Neuer Sprachlernraum in der Stadtbücherei eröffnet

Der PC hat sich zu einem Allzweckwerkzeug entwickelt. Vom einfachen Briefe schreiben, bis hin zur Steuerung ganzer Unternehmen, alles ist mit der “Rechenkraft” eines Computers möglich. So auch das Erlernen von Fremdsprachen.

“Deutsch lernen mit ‘Rosetta Stone'” heißt die Aufforderung über den fünf Doppelarbeitsplätzen im neuen Lernraum der Stadtbücherei. Jeder ist ausgestattet mit einem Computer, Headset und einer Sprach-Software. Wörter und Bilder der noch fremden Sprache verbinden, Hören, Nachsprechen, Verstehen – das interaktive Angebot richtet sich an Flüchtlinge und Zugewanderte, die allein oder gemeinsam mit Integrationshelfern Deutsch lernen möchten. Ab Dienstag, 25. Oktober, ist das täglich zwei Stunden in der Bibliothek am Alten Steinweg möglich. Einzige Voraussetzung: ein Büchereiausweis und eine Vorabreservierung.

“Mit ‘Rosetta Stone’ lernt man intuitiv ohne Übersetzung – bis zum Niveau der Mittelstufe”, erläutert die Leiterin der Stadtbücherei, Monika Rasche. “Das Programm setzt auf die Verknüpfung von Wort und Bild und kommt ohne Vokabelpauken und komplizierte Grammatikregeln aus.” Ganz ohne Deutsch- oder Englischkenntnisse geht es allerdings nicht. Auch der Umgang mit dem PC sollte kein Buch mit sieben Siegeln sein. “Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbücherei unterstützen gern beim Einstieg in das Programm. Eine Kursbetreuung können sie jedoch nicht übernehmen”, so Monika Rasche.

Der Sprachlernraum in der Q-thek ist nicht das einzige neue Angebot, mit dem die Stadtbücherei Willkommenskultur und Integration fördert. Für Kursleiter oder ehrenamtlich Engagierte, die mit Gruppen ins Haus kommen, wurde ein reich bebilderter Leitfaden entwickelt. Mit ihm erschließen sich bei Hausrundgängen die Etagen und Themenbereiche ganz leicht. Willkommensflyer mit den wichtigsten Informationen zur Stadtbücherei liegen zur Mitnahme in unterschiedlichen Sprachen bereit.

Mit der App “Actionbound” lässt sich die Bibliothek auch interaktiv erkunden – vielsprachig in Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi und Französisch. Und damit dies nicht auf das Guthabenkonto des Smartphones geht, steht das kostenfreie Wlan der Stadtbücherei zur Verfügung.

Möglich wurden die neuen Angebote durch das Land NRW. Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport stellte Fördermittel zur Verfügung. Infos: www.stadt-muenster.de/buecherei.