Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 21.09.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Nach Sturz auf Kind – Radfahrer gesucht

Am vergangenen Sonntag (18.09., 14:33 Uhr) war ein Radfahrer auf der Promenade zwischen dem Neutor und dem Amtsgericht unterwegs. Wegen des Bürgerbrunchs am Schloss, musste der Radfahrer auf einen schmaleren Weg an der Promenade ausweichen. Hier kam der langsam fahrende Radfahrer ins Wanken und stürzte mit seinem Fahrrad auf einen zweijährigen Jungen. Dieser lief mit seiner Mutter zu Fuß.

Die Mutter half dem gestürzten Radfahrer auf und befreite ihren Sohn, der unter dem Fahrrad lag. Auf mehrfache Nachfrage gaben Passanten die Rückmeldung, dass mit dem Kind alles in Ordnung sei. Daraufhin schob der Radfahrer sein Rad auf der Promenade in Richtung Gerichtsstraße weiter. Erst später stellte sich heraus, dass das Kind bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Die Polizei bittet nun den etwa 50-60 Jahre alten Mann, sich zu melden. Dieser hat eine kräftige Figur, einen hohen Haaransatz und führte ein rotes Damenfahrrad mit Fahrradkorb mit sich. Telefonnummer 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte und 33.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der Autobahn 42

Zwei Verletzte und 33.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Mittwochmorgen (21.09., 05:45 Uhr) auf der Autobahn 42 bei Gelsenkirchen-Bismarck. Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus Duisburg fuhr mit seinem VW Crafter auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Dortmund. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der VW schleuderte anschließend zurück über die Fahrbahn und krachte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Mercedes. Durch den Aufprall driftete der Mercedes über die Autobahn und kollidierte ebenfalls mit der Mittelschutzplanke. Bei dem Unfall wurden der 33-jährige Lkw-Fahrer und der 53-jährige Pkw-Fahrer aus Gelsenkirchen leicht verletzt. Die Autobahn in Richtung Dortmund war zeitweise gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

———————-
Münster
———————-
Rascheln im Flur weckt Bewohner – Einbrecher fliehen – Zeugen gesucht

Ein 44-jähriger Münsteraner wachte am frühen Mittwochmorgen (21.9., 2:55 Uhr) auf, als er ein Rascheln aus dem Flur seiner Wohnung an der Ewaldistraße hörte und erwischte beim Nachsehen einen Einbrecher. Der fremde Mann hielt eine entwendete Handtasche in der Hand. Sofort ging der 44-Jährige auf den Täter zu und entriss ihm die Tasche. Es kam zu einem Gerangel. Während der Auseinandersetzung stieg plötzlich ein zweiter Mann durch das offen stehende Fenster in die Hochparterre-Wohnung. Dieser schnappte sich einen Stuhl und hielt diesen drohend hoch, um den ersten Täter zu befreien. Anschließend flüchteten beide Männer ohne Beute in Richtung Schillerstraße. Der erste Dieb ist circa 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, wird als nordafrikanisch beschrieben. Er trug kurze, dunkle Haare und eine schwarze Windjacke. Der Zweite ist etwas größer und älter.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auf Diebestour in der Innenstadt – Aufmerksame Zeugen stoppen Täter und wählen “110”

Aufmerksame Zeugen stoppten Montagabend (17:20 Uhr) zwei Ladendiebe in der Innenstadt und wählten die “110”. Beim Verlassen eines Bekleidungsgeschäftes an der Stubengasse lösten die 25 und 29 Jahre alten Männer den Sicherheitsalarm aus. Ein Mitarbeiter verfolgte die zwei Algerier und beobachtete, wie einer ein T-Shirt und einen Pullover aus dem Geschäft in einem Gebüsch versteckte. Anschließend gingen die Diebe wieder in den Laden und in weitere Geschäfte. Gemeinsam hielten die Zeugen die 25 und 29 Jahre alten Männer fest und übergaben sie hinzugerufenen Polizisten.

Ermittlungen ergaben, dass die zwei Algerier in verschieden Geschäften Marken-Kleidung, After Shave und Schuhe entwendet hatten.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
22.09.2016
———————-
Am 22.09.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Albersloher Weg
Grevener Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Kristiansandstraße
Brünningheide
Rubensstraße
Glasuritstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch in eine Spielhalle

Unbekannte Täter sind am frühen Mittwochmorgen (21.09.), gegen 02.50 Uhr, in eine Spielhalle auf der Alten Poststraße eingebrochen. Die Täter hatten zunächst versucht, die Eingangstür aufzuhebeln. Dieses gelang ihnen im ersten Ansatz nicht, so dass sie dann mit einem Stein ein danebenliegendes Fenster einschlugen. Durch das geöffnete Fenster betrat ein Täter die Räumlichkeiten. Entwendet wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag. Der vor Ort entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruchdiebstahl aufgenommen.

Die Beamten suchen Zeugen, die die Täter beobachtet oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05451/ 591 – 4315 zu melden.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Montag (19.09.2016), in der Zeit von 16.00 Uhr bis 16.45 Uhr ereignete sich auf der Osnabrücker Straße 233, auf dem Parkplatz der Bäckerei Werning, ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines grauen VW Golf hatte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er fest, dass die Beifahrertür beschädigt worden war. Den Spuren zufolge war ein anderer Pkw mit der Anhängerkupplung gegen sein Fahrzeug gefahren. Dabei ist ein Sachschaden von etwa tausend Euro entstanden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 05971/ 938 – 4215 Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können.

———————-
Recke
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Dienstag (20.09.16) brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Mörikestraße ein. Die Bewohner hatten das Haus gegen 19.15 Uhr verlassen und kehrten gegen 20.15 Uhr zurück.

Beim Betreten des Hauses stellten sie fest, dass die Terrassentür aufgebrochen war und mehrere Räume durchsucht worden waren. Bei dem Einbruch entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 200 Euro. Was die Einbrecher mitgenommen haben, steht zurzeit noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen unter der Telefonnummer 05451 – 591 4315 Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben.

Recke, Wohnungseinbruchsdiebstahl Ebenfalls am Diensttag (20.09.2016) brachen unbekannte Täter in der Zeit von 19.00 Uhr – 22.15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Wagenfeldstraße ein. Hier hebelten die unbekannten Täter eine Tür zum Wintergarten auf und gelangten so in die Wohnung. Im weiteren Verlauf durchsuchten sie alle Schränke. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in dem Bereich. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05451 – 591 4315 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

———————-
Recke
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Freitag (16.09.), 16.00 Uhr bis Dienstag, 07.00 Uhr, aus einem Radlader etwa 200 Liter Kraftstoff abgepumpt und entwendet. Das Fahrzeug stand in einem Steinbruch auf der Buchholzstraße. Die Täter müssen mit einem Fahrzeug in den Steinbruch gefahren sein, um den Kraftstoff abzutransportieren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die die Täter bei der Tatausführung beobachtet haben oder die Angaben zu dem verwendeten Fahrzeug machen können.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05451/ 591 – 4315 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

———————-
Lotte
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Täter sind am Dienstagabend (21.09.), in der Zeit von 21.30 Uhr bis 21.55 Uhr, an die rückwärtige Seite eines Neubaus in der Krümpelstraße herangetreten und haben dort ein rückwärtiges Fenster gewaltsam geöffnet. Es wurden verschiedene Werkzeuge entwendet oder für den Abtransport bereitgelegt.

Unteranderem nahmen die Einbrecher ein Bohrgerät und einen Tacker im Wert von etwa 1000 Euro mit. Zeugen war ein verdächtiger Pkw, der mit zwei Personen besetzt war, aufgefallen. In dem Pkw saßen zwei Männer.

Der Fahrer hatte kurze Haare und eine stabile Statur. Der Beifahrer war größer als der Fahrer und insgesamt von dünner Statur. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruchdiebstahl aufgenommen.

Die Beamten suchen Zeugen, die diese Männer beobachtet haben oder die Angaben zu dem benutzten Pkw oder zu dem Verbleib der entwendeten Werkzeuge machen können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05451/ 591 – 4315 in Verbindung zu setzen.

———————-
Ladbergen
———————-
Versuchter schwerer Diebstahl in vier Fällen

In der Nacht von Dienstag (20.09.) auf Mittwoch waren auf dem Parkplatz Espenhof bislang unbekannte Einbrecher unterwegs. In zwei Fällen waren Zollsiegel von Containern, die auf einem Auflieger transportiert wurden, aufgebrochen worden. Die Container waren geöffnet worden. Ob die Täter etwas entwendeten, konnten die Lkw Fahrer nicht sagen.In den beiden anderen Fällen wurden die Lkw Planen des Anhängers aufgeschlitzt. Auch in diesen Fällen steht nicht fest, ob die Täter etwas entwendet haben. Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 05481/ 9337 – 4515 Zeugen, die verdächtige Personen auf dem Parkplatz gesehen haben oder die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Greven
———————-
Tötlicher Verkehrsunfall

Bei dem Verkehrsunfall auf der Fuestruper Straße ist ein 25 Jahre alter Motorradfahrer aus Telgte tödlich verletzt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur dem Unfall aufgenommen und die Spuren vor Ort gesichert. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der junge Mann gegen 05.35 Uhr mit seinem Motorrad von Telgte in Richtung Schifffahrter Damm (Münster/Greven) gefahren. Den Spuren zufolge stürzte der Kradfahrer ausgangs einer Rechtskurve, rutschte dann über die Fahrbahn und prallte gegen einen Baum. Der Zweiradfahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Das Motorrad wurde vollkommen beschädigt. 1. Nachtrag: Die Fuestruper Straße ist um 08.35 Uhr wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben worden. Erstmeldung: Am heutigen Morgen, gegen 05:35 Uhr, ereignete sich in Greven, Fuestruper Straße, ein tödlicher Verkehrsunfall.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Trickdiebstahl

Ein älterer Herr ist am Dienstagmittag (20.09.2016) im Fußgängerbereich am Unteren Markt von einem unbekannten, etwa 50 bis 60 Jahre alten Mann angesprochen worden. Der Fremde bat ihn, Geld zu wechseln. Der hilfsbereite Ibbenbürener kam dem Wunsch nach, zog seine Geldbörse und übergab ihm entsprechendes Münzgeld. Danach entfernte sich der Unbekannte. Erst später bemerkte der Geschädigte den Diebstahl seiner Geldscheine aus der Geldbörse, insgesamt mehrere Hundert Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer ist noch angesprochen worden? Wer kann Angaben zu dem Fremden oder zu einem von ihm benutzten Fahrzeug machen? Die Tipps der Polizei: Sie bittet um besondere Vorsicht. Derartige Diebstähle werden immer wieder verübt. Seien sie besonders misstrauisch, wenn Sie von Fremden angesprochen werden. Lehnen Sie derartige Wünsche von Fremden konsequent ab. Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei, damit sie Einschreiten kann. Merken Sie sich die Kennzeichen der Fahrzeuge, mit denen die Personen unterwegs sind.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Fahrzeugscheibe zertrümmert, zwei Jugendliche angetroffen

Am Sonntagabend (18.09.2016) sind zwei Jugendliche auf dem Parkplatz des Aaseebades aufgefallen. Mit einem Stein zertrümmerten sie die Heckscheibe eines geparkten PKWs. Dadurch wurden Passanten aufmerksam, die sich sofort dorthin begaben und die Beiden ansprachen. Das Duo flüchtete zu Fuß. Die Zeugen warfen einen Blick in den beschädigten Wagen, von außen sichtbar lagen dort ein Smartphone und etwas Bargeld. Ob die Beiden etwas gestohlen hatten konnten sie nicht feststellen. Die Polizei fahndete nach den Beiden, die von den Zeugen gut beschriebenen worden waren. Das Duo konnte noch im Nahbereich angetroffen und zur Polizeidienststelle gebracht werden. Es handelte sich um einen 14- und 16-Jährigen. Einer der Beiden wies eine leichte Handverletzung auf. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

———————-
Emsdetten
———————-
Diebstahl aus einem Rohbau

Unbekannte Diebe haben sich in der Zeit zwischen Freitagvormittag und Montagnachmittag (19.09.2016) in einem Rohbau am Brookweg/Habichtshöhe aufgehalten. Der Diebstahl zahlreicher Solarmodule aus den Räumen war am Montag, gegen 14.30 Uhr, bemerkt worden. Die Module sollten auf dem Dach des Gebäudes verbaut werden.

Der Wert wird mit insgesamt etwa 4.000 Euro angegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können. Sie fragt.

Wer hat dort ein zum Transport der Solarmodule geeignetes Fahrzeug bemerkt? Wer hat das Wegtragen der Module gesehen. Dies könnte nach “normalen” Arbeitstätigkeiten ausgesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach 81-jähriger Frau

Seit heute Morgen gegen 08:00 Uhr wird eine 81-jährige Frau aus Sassenberg vermisst. Die Frau kann nur bedingt laufen und ist deshalb auf ihr Elektromobil angewiesen. Das Elektromobil ist silber und ohne Kennzeichen.

———————-
Oelde
———————-
Nach Unfall Blutprobe entnommen und Führerschein sichergestellt

Am Mittwoch, 21.09.2016, um 07.53 Uhr, beabsichtigte eine 54jährige Frau mit ihrem Pkw vom linken Fahrbahnrand der Straße Zur Polterkuhle in Fahrtrichtung In der Geist anzufahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 52jährigen Frau. Diese befuhr die Straße Zur Polterkuhle ebenfalls in Fahrtrichtung In der Geist. Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte bei der 54Jährigen Atemalkohol fest. Sie brachten die Frau zur Polizeiwache und ließen ihr eine Blutprobe entnehmen. Den Führerschein stellten sie sicher. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von geschätzten 1.200 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Sportheim

Zwischen Dienstag, 20.09.2016, 21.00 Uhr, und Mittwoch, 21.09.2016, 09.15 Uhr, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in das Gebäude einer Sportanlage auf dem Steinbrink in Beckum.

Innerhalb des Gebäudes brachen die Einbrecher Schränke auf und verschafften sich Zugang zu den Büro- und Schankräumen. Hieraus stahlen die Täter eine Musikanlage. Mit ihrer Beute flüchteten sie unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Spirituosen und Süßigkeiten bei Einbruch erbeutet

In der Nacht zu Mittwoch, 21.09.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Gaststätte auf dem Lappenbrink in Sassenberg. Im Thekenbereich durchsuchten die Einbrecher die Schränke nach Wertgegenstände. Mit einem aufgefunden Fahrzeugschlüssel öffneten sie den vor der Gaststätte stehenden Pkw. Dieser wurde ebenfalls nach Wertsachen durchsucht. Mit einigen Spirituosen und Süßigkeiten flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Verbaler Streit endet in Schlägerei

Am Dienstag, 20.09.2016, um 18.08 Uhr, kam es auf der Hansastraße in Ahlen zu einer Schlägerei. Ein 44jähriger Ahlener ging zu Fuß über die Hansastraße. Hier kamen ihm vier Jugendliche entgegen. Es kam zu einem Wortgefecht, in dessen Verlauf die Jugendlichen auf den 44Jährigen einschlugen. Der Angegriffene setzte sich zur Wehr, worauf die Schläger in Richtung Hansakreisel flüchteten. Die Täter hatten eine südländische Erscheinung und waren im Alter von 20 bis 25 Jahren. Einer der Täter hatte ein auffällig vernarbtes Gesicht. Hinweise, die zur Identifizierung der Täter beitragen, nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Blauer Kleinwagen nach Unfallflucht gesucht

Bei einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, 20.09.2016, um 17.00 Uhr, auf der Neubeckumer Straße in Beckum ereignete, verletzte sich eine 52jährige E-Bike-Fahrerin leicht. Sie befuhr mit ihrem E-Bike die Neubeckumer Straße in Fahrtrichtung Zementstraße. In Höhe der Zufahrt zu einem Verbrauchermarkt fuhr sie an verkehrsbedingt wartenden Pkw rechts vorbei. Während des Passierens scherte das zweite Fahrzeug aus der Schlange nach rechts auf den Seitenstreifen aus. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, bremste die 52Jährige ihr E-Bike stark ab und wich nach rechts aus. Es kam zur Berührung der beiden Fahrzeuge, wobei sich die 52Jährige leicht verletzte. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Bei dem flüchtigen Pkw handelte es sich um einen dunklen Kleinwagen, vermutlich einem Opel Corsa. Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher oder dem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/&911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Trickdiebstahl

Auf dem Weg zum K+K Markt in Walstedde wurde eine 88-jährige Walstedderin am 20.09.16, gegen 15:30 Uhr auf der Straße Am Prillbach von zwei jungen Ausländern angesprochen, die sie in gebrochenem Deutsch nach dem Weg zum Bahnhof fragten. Während einer der beiden sie weiter mit Fragen ablenkte, griff der andere in eine offene Tasche, die im Rollator der Frau stand. Aus der Tasche entwendete er das Portemonnaie.

Die beiden männlichen Täter waren beide Anfang 20 Jahre alt, beide etwa 175 cm groß, beide schlank und dunkelhaarig, Ausländer unbekannter Nationalität. Einer der beiden trug ein Baseball-Cappy, den Schirm nach hinten. Die beiden Täter entfernten sich in Richtung Herberner Straße.

Wer kann sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben? Wer hat die Täter im zeitlichen Zusammenhang zur Tat gesehen? Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter 02382/9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall zwischen Fahrrad und Rollstuhl

Eine 15-jährige Radfahrerin aus Warendorf befuhr am 20.09.2016, gegen 16:20 den Gehweg neben der Bleichstraße in Warendorf. Dort stieß sie mit dem Krankenfahrstuhl einer 76-jährigen Warendorferin zusammen. Beide Unfallbeteiligte wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Doppelverglasung hielt Einbruchsversuch stand

In der Zeit von Freitag, 20:00 Uhr, bis Mittwoch, 09:00 Uhr, versuchten bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus auf der Straße “Schürblick” einzudringen. Der Versuch eine Fensterscheibe einzuschlagen misslang. Ob die Täter bei Tatausführung gestört wurden ist nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 300 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Bäckerei

In Zeit von Dienstag, 20:45 Uhr, bis Mittwoch, 06:45 Uhr, hebelten bisher unbekannte Täter ein Bürofenster zu einer Bäckerei an der Ochtruper Straße auf. Ob etwas entwendet wurde steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Zahnarztpraxis

In der Nacht zum Mittwoch drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Zahnarztpraxis auf der Hofstraße ein. Sie hebelten zunächst die Tür zum Treppenhaus und dann die Praxistür auf. Abgesehen hatten es die Täter auf das Geld aus einer Spardose im Empfangsbereich. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Bocholt
———————-
Lauter Knall weckt Anwohner / Unfallflucht

Am Mittwoch hörte eine Anwohnerin gegen 05:15 Uhr einen lauten Knall auf der Jahnstraße. Sie weckte ihren Mann und der stellte fest, dass sein vor dem Haus geparkter, blauer Citroen Berlingo beschädigt worden war. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer hatte den linken Außenspiegel beim Vorbeifahren abgefahren. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 300 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Heiden
———————-
Blockheizkraftwerk brannte

Am Dienstag brannte gegen 13:40 Uhr der Dieselmotor einer Blockheizkraftanlage am Surker Weg. Die Feuerwehr Heiden löschte den Brand. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

———————-
Borken
———————-
Jugendliche zündeln auf Spielpatz

Am Dienstag haben drei bisher unbekannte Jugendliche gegen 16:15 Uhr einen Holztisch auf einem Spielplatz zunächst mit Stiften beschmiert und dann angezündet. Der Spielplatz befindet sich im Bereich Pröbstingweg, Siemensstraße, Habichtstraße und Carl-Goerdeler-Weg. Kinder entdeckten den Brand und verständigten die Feuerwehr. Diese konnte die brennende Tischplatte mit einer Kübelspritze schnell löschen. Der Schaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch auf dem Nordesch

Am Dienstag drangen in der Zeit von 11:20 Uhr bis 13:00 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Haus auf der Straße “Nordesch” ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten das Haus. Es steht zurzeit noch nicht fest was die Täter erbeuteten. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher im I-Park

Im Gewerbegebiet Schlavenhorst haben bisher unbekannte Täter in der Zeit von Dienstag, 10:00 Uhr, bis Mittwoch, 09:00 Uhr, bereits verlegte Kupferkabel in einem Hallenneubau an der Hüttemannstraße abgeschnitten und entwendet. Dabei richteten sie einen Sachschaden in einer Höhe von etwa 5.000 Euro an. Auf dem Baugelände brachen die Täter auch noch einen Baucontainer auf und entwendeten daraus eine bisher unbekannte Anzahl an Werkzeugen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Borken
———————-
Tresor aus Gaststätte gestohlen

In der Nacht zum Dienstag entwendeten bisher unbekannte Täter einen Möbeltresor mit Bargeld aus einer Gaststätte an der Raesfelder Straße. Wie die Täter in die Gaststätte gelangten steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Gronau
———————-
Multivan entwendet / Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag entwendeten bisher unbekannte Täter einen silbernen VW Multivan mit dem Kennzeichen BOR-TE 339 im Wert von etwa 20.000 Euro. Der Wagen hatte in der Zeit von 08:25 Uhr bis 16:50 Uhr auf dem Rathausparkplatz gestanden. Auffällig an dem Fahrzeug ist der Aufkleber am Fahrzeugheck “Alstätte ist da, wo Ahaus am schönsten ist”. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Bocholt
———————-
Anwohner überrascht Einbrecher

Am Mittwoch kehrte gegen 10:30 Uhr ein Anwohner der Straße “Essing Esch” nach Hause zurück und überraschte dabei zwei Einbrecher. Die Täter hatten bereits Türen zu einen Anbau aufgebrochen und den Anbau durchsucht. Bevor sie sich Zugang zum Wohnbereich verschaffen konnten störte der Anwohner ihr Vorhaben. Die Täter flüchteten in einem blauen Kombi mit Gelsenkirchener Kennzeichen. In dem Wagen hatte bereits ein weiterer Täter gesessen und auf seine Komplizen gewartet. Nach bisherigen Erkenntnissen flüchteten die Täter ohne Beute.

Bei zwei Tätern handelt es sich nach Zeugenaussagen um etwa 160 bis 165 Zentimeter große Südosteuropäer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren mit schwarzen Haaren.

Bereits in Isselburg waren drei Personen mit einem blauen Kombi mit Gelsenkirchener Kennzeichen aufgefallen. Dort hatten bisher unbekannte Täter in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr auf der Straße “Am Schievekamp” ein Kellerfenster aufgehebelt. Aus dem Schlafzimmer hatten die Diebe eine Uhr entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Bocholt
———————-
Brand einer Zypressenhecke

Am Dienstag brannte auf dem Gelderse Weg gegen 21:30 Uhr eine Zypressenhecke. Die Feuerwehr Bocholt löschte den Brand. Zurzeit können noch keine Angaben zur Brandursache gemacht werden. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Römerstraße

In der Zeit von Montag, 19:00 Uhr, bis Dienstag, 15:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen VW Golf auf der Römerstraße. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrrad gegen vorbeifahrendes Auto geschleudert

fahrradDrei bislang unbekannte Täter standen Montagnacht, gegen 02:48 Uhr am Fahrbahnrand der Straße “Im Königsesch” in Fahrtrichtung “Franzstraße”. Aus der Gruppe heraus wurde dann plötzlich ein Fahrrad gegen die Beifahrerseite eines vorbeifahrenden Autos geschleudert.

Das Fenster der Beifahrerseite wurde hierbei zerstört und die 55-jährige Beifahrerin aus Bocholt wurde durch die Splitter leicht verletzt. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Aasee. Durch weitere Zeugen wurden diese wie folgt beschrieben: südländisches Erscheinungsbild, 170 – 180 cm groß, dunkle Haare; 1. Täter trug ein helles T-Shirt und vermutlich eine helle Hose; 2. Täter trug ein dunkles T-Shirt; der 3. Täter trug ein rotes Oberteil. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei in Bocholt unter der Rufnummer 02871-2990 gegeben werden. Dieser Meldung ist ein Bild beigefügt.

———————-
Gescher
———————-
Unfallflucht auf Supermarktparkplatz

Am Montag beschädigte in der Zeit von 07:30 Uhr bis 19:40 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen VW Golf. Der Wagen stand auf dem Parkplatz des K+K-Marktes an der Stadtlohner Straße. Es entstand ein Sachschaden an der vorderen Stoßstange in einer Höhe von etwa 250 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Lützowstraße

In der Zeit vom 04.09.2016, 12:00 Uhr, bis zum 18.09.2016, 18:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, weißen Honda Civic auf der Lützowstraße. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 550 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Gescher
———————-
Unfall auf dem Schlesierring / Polizei sucht Zeugen

Am Montag befuhr gegen 17:30 Uhr eine bisher unbekannte Autofahrerin den Schlesierring in Richtung Bahnhofstraße.

In Höhe der Friedensstraße fuhr sie links an einem am geparkten Wohnmobil vorbei. Dabei musste ein ihr entgegenkommender 52-jähriger Radfahrer aus Gescher stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Eine nachfolgende 52-jährige Radfahrerin aus Gescher konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den vorausfahrenden Radfahrer auf. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 120 Euro. Die Autofahrerin hatte sich von der Unfallstelle entfernt. Ob sie den Unfall bemerkt hat, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die Autofahrerin, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Gescher
———————-
Blitzeinbruch in Kiosk / Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag warfen gegen 01:00 Uhr bisher unbekannte Täter mit einem Stein die Scheibe der Eingangstür zu einem Kiosk auf der Hauskampstraße ein. Die beiden etwa 175 bis 180 Zentimeter großen Täter entwendeten Tabakwaren und füllten damit ihre mitgebrachten Taschen. Sie trugen beide Kapuzenjacken/-pullis und entfernten sich in unbekannte Richtung. Auf den Videoaufnahmen der Raumüberwachung ist zu erkennen, dass während der Tatausführung mehrere Autos am Kiosk vorbeifuhren. Möglicherweise können die Fahrzeugführer Hinweise zu den Tätern geben. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Körperverletzung

Am 10.09.16, gegen 03.45 Uhr, schlugen vier unbekannte Täter einen 20-jährigen Coesfelder offensichtlich ohne erkennbaren Grund brutal zusammen. Der Coesfelder wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationäre eingeliefert werden.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 17-19 Jahre alt, schlank, südländisches Aussehen, ca. 180-185cm groß, oliv-grüner Pullover. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dieser Körperverletzung machen können. Insbesondere ein junger Mann befand sich ganz in der Nähe des Tatortes, der als Zeuge sehr wichtig sein könnte, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 21.09.16, zwischen 10.15 Uhr und 10.50 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Nissan X-Trail. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Festnahme nach Fahrraddiebstählen

Am 20.09.16, um 09.20 Uhr, begaben sich drei 14, 23 und 24-jähriger Coesfelder zum Fahrradständer des Schulzentrums.

Sie schauten sie verschiedene Fahrräder an und versuchten, ein Fahrrad zu entwenden. Hierbei wurden die zwei 23 und 24-jährigen Tatverdächtigen von Polizeibeamten auf frischer Tat festgenommen. Der dritte Tatverdächtige konnte flüchten, wurde aber später ermittelt.

In ihren Vernehmungen räumten sie eine Serie von ca. 20 Fahrraddiebstählen ein, die sie vorwiegend an Schulen begangen hatten. Ihre Wohnungen wurden durchsucht. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sprayer festgenommen

Am 20.09.16, um 15.55 Uhr besprühte ein 15-jähriger Jugendlicher aus Lüdinghausen eine Wand der St. Felicitas Kirche. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei, die den Tatverdächtigen noch am Tatort festnehmen konnte. In seiner Vernehmung räumte er die Tat ein.

Derzeit prüft die Polizei, ob der Beschuldigte für weitere Sachbeschädigung in Frage kommt.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Nacht zum 20.09.16 schlugen unbekannte Täter die Scheibe der Fahrertür eines geparkten schwarzen Toyota Yaris ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Geldbörse mit Ausweispapieren und Bargeld im Gesamtwert von 200,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Bösensell
———————-
Diebstahl aus LKW

In der Nacht zum 21.09.16 brachen unbekannte Täter einen geparkten Sattelauflieger auf. Ob aus dem Auflieger etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.