Parkplatz am Lingener Damm, ein parkender blauer VW Passat Kombi angefahren worden. Der Unfallschaden an der hinteren linken Tür und dem Radkasten wird auf etwa 1.400 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, 05971/938-4215.

———————-
Ladbergen
———————-
Verkehrsunfallflucht, Radfahrerin angefahren

Ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Radfahrerin und Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Sonntag (26.06.2016), gegen 16.15 Uhr, im Kreisverkehr Mühlenstraße /Lengericher Straße. Die 18-jährige Radfahrerin befuhr mit ihrem Fahrrad den linksseitigen Radweg der Lengericher Straße und wollte die in den Kreisverkehr einmündende Mühlenstraße überqueren. Dabei wurde sie von einem PKW, der die Mühlenstraße in Richtung Kreisverkehr befuhr erfasst und kam zu Fall. Nach dem Sturz stand die junge Frau wieder auf und entfernte sich vom Unfallort. Aus der Entfernung konnte sie beobachten, dass der Autofahrer kurz sein Fahrzeug in Augenschein nahm und schließlich auch davon fuhr. Bei dem PKW soll es sich um einen Mercedes älterer Bauart gehandelt haben.

Von dem Kennzeichen ist die Kreiskennung ST- und der Zwischenbuchstabe “K” bekannt. Der PKW selbst soll mit zwei Personen besetzt gewesen sein. Nachdem sich der PKW entfernt hatte, kehrte die Radfahrerin zum Unfallort zurück und verständigte die Polizei.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem beteiligten Fahrzeug machen können und bittet den Autofahrer, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Lengerich entgegen, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Ibbenbüren
———————-
PKW-Aufbrüche

Unbekannte Täter haben in einem Wohngebiet südlich der Brüder-Grimm-Straße in der Nacht zum Donnerstag (30.06.2016) mehrere Autos aufgebrochen. Die drei Autos sind am frühen Abend, der letzte schließlich um 20.30 Uhr, an den Wohngebäuden an der Hauffstraße abgestellt worden. An den beiden BMW und dem Mercedes zertrümmerten die Täter jeweils eine Seitenscheibe, wobei Sachschäden in Höhe von bis zu 1.000 Euro entstanden. In den drei PKW hatten sie es auf die fest installierten Multifunktions-/Navigationsgeräte abgesehen. In einem Fall nahmen sie auch das BMW-Lenkrad mit dem darin eingebauten Airbag mit. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung zu melden, die mit den Diebstählen in Verbindung stehen könnte. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Parkplatzunfall, Verursacher flüchtig

Auf dem Aldi-Parkplatz im Hagenkamp ist am Montagnachmittag (27.06.2016), in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr, ein silbergrauer Hyundai Getz angefahren worden. Der Unfallschaden, hinten links am Fahrzeug, wird mit etwa 1.000 Euro angegeben. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
PKW-Aufbruch

An der Berbomstiege haben unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines Autos zertrümmert. Die Geschädigte hatte den blauen Audi am Dienstagabend, gegen 20.00 Uhr, in der Einfahrt eines Hauses abgestellt. Am nächsten Morgen, um 07.00 Uhr, wurde sie sofort auf den Aufbruch aufmerksam. Neben der zertrümmerten Scheibe stellte sie einen Riss in der Frontscheibe fest. Zudem ließ sich eine Tür nicht mehr richtig schließt. Aus dem Fahrzeuginnern entwendeten die Täter ein Radiogerät sowie ein Navigationsgerät und Kleidungsstücke.

Auch ein im Fahrzeug abgestellter Trockner -zum Trocknen von Räumen- gehört zur Beute. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Franz-Mülder-Straße ist am Montagvormittag (27.06.), zwischen 08.00 Uhr und 12.15 Uhr, an einem schwarzen Seat Alhambra der linke Außenspiegel abgefahren worden. Der Wagen war im Bereich zwischen der Moorbrückenstraße und der Straße Krähenhügel geparkt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

An der Altemarktstraße ist am Dienstagabend, nach 17.00 Uhr oder in der Nacht zum Mittwoch (29.06.2016) ein Firmenwagen aufgebrochen worden. Am Mittwochmorgen, um 07.00 Uhr, bemerkte der Fahrer den Diebstahl mehrerer Werkzeugmaschinen. Aus dem Wageninnern erbeuteten die Täter einen Bohrhammer, einen Bohrschrauber, eine Fräsmaschine und einen Werkzeugkasten. Der Gesamtwert liegt im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02551/15-4115.

Die Polizei rät dringend: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Personen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Nordwalde
———————-
Firmenwagen aufgebrochen

An der Rottstiege haben Diebe zahlreiche Werkzeugmaschinen aus einem Firmenwagen gestohlen. Der oder die Täter brachen am Mittwochabend oder in der Nacht zum Donnerstag (30.06.2016), zwischen 18.00 Uhr und 08.30 Uhr, ein Türschloss des VW Crafters auf. Aus dem Wagen entwendeten sie dann sieben verschiedene Maschinen sowie Akkus und eine Kabeltrommel. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02571/928-4455. Die Polizei rät dringend: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Personen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall, PKW-Fahrerin schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Holtstiege/ Markenweg ist am Donnerstagmorgen (30.09.), gegen 08.50 Uhr, eine 48-jährige PKW-Fahrerin aus Neuenkirchen schwer verletzt worden. Die 48-Jährige befuhr den Markenweg und kollidierte an der Kreuzung mit dem PKW einer 45-jährigen Salzbergenerin, die auf der vorfahrtberechtigten Holtstiege unterwegs war. Die Neuenkirchenerin ist mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf insgesamt 26.000 Euro geschätzt.

———————-
Emsdetten
———————-
Dieseldiebstahl

Nach einem Dieseldiebstahl, der zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag (29.06.2016) an der Gutenbergstraße verübt wurde, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die unbekannten Diebe begaben sich auf ein Firmengelände und öffneten dort die Tanks von vier abgestellten LKW. Offenbar mit einem Schlauch saugten sei dann den Kraftstoff heraus. Die Täter haben dabei etwa
500 Liter Kraftstoff in einen großen Tank oder in zahlreiche Kanister umgefüllt. Die Polizei sucht insbesondere nach Zeugen, denen in dem Gewerbegebiet entsprechende, verdächtige Fahrzeuge aufgefallen sind.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Emsdetten
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter wollten in der Nacht zum Mittwoch (29.06.2016) in die Büros eines Unternehmens an der Nordwalder Straße, Ecke Mühlenstraße, einbrechen. Ein Nachbar war am Morgen auf die beschädigte, zur Nordwalder Straße gelegenen, Zugangstür aufmerksam geworden. Der oder die Täter hatten mehrfach versucht, diese aufzubrechen. Die besonders gesicherte Tür hielt aber allen Versuchen stand. Der Schaden an der Tür ist mit etwa 2.000 Euro nicht unerheblich. Den Beamten wurde vor Ort von dem Anwohner eine Beobachtung mitgeteilt, die mit dem Einbruchsversuch in Verbindung stehen dürfte. Gegen 03.00 Uhr war er durch ein lautes Geräusch geweckt worden. Draußen, vor der betroffenen Zugangstür zu den Büros der Firma, standen zwei dunkel gekleidete Personen. Eine Person trug ein Kapuzenshirt. Bei der anderen Person war dem Zeugen ein großer Rucksack aufgefallen. Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 02572/9306-4415. Sie fragt: Wem sind die beiden Personen aufgefallen? Wer kann Angaben zu ihnen machen?

———————-
Greven
———————-
Ermittlungen nach Graffiti-Sprayereien

Ein aufmerksamer Zeuge ist in der Nacht zum Mittwoch (29.06.2016), gegen 01.45 Uhr, an der Schützenstraße auf Graffiti-Sprayer aufmerksam geworden. Sofort teilte er der Polizei mit, dass er eine Personengruppe im Blick habe, die gerade eine Hauswand mit Farbe besprühe. Die Polizei konnte sechs Personen im Nahbereich antreffen. Neben ihnen standen zwei Sprühdosen, die sichergestellt wurden. Gegen die 18-Jährigen legte die Polizei Anzeigen wegen der Sachbeschädigungen vor. Es konnten Graffiti-Sprayereien an drei Wohnhäusern, an einigen Mülltonnen und auf der Fahrbahn der Schützenstraße festgestellt werden. An den Gebäuden sind eine Eingangstür und mehrere Jalousien beschmiert worden. Es waren verschiedene “Tags” und Buchstaben zu erkennen. In allen Fällen beträgt der Schaden mehrere Hundert Euro. Die angetroffenen, jungen Männer wollen mit den Graffiti-Sprayereien angeblich nichts zu tun haben. Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall, Kind verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Emsdettener Landstraße ist am Mittwochnachmittag (29.06.), gegen 15.00 Uhr, ein 8-jähriges Mädchen verletzt worden. Eine 35-jährige Frau aus Greven fuhr mit ihrem PKW auf der Emsdettener Landstraße in Richtung Emsdetten. Etwa 150 Meter hinter dem Kreisverkehr rannte die 8-Jährige unvermittelt auf die Fahrbahn und versuchte offensichtlich die Straße zu überqueren. Trotz einer Vollbremsung prallte das Kind gegen den PKW der 35-Jährigen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Kind leicht verletzt worden. Es wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand nur geringer Sachschaden.

———————-
Greven
———————-
Einbrecher überrascht

Ein aufmerksamer Zeuge hat in der Nacht zum Mittwoch (29.06.2016), gegen 01.10 Uhr, auf dem Schulhof des Gymnasiums Augustinianum eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht. Von dem Gelände an der Lindenstraße schob ein etwa 30 bis 40 Jahre alter Mann einen Rollwagen. In diesem befand sich ein 65 x 50 x 38 cm großer Tresor. Der Zeuge folgte dem Mann, um ihn zur Rede zu stellen.
Als der Unbekannte dies bemerkte, ließ er den Wagen samt Tresor am Krankenhaus zurück und flüchtete zu Fuß weiter. Der Mann war etwa 175 cm groß, trug ein dunkles Basecap, eine Hose -ähnlich einer Bundeswehrhose- und einen dunklen Pullover. Wie sich im Weiteren herausstellte, war der Safe aus dem Schulgebäude gestohlen worden.

Der Dieb hatte sich gewaltsam Zugang zum Sekretariat bzw. den Büros verschafft. Hier fand er den Tresor, den er über ein Fenster nach draußen beförderte. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer hat den Täter, möglicherweise mit dem Rollwagen/Tresor, auf dem Schulgelände oder auf dem Weg zum Krankenhaus gesehen? Wer kann Angaben zu dem Mann machen?

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Leichtkradfahrer leicht verletzt

Am Donnerstag, 30.6.2016, gegen 13.10 Uhr, kam es auf der Blumenstraße/von-Ketteler-Straße in Warendorf zu einem Verkehrsunfall. Eine 46-jährige Freckenhorsterin befuhr mit ihrem Auto die von-Ketteler-Straße in Richtung Blumenstraße. An der Einmündung zur Straße Im Grünen Grund bog sie links ab, obwohl ihr ein Leichtkraftrad entgegen kam. Der 18-jährige Milter versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte. Dabei verletzte sich der junge Mann leicht. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 18-Jährigen zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden von circa 500 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Laptop erbeutet

Am Donnerstag, 30.6.2016, brachen unbekannte Personen zwischen 8.30 Uhr und 13.45 Uhr in ein Einfamilienhaus am Jasperskamp in Stromberg ein. Der oder die Täter versuchten zunächst eine Tür zu öffnen. Als ihnen dies nicht gelang, zerstörten sie eine Fensterscheibe. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen einen Laptop. Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen? Hinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Bei Alleinunfall überschlagen

Am Donnerstag, 30.6.2016, gegen 6.00 Uhr, überschlug sich das Auto eines Fahranfängers auf der Ennigerloher Straße außerhalb von Oelde. Der 20-Jährige befuhr mit seinem Auto die Landstraße aus Richtung Ennigerloh. Aus ungeklärten Gründen kam der Ennigerloher mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab. Dann überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und landete auf einem angrenzenden Getreidefeld. Bei dem Unfall verletzte sich der junge Mann leicht. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das total beschädigte Auto wurde abgeschleppt. Es kam während der Unfallaufnahme auf der Landstraße zu Verkehrsbehinderungen. Einsatzkräfte führten den Verkehr einspurig am Unfallort vorbei. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 5.350 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Fußgängerin auf Zebrastreifen angefahren

Am Mittwoch, 29.6.2016, gegen 13.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Schürenstraße in Sassenberg. Eine 45-jährige Warendorferin wollte den Zebrastreifen auf der Schürenstraße/Ecke Langefort überqueren. Eine 73-jährige Sassenbergerin näherte sich mit ihrem Auto dem Zebrastreifen und reduzierte ihre Geschwindigkeit. In der Annahme, dass die Autofahrerin anhält, trat die Fußgängerin auf die Straße. Dabei wurde sie vom Außenspiegel des Pkws der Sassenbergerin erfasst. Die 45-Jährige fiel daraufhin auf den Gehweg und verletzte sich leicht.
Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Frau am Unfallort. An dem Auto der Seniorin entstand ein geringer Sachschaden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbrecher kamen durch die Balkontür

Am Mittwoch, 29.6.2016, ereignete sich zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr, ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Kappellenstraße in Ahlen. Unbekannte Täter drangen durch die Balkontür in die im Hochparterre gelegene Wohnung ein. Der oder die Einbrecher durchsuchten das Schlafzimmer und stahlen eine Spardose mit Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Räuber wollten Geld aus Spielhalle rauben

Drei unbekannte Männer versuchten am Donnerstag, 30.6.2016, gegen 1.10 Uhr, Geld aus einer Spielhalle in Warendorf, Am Holzbach zu rauben. Als die 57-jährige Angestellte die Räume zum Feierabend verließ, kamen die drei Täter auf sie zu. Einer hielt eine Pistole in der Hand und bedrohte die Frau. Die Männer zwangen die Angestellte zurück in die Spielhalle, wo sie nach Geld suchten. Als sie keines fanden, stahlen die Täter die Handtasche des 57-Jährigen, samt einem geringen dreistelligen Bargeldbetrags. Die Räuber flüchteten über die Splieterstraße in unbekannte Richtung.

Der Täter mit der Pistole trug eine schwarze “Bomerjacke”, eine schwarze Jeanshose, weiße Turnschuhe und schwarze Handschuhe. Der Mann vermummte sein Gesicht mit einer Clownsmaske. Seine Mittäter waren ebenfalls dunkel gekleidet und trugen weiße Turnschuhe. Sie hatten sich dunkle Sturmhauben aufgesetzt. Die Männer sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Wer hat zwischen 1.00 Uhr und 1.30 Uhr drei Personen, auf die die Beschreibung zutrifft im Bereich Am Holzbach/Splieterstraße gesehen? Wer kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Wohnort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
19-jährige Radfahrerin aus Oelde bei Verkehrsunfall getötet

Tödliche Verletzungen erlitt eine 19-jährige Radfahrerin aus Oelde bei einem schweren Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 29.06.2016, gegen 13:55 Uhr, in Oelde auf der Konrad-Adenauer-Allee an der Einmündung Am Kalverkamp ereignete.

Ein 76-jähriger Fahrer eines Mercedes aus Oelde befuhr den Konrad-Adenauer-Ring in nördliche Richtung. In Höhe der Einmündung “Am Kalverkamp” kam der PKW aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen Ampelmast.

In unmittelbarer Nähe des Ampelmastes befand sich eine 19-jährige Radfahrerin aus Oelde. Derzeit ist noch nicht geklärt, ob die 19-Jährige zur gleichen Zeit mit dem Fahrrad parallel zur Fahrbahn fuhr oder auf dem Gehweg stand und wartete, um die Fahrbahn zu überqueren.

Der PKW des 76-Jährigen prallte gegen die 19-Jährige und verletzte diese schwer. Anschließend überschlug sich der PKW und blieb auf dem Dach liegen.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen kam für die 19-jährige Oelderin jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein angeforderter Rettungshubschrauber landete in der Nähe der Unfallstelle, kam aber nicht mehr zum Einsatz. Die Unfallstelle war bis etwa gegen 16:30 Uhr gesperrt.

———————-
Oelde
———————-
Zwei leichtverletzte Autofahrerinnen

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 29.6.2016, gegen 12.30 Uhr auf der Geiststraße in Oelde verletzten sich zwei Autofahrerinnen leicht. Eine 52-Jährige Oelderin befuhr mit ihrem Auto die Straße Am Kalverkamp. An der Kreuzung Am Kalverkamp/Geiststraße wollte sie weiter geradeaus in Richtung Theodor-Naarmann-Straße fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem von links kommenden Auto einer 22-jährigen Oelderin. Die beiden Pkw wurden durch den Unfall stark beschädigt, so dass sie abgeschleppt wurden. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von circa 6.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetzt

Bei der weiteren Untersuchung des sichergestellten Autos ergaben sich konkrete Hinweise, dass der Audi vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Ein Zeitungszusteller hatte gegen 3.20 Uhr die Polizei über das brennende Auto auf Ostbredenstraße in Ahlen informiert. Der Pkw brannte trotz der Löscharbeiten der Feuerwehr Ahlen komplett aus. Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.

Ein Zusammenhang zwischen dieser Brandstiftung und dem Brand eines Pkws am 28.6.2016 auf der Sachsenstraße in Ahlen schließen die Ermittler zurzeit aus.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Brandstiftung machen können oder verdächtige Personen in dem Bereich beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Arztpraxis

In der Zeit zwischen Mittwoch, 18:00 Uhr, und Donnerstag, 08:00 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher durch ein aufgehebeltes Fenster in eine Arztpraxis an der Werther Straße ein. Der oder die Täter durchwühlten mehrere Schränke und Spinde. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
E-Bike-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Münsterstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 72-jähriger E-Bike-Fahrer aus Bocholt verletzt wurde.

Um 17:30 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Bocholt mit seinem Pkw die Straße “Im Osteresch”, um im weiteren Verlauf nach links auf die Münsterstraße in Richtung Stadtmitte einzubiegen. Dabei übersah er den 72-Jährigen, der den Radweg der Münsterstraße stadtauswärts befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzt sich der 72-Jährige.

Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 1.200 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Kleingartenverein

In der Nacht zu Donnerstag gelangten Unbekannte gewaltsam in eine Laube des Kleingärtnervereins an der Straße “Auf dem Geuting”. Der oder die Täter entwendeten einen Flachbildfernseher und einen Receiver.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Suderwicker Pfarrheim

In der Nacht zu Donnerstag hebelten bislang Unbekannte eine Tür des Pfarrheims an der Johannes-Meis-Straße auf.

Der oder die Täter durchsuchten mehrere Schränke. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Vreden
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 00:05 Uhr auf der Winterswijker Straße eine 19-jährige Autofahrerin aus Haltern. Da diese unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm der Frau eine Blutprobe.

Die 19-Jährige hatte eine geringe Menge an Marihuana dabei. Diese wurden sichergestellt, die Beamten fertigten eine Anzeige.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Suderwicker Gaststätte

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 01:45 Uhr und 07:15 Uhr, hebelten bislang Unbekannte die Tür einer Gaststätte an der Dinxperloer Straße auf. Der oder die Täter entwendeten aus dem Schankraum einen Sparkasten mit Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Schöppingen
———————-
Motorradfahrer verletzt sich bei Alleinunfall

Am Mittwochabend wurde ein 19-jähriger Mann aus Schöppingen bei einem Alleinunfall mit seinem Motorrad schwer verletzt.

Gegen 19 Uhr befuhr er mit seiner Suzuki die Landstraße 582 aus Schöppingen kommend in Richtung Coesfeld. In Höhe der Vechtebrücke kam er in einer langgezogenen Linkskurve zu Fall und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Feuerwehr löscht Brand eines Überstandes

Am Mittwoch, gegen 22 Uhr, rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in den Mutter-Teresa-Weg aus. Dort war es in einem aus Holz errichteten Überstand eines Einfamilienhauses zu einem Brand gekommen.

Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro, Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Borken löschte den Brand und verhinderte ein Übergreifen auf die angrenzenden Wohnhäuser.

Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden, die Brandstelle wurde beschlagnahmt.

Die Kripo in Borken hat die Ermittlungen aufgenommen.

———————-
Kreis Borken
———————-
Self-Balance-Scooter oder Hoverboards – Spaß auf Rädern – was ist zu beachten?

Klein, schnell, und wendig sind sie, die zweirädrigen, batteriegetriebenen Bretter. Gesteuert werden sie durch Gewichtsverlagerung.

Die sogenannten “Hoverboards” ähneln einem Segway, nur das sie keine Lenksäule haben. Der Nutzer steht freihändig auf einer Plattform und lenkt das Gefährt mittels Gewichtsverlagerung.

Diese Fahrzeuge wiegen ca. 10 kg, tragen Lasten bis zu 120 kg und erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 20 km/h.

Auch im Kreis Borken wird der Kreis der Nutzer immer größer. Doch wo darf man damit fahren und was ist zu beachten?

Die Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde gibt Antworten auf diese Frage.

Auf keinen Fall sind sie ein Spielzeug für den öffentlichen Straßenverkehr. Auch auf anderen tatsächlich öffentlichen Flächen (z.B. Stadtparks) sind sie tabu.

Da das batteriegetriebene Brett eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h erreicht, handelt es sich damit um ein Kraftfahrzeug im Sinne der Zulassungsverordnung (FZV). Es bedarf daher einer Zulassung für den Betrieb im öffentlichen Bereich, die bislang nicht erteilt werden wird.

Darüber hinaus ist das Fahrzeug nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu versichern, da es eine Geschwindigkeit von mehr als 6 km/h erreicht.

Für das Führen eines solches Fahrzeugs im öffentlichen Bereich ist eine Fahrerlaubnis erforderlich. Es handelt sich um ein zweirädriges, zweispuriges Kraftfahrzeug mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h. Dafür ist die Fahrerlaubnis der Klasse B erforderlich.

Allein der Umstand, dass diese Hoverboards frei im Handel zu erwerben sind, ist kein Indiz für die Zulässigkeit des Gebrauchs im öffentlichen Straßenverkehr.

Diese Fahrzeuge haben auf der Straße nichts verloren und dürfen auch nicht auf Gehwegen mit Schrittgeschwindigkeit fahren.

Jochen Büßink, Leiter der Direktion Verkehr, sagt dazu:

“Bei einer Nutzung im öffentlichen Bereich wird die Polizei konsequent tätig werden und entsprechende Maßnahmen, bis hin zur Strafanzeige, einleiten. Gegen eine Nutzung auf einem Privatgelände bestehen rechtlich keine Bedenken”.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Ahauser Straße / Polizei sucht Kleinwagen mit Coesfelder Kennzeichen

Am Freitag beschädigte gegen 11:55 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen weißen VW Sharan auf der Ahauser Straße, Einmündung Neumühlenallee. Ein älterer Herr hatte mit einem Kleinwagen mit Coesfelder-Kennzeichen beim Rückwärtsfahren den VW angefahren. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Da bisherige Ermittlungen nicht zum Verursacher führten bittet die Polizei Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Robert-Bosch-Straße

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 08:00 Uhr bis 19:55 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen VW Sharan auf der Robert-Bosch-Straße. Der Wagen stand auf einem Parkplatz vor der Firma Farbkasten. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Biemenhorster Weg / Polizei sucht silbernen Citroen C5 mit niederländischen Kennzeichen

Am Freitag beschädigte gegen 11:40 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen einparkenden Mercedes im Bereich der Isarstraße, Einmündung Biemenhorster Weg.

Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Fahrer des silbernen Citroens C5 mit niederländischem Kennzeichen von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Den angerichteten Schaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.

Nach Angaben des Geschädigten wurde der silberne Citroen an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen etwa 35-jährigen Mann mit kurzen Haaren.

Bisherige Ermittlungen führten nicht zum Verursacher.

Daher bittet die Polizei Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Ladendiebstahl

Am 29.06.16, gegen 19.30 Uhr, entwendeten zwei unbekannter Täter drei Schachteln Zigaretten aus einem Supermarkt. Als sie draußen vom Ladendetektiv angesprochen wurden, schlugen und schubsten sie ihn. Zudem warf einer der Täter mit einer Bockwurstdose nach ihm. Später wurden Steine und Flaschen nach ihm geworfen. Verletzt wurde niemand. Beide Täter flüchteten mit ihren Mountainbikes in Richtung Innenstadt.

Sie werden wie folgt beschrieben: 1) männlich, ca. 170cm groß, ca. 25 Jahre alt, schwarze Haare, schwarze Lederjacke, schwarze Hose, Nordafrikaner 2) männlich, ca. 180cm groß, ca. 25 Jahre alt, schwarze Lederjacke, Nordafrikaner Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfall

Am 29.06.16, um 17.04 Uhr, befuhr eine 59-jährige Autofahrerin aus Ascheberg die B 525 von Coesfeld in Richtung Nottuln. In Höhe Nottuln-Darup kam sie im Anschluss einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und verletzte sich schwer. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.200,- Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 29.06.16, zwischen 08.15 Uhr und 17.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten roten Hyundai. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. In der Nähe des Unfallortes lag ein Fahrzeugteil mit der Aufschrift Iveco. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 29.06.16, zwischen 11.00 Uhr und 13.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und Schränke. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenerstattung nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.