Tagesarchive: 4. August 2016

Mehr Stellen am Arbeitsmarkt

Die Arbeitsagentur hat wieder die neuen Zahlen jetzt für Juli veröffentlicht. Die Anzahl der offenen Stellen ist wieder gestiegen, hingegen die Zahl der Arbeitslosen nur sehr gering.

Der Juli brachte erneut einen Zuwachs an freien Stellen. Den Experten der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster wurden im zurückliegenden Monat 1.318 offene Stellen gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ist das ein Anstieg um 115 oder 9,6 Prozent. Damit standen Jobsuchenden im Agenturbezirk insgesamt 4.337 freie Stellen zur Verfügung. Das sind 194 mehr als im Juni und 757 mehr als im Vorjahresmonat.

Mit 18.312 gemeldeten Personen ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat um 625 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sank sie um 323 Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote veränderte sich gegenüber Juni um 0,2 Prozentpunkte und stieg damit im Juli auf 5,8 Prozent.

Zurückzuführen ist diese Entwicklung in erster Linie auf einen deutlichen Zugang an Jugendlichen und jungen Erwachsenen. So waren im Juli 2.061 Jüngere im Alter zwischen 15 und unter 20 Jahren arbeitslos gemeldet. Das entspricht gegenüber Juni einem Anstieg um 322 Personen oder 18,5 Prozent.

Der Arbeitsmarkt in Münster
9.502 Menschen waren im Juli in Münster arbeitslos gemeldet, 429 mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent. Für Christian König, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, eine gewöhnliche Entwicklung: „Wir können jedes Jahr, zu Beginn der Sommerferien beobachten, dass die Arbeitslosigkeit steigt. Viele befristete Verträge laufen zum Halbjahr aus und werden nicht immer verlängert. Die Betroffenen melden sich dann übergangsweise arbeitslos.“ Die Arbeitslosigkeit stieg auch für unter 25-Jährige. 973 junge Menschen waren im Juli arbeitslos gemeldet, 149 mehr als im Juli. Grund dafür sind die Abschlussprüfungen am Ende der Ausbildung. „Jugendliche, die nicht unmittelbar im Anschluss an ihre Ausbildung weiter beschäftigt werden, melden sich zunächst arbeitslos“, erklärt König. „Auch hier handelt es sich in der Regel um eine kurzfristige Sucharbeitslosigkeit, bis eine neue Arbeitsstelle angetreten wird“.

Trotz der Ferien meldeten die Arbeitgeber mehr freie Stellen in Münster. So konnte der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur zuletzt 754 offene Stellen entgegennehmen. Das ist gegenüber Juni ein Anstieg um 135 und sogar 245 mehr als im Vorjahr. Der Bestand an freien Stellen erhöhte sich um 141 auf 2.266. Im Vorjahresmonat waren es 1.863 und damit 403 freie Stellen weniger. Gesucht wurden im Juli besonders Mitarbeiter für Baustellenarbeiten. Auch die öffentlichen Verwaltungen meldeten vermehrt freie Stellenangebote.

Der Arbeitsmarkt im Kreis Warendorf
Mit 5,7 Prozent lag die Arbeitslosenquote im Juli um 0,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahr. Gegenüber Juni stieg sie jedoch um 0,1 Prozentpunkte an. Die Arbeitslosigkeit lag mit 8.810 ebenfalls über dem Wert des Vormonats. Sie stieg um 196 Personen an. Verglichen mit Juli 2015 sank die Zahl der Arbeitslosen jedoch um 233, das entspricht einem Rückgang von 2,6 Prozent. „Der Arbeitsmarkt zeigt sich aktuell in guter Verfassung. Mit dem Ende von befristeten Arbeitsverträgen stieg die Arbeitslosigkeit zwar leicht an. Dies ist aber eine für die Jahreszeit typische Entwicklung“, erläutert Christian König, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster.

Die größte Steigerung der Arbeitslosigkeit ist bei den Jugendlichen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren zu verzeichnen. Mit 1.088 waren im zurückliegenden Monat 173 mehr arbeitslos gemeldet als noch im Vormonat. Das entspricht einem Anstieg um 18,9 Prozent. Christian König sieht darin eine Entwicklung, die nicht ungewöhnlich ist: „Bei der gestiegenen Arbeitslosigkeit handelt es sich um einen saisonalen Effekt.“ So würden einige Jugendliche nach der Ausbildung nicht übernommen und meldeten sich daher zunächst arbeitslos. Sie suchen nun eine neue Beschäftigung oder starten im Herbst in ein Studium. „In der Regel handelt es sich nur um kurze Zeiten der Arbeitslosigkeit“, verdeutlicht König.

Unverändert stabil zeigt sich die Situation bei den freien Stellen. Mit 564 freien Arbeitsplätzen meldeten die Arbeitgeber im Kreisgebiet 20 weniger als noch im Juni. „Das ist für die Sommermonate normal, denn gerade in der Ferienzeit stellen viele Unternehmen in der Regel weniger ein“, so König. Mit 2.071 offenen Stellen waren im Juni insgesamt 53 mehr als im Juli und sogar 354 mehr als im Vorjahresmonat gemeldet. Gefragt waren Mitarbeiter für die Metallverarbeitung, den Maschinenbau und im Baugewerbe. Auch in den öffentlichen Verwaltungen wurden vermehrt freie Stellen gemeldet.

Der Arbeitsmarkt im Münsterland
Im Münsterland gab es im Juli einen saisonbedingten Anstieg der Arbeitslosigkeit. Durch das Auslaufen befristeter Verträge und dem Ende vieler Ausbildungsverhältnisse erhöhte sich die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat um 1.460 auf 41.970. Die Arbeitslosenquote kletterte um 0,2 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent. Dennoch liegt die Arbeitslosigkeit weiterhin unter dem Niveau des Vorjahres. Im Juli 2015 waren noch 967 Menschen mehr arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag um 0,2 Prozentpunkte höher.

In allen drei Agenturen für Arbeit im Münsterland gab es im Vergleich zum Vormonat einen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Am niedrigsten ist dieser im Bezirk der Agentur für Arbeit Rheine ausgefallen. Mit einem Anstieg um 0,1 Prozentpunkte erhöhte sich die Arbeitslosenquote auf 4,7 Prozent. Die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster verzeichnete einen Anstieg um 0,2 Prozentpunkte gegenüber Juni auf 5,8 Prozent. Weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote gibt es mit 3,7 Prozent im Bezirk der Agentur für Arbeit Coesfeld, die gegenüber dem Vormonat ebenfalls ein Anstieg um 0,2 Prozentpunkte zählte.

Mit 3.494 freien Stellen meldeten die Personalverantwortlichen der Unternehmen im Münsterland 235 mehr bei den Experten der Arbeitsagentur als noch im Juni. Im Vorjahresmonat waren es 639 weniger. Der Bestand an freien Arbeitsplätzen stieg gegenüber dem Vormonat um 364 auf 11.099.

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.08.2016

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Wer vermisst diesen Sony-Beamer? Polizisten fanden diesen Sony-Beamer bei der Durchsuchung einer Wohnung. Ein Richter schickte den Wohnungsinhaber in Untersuchungshaft, nachdem Beamte ihn bei einem Einbruch festgenommen hatten. Die Ermittler gehen davon aus, dass … weiterlesen

Hammer Straße: Eine Woche Vollsperrung

Erst wird gefeiert, dann schwer gearbeitet. Nach dem Straßenfest am Wochenende steht in Münsters Innenstadt eine dringend notwendige Instandsetzung der Hammer Straße vom Ludgeriplatz bis zur Tom-Rink-Straße an. Für diese Arbeiten wird die südliche Einfallstraße in die City dort vom … weiterlesen

Wenn Geh- und Radwege eingeengt werden

Dieses Problem betrifft fast alle Städte und Gemeinden zu dieser Jahreszeit.  Rollatoren, Kinderwagen und Rollstühle kommen oft an den stechenden und sich verheddernden Spitzen der Gewächse kaum vorbei. Das Grün, welches den Verkehrsteilnehmern den Platz streitig macht, sorgt oft für … weiterlesen