ZDF – Zusammenarbeit durch türkischen Sender beendet

Das Abstimmungsverhalten zur Armenien-Resolution des Deutschen Bundestages, mit dem die Abgeordneten “Taten der damaligen türkischen Regierung, die beinahe zur vollständigen Vernichtung der Armenier geführt haben” beklagten, zieht immer weitere Kreise, die auch hier im Münsterland spürbar sind. Kanal D, Teil der türkischen Dogan Medienholding, hat dem ZDF mitgeteilt, dass aufgrund zahlreicher Zuschauerbeschwerden hinsichtlich des Abstimmungsverhaltens des Deutschen Bundestages zur Armenien-Resolution die Ausstrahlung der täglichen ZDF-Kindernachrichten “logo!” sofort eingestellt werden müsse.

Das ZDF hatte fast zehn Jahre lang über den paneuropäischen Feed von Kanal D versucht, durch eine wiederholte Ausstrahlung der Kindernachrichten in deutscher Sprache vor allem Kinder türkischstämmiger Familien in Deutschland zu erreichen, da in diesen Haushalten nach wie vor bevorzugt türkische TV-Sender zur Nutzung kommen. Gerade “logo!” erschien dabei als geeignetes Format, politische Entscheidungen und Nachrichten aus deutscher Sicht allgemeinverständlich an junge Zuschauer zu bringen.

“Wir bedauern die Entscheidung unserer türkischen Partner sehr, eine solche integrationsfördernde Ausstrahlung von ‘logo!’ zu beenden”, so Frank-Dieter Freiling, Leiter Internationale Angelegenheiten des ZDF.